ifun.de — Apple News seit 2001. 22 308 Artikel
   

Mavericks bereitet Kopfzerbrechen: Drucker, Firewire und Garageband-Probleme

Artikel auf Google Plus teilen.
97 Kommentare 97

Nachdem wir im Laufe der letzten Tage mehr als 100 Mavericks-Problemberichte sichten konnten – übrigens, vielen Dank für eure Zuschriften – kristallisieren sich inzwischen die ersten groben Fehler heraus, die reproduzierbar auf mehreren Rechnern auftreten und bislang noch auf verlässliche Lösungen bzw. auf das erste offizielle Mavericks-Update warten.

Bei den Musikern ganz oben auf der Liste, die massiven Audio-Probleme, die Garageband auf älteren Macs verursacht. Unter anderem berichtet Marcus von seinen Erfahrungen mit Garageband 10.0:

Das Programm ist völlig unbrauchbar, da es bei jeglicher Audioausgabe abstürzt. So ist es bei mir und anscheinend bei vielen anderen Nutzern auch. Ein Feedback an Apple (Bug Report) blieb bisher ohne Nachricht. Hier noch ein Link auf die Apple User-Community, damit ihr seht, das es sich hier wirklich um ein großes Problem handelt.

Auch der Betrieb von Firewire-Festplatten führt auf mehreren Rechnern zu leichten Störungen. So versagen vor allem Firewire-Festplatten den Sprung in den Ruhezustand:

An einen Mac angeschlossene Firewire Platten gehen offenbar nicht in den Ruhezustand, wenn der Mac in den Ruhezustand geht. Die Platten laufen weiter. Unter 10.8.5 bestand dieses Problem nicht. Offenbar tritt dieses Phänomen bei vielen Apple Usern auf. In den Apple Support Foren wird darüber schon diskutiert.

Letztlich wollen wir auch den versagenden Drucker-Support nicht unerwähnt lassen. Vor allem Canon- und Brother-Drucker scheinen sich derzeit mit Mavericks herumzuschlagen und sorgen in Apples Support-Foren für Wortmeldungen im zweistelligen Bereich. Mat berichtet von seinen Erfahrungen:

[…] Die Foren sind voll davon, bei mir ist mein Canon Pixma MP810 Gerät betroffen. Sowohl Apple als auch Canon haben und werden wohl keine Treiber herausbringen. In Mountain Lion hat der Drucker prima seine Dienste verrichtet. Wenn ich bei Google suchen, sind die Foren voll davon nicht nur bei Canon Druckern auch bei Epson, Brother, etc. Das kann doch nicht sein, dass hier plötzlich 3-4 Jahre alte Geräte obsolet sind, die bisher wunderbar funktioniert haben.

Dienstag, 05. Nov 2013, 15:21 Uhr — Nicolas
97 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • mavericks ist leider (wie ios7) nicht der beta entwachsen… ich hebe zwei macs hier stehen und habe mir einen mit mavericks echt „ruiniert“… der zweite bleibt auf ML. mavericks läuft insgesamt langsamer, es hat ewig viele hänger usw… eine absolute fehlentwicklung. da war nichts umsonst… geschenkt ist noch zu teuer

    • Bei jedem OS Release die gleichen Kommentare. Das geht seit 10.0 so. Es ist eine .0 Version und die haben IMMER ihre Probleme und wer google anstrengt wird auch merken dass diese nicht mehr werden.

      • Solche „0-er Versionen“ sollten in der Betaphase bleiben und den Anwender niemals erreichen. Dafür sind interne Entwickler, Integrations- und Betatests da.
        Würde da der Job richtig gemacht, gäbe es nicht eine Anwenderklage.

    • und deswegen wartet mal ab, bis .0-Version vorrüber ist.

    • das ist doch quatsch… ios 7 hat schon drei updates und ist weiterhin grütze. und mavericks ist von allen OS X versionen (bin seit panther aktiver mac nutzer) das schlimmste release. und es stimmt eben nicht, das alle 0er versionen so schlimm waren.
      Leopard und lion liefen wesentlich sauberer.
      da gabs zwar auch kleine bugs, aber so heftig war die mail-app noch nie angeschlagen…
      wenn man seinen mac nicht nur zum lustigen surfen einsetzt, sondern das ding auch mal mit arbeit hesftig fordert, dann hat man evtl. auch nen realistischeren blick auf die sache.
      mavericks ist müll. und es wird bestimmt noch nen paar monate dauern, bevor es halbwegs rund läuft.

      • Lieber Sven,
        es tut mir leid, aber jemand, der meint, seinen Computer beim arbeiten „heftigst (!)“ zu fordern, dem kaufe ich nicht ab, dass er eine Arbeit macht, die ihn oder den Computer heftigst fordern kann, aufgrund mangelnder sprachlicher Kompetent – ganz besondern Schwächen im Ausdruck.
        Ganz liebe Grüße.

      • @ Shamu
        „Ganz besondern Schwächen “
        Tja, wer im Glashaus sitzt…

      • KonpetenZ (!)
        Merke: Urteile nicht über Menschen, die du nicht kennst.

      • Das Betriebssystem 10.9 läuft absolut rund. Das OS Upgrade auf Mavericks ist eines der besten die ich je von Apple bekommen habe! Es läuft signifikant schneller als der Vorgänger und nutzt die Ressourcen wirklich sorgsam.

        Es sind die Anwendungen, die mit der Umstellung zu kämpfen haben.

        Mavericks ist ein Hit und dabei bleibe ich.

    • Habe auch zwei Macs und keines der genannten Probleme . Ich frag mich schon was die Leute mit ihren Apple Geräten anstellen … Auch mein iPhone 5s mit iOS 7 läuft rasend schnell , wie auch meine Macs mit Mavericks deutlich schneller und ohne Hänger Laufen ! Ich nutze seit 10 Jahren alle möglichen Apple Produkte und hatte nie Probleme damit . Und ich glaube nicht das ich nur zufällig einwandfreie Geräte gekauft habe . Wenigstens einmal hätte es mich ja auch treffen müssen und ich hatte schon mindestens 20 Apple Geräte die ich lukrativ und einwandfrei weiterverkaufen konnte wenn ich ein neues Modell haben wollte ….

      • Bist Du die Marketingabteilung aus Cupertino?

      • Erkläre bitte, was Du meinst, wenn Du von signifikant sprichst?

        Auf welche empirisch nachprüfbare Weise willst Du das System getestet haben, um zu diesem Urteil zu gelangen?

        Oder handelt es sich hier schlicht um den Versuch Deine subjektive Meinung in eine objektiv anmutende Aussage zu kleiden?

    • Ja, absolute Frechheit, diesen Alles-Killer Mavericks, der wohl eher „Sharks“ o. ä. genannt werden sollte, als kostenloses „Update“ anzubieten, denn in den wichtigsten Aspekten ist es ein eindeutiges Downgrade, das es aber ganz schön in sich hat. Bis auf weiteres Finger weg von Mavericks. Das war nur ein fauler Marketingtrick, der jetzt aber total nach hinten los geht. Apple hat gerechterweise einen enormen Imageverlust erlitten. Von den Topkapitalisten USA etwas Funktionierendes, und das ohne doppelten Boden zu erwarten, ist ganz schön naiv. Ja, wea net hörre will, muss fühle…PS: Bevor ich zu irgendwas update/upgrade, warte ich immer erst die Reaktionen ab. Mein ML schnurrt immer noch, wie ein zahmer Löwe

  • Bei Epson muss ich seit Mavericks mit Digitale Bilder Scannen statt mit der originalen Epson Software – ist eine kleine Umstellung, mehrseitige PDFs mit mehrfachen Scanvorgängen gehen dort nicht, aber ansonsten alles okay.

  • Heiliger Strohsack

    Alles immer noch besser als Windows, oder? ^^

    • Weiß ja nicht, wann Du das letzte Mal Windows verwendet hast, aber seit Windows 7 hab ich keine Probleme mehr damit gehabt. Und einen Bluescreen hab ich seitdem auch nicht mehr gehabt.
      Mein iMac mit Mavericks ist da deutlich anfälliger.

      • Ach Windows 7 ist die aktuellste Version? Wenn dann bitte schon mit Windows 8 vergleichen, oder?

      • Seit Windows 7 werden Bluescreens (sofern sie den auftreten) gar nicht mehr angezeigt.
        Insofern ist die Angabe „Ich habe seitdem keine Bluescreens mehr“ mit Vorsicht zu geniessen ;-)

    • Windows ist kompatibler und macht nicht solche Probleme und seit ein 7 läuft es gut und stabil.

      • Gut und stabil kann sein, aber kompatibler ist Windows garantiert nicht. Höchstens zu seinen eigenen Formaten und Protokollen – was aber kein Wunder ist, da MS seltenst Infos geschweige denn Specs dazu veröffentlicht. Aber mit Fremdformaten oder -protokollen hat Windows so seine Probleme – auch (oder gerade?) wenn sie weltweiter (ISO-) Standard sind.

      • „gut und stabil“?? Ich gebe es endgültig auf.
        Nächste Woche fliegt mein Win8-PC hier raus.
        Obwohl ich auch nicht zufrieden mit Mavericks bin.

  • Hallo zusammen, wenn wir schon bei diesen Problem sind, mein Scanner von HP (Scanjet 4850) wird auch nicht mehr unterstützt. Nach dem Googeln im Internet trifft das auf mehreren Modellen von HP zu. Hoffen wir das HP noch einen neuen Treiber nachreicht. Scannen Ja Bilder speichern Nein.

    Gruss SoftBear

  • GarageBand kein Probleme aber das entleeren des Papierkorbes dauert gefühlt ewig, selbst bei einer Datei.

  • @Sven: dito – das sehe ich ganz genauso!

  • Hi,

    ich habe drei Macs und auf allen läuft alle glatt. Mein älterer Epson wird ohne Probleme erkannt und macht alles, was er soll. Mein 2009er Mac läuft nun schneller und besser als unter Mountain Lion.

    Ich find es geil!

    • Kann mich dem nur anschließen. MacBook Pro Mid 2009 mit 8GB Speicher und SSD läuft prima. Keine Abstürze, nichts friert ein, macht einmach nur Spaß damit zu arbeiten.

  • Geht mir genauso, ich habe einen Epson Stylus Photo PX730WD und seit Mavericks funktioniert Epson Scan nicht mehr. Den Drucker hatte ich etwa vor 2 Jahren gekauft.

  • Bei mir befinden sich Mail und die Mitteilungszentrale in einer on-off-Beziehung. Manchmal werden überhaupt keine Mails angezeigt. Manchmal werden nur einige Mails von bestimmten Konten nicht angezeigt. Am nächsten Tag geht’s dann erstmal wieder. Im Laufe des Tages ändert es sich dann aber auch gerne mal. Nervt echt!

    • Das hatte ich neulich schon unter Mountain Lion, als dieses „ergänzende Update 1.0“ zu 10.8.5 rauskam. Seitdem spinnt bei mir Mail. Ich vermute die Ursache wurde nun auch nach Mavericks „verschleppt“.

  • mein HP Multifunktions-Drucker tut es auch nicht mehr. Ich hatte mich schon gewundert und dann fiel mir auf das ich ja Mavericks installiert hatte.
    Die sollen sich schleunigst etwas einfallen lassen. Warum wird der nicht ausgiebigst getestet bevor man so ein Produkt auf die Kunden los lässt. ggrrrr

    • Du erwartest jetzt nicht wirklich, dass Apple tausende von mehrere Jahre alten Peripheriegeräten durchtestet bevor sie ein OS Update rausbringen !?

      Treibersupport ist Aufgabe der Geräteanbieter und wenn HP oder Epson zu faul sind bis zum Release von Mavericks einen funktionierenden Treiber zu liefern, dann ist das deren Problem.
      Die generischen Treiber von Apple werden immer nur einen zum Entwicklungszeitpunkt halbwegs aktuellen Produktquerschnitt unterstützen können.

  • Hallo,

    also ich konnte auf meinem MacBook Air Ende 2012 keine Nachteile feststellen!
    Gefühlt läuft das ganze auch etwas flüssiger (Misson Control usw)!

    viele Grüße

    • Bei mir ruckelt Motion Control seit Mavericks übelst und bleibt meistens sogar beim Wischen zum nächsten Panel hängen! Außerdem hatte ich jetzt schon öfters, dass ich mit der Maus nicht mehr klicken kann. Docg das schlimmste ist die Rückentwicklung von der Safari-Favouritenansicht. Ruckeln ohne Ende und Design aus den 90ern.
      Ich habe nebenbei ein MBP 15″ 2012 mit maximaler ausstattung.

  • moin, bei mir läuft mavericks eigentlich gut, auch mit garageband keine probleme. was mich stört, ist der finder, wenn man in eine mail eine anlage einfügen möchte. bis die dateien angezeigt werden, dauert es 10-15 sekunden bis er die dateien auf dem desktop oder in irgendeinem ordner anzeigt und sie sich in mai einfügen lassen.

  • Mein Mac Mini Mid 2011 läuft soweit auch ohne grössere Probleme. Lediglich das WLAN hat nach dem Ruhezustand so seine Problemchen ein Verbindung aufzubauen.

  • Ich verstehe nicht das Apple immer so viele Inkompatibilitäten einbaut. Sind das dort Nichtkönner? Sieht bald danach aus. Die kommen mit ihrem OS X Jahreszyklus überhaupt nicht mehr aus den Fehlern raus.

  • Filemaker kommt auf Maverick GAR nicht klar. Für uns als Firma ein echtes Problem. Zudem hakt der Kalender (ehemals iCal) bei der Einrichtung eines CalDavs. Plötzlich will Kalender SSL wo es doch vorher auch immer ohne ging (geht selbst jetzt noch, wenn man den User vom alten Rechner immigriert und alles mit rüber nimmt). Safari zickt auch rum, wenn man mal mit der Wischgeste eine Seite zurück will. Die Nachrichten-App hat ebenfalls diverse Funktionen eingebüßt (nutzen wir als internes Kommunikationsmittel, um Nachrichten von Rechner zur Rechner zu schicken). Da ist also noch vieles, was repariert werden muss. Das wirkt doch alles sehr „beta“.

  • Hallo Leute,
    ich war bisher auch sehr zufrieden mit dem update. allerdings habe ich seit heute ein derbes Problem das mich im arbeitsfluss ständig unterbricht. Vielleicht liegst nicht am neuen OS aber es wäre toll wenn jemand Rat hat.
    Folgendes: ich arbeite mit apps im Vollbild, z.B. Kalender, Mail, Safari etc. wenn ich z.B. eine Mail schreibe wechselt er ohne mein zutun den Screen und haut mich auf den Schreibtisch. Während des „Wegschiebens“ und Auftauchens des Schreibtisches sind die daraufliegenden Dateien und Ordner für einen Bruchteil weg. Es sieht so aus als „resetet“ er den Schirm oder so. Dieses kurze verschwinden oder resetten des Schreibtisches wiederholt sich ca jede Minute, also unglaublich nervig. es scheint nicht am Vollbild zu liegen denn wenn ich auf dem Schreibtisch bleibe kommt auch der „reset“.
    Ich habe in deutsch und englisch das Problem gegoogled und finde einfach keine Lösung =( Die ganzen Häkchen bei den Spaces hab ich schon weggenommen, PRam resetted … nix hilft.
    Wenn ihr ein Tipp habt wäre ich sehr dankbar, ich arbeite den ganzen Tag mit der Kiste und das geht so nicht effektiv.

    Danke schon mal.
    Gruß

    • Daniel,

      Ich hatten eben jenes Problem plötzlich heute Mittag und es gibt eine Umgehung, mindestens bei mir. Die Ursache bei mir war eine Fehlermeldung von GoogleDrive, die jedesmal nach der Ausführung von apple.com.FolderActions.Folders (wird von launchd regelmäßig gestartet) auftritt und einen Neustart des Finders erzwingt. Umgehung: In GoogleDrive das Icon zur Anzeige des Snchronisierungsstatus deaktivieren. GoogleDrive ganz entfernen hilft auch :-))

      • Danke, bei mir hatte seit heute der Finder auch einen Hänger und hat sich ständig neu gestartet. Ich muss das mit dem Google Drive morge gleich mal ausprobieren. Ich hoffe es hilft, der Bug ist nämlich voll nervig. Im übrigen dauert es bei mir ewig bis Mails geladen sind. iMac, Late 2012

  • Drucke per Air Print auf Epson u. Canon keine Probleme alles läuft

  • Habe 4 Macs und bei keinen einzigen ein Problem … iMac 2011, Macbook Pro 2012, Macbook Air 2012 und Macbook Air 2013.

  • Haben die meisten hier erst seit einem Jahr einen MAC???? bereits 10.0 war voll mit Fehlern und dies war bisher bei jedem neuen Update so. Meistens läuft die Software erst ab .3 richtig rund. Also einfach mal abwarten und nicht immer als erstes alles laden was einem vorgesetzt wird und dann auch noch meckern!!!! Ich glaube kaum das sich die meisten hier vorstellen können wie komplex so ein System aufgebaut ist und wie viele Eventualitäten man hierbei beachten und testen muss!
    Für eine .0 Version läuft Mavericks auf jeden Fall recht ordentlich!

  • das druckerproblem besteht hier auch auf einem late08 imac und mid2009 mbp allerdings mit epson druckern … im festplattendienstprogramm stellt man auch fest das die Rechte für Printers nicht stimmen – auf beiden Macs die gleichen Fehler die nicht behoben werden.

    Dazu kommt das uA dass das Papierkorbsymbol beim iMac leer angezeigt wird obwohl er gefüllt ist und das mpb09 ist sehr sehr hackelig und langsam wenn man missioncontrol und das dashboard verwendet … also zwischen den fenstern hin und her springt!

  • FaceTime im Vollbild-Modus schaltet die eigene Kamera ab, bzw. in den Pausemodus.. ebenfalls ein reproduzierbarer Bug…

  • Hatte das FireWire Festplattenproblem. Konnte das mit nem Firmwareupdate meiner WD-Platte lösen.

  • Auch bei einem EPSON PX730WD ist keine Scan-Funktion, seit Mavericks-Update möglich!

  • Konnte zumindest den Canon Pixma MP810 wieder zum Laufen bringen. Die Treiber erst komplett löschen und dann von ML aus dem Time Machine Backup wieder herstellen. Dann Rechte reparieren. Zumindestens Drucken klappt jetzt wieder. Scannen allerdings nur mit der Canon Software. Nicht per Vorschau.app (TWAIN).

  • Ich habe Probleme mit der Scanfunktion meines HP-Multifunktionsgerät. Die Druckfunktion funktioniert ohne Probleme.

  • Sichern per Time Machine und AFP auf Netgear NAS funktioniert auch nur in Zeitlupe. Und zweimal war das Archiv dann beschädigt und alles musste neu gesichert werden. Während der Sicherung vom MBP 2012 auf eine Time Capsule geht das MBP schlafen und stellt beim aufwachen fest das das Backup nun hin ist. Nicht schön.

    • Hi Dirk. Hast du 4.2.25beta probiert?

      • Bisher nicht. Da ein Kollege von mir mit seinem Synology NAS und ähnlichen Problemen kämpft wird Apple da wohl am AFP gedreht haben. Bei mir geht der Stress bei Files >60 MB los. Der Transfer zum Share hängt fest, Finder klemmt, und nach gefühlten 5 Minuten geht es im Schneckentempo voran, oder bricht ab. Lesen ist kein Problem. Passiert sowohl vom iMac mit 1G, als auch mit dem MBP und n-Wlan. Sehr nervig und erst nach dem Update.

    • Hallo,

      ich wundere mich schon sehr, was es hier alles für Probleme mit Mavericks geben soll. Spätestens bei der NAS / Netzwerk-Funktion muß ich mich einklinken. Ich hab eine DiskStation von Synology und fahre dort meine TimeMachine-Backups schon seit 10.6 und bisher läuft es immer gut. Auch normaler Netzwerk-Transfer (Dateien zwischen 50 und 500 MB) flutschen richtig übers Netz, dank GBit.
      Im deutschen Synology-Forum wird berichtet, daß Mavericks offenbar Probleme mit SMB2 hat. Die Verbindung via SMB2 funktioniere zwar zu Windows, aber zu keinem NAS mit SMB2. Ich verwende immer AFP und bin damit zufrieden.

      Ciao Jan

  • Leider verhalten sich auch die Kalender in Mavericks und iOS 7 nicht einheitlich. Erinnerungen in Mavericks, die Wege / Anfahrtszeiten berücksichtigen, werden in iOS 7 einfach zur Standard-Erinnerung im Kalender hinzuaddiert, aber nicht separat ausgewiesen.

  • Ich bekomme kein einzigen Video Stream ohne Hänger hin. Ist zwar über W-LAN aber Selbstwert man genau neben dem Router ( Fritz 7390) sitzt. MBP Mitte 2009.

  • Um welche Art Videos handelt es sich?

  • * Ich habe Hals-Modus an*

    Ich habe so einen Hals auf dieses bescheidene Mavericks, das gibts gar nicht!! Seit dem ich den Fehler gemacht habe und auf Mavericks geupdatet habe, habe ich nur Probleme mit div. Programmen. So einen Müll habe ich bei Apple noch nie erlebt! Macht ruhig weiter so Apple und ihr werdet die Konsequenzen recht schnell bemerken!!

    *Hals-Modus aus*

  • Es geht alles , sind bestimmt Bedienungsfehler bei euch.

  • Canon Drucker / Scanner geht nicht mehr

    Hi,

    Seit dem Update wird der Scanner meines Canon Pixma MP 140 gar nicht mehr erkannt. Vorher nie Probleme gehabt.
    Auf der Canon-Seite gibt es zwar Treiber, die auch Mavericks supporten, Scanner geht aber trotzdem nicht…
    Das is echt mal mies.. Kommt eine Art ServicePack und der Scanner geht nicht mehr … ARGH

  • Kleiner Hinweis an Alle, die in Produktiv-Umgebungen arbeiten:
    Never touch a running system!
    Also wer noch nicht zu Mavericks gewechselt hat: Bitte warten! Mein Windows für Workgroups 3.11 läuft wunderbar auf meinem 386/25. ;-)

    • Oh Mann, wie Recht Du hast! Mavericks ist Dreck und iOS7 die letzte Scheisse. Bau mir gerade ein Mint-Linux-Book für die Officeanwendungen, bis Dezember kommt mir ein Cyanogen-Smartphone ins Haus. mein iOS7-verseuchtes 4s kriegt meine Freundin zu Weihnachten. MacBookPro bleibt offline für reinen Audio- und Videoschnitt und der 27er ist schon seit längerem zum reinen Fernseher degradiert. Hoffe, meine Macs halten noch 2-3 Jahre. Vielleicht kommt Apple ja zur Besinnung und merkt, dass die nicht nur vom Verkauf von bunten Spielzeugen an Flachpfeifen leben können.

      • Lars Hirnregnen

        Musst noch dazuschreiben: „… an Flachpfeifen, denen die Schambehaarung ins Gesicht gewandert ist!“

    • Ich hab meinen C64 wieder aufgebaut und spiele Zack MacKracken. Mein iPhone nehme ich nur noch als Untersetzer für Gläser. Windows 3.11 werde ich erst einsetzen, wenn es nach dem nächsten Update endlich bugfree ist. Load „*“,8,1

  • Die Videovorschau in Quicklook funktioniert auch nicht mehr! Zumindest nur noch mit ganz wenigen Videos – komplett bescheuert. Und bei iPhoto funktioniert der iPad/iPhone-Sync über iTunes immer noch nicht sauber. Und die Aktualisierung für iPhoto wird weiterhin als 13,99€ statt kostenfrei angezeigt. Mal davon abgesehen, dass man immer Angst haben muss, dass irgendein Programm herausobsoletet wird, weils zu alt ist oder man es kompliziert und meistens kostenpflichtig aktualisieren muss.

  • Bei mir alles 1A.
    MacBook Late 2008, Mac mini Late 20!12

  • Mann bin ich froh, dass ich nach 2 Tagen Mavericks wieder komplett zu Mountain Lion gegangen bin… Es kommen immer mehr Hiobsbotschaften! Es ist das erste Mal seit 24 Jahren , dass ich nicht das neuste System nutzen werde…!!

  • Mail hängt sich regelmäßig auf, Safari und Karten lassen sich überhaupt nicht starten. iCloud de- und wieder aktivieren soll irgendwo geholfen haben. Nur hängt sich ebenfalls auch diese Systemeinstellung bei Aufruf auf…
    Hat schon seinen Grund warum ich solche Experimente zuerst an meinem privaten Mac und nicht an den Arbeitsrechnern mache. Für mich auch die problemreichste Aktualisierung bisher.

  • Ich habe nach dem Mavericks-Upgrade bunte Streifen, die jeden Tag nach einiger Zeit Nutzung bei mir auftauchen. Bei einem Neustart sind sie erst weg, bevor wieder welche entstehen. Hat sonst jemand auch Probleme bei der Grafik?

  • Meien Gott, was regt Ihr Euch auf, es ist eine BETA!!!!! ;)

  • Ich weiß nicht, Mervericks ist schlanker und schneller – zumindest bei mir. Garageband und Firewire Platte nutze ich nicht – hab nen Epson Drucker der nach wie vor perfekt funktioniert, wie auch die Karten App z.B. Kritisch finde ich iPhoto das wirklich Grafikprobleme hat – das bei einer Foto App – Zum Glück hab ich das nicht bei Aperture.
    Also ich würde das neue Mac OS nicht grundlegend als schlecht werten – dass bisherige Funktionen bei einem solch doch kleinen Update (zumindest für den Enduser) nicht mehr gehen ist natürlich schlecht, aber Apples Qualität sinkt – ganz einfach – die Frage ist nur: wessen Qualität steigt?

  • Vorsicht bei WD Festplatte Time Capsule.
    Nach Update auf Mavericks hat meine Time Capsule ein Backup geschrieben. Jedoch beinhaltet das Backup nur den heutigen Zustand der Festplatte meines iMac. 3,5 Jahre Backup sind verloren. TC hat eine WD Festplatte.

    • Die TC hat eine WD Festplatte?? Das hätte apple Testen können und das WD-Datenverlust-Desaster wäre Mavericks-Usern erspart geblieben.
      apple – crippling software since 2011…

  • Um noch ein Problem hinzu zu fügen: Kontakte lassen sich bei mir nicht mehr in das Mail-Adresssfeld kopieren. Gleiches gilt für Kontakte-Gruppen.

  • Ich habe Probleme mit meinem HP Drucker über Wlan- wird nicht erkannt. USB OK. Zum frühen Umsteigen von ML auf Maverick. Hätte ich auch nicht gemacht, aber : Numbers und Pages auf dem Ipad als App bekamen ein Update. Nach der Installation kam der Hinweiß ,dass man, um die Dateien auf dem Rechner nutzen zu können, auf Maverick updaten müsste.Bei meinem McAfee > Voreinstellung>Firewall >Regeln Verwalten kann ich nichts mehr ändern,da meine Admin. Passwort nicht angenommen wird !!

  • Matthias Dildey

    Im ersten Moment war ich angetan von Mavericks und dann kamen die Probleme. Meine kompletter Scannersoftware für den Epson V37(von Epson und Arcsoft) stürzt ab bevor ich nach einem Update suchen kann. Den Scanner habe ich erst vor 2 Wochen gekauft. Fühle mich wie in die Steinzeit der Rechner zurückversetzt. 1986… hatte ich zwar nicht so viele Bildchen aber es lief nach Installation. Hoffe Apple hilft den Problemen ab.
    Matthias

  • Ich möchte noch ein weiteres Problem mit Mavericks mitteilen, auch wenn ich wohl etwas spät dran bin.
    Bei mir (iMac 2,9GHZ, i5 quat., fusiondrive, late 2012) wird die WLAN-Hardware nicht mehr erkannt. Hab also auch kein WLAN mehr. Trotz Neuinstallation von 10.9 auf formatierter Festplatte wird der WLAN-Adapter nicht mehr erkannt. Außerdem ist mein Papierkorb nicht mehr zu gebrauchen, weil dort die Dateien immer sofort und unwiederuflich gelöscht werden.
    Was ist den das für eine Version? Kann man so eine unausgereifte Version seinen Kunden zumuten? Ich bin zutiefst enttäuscht!
    Apple Support übrigens macht jetzt den Deppen aus mir. Die schicken mich wegen „Hardware-Problemen“ zum lokalen Supporter. Der wiederum will mir ne Rechnung schreiben, weil das Problem (Zitat!) „offensichtlich ein Softwareproblem ist“! So sitze ich nun hier mit meinem über 2000 Euro teuren Mac (übrigens mit AppleCare) und kann mir überlegen, ob ich die WLAN-Karte für viel Geld tauschen lasse und dann die Gefahr besteht, dass sich nichts ändert. Danke Apple….

    • Ging mir genauso. Update auf 10.9.0 -> WLAN „Keine Hardware installiert“. Rückspielen 10.8.5 aus Dasi -> Hardware da und läuft. Nun habe ich erneut ein Update auf 10.9.1 versucht. Gleicher Effekt. Keine WLAN Hardware. Das ist sooo nervig!

  • OSX Mavericks ist für mich bisher unbrauchbar und hindert mich in meinem Arbeit als Freiberufler enorm! Drucker funktionieren trotz neuer Treiber nicht mehr, Scanner funktioniert nicht. Wann gedenkt Apple denn mal, sich dieser Probleme anzunehmen?

  • Ich komme mit Mavericks zurecht. Das MacBookPro startet langsamer und braucht seine Zeit zum Abmelden. Was mich nervt, ist, dass ich ausgerechnet aus Pages heraus solche Dokumente nicht ausdrucken kann, die aus Word in Pages konvertiert worden waren. Muss sie immer erst in ein PDF verwandeln.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22308 Artikel in den vergangenen 5873 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven