ifun.de — Apple News seit 2001. 28 920 Artikel
Automatische Update-Prüfung

MacUpdater.app sucht nach verfügbaren Aktualisierungen

9 Kommentare 9

Erst Anfang der Woche haben wir auf die kostenfrei erhältliche Mac-Anwendung Latest hingewiesen. Der Open-Source-Download durchsucht euren Programme-Ordner nach Apps, die das Sparkle-Framework zur automatischen Aktualisierung integriert haben, ruft anschließend die aktuellen Update-Informationen aller infrage kommenden Anwendung ab und kann euch so anzeigen, für welche Applikationen neue Versionen zur Verfügung stehen.

Update Found

Eine klasse App, mit einer offensichtlichen Beschränkung: Anwendungen, die nicht auf das Sparkle-Framework setzen können von Latest nicht überprüft werden.

Eine Lücke, die vor vielen Jahren schon mal von der Mac-Anwendung AppFresh besetzt wurde – diese wird inzwischen allerdings nicht mehr weiterentwickelt. Mit MacUpdater.app schickt sich nun der nächste Kandidat an, alle von euch genutzten Applikationen auf das Vorhandensein neuer Versionen zu prüfen.

Gratis- und Premium-Version vorhanden

Macupdater Screen

Entwickler Julian Mayer, der uns auf seinen MacUpdater aufmerksam gemacht hat, notiert die ihm wichtigen Alleinstellungsmermale in vier Stichpunkten: „Wir denken obwohl MacUpdater erst ein Monat am Markt ist und es noch ein paar ‚raue Ecken‘ gibt und ein paar interessante Features noch fehlen brauchen wir keinen Vergleich scheuen!“

  • Die „Latest“ app wird mit ihrem Ansatz zirka 500 verschiedene Apps updaten können. Da wir den „Sparkle“-Ansatz noch mit anderen Datenbanken kombinieren könnten wir deutlich mehr apps updaten, zur Zeit zirka 3500 verschiedene.
  • Weiters haben wir partielle Unterstützung für weitere 20.000 andere Apps. Diese können wir nicht automatisch updaten, aber zumindest die aktuelle Version anzeigen, so dass der Nutzer informiert wird dass es ein Update gibt und manuell updaten kann
  • Im Gegensatz zu „Latest“ ist MacUpdater darauf ausgerichtet im Hintergrund zu laufen und täglich automatisiert nach Updates zu suchen. Über anfällige Updates wird dann per Notifications und Icon-Badges informiert. Wenn der Nutzer MacUpdater aber lieber „on-demand“ manuell startet, dann geht das auch
  • Im Gegensatz zu „Latest“ kann man bei MacUpdater einzelne Updates oder bestimmte Apps einfach auf „Ignore“-Listen setzen

MacUpdater kostet 9.99€, kann aber auch als Gratisversion verwendet werden. Wer nicht bezahlt, muss auf die Updatefunktion Innerhalb der Anwendung verzichten. Hier sind dann nur die ersten 10 Updates sind Gratis. MacUpdater kann hier aus dem Netz geladen werden, informiert hier über seine Updates und hier über die geplante Roadmap.

Freitag, 01. Jun 2018, 9:05 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gekauft. Simpel aber funktioniert top.

  • Ist das Tool openSource oder wurde bereits anderweitig prüfen, ob die App Daten nach Hause schickt (zB mit Wireshark etc.)?

    • Es werden anonyme Daten über die installierten Programme übermittelt. Es gibt ein Häkchen dafür was man entfernen kann, dann ist aber das Programm nicht mehr zu benutzen. Damit wird die Datenbank über Aktualisierungen aktuell gehalten, man muss wissen ob man das möchte, ich sehe da kein Problem.

  • Und funktioniert auch mit macOS 10.11 El Capitan, was Latest nicht unterstützt.

  • Wo kommen denn die Updates her? Direkt von den Herstellerseiten oder über den Anbieter der App?

  • Danke für den Tip! Nach sowas hatte ich gesucht um z.B. vor Reisen, auf die ich einen LTE Router mitnehme, die Updates zu ziehen. Es gibt auch einen guten Überblick darüber, was alles auf welchen Maschinen installiert ist, um einen Abgleich machen zu können. War mir die 10€ wert, allein schon um den Programmierer zu unterstützen.

    Gruß
    Der Schwabenblitz

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28920 Artikel in den vergangenen 6907 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven