ifun.de — Apple News seit 2001. 24 814 Artikel
Deutlich detailliertere Informationen

macOS Mojave: Werft einen Blick auf die Datenschutz-Einstellungen

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Mit macOS Mojave bietet Apple Mac-Besitzern erweiterte Datenschutz-Optionen an. Falls noch nicht geschehen, solltet ihr dem Bereich „Datenschutz“ in den Systemeinstellungen „Sicherheit“ mal einen Besuch abstatten und euch die zusätzlichen Funktionen vor Augen führen.

Die neuen Datenschutz-Einstellungen von macOS Mojave geben euch mehr Kontrolle über die auf eurem Mac installieren Programme. Ihr findet hier deutlich detailliertere Informationen über die einzelnen Apps eingeräumten Zugriffsrechte.

Mojave Datenschutz Einstellungen

Die bereits in früheren Versionen von macOS enthaltene Anzeige der Apps, die auf die Systemfunktionen Ortungsdienste, Kontakte, Kalender, Erinnerungen, Fotos und Bedienungshilfen zugreifen wurde um folgende Bereiche ergänzt:

  • Kamera: Apps, die auf die Kamera des Mac zugreifen können.
  • Mikrofon: Apps, die auf das Mikrofon des Mac zugreifen können.
  • Festplattenvollzugriff: Apps, die umfangreich auf persönliche Daten zugreifen können, darunter Programme Mail, Nachrichten, Safari und Home mit all ihren Inhalten sowie Time-Machine-Backups aller Benutzer.
  • Automation: Apps, die andere Apps steuern und in diesem Zusammenhang auf persönliche Dokumente zugreifen können.

Die jeweiligen Zugriffsrechte könnt ihr nach Eingabe des Administratorkennworts direkt in der jeweiligen Ansicht ändern.

macOS Mojave: Erweiterte Einstellungen für Werbe-Tracking

Darüber hinaus findet sich hier nun auch ein eigener Einstellungsbereich für die Anzeige von Werbung im Mac App Store und in Apps von Apple. Analog zu der bereits seit einiger Zeit in iOS bereitgestellten Option könnt ihr hier nicht nur generell darüber entscheiden, ob ihr das Ad-Tracking durch Apple genehmigt, sondern auch die zu eurer Person gesammelten Infos einsehen. Apple informiert auf dieser Webseite ausführlich über die Verwendung dieser Daten.

Ebenfalls einen Blick wert ist der Bereich „Analyse“. Hier könnt ihr festlegen, ob ihr Analyse-Daten zu Systemfunktionen, Apps und iCloud mit Apple bzw. mit den zugehörigen Entwicklern teilen wollt.

Montag, 26. Nov 2018, 11:18 Uhr — Chris
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24814 Artikel in den vergangenen 6263 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven