ifun.de — Apple News seit 2001. 27 054 Artikel
Icons zeigen neue Modelle

16-Zoll MacBook Pro: macOS 10.15.1 zeigt erste Bilder

44 Kommentare 44

Die gestern Abend ausgegebene zweite Beta von macOS Catalina 10.15.1 (Build 19B77a) scheint die erste Betriebssystem-Version zu sein, das konkrete Hinweise auf Apples noch unveröffentlichtes 16-Zoll MacBook Pro enthält.

15 Zoll 16 Zoll

So hat ein Leser des französischen Apple-Portals MacGeneration nicht nur das Kürzel „MacBookPro16,1“ in den Tiefen der aktuellen Beta ausgemacht, sondern auch zwei System-Grafiken zutage gefördert, die eine silberne und eine graue Version des neuen Rechners abzubilden scheinen.

Die Icons unterscheiden sich allerdings nur unwesentlich von den Grafiken, die Apple nutzt, um die aktuellen 15-Zoll-Modelle zu repräsentieren.

[…] so gesehen sieht das MacBook Pro 16 “ aus wie das aktuelle MacBook Pro. Allerdings lässt sich bei näherer Betrachtung feststellen, dass die Ränder um den Bildschirm etwas dünner sind – dies ist der einzige sichtbare Unterschied, wie es scheint […]

Gerüchte um ein neues MacBook Pro kursieren seit Monaten. Zuletzt hatte der Wirtschaftsnachrichten-Dienst Bloomberg das MacBook Pro mit 16“ Bildschirmgröße wieder ins Gespräch gebracht. Dank schmälerer Bildschirmränder sei das Gerät äußerlich kaum größer als das derzeitige Modell mit 15“.

Laut Bloomberg soll das Modell – der erste Vertreter einer komplett neuen MacBook-Generation – den Handel noch in diesem Jahr erreichen. Bislang hat Apple jedoch noch kein Herbst-Event (in dessen Rahmen auch der Mac Pro und die neuen „AirPods Pro“ in den Markt starten könnten) angekündigt.

Freitag, 18. Okt 2019, 16:23 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Ich habe schon häufiger gelesen, dass ein Rand ergonomischer sei.
      Bei großen Grafikdisplays noch mehr, als bei 16″.
      Aber auch auf denen wird Fotobearbeitung gemacht…hmm….wird aber irgendwann wohl vom Massenmarkt gewünscht sein und so kommen.

    • Hoffentlich nicht! Randlos ist echt schlecht. Gibts keinen Rand, ermüdet das Auge viel schneller, weil es laufend in die Tiefe fokussieren muss und wieder in die Nähe, wenn man daran arbeitet. Bei TV’s ist das Problem klein, weil sie an der Wand sind und man auch noch so weit weg sitzt, dass es halt wie ein Bild ist und der Tiefenunterschied gering. Ausserdem ist es ein portables Gerät und wer schon mal sein MacBook beim Tragen gegen den Türrahmen oder sonstwohin gedonnert hat, ist heute froh, dass ausser einer Dell und Backlight bleeding an derjenigen Stelle keine Probleme hat. Kein Rand bedeutet keine Pufferzone und viel schneller defekte Displays. Und die sind ja bei Apple mal so richtig preiswert wenn man die ersetzen muss.

  • AirPods, MacBooks usw. doch noch ein Event dieses Jahr?

  • Vielleicht reduzieren sie bei dem Event dann auch endlich mal die Mondpreise für RAM- und SSD-Aufstockungen auch etwas marktüblichere Preise. Würde mir persönlich komplett genügen.

  • Aber wann soll das Event sein? Im November doch nicht mehr, bin ja jetzt schon am Weihnachtsgeschenke kaufen.

  • Hätte heute fast meinen MacMini ersetzt, dann schau ich mal was die neue Generation so bringt.

  • Gott Apple ! Fast 2020 und trotzdem noch diese Ränder… was ist auch euch geworden

  • Kostet dann 6499€ in Grundausstattung, wird mit Catalina ausgeliefert, welches das MacBook nicht hochfahren lässt aufgrund des Bugs.
    Bei Apple dann Platine tauschen lassen.
    Nun kann wie gewohnt gearbeitet werden: die Butterfly-Tastatur nimmt das A nur als Doppel AA an und das Z ebenfalls. Klare kaufempfehlung

  • Wird wohl ein Silent Update ohne Event werden. Besser so. Die Jungs sind ja eh nicht motiviert auf der Bühne ;)

  • Egal was sie einbauen, das Ding steht und fällt mit der Tastatur.

    • Jo. Ich warte auch lediglich darauf.

    • Die von 2019 ist doch angeblich ganz ok

    • Genauso sieht es aus. Da gibt es kein wenn und auch kein aber. Apple hat hier mit dieser aktuell verbauten Tastatur in den Books viel Vertrauen verspielt. Jetzt müssen sie endlich liefern. Ohne neue zuverlässige langlebige Tastaturmechanik können sie das Teil behalten.
      Und die sollen jetzt nicht wieder 128GB SSD und 4GB Arbeitsspeicher ab Werk verbauen und dafür 3500,-€ aufwärts verlangen.
      Mir ist da aktuell,wirklich zum heulen zumute. Schlechte Hardware und schlechte Software zu überhöhten Preisen. Das sollte jetzt wirklich der Vergangenheit angehören. Ich hoffe, dass sich der lange Vorlauf für dieses Book in der Qualität niederschlägt und Preis und Ausstattung sich wieder auf ein vernünftiges Niveau begeben. Alles andere kann und will ich nicht akzeptieren. Dafür muß ich zu hart für mein Geld arbeiten.

  • Hab mal eine leichte Off Topic frage. Habe hier noch ein älteres Macbook air 2014 Von einem entfernten Bekannten auf den Tisch bekommen, der ist nicht mehr benötigt. Frage, läuft das neueste Mac OS noch flüssig hierrauf und wie teuer sind Speichererweiterungen? 128 GB könnten doch etwas knapp werden.

  • 16″ nach dem das letzte 17″ Modell mit Gnom- und Riesen-Werbung im Flugzeug schon so ein duchschlagender und langanhaltender Erfolg war..? Da lach ich jetzt schon mal vor..

  • Für mich kein MacBook Pro mehr, obwohl immer sehr zufrieden mit diesen Geräten! Ich arbeite nur noch mit iPad Pro 12,9 inkl. Pencil und Tastatur. Weiß gar nicht mehr, wie das vorher ohne ging…

    • Tja und ich habe das ipad pro verkauft. Spielkram und mit der labbrigen Tastatur nicht zu bedienen. Völlig nutzlos.
      Unibody 2008 mit 8GB Arbeitsspeicher und SSD aufgerüstet und reicht. Voll im Greta Deppenwahn von wegen Nachhaltigkeit:-))

    • Dann werde ich auch nochmal darauf antworten. Gerade sitze ich im ICE nach Hamburg in einigen Tagen weiter nach Osteuropa. Hier bin ich mit dem iPad meinen MacBook Pro sehr überlegen. Als Mittelständler mit einigen Angestellten mehr, schröpft mich das Finanzamt zusehends…Solange wie Ämter nicht nachhaltig denken und genau das werden sie nicht tun, kaufe ich mir neue Arbeitsgeräte wie es mir gerade in den Sinn kommt!

    • Zum Glück darf das jeder für sich Selbst entscheiden. :)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27054 Artikel in den vergangenen 6622 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven