ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Teils mit unbekannten E-Mail-Adressen

Massen-Meldungen: Nutzer erhalten fremde Apple-ID-Hinweise

Artikel auf Mastodon teilen.
26 Kommentare 26

Sollten auch eure Apple-Geräte in den zurückliegenden Stunden Hinweis-Meldungen angezeigt haben, die auf Probleme mit der Apple-ID oder mit den Apple-Mediendiensten hinweisen, dann seid ihr in guter Gesellschaft.

Mediendienste

Zahlreiche Online-Nutzer weltweit scheinen seit dem frühen Vormittag sowohl auf ihren Mobil-Geräten als auch auf dem Mac mit entsprechenden Warnmeldungen konfrontiert zu werden. Auf dem Mac verweisen diese auf die Apple-ID-Einstellungen und rufen Anwender zum Besuch der Systemeinstellungen auf, um dort ein vorhandenes Problem mit der Apple-ID zu beheben.

Teils mit unbekannten E-Mail-Adressen

Auf dem iPhone werden Anwender dazu aufgefordert, ihre Apple-ID zu bestätigen und ihr Passwort dafür erneut in den Systemeinstellungen einzugeben.

Derzeit ist unklar, warum die Hinweis-Meldungen plötzlich so gehäuft auftreten. Apples Systemstatus zeigt jedenfalls keine ausgefallenen Dienste an. Wenn Apple mit Server-Problemen zu kämpfen hat, dann geht dies hin und wieder ebenfalls mit zusätzlichen Abfragen zu den Sicherheitseinstellungen aktiver Apple-ID-Konten einher.

Apple ID Bestaetigen

Was mehrere Nutzer derzeit besonders irritiert: In den Abfragen tauchen Apple-ID-Adressen auf, die nichts mit dem eigenen Konto zu tun haben.

Zunahme von Push-Bombing-Angriffen

Erst kürzlich mussten wir auf ifun.de über eine Zunahme von so genannten Push-Bombing-Angriffen informieren. Dabei handelt es sich um gezielte Attacken auf einzelne Apple-ID-Konten, die ebenfalls zu einer Vielzahl von Warnmeldungen auf dem Gerät des Opfers führen können.

Die jetzt beobachteten Hinweis-Meldungen scheinen jedoch nichts mit den Push-Bombing-Angriffen zu tun zu haben. Bis mehr über die aktuelle Welle an Mitteilungen bekannt ist, kann momentan nur dazu geraten werden, die Hinweise mit einem Klick auf „Später“ auszublenden.

Solltet ihr keine Einstellung an der Apple-ID verändert haben, dann versucht, neu eingehende Hinweise vorerst zu ignorieren.

Mit Dank an Florian und alle anderen Tippgeber!

11. Apr 2024 um 15:37 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich erhielt den Hinweis mit der Apple-ID meiner Ex-Frau (Vor 4 Jahren geschieden!)

    WTF?!?

    Antworten moderated
    • Antworten moderated
    • Das kann der gleiche Fehler wie bei meiner Oma sein. Die begann vor Jahren mit einem alten Gerät vom Arbeitgeber meines Onkels und erhielt hin und wieder Anfragen zur Apple-ID des Arbeitgebers. Da schien das iPhone irgendwie nicht hundertprozentig vom Account getrennt worden zu sein. Und dieses Problem vererbte sich auf weitere Geräte, die mit dem Arbeitgeber rein gar nichts zu tun hatten.

      Antworten moderated
    • Ja, sowas ähnliches hatte ich auch. Aber es war tatsächlich mein Fehler. Ich hatte noch ein uraltes iPhone in meiner Geräteliste, das mit der alten Apple ID von meiner Tochter verknüpft war. Ü

      Antworten moderated
  • Hat meine Tochter gestern Abend auf ihr Handy bekommen, allerdings mit einer E-Mail-Adresse, die zu einer seit Jahren gelöschten ehemaligen Apple ID von mir gehört. Sie hat eine eigene Apple ID und diese ehemalige von mir nie verwendet!

    • und diese ehemalige von mir nie verwendet!

      Sicher :-)

      Antworten moderated
      • Ja sicher!

        Sie kennt nicht mal das Passwort ihrer eigenen ID. Das Telefon habe ich neu gekauft und ich auch installiert und konfiguriert. Zu diesem Zeitpunkt gab es diese ehemalige Apple ID schon mindestens zwei Jahre nicht mehr…

        Von daher ja sicher!

  • Bei mir war’s die Apple ID von meinem Vater. Habe das iPhone von ihm übernommen und dieses aber schon einige mal seit jeher vollständig zurückgesetzt.

    Wie da nun immer noch seine Apple ID vermerkt sein kann ist mir ein Rätsel und höchst beunruhigend.

  • Meine Frau sollte das Passwort für meine ID eingeben.
    Allerdings nutzt sie auch mein Kindle-Konto…

  • Bei dem iMac von meinem Vater wurde bereits gestern Abend dieser Hinweis mit meiner E-Mail Adresse angezeigt, obwohl ich dort nie angemeldet war

    Antworten moderated
  • Evtl. sind das E-Mail-Adressen, mit denen das iPhone vorher (Vorbesitzer, alte Apple ID) bereits einmal verknüpft war, ist bei mir jedenfalls der Fall. Zwei alte Apple IDs wurden mir angezeigt.

    Antworten moderated
  • Danke für den Hinweis. Ich habe mich schon gewundert, was denn jetzt los sei. Meine Mutter und ich hatten eine solche Meldung heute auch erhalten… Wir sind jedoch in der selben Familienfreigabe-Gruppe…

    Antworten moderated
  • Ist es klug hier irgendwelche E-Mail-Adressen von unschuldigen Dritten zu teilen? Sind ja wohl immerhin valide Adressen und Accounts.

  • Bei mir war es eine Mailadresse, mit der ich glaube ich mal vor langer langer Zeit eine zweite Apple ID angelegt habe. Das war noch zu Jailbreak Zeiten … hat mich sehr verwundert.

  • Da scheint noch mehr im argen zu sein. Ich habe letzte Nacht eine Benachrichtigung zu einer Aboverlängerung bekommen. Das Abo ist seit letzten Jahr gekündigt und das neue Ablaufdatum passt nicht zum Abointervall. Beim Reklamationsprozess wird dann noch ein drittes, auch nicht dem Intervall entsprechendes, Datum angezeigt.

    Antworten moderated
    • Ja, da ist sehr viel gerade in Arbeit – manche AppStore Connect Services haben eine geplante Maintenance und seit vorher gibt es auch einige Entwickler, die gerade Millionen Downloads & Dollars in ihren Konten finden… siehe z.b. Sindre Sorhus auf Twitter: $2,86 Millionen :-)

  • Habe die Meldung auch bekommen, aber für Accounts, die ich damals für einen französischen und irischen App Store generiert hatte, um darüber Boon und Apple Pay zu aktivieren, als es in Deutschland noch nicht gab.

    Mit abbrechen, bestätigt, seitdem ist Ruhe. Die Apps sind natürlich schon längst gelöscht sowie den Apple Account entsprechend umgeändert. Wo die alten Reste noch herkommt, ist mir schleierhaft.

    Hat jemand ein altes Backup zurück gespielt?

  • Ich dachte schon, dies hängt mit einer App zusammen, die meine Daten abfragen will…

  • Heute Morgen auch erhalten, kurz überlegt, dann auf Abbrechen geklickt, und Thema erledigt.

  • Für die Betroffenen: wenn ihr euch über appleid.apple.com in einem Webbrowser einloggt, werdet ihr von Apple darüber informiert, dass das eine Angriffswelle ist, die derzeit läuft und ihr betroffen seid:

    Apple detected that you are being targeted by a mercenary spyware attack that is trying to remotely compromise the iPhone associated with your Apple ID XYZ
    We are unable to provide more information about what caused us to send you this notification, as that may help mercenary spyware attackers adapt their behavior to evade detection in the future.
    This attack is likely targeting you specifically because of who you are or what you do. Although it’s never possible to achieve absolute certainty when detecting such attacks, Apple has high confidence in this warning — please take it seriously

    Diejenigen, denen es auffällt, weil früher eine andere Apple-ID auf dem Gerät war und dadurch stutzig geworden sind, sind noch auf der glücklichen Seite. Mir tun die leid, bei denen ihr aktueller Apple-ID in der Meldung stand.

  • Genau aus diesem Grund hätte Apple niemals die Änderung letztes Jahr vornehmen sollen, dass man sich auch mit der Telefonnummer anmelden kann.

    Antworten moderated
  • Bei mir waren es nur Apple ID die ich bestätigen musste, mit denen ich tatsächlich auch schon mal im Store aktiv war und die damit gekauften Apps in meiner App-Einkaufshistorie habe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven