ifun.de — Apple News seit 2001. 20 050 Artikel
Spark-Konkurrent

macOS: E-Mail-App Nylas wird kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Die E-Mail-Applikation Nylas, eine Account-basierte Mail-Anwendung für den Mac, die beliebig viele IMAP-Konten verwalten kann, wird zukünftig nicht mehr nur gegen Bezahlung sondern auch in einer kostenlosen Basis-Version angeboten.

Nylas Email 500

Nylas unterscheidet sich optisch nur unwesentlich von Apples Standard-Applikation, reichert die Anzeige eurer E-Mail-Konversationen aber mit Zusatz-Funktionen wie einem integrierten Übersetzer, schnellen Antwort-Vorlagen, einer Schlummerfunktion, einer erweiterten Suche und einer Kontakt-Anzeige an, die Informationen zum Gesprächspartner nicht nur aus eurem Adressbuch sondern auch mehreren Online-Quellen wie etwa LinkedIn bezieht.

Neben der Basis-Version wird Nylas auch in einer Pro-Version für Unternehmen angeboten, die sich auf Automatisierungen, Exchange-Accounts, eine Salesforce-Integration, Tracking und das Zusammenführen von Konversationen versteht. Der Pro-Account kostet $12 pro Monat – die Unterschiede zur Basis-Version listen die Entwickler hier.

Nylas selbst ist ein Open Source-Projekt, bietet seinen Anwendern zahlreichen Design-Themes an und soll demnächst auch in Versionen für Windows und Linux angeboten werden.

Mittwoch, 18. Jan 2017, 9:26 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich kann nur davor warnen – wer Nylas benutzen will benötigt ein Nylas-Konto ( Nylas ID) und überlässt damit seine Credentials einer Nylas-Wolke … Das sollte man sich schon zweimal überlegen, denn so ist immer jemand in der Lage mitzulesen … allen nicht verifizierbaren Versprechen zum Trotz …

  • Wenn Apples Mail.app Kurzbefehle in Mails könnte und Foto-Anhänge richtig versenden würde, wäre es für mich unschlagbar.

    Funktioniert Maildrop auch außerhalb in anderen Clients oder ist das an Mail.app gebunden? Das wäre jedenfalls eine Gelegenheit, zu switchen.

    • Welche Kurzbefehle fehlen Dir und was macht Mail.app beim Versand von Fotos falsch?

    • Maildrop ist einfach nur ’n Link zu der Datei auf Apples iCloud-Servern.

      Das funktioniert sowohl über Apples Mail-App als auch via Web (iCloud).
      Ab einer bestimmten Dateigröße bietet Apple die Möglichkeit den Anhang in der iCloud zu speichern und lediglich einen 30 Tage gültigen Link zu der Datei zu verschicken.

  • Unterstützt kein Exchange. Bevor ihr wild eure Accounts erstellt…

  • Kennt noch jemand email clients die auf iOS, macOS und Windows laufen?
    Würde soeinen suchen.

  • Örx, natürlich nicht unter iOS. Aber warum muss es überall der selbe sein?

  • Der Artikel sollte auf die Datenschutz-Problematik dieses Clients hinweisen.

  • Wenn alle was sagen, dann schmeiße ich auch Unibox nochmal in den virtuellen Raum.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20050 Artikel in den vergangenen 5632 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven