ifun.de — Apple News seit 2001. 28 149 Artikel
Aktuelles Backup ist Pflicht

macOS Mojave kommt am Montag: Seid ihr vorbereitet?

64 Kommentare 64

Apple hat für Montag die Freigabe von macOS 10.14 Mojave angekündigt. Wir gehen davon aus, dass der Download wie bereits in den vergangenen Jahren ab ungefähr 19 Uhr zum Download bereit steht. Die Zeit bis dahin könnt ihr noch nutzen, um euch auf das Update vorzubereiten. Prüft zunächst anhand der Systemvoraussetzungen, ob euer Mac überhaupt mit macOS Mojave kompatibel ist und erstellt eine aktuelle Datensicherung, noch besser natürlich zusätzlich zum gewohnten Backup eine zweite, unabhängige Sicherungskopie.

Macos Mojave Macbook Und Imac

Systemvoraussetzungen für macOS Mojave

Zunächst müsst ihr natürlich überprüfen, ob euer Mac überhaupt mit macOS Mojave kompatibel ist. Während der Vorgänger High Sierra auch noch einige Apple-Rechner aus dem Jahr 2009 unterstützt, erfordert Mojave mindestens Baujahr 2012. Konkret listet Apple die folgenden Voraussetzungen:

  • MacBook von Anfang 2015 oder neuer
  • MacBook Air von Mitte 2012 oder neuer
  • MacBook Pro von Mitte 2012 oder neuer
  • Mac mini von Ende 2012 oder neuer
  • iMac von Ende 2012 oder neuer
  • alle iMac Pro-Modelle
  • Mac Pro von Ende 2013 sowie Modelle von Mitte 2010 oder Mitte 2012 mit empfohlenem Metal-fähigen Grafikprozessor

Backup eures Mac erstellen

Wichtigster Punkt vor allen großen Aktualisierungen der Systemsoftware ist natürlich eine aktuelle Sicherungskopie eures Mac. Mag das Risiko auch noch so gering sein, geht es nicht ein, sondern erstellt im Vorfeld ein Backup des Rechners. Unter der Überschrift „Backup eines Mac erstellen“ informiert Apple ausführlich über die Möglichkeiten diesbezüglich mit Bordmitteln.

Alternativ bieten sich Drittanbieter-Tools wie SuperDuper oder Carbon Copy Cloner dafür an. Damit könnt ihr beispielsweise zusätzliche Backups startfähig auf einer externen Festplatte erstellen.

Werft zudem einen Blick auf den freien Speicherplatz auf eurer Festplatte. Apple empfiehlt, für das Mojave-Update 20 GB freien Speicherplatz bereit zu halten. Wer möchte kann auch die Häkchen für den automatischen Download und die automatische Installation der Software in den Systemeinstellungen „App Store“ setzen. Hiervon raten wir allerdings ab. Wir halten es für sinnvoll, größere Updates des Betriebssystems bewusst und erst nachdem man sich vergewissert hat, dass ausreichend aktuelle Backups vorhanden sind, einzuleiten.

Sonntag, 23. Sep 2018, 11:29 Uhr — Chris
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nachdem mein ScanSnapScanner auf Mojave nicht laufen wird, werde ich definitiv warten um erst mal zu sehen was noch alles dann nicht funktioniert. Wäre ich nur bei El Capitan geblieben ;-)

  • Offtopic: Hat noch jemand das Problem das sein 12er Macbook aus 2015 keinen Tag im Ruhezustand bleiben kann ohne das der Akku danach komplett leer ist?

  • Ich hoffe das Apple im Oktober neue iMacs vorstellt in Spacegrau mit FaceID. Aber nicht als Pro :D

  • Muss mich leider nicht vorbereiten. MacBook Air mid 2011

    • Same here:) MacBook Pro 2010 :)
      Welches System lief auf deinem Air am schnellsten/besten?

    • Ich würde mal bei Hackintosh schauen, da wird es Patche geben, ich habe auf diese Art und Weise einen MAC Pro 2008 am laufen gehalten. Was man auch machen kann ist Linux auf den Mac installieren

      • Hackintosh möchte ich nicht haben, weil ich mein Mac ja noch benutzen möchte. Gleiches gilt für Mac OS. Oder meinst du via VW?
        Ich hab schon überlegt auf Mount Lion oder El Capitan downzugraden. Bin aber unentschlossen, wegen Sicherheit usw.?!

      • Auf den Hackintoshseiten werden oft Patches bereitgestellt um auch älteren Mac Modelle mit neueren MacOS Versionen zu betrieben.

      • @Critz, es geht nicht darum, dass du dann einen Hackintosh hast. Du hast nur die Möglichkeit mit dem angebotenen Hack, ein OS auf einen Mac zu installieren, der „normal“ nicht mehr unterstützt wird.
        Du kannst es aber auch anders probieren, indem du von einem Cleaninstall einen HD-Klon machst und diese in das alte Gerät baust. Sollte auch gehen. Zumindest hatte ich das mal so gekonnt.

      • Ok danke für die Antwort. Mit High Sierra lief mein Mac ja schon nicht mehr schnell, obwohl 16GB RAM und SSD. Jetzt bin ich halt unsicher auf Mojave upzudaten. Wird es dann nicht noch langsamer?! Denke die CPU ist der Flaschenhals. Darum dachte ich downzugraden. Jemand Erfahrung damit?

  • Ich frag mich, warum es von Mojave keine GM gab. Sehr ungewöhnlich. Oder!?

  • Man kann nur hoffen, dass sich seit der letzten public beta zum Release noch viel getan hat. So many annoying bugs. Preview Bilder in icons oder quick view oft defekt, in Fotos geht die space taste nicht mehr, system Abstürze, eine Schande für ein featureloses Stability Update.

  • Ich werde erst updaten wenn mein ScanSnap kompatibel ist. Das dauert bei denen immer etwas länger :-(

  • Da ist ein Fehler glaube ich. Es sollte heißen „Konkret Anfang 2012 oder neuer“ – sehe ich das richtig ?

  • MBP 2013 > 20-25 Tage Standby & abgeschaltetem WLAN

  • Ich habe eher das Problem das Path Finder nicht mehr läuft. Hat das Problem
    Noch jemand ?

  • Danke für die Backup-Tipps !
    Ich hätte mich sonst morgen wieder überraschen lassen und spontan auf den Update-Knopf gedrückt.

  • Da wohl nun alte 32 Bit Programme nicht mehr laufen werde, ich aber ein paar habe von denen es keine Updates gibt, werde ich es mir sehr genau überlegen mit dem Update.
    Gibt es irgendeinen Trick die Programme dennoch nutzen zu können?

  • mojave ist die letzte version, die noch 32-bit-apps unterstützt.

  • Hallo allerseits,
    ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe jetzt das AIR mit ein Pro ersetzt und wollte wieder Parallels installieren. Jetzt habe ich das Problem das ich es einfach nicht installiert bekomme.

    Der Button (Erlauben) reagiert einfach nicht, egal was ich mache. Auch (sudo spctl –master-disable) funktioniert nicht.

    Meine letzte Hoffnung ist jetzt morgen das Update zu machen, aber ich denke das es an etwas anderem liegt.

    Über Hinweise würde ich mich richtig freuen, vielen Dank

  • Die Sorge habe ich diesmal nicht. Mein 2010er MBP 17″ wird nicht mehr supportet

  • Ich hab noch Sierra (10.12) auf meinem MacbookPro (Mid2013).
    Kann ich direkt auf Mojave aktualisieren oder muss ich erst High Sierra installieren?

  • Kann man durch einen clean install Mojave auf einen iMac 2010 erzwingen?
    Der läuft fantastisch mit High Sierra. Warum der Nachfolger nicht laufen soll, entzieht sich mir gänzlich.

    • Schau mal im hackintosh Bereich. Da wird es sicher bald Patches geben um Mojave auf nicht unterstützten Mac laufen zu lassen.

      frag einfach mal hier nach www-hackintosh-forum.de

  • die scheicce hat schon mit dem letzten hi sierra update angefangen, als safari keine unsignierten plug-ins mehr unterstützt :( und es gibt hierfür keinen workaround.

    ich werde hier nicht so schnell upgraden und lieber mal zuwarten…

  • Funktioniert die Umstellung denn jetzt auch problemlos auf einem Mach mit FusionDrive?
    Das ist schon der Hammer was sich Apple da leistet. Verkauft millionenfach Hardware mit FusionDrive und ist dann nicht mehr in der Lage, neue Betriebssysteme zu installieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28149 Artikel in den vergangenen 6793 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven