ifun.de — Apple News seit 2001. 35 337 Artikel

Aktuelles Backup ist Pflicht

macOS Mojave kommt am Montag: Seid ihr vorbereitet?

64 Kommentare 64

Apple hat für Montag die Freigabe von macOS 10.14 Mojave angekündigt. Wir gehen davon aus, dass der Download wie bereits in den vergangenen Jahren ab ungefähr 19 Uhr zum Download bereit steht. Die Zeit bis dahin könnt ihr noch nutzen, um euch auf das Update vorzubereiten. Prüft zunächst anhand der Systemvoraussetzungen, ob euer Mac überhaupt mit macOS Mojave kompatibel ist und erstellt eine aktuelle Datensicherung, noch besser natürlich zusätzlich zum gewohnten Backup eine zweite, unabhängige Sicherungskopie.

Macos Mojave Macbook Und Imac

Systemvoraussetzungen für macOS Mojave

Zunächst müsst ihr natürlich überprüfen, ob euer Mac überhaupt mit macOS Mojave kompatibel ist. Während der Vorgänger High Sierra auch noch einige Apple-Rechner aus dem Jahr 2009 unterstützt, erfordert Mojave mindestens Baujahr 2012. Konkret listet Apple die folgenden Voraussetzungen:

  • MacBook von Anfang 2015 oder neuer
  • MacBook Air von Mitte 2012 oder neuer
  • MacBook Pro von Mitte 2012 oder neuer
  • Mac mini von Ende 2012 oder neuer
  • iMac von Ende 2012 oder neuer
  • alle iMac Pro-Modelle
  • Mac Pro von Ende 2013 sowie Modelle von Mitte 2010 oder Mitte 2012 mit empfohlenem Metal-fähigen Grafikprozessor

Backup eures Mac erstellen

Wichtigster Punkt vor allen großen Aktualisierungen der Systemsoftware ist natürlich eine aktuelle Sicherungskopie eures Mac. Mag das Risiko auch noch so gering sein, geht es nicht ein, sondern erstellt im Vorfeld ein Backup des Rechners. Unter der Überschrift „Backup eines Mac erstellen“ informiert Apple ausführlich über die Möglichkeiten diesbezüglich mit Bordmitteln.

Alternativ bieten sich Drittanbieter-Tools wie SuperDuper oder Carbon Copy Cloner dafür an. Damit könnt ihr beispielsweise zusätzliche Backups startfähig auf einer externen Festplatte erstellen.

Werft zudem einen Blick auf den freien Speicherplatz auf eurer Festplatte. Apple empfiehlt, für das Mojave-Update 20 GB freien Speicherplatz bereit zu halten. Wer möchte kann auch die Häkchen für den automatischen Download und die automatische Installation der Software in den Systemeinstellungen „App Store“ setzen. Hiervon raten wir allerdings ab. Wir halten es für sinnvoll, größere Updates des Betriebssystems bewusst und erst nachdem man sich vergewissert hat, dass ausreichend aktuelle Backups vorhanden sind, einzuleiten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Sep 2018 um 11:29 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    64 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35337 Artikel in den vergangenen 7776 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven