ifun.de — Apple News seit 2001. 26 865 Artikel
"Fehlerkorrektur"

macOS 10.15.1: Apple entfernt Bilder von 16-Zoll-MacBook Pro

20 Kommentare 20

Eine kleine Randnotiz zu der gestern von Apple veröffentlichten dritten Beta-Version von macOS Catalina 10.15.1: Das Symbolbild für das von vielen Nutzern sehnsüchtig erwartete MacBook Pro mit 16-Zoll-Bildschirm ist wieder verschwunden.

15 Zoll 16 Zoll

Bilder: MacGeneration

Natürlich ist dies keinesfalls damit gleichzusetzen, dass Apple das Gerät nicht auf den Markt bringen wird. Vielmehr wurde Apple wohl durch die Medienberichte auf das Versehen aufmerksam und hat den Fehler mit der aktuellen Beta-Version korrigiert. Was man in diesem Sachverhalt höchstens hineininterpretieren kann, ist die Annahme, dass Apple das neue Gerät keinesfalls auf den Markt bringen wird, bevor macOS 10.15.1 ausgegeben wird.

Zur Erinnerung: Apple hatte mit der zweiten Testversion von macOS Catalina 10.15.1 zwei Symbolgrafiken veröffentlicht, auf denen zweifelsohne ein bislang nicht vorgestelltes Notebook mit 16-Zoll-Bildschirm zu sehen ist. Die Dateinamen „com.apple.macbookpro-16-silver.icns“ und „com.apple.macbookpro-16-space-gray.icns“ deuten eindeutig darauf hin, dass Apple ein neues MacBook Pro mit 16 Zoll Bildschirmgröße in Arbeit hat, dass mit den Gehäusefarben Silber und Space Grau erhältlich sein wird. Offen bleibt weiterhin, ob in diesem Zusammenhang auch eine neue Tastatur als Nachfolger von Apples fehleranfälligem Butterfly-Keyboard eingeführt wird.

Freitag, 25. Okt 2019, 10:58 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es kommt eben nicht mehr, wie viele dachten, dieses Jahr – Es wird kein Event mehr geben. Erst im Frühjahr dann wieder.

  • „von vielen Nutzern sehnsüchtig erwartete MacBook Pro mit 16-Zoll-Bildschirm“ … „sehnsüchtig “ also, so, so … Diese Behauptung ist womit belegt?

    • Belegt mit der Hoffnung auf eine neue Tastatur ohne Butterfly und der Hoffnung auf eine bessere Dimensionierung des Kühlsystems mit weniger Drosselung. Solche grundlegenden Anpassungen hebt sich Apple eher für größere Updates auf.

      Und sehnsüchtig erwartet wird es sicherlich von vielen Nutzern die ein MacBook aus 2015 oder früher haben und hoffen, das noch aktuelle fehleranfälligere 2016er Design umgehen zu können.

    • idontlikeyou ou pardon, noyoulikeme meinte ich: Wieso gehst Du davon aus, dass wenn nur Du nicht darauf gewartet hast, dass man dann nicht von „vielen“ sprechen kann?

      • Lesendes Verstehen – ääähm verstehendes Lesen – es gibt da an den Volkshochschulen Grundkurse … Es ging um „sehnsüchtig“ – nicht um viel!

    • Ich könnte seit 1,5Jahren upgraden firmentechnisch, aber die Tastatur hat mich abgehalten und eigentlich läuft mein mbp auch ausreichend (ausser dass ich keine großen Monitore extern ebdienen kann).

      aber jetzt wird es soweit sein, was freue ich mich :-)(

  • „Vielmehr wurde Apple wohl durch die Medienberichte auf das Versehen aufmerksam…“

    Oh bitte. Apple Marketing kennen wir doch seit… schon immer. Die Wahrscheinlichkeit, dass das ein Versehen war, steht 1: ∞

  • Am 08.November wird der neue MacBookPro vorgestellt. Nächste Woche werden wohl die Einladungen raus gehen

  • ich warte schon das ganze Jahr auf das 16er. Hoffentlich klappt es bald

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26865 Artikel in den vergangenen 6594 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven