ifun.de — Apple News seit 2001. 22 294 Artikel
Numbers, Pages und Keynote neu

macOS 10.12.4 und iWork-Update verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Na dann lasst uns mal sehen, wie viele Mac-Anwender den Blaulichtfilter Flux von ihren Systemen verbannen. Seit wenigen Minuten bietet Apple nicht nur iOS 10.3 sondern auch das aktualisierte Mac-Betriebssystem macOS 10.12.4 zum Download an und führt demit die sogenannte Night Shift-Funktion erstmals auch auf dem Desktop ein – ifun.de berichtete.

Night Shift 1000

Neben dem Farbfilter, der euer Display nach Sonnenuntergang automatisch auf ein wärmeres Farbspektrum umstellt, kümmert sich macOS nicht nur um die üblichen Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen, sondern behebt endlich auch die seit Monaten bestehenden PDF-Probleme: „macOS 10.12.4 behebt mehrere Probleme beim Rendern und Kommentieren von PDFs in der Vorschau“.

Zudem ergänzt das System-Update die Sprachassistentin Siri um Cricket-Ergebnisse und Statistiken für die indische Premier League und den International Cricket Council, fügt Unterstützung für die Diktierfunktion im Shanghai-Dialekt hinzu, verbessert die Sichtbarkeit der Betreff-Zeile in der Konversationsansicht in Mail und behebt ein Problem, durch das Inhalte in Mail-Nachrichten eventuell nicht angezeigt wurden.

iWork-Update verfügbar

Neben dem aktualisierten Betriebssystem stehen auch neue Ausgabe der Office-Anwendungen Keynote, Pages und Numbers zum Download bereit.

Neu in Keynote 7.1

  • Neue Objektlisten erleichtern selbst in komplexen Folien das Auswählen, Bearbeiten und Verwalten von Objekten
  • Neue Option zum Anzeigen invertiert dargestellter Moderatornotizen für die bessere Lesbarkeit bei ungünstigen Lichtverhältnissen
  • Einfaches Ersetzen von Schriften in der gesamten Präsentation – Neue Bezugslinien erleichtern das Lesen von Kreisdiagrammen
  • Schnelles Öffnen passwortgeschützter Präsentationen mit Touch ID auf dem neuen MacBook Pro mit Touch Bar
  • Die neuen Funktionen „Aktien“ und „Währung“ bieten in Tabellen aktuelle Informationen über Wertpapiere
  • Posten interaktiver Präsentationen auf Medium, WordPress und anderen Websites
  • Importieren von Keynote 1.0-Präsentationen
  • Anpassen von Datumsangaben, Uhrzeiten und Währungen für die jeweilige Sprache oder Region

Neu in Numbers 4.1

  • Einfaches Hinzufügen aktueller oder historischer Börseninformationen in Tabellenkalkulationen
  • Schnelles Öffnen passwortgeschützter Tabellenkalkulationen mit Touch ID auf dem neuen MacBook Pro mit Touch Bar
  • Neue Bezugslinien erleichtern das Lesen von Kreisdiagrammen
  • Einfaches Ersetzen von Schriften in der gesamten Tabellenkalkulation
  • Bei der Zusammenarbeit an einer Tabellenkalkulation können jetzt Blätter ausgeschnitten, kopiert, eingesetzt und dupliziert werden
  • Anpassen von Datumsangaben, Uhrzeiten und Währungen für die jeweilige Sprache oder Region

Neu in Pages 6.1

  • Hinzufügen von Lesezeichen, um einen Dokumentteil einfach mit einem anderen zu verknüpfen
  • Hinzufügen ansprechender mathematischer Gleichungen mit LaTeX- oder MathML-Notation
  • Schnelles Öffnen passwortgeschützter Dokumente mit Touch ID auf dem neuen MacBook Pro mit Touch Bar
  • Einfaches Ersetzen von Schriften im gesamten Dokument
  • Importieren und Exportieren von Dokumenten im RTF-Format (Rich Text Format)
  • Neue Bezugslinien erleichtern das Lesen von Kreisdiagrammen
  • Die neuen Funktionen „Aktien“ und „Währung“ bieten in Tabellen aktuelle Informationen über Wertpapiere
  • Anpassen von Datumsangaben, Uhrzeiten und Währungen für die jeweilige Sprache oder Region
Montag, 27. Mrz 2017, 19:26 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein neues Update für die Watch und Apple TV müssten doch auch verfügbar sein…

  • Nunja, wenn man es ganz genau nimmt gehört Pages, Numbers und Keynote nicht zum iLife Paket, sondern zum iWork Paket. Aber das nur am Rande ;)

  • stimmt.
    iweb und co. sind doch schon beerdigt, oder?

  • Geht die 4K Unterstützen jetzt wieder wie in 10.12.1?

  • Wie cool ist denn das Feature mit den historischen Börsendaten!

  • 2 iPhone 6S und SE, 2  Watch Series 0,  TV 4, 2 MacBooks Pro Retina 2012, iPad Air sind durch. KEINE Probleme.

  • Welche Version kommt denn für die Watch?

  • Ich sehe im AppStore bei den gekauften Apps zwar alle 3 iWork-Apps, aber wenn ich nicht auf installieren klicken sondern auf die App direkt, dann wird mir wieder angezeigt, dass ich sie kaufen muss für 19,99€ jeweils -.-‚

  • Gibts es für den Mac jetzt eigentlich auch schon das neue Datei-System oder ist das nur für iPhone und iPad?

  • Eigentlich ist es ja schon lächerlich, dass für ein Cricket-Update von Siri ein ganzes OS-Update vonnöten ist.

  • MacBook Air Mitte 2011: Mir wird das MacOS-Update 10.12.4 nicht angezeigt

    • Na ja ist ja auch 6 Jahre alt
      Wie lange meinst du bekommt man Update?
      Ein Leben lang

      • Was ein differenzierter Kommentar. Mal wieder jemand mir besonders viel Ahnung…
        Mir wird ein Update angezeigt, obgleich mein MacBook 6,1 (Late 2009) 8 Jahre alt ist. Auch dieses durchaus als alt zu bezeichnendes Gerät und mit neuester Software bestens versorgt. Manchmal ist Schweigen halt Gold.

      • Hau mal dein Appstore an und suche nach „MacOS Sierra“ da sollte „Laden“ stehen. Klickst du das an, meckert er rum das du bereits die 10.12.3 hast und es fragt ob du auf 10.12.4 aktualisieren willst. Bei mir ging es auch nur so.

      • Nachtrag: Abmelden und neu Anmelden am App Store hat eher geholfen

    • MBP Late 2008: Wo bleibt mein Update… ;P

    • Wenn du 10.12 hast wirst du auch das Update bekommen.

  • Endlich Schriften ersetzen in iWork. Aber immer noch ein Haufen gestrichener Funktionen. :-(
    Ob die jemals nachgereicht werden?

    • Endlich ist die Eingabe vom Uhrzeit und Datum nicht mehr so umständlich. Einfach tippen zB 12:30
      Prima!
      Ist für mich ein gutes Zeichen, dass hier an deutlichen Verbesserungen gearbeitet wurde.

  • Wo gibt es das 10.12.4 Combo update?

  • Ich hoffe die Grafik Fehler nach Abziehen des USB-C HDMI Adapters gehören endlich der Vergangenheit an

  • iPhone, Apple Watch, MacBook und MacBook Pro problemlos durchgelaufen.

  • Sierra geht mir mächtig auf den S… Gestern erstmal 230 Fotos über AirDrop auf das Macbook Pro (2015) geschoben. War erfolgreich. Anschliessend jedoch brach der Finder komplett zusammen und es ging gar nichts mehr. Nicht einmal scrollen ging richtig, nur stockend und mit Aussetzern. Lüfter fuhren wieder auf JumboJet Niveau hoch. Ausschalten ging nicht, nur Hard-Reset. Lief dann wieder wie geschmiert. Erneut die Prozedur über AirDrop wiederholt. Selbes Ergebnis/Problem. Heute auch während der Arbeit fuhren die Lüfter aus dem Nichts wieder hoch. Blick auf Aktivitätsanzeige entlarvte den Finder (105% CPU Auslastung). Kernel_task frisst 1,26GB Speicher. Noch nie mit macOS solche Probleme gehabt. Und ja, habe das Teil bereits vor ca. 2 Wochen neu aufgesetzt…neu!!! Hat jemand ähnliche Probleme? Lösungen?

  • Ich habe auf 10.12.4 geupdated – Keine Probleme

  • Bei mir steht 3.1.3 wäre der neueste Stand …

  • Leider Problem bei MacBookpro. Update Balken hängt seit ner Stunde

  • Es ist mehr als schäbig von Apple, „Night Shift“ nur für mac-Modelle ab 2012 zur Verfügung zu stellen. Das ist lächerlich. Ein Hilfsprogramm, das möglicherweise sowieso abgekupfert wurde. Wenn beispielsweise bei einem iMac 21.5 Zoll, Mitte 2011 über Siri „Night Shift“ aufgerufen wird, kommt prompt eine Lachnummer.

    • Stimmt. Das ist echt schäbig, für ein 6 Jahre altes Gerät eine bestimmte Softwarefunktion nicht mehr zur Verfügung zu stellen …

      • Ja isses :-)
        Ich hätte mit sowas überhaupt keine Schmerzen, wenn es technisch nicht ginge. Weil halt irgend ein Chip fehlt oder die nötige Leistung vom Rechner nicht erbracht werden kann. Aber das was Apple tut ist in den meisten Fällen schlicht einfach so gewollt um den Leuten das Gefühl zu vermitteln, sie würden alten Kram nutzen.
        Das Gegenteil wird dann mist schnell bewiesen, wenn andere Entwickler eine Software basteln, die genau die Funktion bietet, die angeblich auf MacBook early/mid/late-was-auch-immer nicht unterstützt wird. Nightshift ist da nur ein weiteres Beispiel in einer langen Reihe – am Eklatantesten fand ich das Unterdrücken der TRIM-Funktion für „fremde“ SSDs, die man dann eben per Hack nachrüsten musste. Sowas hilft niemandem und ist in meine Augen einfach albern.
        Rein politisch betrachtet halte ich das für einen Fehler. Anstatt dadurch zu punkten, die sündhaft teure Hardware besonders lange zu unterstützen (womit man sich sehr angenehm vom einen oder anderen Hersteller abgrenzen könnte), wird in letzter Zeit verstärkt künstlich beschnitten. Dafür fehlt mir ein Bisschen das Verständnis…

    • Du hast vollkommen Recht. Ich würde bei Apple mein Geld für macOS zurückverlangen. Unverschämtheit, so etwas!

  • @Phi: Wie bin ich bis vor einem halben Jahr dann nur mit meinem fast 10 Jahre alten iMac 24 Zoll late 2007 zurechtgekommen? Da hatte ich eine SSD eingebaut, Trim ist mit El Capitan unterstützt worden, ansonsten gab es Trim Enabler. Ich habe nach wie vor ein MacBook Mid 2008 Alu im Einsatz unter El Capitan, SSD ist nachgerüstet, läuft einfach. Gut, nicht unter Sierra. Aber ist es deswegen unbrauchbar? Nein. Läuft. Nur nicht mit allen Features. Hier wie @Travis zu schreiben „Es ist mehr als schäbig von Apple“ zeugt von einem tiefgehenden Verständnis des richtigen Lebens … ;-)

    • Recht hat er. Seht es doch endlich ein, dass Apple kein Stück besser als Microsoft, Google, Amazon & Co ist. Jobs hat Ideale verkauft, Cook gehts nur um verkaufen, verkaufen, verkaufen. Wir können nur hoffen, dass Steves Spirit noch etwas länger überlebt und durch die Profitgier nicht ganz unter die Räder kommt.

      • Ziel eines Unternehmens ist es Gewinn zu erwirtschaften, gerade wenn es sich um eine Aktiengesellschaft handelt, sonst wäre es eine gemeinnützige Organisation. Um was also sollte es gehen – wenn nicht um „verkaufen“? Also ist es nur logisch wenn ein Unternehmen seine neuen Produkte verkaufen will.
        Ob man zusätzlich einen kulanten Kundendienst oder sonstige „Goodies“ anbietet steht auf einem anderen Blatt.
        Will ich immer auf dem neuesten Stand sein und jede Funktion sofort und mit Bordmitteln haben muss ich eben Geld in die Hand nehmen.
        Hier wird immer nur gemeckert, sogar wenn es was geschenkt gibt, wie vor einiger Zeit als die Telekom 5 GB Datenvolumen verschenkt hat… „Bah, nur 30 Tage“, „Die Seite ist down“,…
        Ich nutze ein early 2011er MBP, hab SSD und RAM nach-/aufgerüstet, läuft wunderbar. Sollte sich daran was ändern wird ich mir ein neues holen müssen, ist dann aber auch ok, es hat jetzt 6 Jahre seinen Dienst getan.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22294 Artikel in den vergangenen 5869 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven