ifun.de — Apple News seit 2001. 31 671 Artikel

Mit Tastenkürzeln und Drag-and-Drop-Bereichen

Mosaic 2.0: Solider Fenster-Manager in neuer Version

8 Kommentare 8

In Sachen Fenstermanager sind Mac-Anwender mit der kostenfreien Lösung Rectangle bestens versorgt. Auch für umfangreiche Optionen, die offenen Programmfenster auf den eigenen Monitoren anzuordnen, muss hier kein Geld ausgegeben werden. Auf ifun.de gehört Rectangle schon länger zu den ausgesprochenen Download-Empfehlungen.

Window Stack 1400

Die Rectangle-App besitzt hervorragende Voreinstellungen und kann den vorhandenen Presets (wie etwa: „Fenster auf halbe Monitorgröße verkleinern“ oder „Fenster auf ein Drittel des sichtbaren Bereichs skalieren“) beliebige Tastenkürzel zuweisen, die den Aufruf der Fensteraktionen schnell in reflexhafte Tastaturanschläge übergehen lassen. Zudem ermöglicht ein sichtbares Icon in der Mac-Menüleiste den Schnellzugriff mit Maus und Trackpad.

Mosaic in Version 2.0

Anwender und Anwenderinnen, können sich aber sehr wohl dafür entscheiden, alternative Anwendung auszuprobieren, deren Entwickler mitunter noch auf traditionelle Einmalzahlungen setzen. Bestes Beispiel hierfür ist die kürzlich in Version 2.0 veröffentlichte Anwendung Mosaic.

Neben der Anordnung der offenen Fenster ist Mosaic zusätzlich in der Lage die Zwischenräume zwischen den Fenstern zu beeinflussen, was für eine übersichtlichere Darstellung sorgen soll, und die Position einzelner Fenster relativ zu ihrer Ausgangsposition zu verschieben – hier mag uns gerade kein Anwendungsgebiet einfallen, doch gibt es wohl sicher einige.

Mit Tastenkürzeln und Drag-and-Drop-Bereichen

Darüber hinaus bietet die App Drag-and-Drop-Bereiche an, in die sich offene App-Fenster ziehen lassen, um hier automatisch auf Halbe- oder Viertel-Größe skaliert zu werden.

Nicht verwechselt werden sollte Mosaic mit der Mosaic-App von Lightpillar – hier handelt es sich um zwei gänzlich unterschiedliche Anwendungen.

Mosaic 2.0 lässt sich kostenlos laden und zwei Wochen lang ausprobieren. Sollte euch die App im Anschluss an die Probezeit überzeugt haben, verlangt Entwickler Rafael Copstein einmalig 3 US-Dollar für die Einzelplatz-Lizenz.

Mosaic App Screens

13. Sep 2021 um 11:20 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    8 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31671 Artikel in den vergangenen 7342 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven