ifun.de — Apple News seit 2001. 26 528 Artikel
Ab 1 Monat Laufzeit

MediaMarkt: iPhone, AirPods und MacBook fortan auch zur Miete

80 Kommentare 80

Die Elektronik-Kette MediaMarkt hat sich in Sachen Apple-Hardware weiß Gott nicht mit Ruhm bekleckert. Vor allem zum Marktstart neuer Produkte, scheint man gut damit beraten, nicht auf die Metro-Tochter zu setzen.

Mietpreise

Zuletzt verprellte MediaMarkt frühe Vorbesteller neuer Apple-Hardware mit plötzlich versetzen Lieferzeiten und fiel häufiger mit leeren Apple-Lagern vor großen Verkaufs-Aktionen auf.

Dafür empfiehlt sich der Schleichwerbe-Standort fortan als Miet-Vermittler. So kooperiert MediaMarkt jetzt mit dem Mietanbieter Grover und verspricht „topaktuelle Elektronikprodukte auch für kurze Zeit und zu fairen Konditionen“ flexibel zu vermieten.

Die neue Ausleih-Option wird dabei nicht nur im Onlineshop von MediaMarkt, sondern ab sofort auch bundesweit in allen 275 Märkten des Elektronikhändlers offeriert.

Zum Start soll ein befristetes Angebot für Nachfrage sorgen: Wer bis zum 15.06.2019 in einem MediaMarkt einen Mietvertrag abschließt, bekommt bei einer Miete ab drei Monaten einen Monat geschenkt. Dabei werden auch AirPods vermietet…

Alle Produkte, die in den Media Märkten gemietet werden können, sind mit dem Hinweis „Miet mich“ gekennzeichnet. Zur Auswahl stehen aktuell rund 1.500 neue Elektronikprodukte aus den Bereichen TV und Audio, Entertainment, Smartphones, Wearables, Neue Medien und IT, Foto/Video sowie Haushaltsgeräte. Den Mietvertrag schließt der Kunde einfach innerhalb weniger Minuten vor Ort im Markt mithilfe seines Smartphones und der Unterstützung eines MediaMarkt Mitarbeiters ab. […] Alle Produkte können monatlich gemietet werden – ohne Kaution und mit nur einem Monat Mindestvertragslaufzeit. Die Abrechnung erfolgt monatlich im Voraus und ist somit leicht plan- und kündbar. Zudem ist jedes Produkt für den Schadensfall versichert. Im Mietpreis inklusive ist auch die kostenlose Rücksendung. Sobald man ein Gerät nicht mehr braucht, schickt man es einfach bequem an Grover zurück. Wer aber von dem Produkt so überzeugt ist, dass er es nicht mehr hergeben möchte, kann das Gerät auf Wunsch auch behalten. Grover bietet dafür ebenfalls verschiedene Optionen an.

Die Preise variieren abhängig von der Mietzeit massiv. Wer etwa den Apple HomePod einen Monat lang zu Hause nutzen möchte zahlt 32,90 Euro, wer sechs Monate mietet zahlt nur noch 22,90 pro Monat.

Beispiel Geraete

Monatspreis bei 3 Monaten Mietzeit

  • 59,90 Euro für iPad Pro 12,9″ Wi-Fi (2018) mit 64GB Speicher
  • 149,90 Euro für MacBook Pro 15.4″ i7 Prozessor, 16GB RAM, 256GB SSD
  • 79,90 Euro für iPhone Xs Max 64GB Speicher
  • 17,90 Euro für die 2. Generation der drahtlosen AirPods Ohrhörer
Dienstag, 14. Mai 2019, 19:17 Uhr — Nicolas
80 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie verzweifelt muss man sein, um Hardware zu mieten? Dann hat man nach Jahren einen Preis X bezahlt und dann?

    • Hmm 320€ für ein XS Max auf 1 Jahr (4×80) ist das wirklich so uninteressant wenn man jedes Jahr wechselt?

    • Biete sich vermutlich an, wenn man ein Produkt länger als 14 Tage testen möchte.

    • student im medienbereich. besitzt leistungsschwachen laptop. hat nicht das große geld fuer einen neuen laptop. muss seminararbeit z.b. im audiobereich in 10 wochen fertig stellen. miete eines macbook pros fuer 3 monate fuer 150€ scheint geeignet.
      ich denke es gibt einige szenarien die das mietkonzept rechtfertigen, auch wenn ich persönlich nicht in betracht ziehen würde.

      • Aber beachte, dass es 150 € pro Monat sind (bei 3 Monaten Laufzeit)

      • Nun ja, dieser Student wird eher auf eine 8-Core-Workstation auf dem Campus zugreifen denke ich… für umsonst.

    • Ich halte mich nicht wirklich für verzweifelt. Wenn mein iPhone 1-3 Monate vor der Neuvorstellung des nächsten Modells ausfällt, könnte ich mir das trotzdem gut vorstellen. Ansonsten kann man das ja sogar besser finanzieren.

    • IchSchreiGleich

      …mietet man sich die neuere Generation der Hardware. Leasing bei Autos findet ja auch Interessenten.

      • Zwischen leasen und mieten gibt es doch nicht ganz geringfügige Unterschiede.

      • Da ist durchaus ein gewaltiger Unterschied. Ich bin ein Leasingfreund. Alle 3 Jahre ein neues Auto, muss mir keine Gedanken um irgendwas machen. Selbst wenn ich ein wenig drauf zahle, stecke ich mein freies Kapital lieber weiter in Immobilien.

      • Das Mieten des iDevices ist ähnlich bescheuert, wie das Leasen von Autos als Privatperson…

      • Sehr pauschal ausgedrückt. Kommt wie bei allem eben auf das Angebot an. Es gibt durchaus Leasingangebote die günstiger sind wie ein Kauf wenn man alle Komponenten (Wertverlust, Inspektionen etc.) mit einrechnet.

    • Du meinst wie Leasing bei Fahrzeugen ?:-D da gibt es ja auch einige!

    • Es kommt auf die Hardware an. Gearflix bietet zum Beispiel Kameras und Fotozubehör zur Miete an. Also Digitalkameras, Spiegelreflexkameras usw.

      Das Besondere daran: Nach der Mietzeit kann man sich noch für einen Kauf entscheiden. Die Kosten für die Miete werden dann auf den Kaufpreis angerechnet und man erhält ein original verpacktes Gerät, also nicht das Gerät das man gemietet hat.

      Gearflix war übrigens schonmal bei „Die Höhle der Löwen“. Ich habe die Sendung aber nicht gesehen und weiß auch nicht was daraus geworden ist.

      Der Gründer ist derselbe wie der Inhaber eines bekannten Fotogeschäfts in Bochum.

      Das Konzept finde ich sehr interessant. Und bei dieser Art von Hardware dürfte eine Miete auch mehr Sinn machen.

      • Genau dafür habe ich Grover schon 2 Mal genutzt. Jeweils für den Urlaub eine GoPro gemietet. Das hat super geklappt und war günstig. Die restlichen Wochen liegt die Hardware nur ungenutzt rum.

    • Zum Beispiel beim IPhone Akku Tausch, war es ganz gut sich für ein Monat ein Ersatz zu mieten. Oder um einfach mal ein Model auszuprobieren bevor man es kauft. Ich habe sehr gute Erfahrung Groover gemacht. Allerdings sollte man immer sehen wo zu man es braucht. Auf Dauer monatlich abzahlen ist, da sind wir der selben Meinung , nicht besonders zu empfehlen.

      • Mein Akku Tausch dauerte 2 Tage gegen Aufpreis hätte ich es in 2 Stunden zurück bekommen bei Gravis. // 4 Wochen Dauer = inakzeptabel

    • Apple Hardware ist Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstand. Da kann sich Mieten durchaus lohnen, da die Hardware ja so oder so an Wert verliert. Das konkrete Angebot von MediaMarkt finde ich aber wenig attraktiv.

      Im Sinne der Nachhaltigkeit sind Mietmodelle sogar extrem vorteilhaft, denn da hat der Anbieter den allergrößten Anreiz, dass die Geräte möglichst lange halten.

      Ich will eigentlich nur Wertgegenstände (Immobilien, Aktien) besitzen. Bei allem anderen Dinge schaue ich, dass ich möglichst nur das absolute Minimum kaufe.

    • Hat man eben nicht, wenn man den Verkaufspreis erreicht hat zahlt man noch 3 Monate weiter und es gehört dir. Eventuell mal AGBs lesen!

    • Du sollst ja nicht ewig mieten sondern kurzzeitig, das andere nennt sich finanzierung und danngehört dir das Teil……..

  • AirPods mieten!? Bei den anderen Artikeln verstehe ich es ja noch. Aber wie sieht es mit der Hygiene aus??

  • Airpods zur miete das wird aber eine sehr hygienische Angelegenheit bei Rückgabe.

  • Also ich hab mir das am Wochenende auch mal angeschaut.
    Bei den AirPods kann ich auch bei einem Jahr Mietdauer auch kaufen.

    • Nicht nur die AirPods, selbst die Iphones sind nach 14-15 Monaten voll bezahlt. Da ist jede Finanzierung günstiger und ich kann das Teil danach verkaufen

  • Wer möchte denn bitte AirPods haben, die schon in 200 fremden Ohren gesteckt haben?! :D

  • Miete? In meinen Augen ist das ein Abo. Abgesehen davon lohnt sich bei den Konditionen (iPhone XS, 12 Monate = 59,90€) auch eine Finanzierung, gehört danach auch wirklich mir und mit Wiederverkauf sogar noch günstiger als das Angebot von Media Markt.

  • Miete schön und gut vielleicht zum testen vorm Kauf oder kurzfristige Situationen wir Handy defekt pder man brauch gerade mal 2 aber ernst AirPods?!? Nach dem ersten Kunden müssen die in den Schrott! Die kann man weder mal für ein paar Minuten in kochendes Wasser legen noch groß mit Desinfektionssprays einsprühen…

  • Logischer „Feldversuch“
    Die Masse ist ja offenbar immer mehr bereit, für jeden Scheiss ein Abo (=Miete) abzuschließen – also versucht man es neben den Streamingdiensten und Software nun eben auch mit Hardware….

    • Dir unterliegt ein Denkfehler. Die breite Masse ist nicht bereit/in der Lage Unsummen für neue Gegenstände auszugeben. Und um diesen nicht gerade kleinen Teil der Bevölkerung doch noch zu erreichen und nicht auf ihren Produkten sitzen zu bleiben gibt es halt unterschiedliche Möglichkeiten zB. Angebote oder Leasing.

  • Ich sehe sowas eher zum testen zuhause als sowas wirklich zu mieten…

  • Die Kooperation mit Grover gibt’s doch schon lange?

  • Es geht steil bergab mit dem MädchenMarkt. :-((

  • Finde ich gar nicht schlecht zum ausprobieren von z.b iPad oder Macbook.

  • Die AirPods vor Rückgabe erst mal schön in Chlorreiniger schwenken. :D

  • Wann wird es sich wohl auch bis zu Euch herumgesprochen haben, dass MMS keine Metro-Tochter mehr ist…!?:)) Naja, die leeren Lager bei Neuerscheinungen sind auch leeren Lieferversprechen von Hersteller und Distributor geschuldet, leider…,

    • Sicherlich sind die leeren Lager nicht vom Media Markt allein verschuldet. Allerdings lernen die nicht draus und machen jedes Jahr aufs Neue nicht haltbare Zusagen.

  • Top Service.
    Jeder der Ahnung von Kapital hat, setzt sein Geld lieber dafür ein, es arbeiten zu lassen. Wenn ich das XS Max Miete und den Anschaffungspreis parallel in bitcoin investiere, gehe ich vlt. sogar mit Gewinn raus

    • …. oder mit Verlust. So ein Schmarrn. investiere nen Monat vorher in Bitcoins und Du kaufst das Gerät aus Deinem Gewinn (nach Deiner Rechnung)
      Herr schmeiß Hirn vom Himmel.

    • Ironie aus, hast du vergessen.

      Bei diesen Summen kann man doch nicht von Kapital sprechen.

      Das Angebot soll den armen Menschen, die vielleicht aufgrund eines Jobverlustes, Scheidung oder anderer unglücklicher Lebensumstände eh schon wenig Geld haben, den letzten Cent aus der Tasche zu ziehen.

  • Stefan B. aus H.

    Ich gebe dem Versuch kein ganzes Jahr, es sei denn als Kunde wird Jeder akzeptiert, unabhängig von Bonität, etc. Dann wird es aber höchstwahrscheinlich an Betrügereien, Unterschlagung und Verlusten durch unsachgemäßen Umgang mit den Mietgegenständen zugrunde gehen. Für sogenannte Small-Tickets kann sich so ein Geschäftsmodell einfach nicht vernünftig rechnen.

  • Earpods dann inkl. Ohrenschmalz vom Vormieter?

  • Was soll daran neu sein, sowohl bei Media Markt als auch bei Saturn gibts schon seit einer halben Ewigkeit.

  • Finger weg von Grover! Ein Bekannter hatte sich mal ein XS ausgeliehen für 1 Monat um zu gucken ob es das richtige Gerät für ihn ist. Grover wollte nach der Rücksendung knapp 350€ Reparaturgebühr für Mikrokratzer auf der Rückseite haben!

  • Man kann das Gerät um 1,- EUR kaufen, wenn 3 Monate nach erreichen der UVP bezahlt worden ist. D. h. du bezahlst 3 Monatsmieten mehr für den Kauf des Gerätes.

  • Der Mutterkonzern heißt bereits seit 2017 Ceconomy und nicht mehr Metro ;-)

  • Ich kann mir das durchaus vorstellen.

    Was ich nicht glaube, dass bspw. ein iPhone für ein Jahr oder mehr gemietet wird.

    Für Leute, die ein Gerät mal wirklich testen wollen, ohne ständig die Widerrufsfrist bei Online-Käufen im Hinterkopf zu haben. Dementsprechend darf man das Gerät ja auch meist nicht „richtig“ nutzen.

  • Media-Saturn ist schon eine Weile nicht mehr in der Metro-Group

  • Wunderbar, so wird nochmal mehr Elektroschrott produziert. Die Produkte werden in kürzeren Zyklen wieder neu vergeben.
    Bei den AirPods gehe ich mal davon aus das keine benutzte ware vermietet wird, also werden die öfters weggeworfen.
    Wenn man sich das durchrechnet lohnt es sich bei der meisten Elektronik nicht. Nach 10 Monaten Miete, kann man auch gleich kaufen und dann ggf. wieder verkaufen und ist günstiger.
    Aber die die es benötigen, rechnen womöglich nicht wirklich.
    Eine gute Variante finde ich, wenn man damit Produkte testen kann um sie im Anschluss zu kaufen oder wenn zb Media Markt einen Beamer verleiht für ein Event, wo man diesen nur kurzfristig benötigt. Für alles andere ist das quatsch

  • Das hat sich ein dummkopf ausgedacht. 80€ pro Monat für ein iPhone hahahahahaha

  • Beamer oder grosse Fernseher für die z. B. WM mieten.

    Wir wollten das machen bei derWM (gab es auch damals schon). Zum Glück hatten wir es wegen der drei Spiele nicht gemacht ;-)

  • Ich Grover schon 2 Mal genutzt. Jeweils für den Urlaub eine GoPro gemietet. Das hat super geklappt und war günstig. Die restlichen Wochen liegt die Hardware nur ungenutzt rum.

  • Geht man über Mediamarkt auf das „Apple MacBook Air (Late 2018)“ kostet es für einen Monat 129,90- € … geht man direkt auf die Grover-Seite kostet es für einen Monat 99,90- €. Es gibt massig von diesen Beispielen. Also: Mediamarkt macht fett Werbung für Grover, damit Grover dem Mediamarkt-Kunden zeigt, daß man bloß nicht den Mediamarkt-Shop nutzen sollte. Muss Mediamarkt ja selber Wissen, aber wie auch immer: der blöde ist nachher der Mediamarkt-Kunde (weil Kulanz seitens Grover is da nich und Mediamarkt hält die Füße still).

    Der Grover-Shop zeigt bei Rabatt-Codes Preise falsch an, auf Widerruf wird nicht reagiert, im support „Live-Chat“ wird nur alle paar Tage mal geantwortet … ich schlage mich jetzt schon seit einem Monat mit Grover herum; das einzige was man gut und schnell konnte, war Geld von meinem Konto abbuchen – ansonsten bisher Null Leistung und nur Ärger!

    Meine subjektive Meinung aus meiner rein persönliche Erfahrung heraus: Finger weg von Grover!

    • @nicolas: wo ihr schon erwähnt, daß die Preise variieren, wäre dies doch vielleicht eine Ergänzung wert …

      59,90 Euro für iPad Pro 12,9″ Wi-Fi (2018) mit 64GB Speicher .. aber 69,90- Euro bei 3 Monaten, wenn man über Mediamarkt „Mieten mit Grover“ geht.

      79,90 Euro für iPhone Xs Max 64GB Speicher … aber 89,90- über den Link aus dem Mediamarkt-Webshop heraus.

      … uswusf. … probiert’s mal aus – da ist man als Mediamarktkunde doch echt der Dumme – ich kam mir jedenfalls von MM und Grover schwer veralbert vor und fand’s überhaupt nicht witzig.

  • Für kleine Softwareentwickler die nicht jedes Gerät kaufen können oder wollen kann das schon sinnvoll sein.
    Oder bei Reparaturen eigener Geräte über Apple, die oft nicht vor Ort sofort erledigt werden können.

  • Ich war über das Angebot erst erstaunt, hab es ausprobiert und bis jetzt ohne Probleme….

  • Interessante Spekulationen hier warum man mietet. Hier mal ein Beispiel aus der Praxis. Ich miete einen Sony WH 1000 Xm3 Kopfhörer. Bezahle 15,90 Euro im Monat auf 12 Monate und habe eine Monatsmiete geschenkt bekommen. Das sind auf 12 Monate dann 175 Euro die ich bezahle. Neupreis 399 – 175 sind 224 Euro die ich nach 1 Jahr bei Wiederverkauf erzielen müsste. Völlig unwahrscheinlich im schnelllebigen Markt der ANC Kopfhörer nach 1 Jahr für einen benutzten Kopfhörer. Also gebe ich zurück und Miete 1 Jahr später das nächste Modell mit den besseren ANC Chips

    • Dann rechne dir die Kosten für z.B. drei oder fünf Jahre aus.
      Klar, du hast zwar jedes Jahr ein neues Modell, aber du hast auf fünf Jahre gesehen höhere Kosten, als wenn du einen Kopfhörer kaufst und diesen ein paar Jahre nutzt.

  • Nicht weniger abstoßend als würde Orion Fleshlights zur Miete anbieten …

  • @ Ton
    224€ geschenkt?

    Keiner hat was zu verschenken. Firmen schon gar nicht………

  • Lecker, den Ohrenschmalz vom Vorgänger als Miete zu erhalten mit den AirPods. Igitt. Ich bin doch nicht blöd. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26528 Artikel in den vergangenen 6544 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven