ifun.de — Apple News seit 2001. 29 983 Artikel

Weitere Bezahl-Angebote im Anmarsch

Neue Sonos-Hardware bereits im März: Zwei Neuheiten in 2021

61 Kommentare 61

Der Lautsprecher-Anbieter Sonos hat im Rahmen seiner Quartalszahlen-Bekanntgabe eine Produkt-Neuvorstellung für den kommenden Monat angekündigt.

Patrick Spence+Chief+Executive+Officer

Wie Unternehmens-Chef Patrick Spence beim gestrigen Konferenzgespräch zu den Quartalszahlen einräumte, werde man im laufenden Jahr mindestens zwei neue Produkte präsentieren. Das erste würde man bereits im kommenden Monat, also im März, einführen. Spezifischer wurde Spence allerdings nicht und beschränkte sich auf ein unverbindliches „Stay tuned for details“.

Kommt der Move mini?

Auf der Hand liegt die Einführung eines Sonos Move mini. Entsprechende Zulassungsdokumente tauchten erst vor wenigen Tagen auf und deuteten an, dass man bei Sonos den Start eines weiteren Bluetooth-Lautsprechers vorbereiten würde, der nicht nur als WLAN-Lautsprecher in den eigenen vier Wänden, sondern auch als Unterwegs-Speaker mit integriertem Akku genutzt werden könnte.

Sonos Move Small

Weitere Bezahl-Angebote im Anmarsch

Ebenfalls interessant ist die Ankündigung des Sonos-CEO weiter am Ausbau der Bezahl-Angebote zu arbeiten. Erst kürzlich hatte das Unternehmen die kostenpflichtige Option „Sonos Radio HD“ für den Radio-Zugriff gestartet, die Nutzern in den USA und in England das werbefreie Radio-Streaming und eine Handvoll zusätzlicher Sender gegen Monatsgebühren in Höhe von $8 zur Verfügung stellt – ifun.de berichtete.

Und die Auswahl an kostenpflichtigen Sonos-Diensten scheint demnächst weiter zu wachsen. So gab Spence an, zufrieden mit der Dynamik zu sein, die sich um das Bezahlangebot Sonos Radio HD entwickelt hätte.

Sonos Radio Feature
Zudem freue sich der Unternehmens-Chef darauf „im Laufe der Zeit mehr direkte kostenpflichtige Beziehungen zu unseren Kunden zu entwickeln“. Wie diese konkret ausfallen werden, könnte bereits auf der für den kommenden Monat vorgesehenen Investorenveranstaltung am 9. März gezeigt werden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Feb 2021 um 10:10 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ich wünsche mir immer noch einen kleinen Sub, z.B. in Verbindung mit der Beam.

    • Absolut. Für mich wäre das die mit Abstand sinnvollste Erweiterung der Produktpalette. Ich warte schon lange drauf. Hoffen wir mal, dass Sonos zweites Gerät in diesem Jahr der kleine Sub ist.

      • Mit der arc brauchst keinen sub :D hab ich seit kurzem

      • Wenn dir das genügt… Die Arc hat Tiefen, klar. Aber kommt nicht an den Sub ran! Erst mit ist es ein wirklich satter Sound.

      • Natürlich brauchst du mit der Arc nen Sub, weil die Arc dann die Tiefen Töne nicht mehr wiedergeben muss. Somit kann die Arc sich voll entfalten und der Sub übernimmt den kompletten Bassigen part.

    • Wäre alternativ auch als flachere Variante interessant sodass man es besser integrieren kann ins Wohnzimmer.
      Steiger auch die Akzeptanz ;-)
      Klar nicht ganz optimal, aber Markt sehe ich da.

    • Was heißt denn klein?? Der aktuelle ist nun schon klein genug … jetzt muss man schon 2 dazu nehmen um bestimmte Pegel zu halten … anstatt Nen grösseren raus zu bringen :/

      • Ich bin mir ziemlich sicher, so wie du schreibst, hast du gar keinen Sub.
        Ich habe hier 42qm da reicht der Sub dicke.
        Würde mir für’s Wohnzimmer auch einen kleineren wünschen.

    • +1 ein kleiner Sub wäre wirklich schön ! Aber bitte auch zu einem kleineren Preis ! 750€ für einen Lautsprecher ist echt viel zu viel !!!

  • Ein kabelloser Kopfhörer wäre toll !

  • Läuft die sonos macos app eigentlich auf m1 ? Gibt es diese schon native ?

    • Nativ meines Wissens nach noch nicht. Aber da so gut wie alle Intel Programme auf dem M1 funktionieren, wird das sicher auch diese tun.

      • Stimmt vollkommen – noch nicht native, läuft aber unter Rosetta 2.
        Ich nutze den M1 jetzt seit Mitte Dezember und habe generell noch keinerlei Probleme mit Rosetta 2 – Apps feststellen können. Auch wenn ich Sonos meist unter iOS nutze (…und deshalb nicht ständig in der macOS Version unterwegs bin), vermute ich stark dass auch die M1-Version problemlos läuft.

  • …Mit SONOS bin ich mittlerweile durch. Kommt mir nicht mehr ins Haus und empfehle ich auch nicht mehr weiter.

    • Dann hattest du wahrscheinlich genauso viele Probleme wie ich! Ein Update Alptraum!

    • wiso? weil der support nicht antwortet? wlan verbindungsprobleme? app dreck? nochmal support der nicht hilft? 600.- teure 4 jahre alte sonos box nicht mehr gebrauchen kann? wegen coolen updates? der support hilft wieder nicht?
      niemals wieder sonos ….

      • Habe mich aus diesen Gründen für Audio Pro entschieden. Finde auch, dass sie besser klingen.

      • Ihr habt Probleme… immer wieder spannend. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige die haben ständig etwas und Andere nie, weil sie Kleinigkeiten einfach selbst regeln können. Wie ein Auto ein zweites mal zu starten wenn es beim Ersten mal nicht geklappt hat anstelle zur Werkstatt zu rennen.

    • Schäme mich teilweise heute noch anderen Sonos empfohlen zu haben.

  • Ich würde mich über die Einbindung 2 Sonos One als Front links und rechts freuen . Ich hab zwar eine Arc mit Sub und 2 One als rear. Hätte die aber noch gerne eingebunden . Kennt jemand von euch eine Möglichkeit?

  • Nachdem ich gestern von Sonos für meinen 4 jährigen Sub, bei welchem vermutlich das Netzteil durchgebrannt ist, als Austauschangebot (reparieren wollen sie ja die 900 Euro teuren Geräte nicht) 560 Euro vorgeschlagen bekommen habe, kauf ich mir keine Sonos mehr. Auch wenn es geile Geräte sind.
    Und ja, ich könnte auch niemandem mehr Sonos mit gutem Gewissen empfehlen; man weiss ja nie wie lange die Geräte noch unterstützt werden und wann man ein „Upgrade“ Angebot für ein neuwertiges Gerät erhält.

  • Die stellen Schrott her der noch funktioniert aber nicht mehr zugebrauchen ist

  • Eine kostenpflichtige Software, die mehr Einstellungen erlaubt, wäre wünschenswert. Beispielsweise ein richtiger Equalizer oder anpassbare Oberfläche.

  • Wer heutzutage noch Sonos kauft ist selbst schuld.

      • Einmal nachgedacht

        Manche Leute glauben halt immer noch, dass in der heutigen technologisch schnelllebigen Welt alles bis zum Sankt Nimmerleinstag halten muss.
        Sich beschweren wenn nach einigen Jahren keine volle Kompabilität von alten und neuen Sonos-Geräten mehr möglich ist, aber gleichzeitig alle 2 Jahre ein neues Smartphone kaufen.
        Genau mein Humor!

  • Diese Sonos-gebashe verstehe ich leider nicht. Ich nutze Sonos seit über 10 Jahren und ich bin zufrieden wie am ersten Tag mit synchronem Sound in der ganzen Wohnung ohne Aussetzer, versteht sich.

    Leider hat Sonos vor einigen Jahren die Standard-Netzwerkverbindung auf Wlan umgestellt. Wenn ich mir die Wlan-Installationen in einigen Haushalten anschaue, ist es überhaupt kein Wunder, das Sonos dort unbenutzbar ist. Grundsätzlich halte ich diese Entscheidung für einen Fehler, aber die Masse hat das ausgereifte und stabile sonosnet-Mesh leider nicht verstanden oder gewollt. Sonosnet, gelegentlich auch mal „Boost-Modus“ betitelt, sollte viel mehr beworben werden.

    Der nächste Fehler war Verschrottungsaktion, aber ich finde, das haben sie nach dem Aufstand super gelöst mit dem Gutschein ohne Verschrottung und dem Split in S1 und S2.
    Die Foren waren immer voll von Leuten die Losless/Hires und Dolby Atmos usw haben wollten, aber die uralten Prozessoren in den Lautsprechern haben einfach mal ihre Grenzen. Man muss sich mal überlegen, welches iPhone aktuell war, als der Play:5 Gen1 rauskam. Das 64k-Limit spielt da bestimmt auch mit rein.

    Ich habe auch schon bei einigen Betatests mitgemacht und muss sagen, dass die bei Sonos alle sehr interessiert sind, sich gut weiterzuentwickeln und einen Mehrwert zu bieten. Sonos ist in meinen Augen die simpelste Lösung ohne viel Frickelei.

    Für guten Klang kann ich übrigens den Port oder den neuen Amp empfehlen, zusammen mit ein Paar Nubert-boxen o.ä. hat man auch wirklich schönen, detaillierten Klang.

  • Interessant zu hören / lesen… Ich bin die ganze Zeit am überlegen, mir ein Sonos Multiroom System zuzulegen. Allerdings hat die Vernunft in Hinsicht des Preises mich noch etwas gezügelt. Jetzt wo ich mich nun endlich entschieden habe, lese ich das hier…?! :) Auf der Suche nach Alternativen habe ich aber immer wieder feststellen müssen, das es Alternativen gibt, aber nichts Vergleichbares. Hätte denn jemand Vorschläge?

    • Echo Studios verrichten bei mir aktuell Ihren Dienst hervorragend. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es aktuell leider nicht.

    • Lieber Pat

      Ich habe seit 8 Jahren Sonos in meinem Haus auf drei Ebenen verteilt. Hier gibt es viele die gefrustet sind, weil halt diese nach 6-8 Jahren nicht mehr die neusten Firmeware bekommen auf Ihre alten Geräten. Etwas vergleichbares wie Sonos, mit so vielen Möglichkeiten bekommst Du in meinen Augen nicht. Die Entscheidung was Du kaufen möchtest liegt bei Dir, mit Sonos kannst Du nichts falsch machen. Kaufe nur die neusten Produkte davon, dann hast auch Du lange Spass daran.

      • Nach vier Jahren wird das Gerät unbrauchbar gemacht. Auf keinem Fall von Sonos kaufen.

      • Du hast offensichtlich so gar keine Ahnung. „mit Sonos kannst Du nichts falsch machen“ Was ein Witz. Ich (und viele andere) bin nicht gefrustet, weil ich nicht mehr die neuste Firmware bekomme. Ich bin gefrustet, weil DURCH eine (damals) neue Firmware das Abspielen lokaler Musik vom iPhone per Update unmöglich gemacht wurde. Nie wieder Sonos!

      • Soweit ich mich erinnere, gab es nach einem iOS-Update massive Probleme mit der Funktion und logischerweise einige Beschwerden, weswegen Sonos das Feature für iPhones dann leider ersatzlos rausgenommen hat.
        Ich muss zugeben, das war schon sehr nützlich und auf Android funktioniert es ja offenbar noch. Mit dem Dock hatten sie ja mal ein Hardwareprodukt als Vorläufer davon im Angebot. Das ist wirklich schade.

        Andererseits habe mir mit Airplay beholfen, das funktioniert super und ist universeller. War das keine Alternative für dich?

        Als ich mit Sonos angefangen hab, gab es außer NAS-Zugriff und Streaming noch nichts anderes. Deswegen habe ich noch immer eine Kopie meiner iTunes-Mediathek auf einem USB-Stick und diesen an die Fritzbox für Sonos angeschlossen, da werden sogar die Playlists erkannt. Kann ich nur empfehlen.

      • wie viel $ bezahlt dir sonos?

    • Ich bin froh, von Sonos so gut wie weg zu sein. Ich habe die meisten Geräte verkauft und durch Apple HomePods / mini ersetzt. Die spionagefreie Steuerung via Siri ist fantastisch, der Komfort unübertroffen. Kein Vergleich mit der furchtbaren Sonos-App.

      • So unterschiedlich sind die Geschmäcker! HomePod ist für mich der größte Schrott, den Apple zuletzt verzapft hat.
        Aber auch da gibt es Leute, die für 300 Euro mit diesem vorgegebenen Klang zufrieden sind und die Unzulänglichkeiten mit Siri und nur AppleMusic als installierbarem Streamingdienst akzeptieren.
        Meine gingen zackig zu Kleinanzeigen und haben jedoch zumindest noch einen guten Preis gebracht.

      • Einmal nachgedacht

        Spionagefreie Steuerung durch Siri… made my day!
        Wer das glaubt, glaubt auch an den Osterhasen…

    • Also ich hab die sonos arc mit sub und den beiden sl hinten. Einfach brutal der klang. Musik hören macht rießen spass damit, selbst der hund meiner untermieterin bellt immer vor freude wenn ich das ding auf anschlag drehe. Siri is besser als alexa aber ehrlich gesagt nutze ich die sprachsteuerung eh nicht. Die app könnte besser sein aber reicht vollkommen aus. Besorg dir am besten nen 30 prozent gutschein und kauf alles im bundle falls du auch so ein heimkinosetup nimmst. Ich bin mehr als zufrieden.

  • Habe mehrere Sonos Geräte imWZ, Kü und GZ. Alle laufen problemlos und ich bin mit dem Klang sehr zufrieden. Bin aber kein HiFi Besessener und hatte mein Lebenlang nur mittelmäßige Anlagen (aus Kostengründen). Jetzt bin ich im reifen Alter und höre vielleicht nicht mehr optimal, bin
    aber durchaus mit dem Sonos Klang zufrieden. Klar, ist nicht günstig. Apel Produkte auch nicht usw.
    Keine Kabel mehr quer dich die Räume und keine Geräte mehr die alles vollstellen. Für mich genau richtig. Aber jedem das Seine.

    • je nachdem was man sich kauft, wenn man die Beam, 2 Ikea und einen Sub hat, hat man für um die 1200 Euro ein Super Sound System. Das ist nicht wenig Geld, aber es geht noch teurer- Ich finde das sogar für das Preis/Leistungsverhältnis für das was es an Sound Erlebnis und Integration an Streamingdiensten liefert relativ Günstig. Ich würde KEINEM Smarten Soundsystem über den Weg trauen, dass ich die so lange nutzen kann wie einen „dummen“ Passiv oder Aktivlautsprecher der an einer AV Anlage hängt- Wer meint man könnte SONOS 40 Jahre lang zuhause nutzen wie Vaters alte Soundanlage der ist naiv. Diese ganze Zickerei um S1 und S2 und obsolet – stimmt, manche Sachen sind unnötig dämlich von SONOS – aber kein Weltuntergang – Aber es kommt der Tag da spielen die Harman-Kardons nicht mehr mit, dann die Bose nicht, die HomePods und wie sie alle heißen. Wer die nächsten 40 Jahre seine Lautsprecher behalten will, darf einfach keine smarten nehmen. Es sind doch „nur“ Computer die haben eine Haltbarkeit von wenigen Jahren bis vielleicht 15. Dann ist ende. Und sich hier über die Reparaturkosten aufregen – na ja, ein iPhone kostet schnell mal 1300 Euro und Reparatur schnell auch um die 700. Manche Smartphones sind komplett Irreparabel – auch da. Wenns Kaputt ist, ist Kaputt – wenn mir mein iPhone nach 3 Jahren komplett aussteigt, dann ist es kaputt. Kann man nochmal ein paar Hundert in die Reparatur beim Hersteller investieren oder es für 50 Euro beim Schrauber neben dem Dönerladen machen lassen. Oder neu kaufen. SONOS ist nix anderes

  • Die Überschrift passt irgendwie nicht mit dem Artikel zusammen.
    In der Überschrift heißt es im März und im Text steht das diese über das Jahr vorgestellt werden.

  • Kauft euch eine gute Stereoanlage und genießt sie 30Jahre.. diese überteuerte Plastikkacke, sorry, ist echt eine Krankheit unserer Generation..

    • Wenn ich Single in nem Appartement wäre, würde ich meine Anlage aus dem Keller holen.

      So genieße ich vernünftigen Klang in allen Räumen, synchron und ohne Kabelsalat, praktisch über Telefon, Uhr oder iPad zu bedienen.
      Zudem gibt es keine Diskussion mit der Frau über dicke Kabel und schwarze Klötze.
      Wenn es denn nötig ist, Verstärker, Plattenspieler und gute Kopfhörer sind griffbereit.
      Ein Kompromiss mit dem ich prima leben kann, denn für RockAntenne Alternative brauche ich alltags keine Highend Anlage.

  • Spionage
    Aber WhatsApp auf dem Handy und Facebook usw.

  • Wir seit Jahren im Haus inzwischen 10 Geräte und immer problemlos! Sowohl Soft als auch Hardwareseitig. Was ist Sonos Support?
    Halt…..Doch, sagenhafte 2 mal ging morgens bei jeweils 1 von 4 Boxen nur das Sonos Wecksignal anstelle der Playlist von Apple Music an und weil ich ja wahnsinnige 200€ +x gezahlt habe und es ausschließlich an Sonos liegt, kotz ich mich hier aus.
    Teilweise sind die Erwartungshaltungen ja fast lächerlich und ich wünsche mir immer mehr das Firmen auch Ihre Kunden bewerten könnten. Nutzt einfach Sonos übers eigene Mesh Netz und nicht übers WLAN eurer minderwertigen Router oder besser, lasst es einfach und bleibt bei Klinke und AV oder gebt richtig Geld aus, denn dann könnt Ihr ja verlangen das diese Technik mindestens 10 Jahre hält und dieses Unternehmen darf das Produkt natürlich nicht weiterentwickeln und bitte bloß keine Gewinne machen.

  • Ich wäre für ein erweitertes Heimkino, zb. Erweiterung von 5.1 bzw 5.1.2 auf 7.1 – 9.1.2. statt 2 sub zu ermöglichen, das ist völliger Unsinn.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29983 Artikel in den vergangenen 7071 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven