ifun.de — Apple News seit 2001. 26 865 Artikel
Verbesserte APFS-Unterstützung

Mac-Backup: Carbon Copy Cloner und SuperDuper mit Updates für High Sierra

8 Kommentare 8

Die Backup-Software Carbon Copy Cloner bringt mit Version 5.1 nun umfassenden Unterstützung für die von Apples neuem Dateisystem APFS unterstützten sogenannten Schnappschüsse. Hierbei handelt es sich um Momentaufnahmen, mit deren Hilfe ein bestimmter Systemstatus wiederhergestellt werden kann, beispielsweise nachdem man versehentlich etwas gelöscht hat oder Opfer einer Malware-Attacke wurde.

Carbon Copy Cloner Schnappschuss

Schnappschüsse sind jedoch keinesfalls als Ersatz für eine externe Datensicherung zu verstehen und werden auch beim Ausfall des Startvolumes nutzlos. Somit sollte zusätzlich eine vollständige Datensicherung, am besten gleich ein startfähiges Backup, auf einem externen Laufwerk erstellt werden.

Der hinter Carbon Copy Cloner stehende Entwickler Mike Bombich hat eine ausführliche Erklärung der Funktion auch in deutscher Sprache veröffentlicht. Darin finden sich auch grundsätzliche Gedanken zu Backup-Strategien, die auch wenn man auf eine alternatives Software-Produkt setzt, lesenswert sind.

Carbon Copy Cloner 5 1 Screenshot

Auch SuperDuper für macOS High Sierra optimiert

Carbon Copy Cloner ist eines der dienstältesten und zuverlässigsten Backup-Tools für den Mac, als Alternative findet stets SuperDuper! Erwähnung. Auch hier steht seit vergangener Woche ein Update zum Download bereit. Version 3.1.5 bringt dem Entwickler zufolge vollumfängliche Unterstützung für die Dateiformate HFS+ und APFS unter macOS High Sierra.

SuperDuper! lässt sich als Basisversion kostenlos nutzen. Für erweiterte Funktionen wie inkrementelle Updates und Zeitpläne wird der Kaufpreis in Höhe von 27,95 Dollar fällig. Carbon Copy Cloner bietet eine 30-tägige Probezeit, die Lizenz ist zum Preis von 34,15 Euro erhältlich.

Superduper

Montag, 30. Apr 2018, 17:42 Uhr — Chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann mir hemand die Vorteile gegenüber Time Machine erklären
    Danke

    • Jupp. Ich selbst nutze den CCC vor allem für folgendes:

      – wir alle nutzen iCloud: Ich würde gerne die iCloud Daten auch auf meine NAS sichern.

      – ich sichere einzelne Dateien, regelmäßig auf ein separates Medium zum Transportieren sichern, ohne aus der TimeMaschine irgendetwas rauszuchen.

      – ich entwickle in der iCloud, damit ich überall darauf zugreifen kann. Doch regelmäßig ziehe ich mir hiervon Sicherungen.

      – ich möchte selbst bestimmen, wann und wie meine Daten gesichert werden und nicht stündlich die TM starten.

      Es ist auch noch ein komplettes Backup mit Bootpartition möglich aber in diesem Fall nutze ich die TM.

      Die 30€ sind aber auf jeden Fall alleine schon wegen den oben genannten Punkten sehr sinnvoll investiert.

    • Tatsächlich kann man zum Beispiel mit Cabon ein startfähiges Laufwerk auf eine raid Partition Clonen zum Beispiel in einem alten Mac Pro. Da könnte man heute dank Apple gar nicht mehr drauf installieren. Ich betreibe meinen alten mac pro 3.1 seit jahren so mit einem ssd raid, bis er dann bald warscheinlich durch einenn PC ersetzt wird. (leider)

  • Ich nutze seid Jahren Time Maschine und es funktioniert wunderbar, habe immer 2 getrennte Versionen und ich vermisse nichts. Egal ob ich eine Datei wiederherstellen möchte, ein Programm oder einen bestimmten Zeitpunkt, es funktioniert zuverlässig, warum sollte ich dann 30€ ausgeben und muss auch noch auf das Update waren im Falle wenn die Software sich ändert. Zumindest sehen ich als Privatanwender keine Notwendigkeit ein derartiges Programm zu erwerben.

    • Ich nutze auch seit (!) Jahren Time Machine und habe nur Probleme. Die bekannte Meldung dass das Backup mal wieder in den Fritten ist tritt bei mir auf zwei MBP immer wieder auf. Time Machine ist kein Backup, für mich, da es überhaupt nicht zuverlässig funktioniert. Leider.
      Ich nutze daher CCC für das richtige Backup. Das auf welches dann auch Verlass ist im Fall der Fälle.

    • Ich nutze seit Jahren TimeMachine UND SuperDuper.

      Sollte mal mein System abrauchen habe ich durch den Clone von SuperDuper ein bootfähiges System, das in Minuten startklar ist.
      Eine Wiederherstellung aus TimeMachine wäre mir da zu zeitaufwändig.

      TimeMachine hat mir aber auch schon öfter aus der Klemme geholfen, wenn eine Datei versehentlich gelöscht wurde. Da sind die vielen inkrementellen Backups hilfreich. Die Zeiten für TimeMachine-Backups habe ich mit TimeMachine Editor (glaube so heißt das Mini Tool) an meine Bedürfnisse angepasst. Stündlich war mir zu oft.

  • Ich finde, der verlinkte CCC Text ist ein abschreckendes Beispiel für Backups und für CCC. So lang und kompliziert geschrieben. Nach dem Artikel wüsste ich gar nicht mehr, was ich nun Backup technisch am besten tun sollte.
    Dabei nutze ich CCC und es funktioniert sehr einfach.
    Hätte ich so anstellr von CCC nicht geschrieben.

    • Ich finde den Artikel sehr detailliert und informativ. Er beschreibt, wie man vorgehen kann/soll, welche Einstellung was bewirkt und welche Möglichkeiten wann eingesetzt werden können.
      Dass du CCC einfach anwenden kannst, trotz allen Finessen, zeigt doch, dass es ein sehr gutes Programm ist, das für Profis und Semiprofis und weniger Geübte ist.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26865 Artikel in den vergangenen 6594 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven