ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Gratis-Alternative zu Little Snitch

Netzwerkwächter LuLu mit Apples M1-Prozessoren kompatibel

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Mit LuLu bietet der Sicherheitsforscher und Entwickler Patrick Wardle eine kostenlose Software an, die auf dem Mac ausgehende Internet-Verbindungen kontrolliert. In der neuen Version 2.1.0 ist LuLu nun auch mit Apples M1-Prozessoren kompatibel.

Die kostenlose Open-Source-Software lässt sich auf die grundlegenden Funktionen bezogen mit dem unter Mac-Nutzern beliebten Netzwerkwächter Little Snitch vergleichen. Die App läuft im Hintergrund und hält dabei permanent Ausschau nach Anwendungen, die mit einem entfernten Server kommunizieren wollen.

Lulu App Large

LuLu erstattet im Alarmfall Meldung und überlässt es euch, den Netzwerkzugriff zu erlauben oder zu blockieren. Bevorzugte Einstellungen können dabei in einer persönlichen Block-Liste hinterlegt werden, Anwender haben in diesem Zusammenhang die Wahl, die Erlaubnis nur einmal oder auch dauerhaft zu geben.

Diese Form der Überwachung ermöglicht auch die zuverlässige Erkennung von eventuellen Malware-Aktivitäten, da nahezu sämtliche Kommunikation nach außen überwacht wird. Seine eigenen Programme hat sich Apple im aktuellen macOS Big Sur hiervon noch ausgenommen, nach Protesten von Entwicklern und Nutzern will er Hersteller mit dem kommenden macOS 11.2 hier allerdings nachbessern.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Jan 2021 um 13:40 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Es geht in diesem Produktbereich NICHTS über LittleSnitch.

  • Little Snitch ist Lulu überlegen. Wäre ja auch seltsam wenn es anders wäre. Little Snitch wird von professionellen Entwicklern gewartet, die ihr Haupteinkommen über diese Software generieren.

    Patrick Wardle macht auch einen super Job, sein Fokus ist eher die Sicherheitsforschung. Dass er nebenbei noch Tools wie LuLu entwickelt und kostenlos unter freier Lizenz bereitstellt ist ein enormer gewinn für alle macOS Nutzer.

    Nicht jeder kann sich Little Snitch leisten und viele Menschen, für die Sicherheit nicht so stark im Fokus steht (durchaus eine legitime Haltung) würde nicht 45€ für Little Snitch bezahlen.

    Somit gibt es für die verschiedenen Gruppen verschiedene Angebote. Und selbst unbedarfte Nutzer können mit LuLu eine Firewall nutzen.

    Ich finde das fantastisch. Danke Patrick! Danke Objective Development!

  • Soso… Optimiert für M1… Wenn ich die bei mir auf dem MacBook Pro M1 installiere, komme ich zunächst nicht auf meine Netzwerkfreigaben. Wenn ich versuche die Finder.app hinzuzufügen, friert mir auf halben Wege App einfach ein. Selbst ein Neustart nach der Installation hat nicht geholfen. Jetzt hab ich es sechs (!) Mal probiert.

    Dann fliegt sie wieder runter… ‍♂️

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven