ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Neues Beta-Feature

macOS Sierra weist auf zu hellen Bildschirm als Akku-Fresser hin

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Mit der seit letzter Woche auch für Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm verfügbaren Vorabversion von macOS Sierra 10.12.3 hat Apple die Hinweise auf Prozesse mit erheblichem Energieverbrauch überarbeitet. Statt wie zuvor ausschließlich auf stromhungrige Apps aufmerksam zumachen, werden Mac-Nutzer hier nun auch darauf hingewiesen, wenn ihr Bildschirm außergewöhnlich viel Akku-Leistung frisst.

Macos Siearra Akku Anzeige Bildschirm Helligkeit

Bild: MacRumors

Die Anzeige der „Apps mit erheblichem Energieverbrauch“ wurde mit macOS Sierra eingeführt und soll Anwendern dabei helfen, die Akku-Leistung ihrer Geräte zu optimieren und stromhungrige Anwendungen auszumachen. Apples Webbrowser Safari zählt bei intensiver Nutzung hier gerne zu den üblichen Verdächtigen. Bei einem Klick auf den Name der angezeigten Apps liefert Apples Aktivitätsanzeige detaillierte Informationen zum Stromverbrauch der Anwendung.

Der Verzicht auf die Beschränkung auf Apps bringt fördert an dieser Stelle nun auch Hinweise zu Tage, wenn die Bildschirmhelligkeit ungewöhnlich hoch eingestellt ist. Ein Klick auf diesen Hinweis reduziert die Bildschirmhelligkeit automatisch auf den von Apple als Richtwert auch für Tests mit Blick auf die Akku-Laufzeit vorgegebenen Wert von 75 Prozent.

Apple hat seit der Vorstellung der neuen macBook-Pro-Modelle nun mehrfach an mit dem Akku zusammenhängenden Systemkomponenten gefeilt. So wurde Mitte Dezember die zuvor verfügbare Anzeige der Restlaufzeit in Stunden entfernt. Wer diesen Wert gerne zur Orientierung genutzt hat, bekommt mit Tools wie Outlet und HelloBattery eine vergleichbare Anzeige zurück.

Montag, 16. Jan 2017, 20:31 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie wärs einfach mal mit besseren Akkus fehlerfreier Software statt solcherlei Gedöns?

    • Na endlich hat jemand Ahnung.
      Ich dachte schon…

    • Yep!

      Die typen haben einfach einen knacks.

      Anders ist das alles nicht mehr erklarbar

      • Bei jeden Display der Welt ist eine höhere Helligkeit ein Stromfresser. Warum sollte da Apple ein knacks haben? Ich glaube ihr habt einen.

      • Eben. Und weil jedes Display mehr Strom braucht, wenns heller ist, ists dämlich extra darauf hinzuweisen. Dann lieber ein Gerät nehmen, dass man auch benutzen kann, statt zu versuchen auf einem dunklen Monitor noch was zu entziffern. (Btw.: mir ist das iPhone nachts deutlich zu hell. Da wärs sinnvoll standardmäßig mal was dunkleres anzubieten. Würde sogar Strom sparen Oo)

  • Schalten Sie jetzt Ihren Mac aus und verlängern Sie die Akkulaufzeit um mehrere Tage.

  • Na toll, mein Computer verweist auf seine eigene Schwachstelle…. :-)

  • Die Aktivitätsanzeige zeigt ebenfalls die verbleibende Zeit an!

  • Naja es ist zwar schön, die Stromfresser schnell erkennen zu können, aber inzwischen muss ich mir mehr Gedanken um die Akkulaufzeit machen, als mir lieb ist. Da macht das mobile Arbeiten einfach keinen Spaß, wenn ich ständig die Prozentanzeige anschiele, um bloß den Tag zu überstehen.
    Ich ertappe mich sogar dabei, wie ich mich regelmäßig versichere, dass eine Steckdose in der Nähe ist, falls ich spontan eine bräuchte.

    • MacBook Air 13″ 2013 – 3,5 Jahre alt, Akku hält ohne Probleme 10-14 Std. Gab nichts besseres und gibt nichts besseres. Verstehe ja jegliche Kritik an Apple in vielen Bereichen aber bei der MacBook Akkulaufzeit ist das einfach lächerlicher als alles andere. Welches Note-\Ultrabook bietet da längere Akkulaufzeiten?

  • also ich kann mit meinem dritten MacBook in Folge nach wie vor keine Signifikanz in Probleme mit dem Akku erkennen. Trotz vieler im Hintergrund laufende Programme, hält mein MacBook an einem üblichen Arbeitstag 6 bis 7 Stunden Abwechslung zwischen Meeting und arbeiten mit Office/eMail auch ohne Netzteil aus. insbesondere im Gegensatz zu meinen Windows Laptop Kollegen, die quasi überall ihr Netzteil mitschleppen müssen.

  • Ich wollte einfach nur ein macbook, mit dem man einen tag durchkommt, ohne netzteil
    Einfach unmoeglich – apple schaffts nicht, die lugen sich nur ins knie mit ihren messmethoden, die der realitaet ungefaehr so entsprechen wie die erde dem mond gleicht.

    • Mein MacBook Air 2013 schafft immer noch gute 10 Stunden. Bin auch kein Einzelfall

      • Ist auch kein Wunder, in der Kiste ist auch nichts Leistungsfähiges, was annähernd Strom verbrauchen könnte. 15 Watt CPU ist mehr Spielzeug als Werkzeug.

      • YEAH!
        Du bist der „Pro“ den Apple will: hardcore Internet-Surfing, brutal word combiner and itunes opener. Bitte nicht alles nebeneinander! Sonst leidet Akku/Bildschirm/Performance wieder! Also „Anwenderfehler“.
        Richtig „Pro“ eben!
        Ich finds süß wie du immer mir deinem Butthurt Apple verteidigst. Echt süß wenns nicht so traurig wäre dass du dich mit einer Marke identifizierst der DU scheißegal bist ;)
        Jeder der Geld für die Produkte ausgiebt ist GLEICH viel wert. Da kannst du hier noch so rumheulen XD

      • Vielleicht auch mal damit arbeiten und nicht nur anbeten. Selbst mein Macbook Pro 2015 schafft keine 10 Stunden. Erwarte ich aber auch nicht. 6-8 Stunden sind genügen mir, schliesslich nutze ich das Ding auch PROfessionell.

      • Was geht denn bei dir ab Cerek? Welches Notebook bietet denn längere Akkulaufzeiten bei besserer Perfonance? Keine Ahnung von nix haben aber hier groß auftrumpfen ;)

      • Ach Punisher, WÄRST Du doch nur ein Einzelfall…

      • Nutze mein MacBook Air für Softwareentwicklung und verdiene damit mein Geld.
        Bin also anscheinend nicht professionell

      • Nutze mein MacBook Air für Softwareentwicklung und verdiene damit mein Geld.
        Bin also anscheinend nicht professionell

      • @Punisher
        Ahh, Softwareentwicklung! Du bist Experte! Ich hoffe dann, dass du deinen Code bei einem Cloud Anbieter Kompilieren lässt.
        Keine Ahnung was du für eine Mac Anwendung benutzt bzw. schreibst aber ich verdiene mein Geld nicht mit Programmen, muss aber ab und zu was in C – Coden um kommerziellen CFD Lösern auf die Sprünge zu helfen und selbst dabei fucked mein MacBook Pro mit 45Watt CPU ab, alleine wegen den VMs reicht der üppige RAM aus Apples Sicht kaum aus.
        Was jedoch die frühen MacBooks hatten war eine lange Akkulaufzeiten unter 90-100% Last und jetzt verkleinert Apple massiv die Akkukapazität und haut raus, gleiche Akkulaufzeit wie beim vorigen Modell und wem schiebt Apple die Schuld zu, wenn die Laufzeit verkürzt ist, weil das Gerät für mehr verwendet wird als Safari zu benutzen? You’re Holding It Wrong! Herzlichen Glückwunsch! Mach dein Display dunkler, egal ob du was ablesen kannst oder nicht.
        Hättest du gesagt du bist Redakteur oder Blogger hätte ich die Wahl des Laptops verstanden, aber niemand der seine Miete mit Softwareentwicklung verdient nutz einen Präsentationslaptop.

  • Also Leute, jetzt kommt doch mal mit Fakten rüber.
    Was laufen bei Euch für Anwendungen, wie lange laufen die und wie lange hält der Akku?
    Und welche anderen PCs halten länger durch.
    Ich habe immer die teuersten Windows-Laptops gehabt und die Akkulaufzeit war immer miserabel.

  • Mal ’ne andere Frage dazu:
    Wie lange halten die Akkus eurer MacBooks im Standby (also zugeklappten Zustand) durch? Ich weis, es ist schwer zu sagen, da man ja auch zwischendurch mit dem Ding was tun möchte – aber vielleicht hat das ja schon jemand von euch ausprobiert?! Ich versuche das bei meinem gerade zu „ergründen“, da ich den Eindruck habe, daß sich der Akku im Ruhezustand recht schnell leert….pram habe ich für den aktuellen Versuch schon zurückgesetzt.

  • hab letztens nur Musik über Spotify laufen lassen (aktives Internet), nach ca 7,5h Laufzeit waren noch 83% übrig, wenn ich durchgehend Java im Browser laufen lassen (Chaträume oder ähnliches) hält der Akku tatsächlich 7h.. wenn ich Musik höre, ein bisschen texte und so jedoch kein Java, dafür aber surfen geht der Akku nach ca 10 bis 12 Stunden tot, und ich hab das Mac Pro 2016

  • Am besten wäre noch eine LED an der Aussenseite, am günstigsten hinten mittig auf dem Deckel, also dort wo sonst eigentlich der Apfel ist, die je nach Blinkrate davor warnt mit dem Gerät heute, oder am Dienstag vielleicht irgend etwas ausser der vorgesehen Reihe zu machen…

    Ich entschuldige mich für diesen exorbitant blöden Verbesserungsvorschlag :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven