ifun.de — Apple News seit 2001. 22 294 Artikel
Ab Baujahr 2012

Code in macOS bestätigt: „Night Shift“ nur für neuere Macs

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Bereits seit Ausgabe der ersten Vorabversion von macOS 10.12.4 steht fest: Apples „Night Shift“-Funktion, der seit Ende Januar im Beta-Programm verfügbare Blaulichtfilter für den Mac, lässt sich nicht auf allen Rechnern nutzen, die auch macOS Sierra unterstützen.

Nightshift

Anwender-Berichte ließen bereits damals erkennen, dass macOS Sierra die „Night Shift“-Option offenbar erst auf Geräten ab einem Baujahr von ~2012 aufwärts anbietet. Eine Prognose, die jetzt von Code-Bausteinen des Beta-Betriebssystems bestätigt wurde.

Darüber informiert der spanische Entwickler „Pike R. Alpha“ in seinem Blog-Eintrag „Supported Mac models for Night Shift in Sierra 10.12.4“. So deutet das von Apple eingesetzte „CoreBrightness.framework“ darauf hin, dass Apple seinen Nachtmodus lediglich auf den folgenden Mac-Modell-Reihen anbieten wird:

  • MacBookPro9,x – Mitte 2012
  • iMac13,x – Ende 2012
  • Macmini6,x – Ende 2012
  • MacBookAir5,x – Mitte 2012
  • MacPro6,x – Ende 2013
  • MacBook8,x – Anfang 2015

Zum Nachschlagen der sogenannten „Model Identifier“ bietet sich die kostenlose Apple Produktdatenbank Mac Tracker an.

Laden im App Store
Mactracker
Mactracker
Entwickler: Ian Page
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 01. Feb 2017, 16:57 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Lächerlich das bisschen Software nur auf neueren Macs zu unterstützen.

  • Eines der wenigen Apple Features, das dank f.lux auch die Nutzer der „alten“ MacBook Generationen glücklich macht. Absolut verschmerzbar in diesem Fall.

    • Und trotzdem doof, man merkt eindeutig, dass Apple kein Altkundeninteresse bei dieser Neuerung zeigt.

      • Ich gebe dir zwar recht, weil es dafür kaum eine hard-oder softwareseitige Begründung geben dürfte,
        aber letztlich war das bei Apple schon immer so. ;)
        Allerdings gab es dann auch immer Leute, die die Code-Komponenten samt Bastelanleitung für Altrechner zur Verfügung stellten – schlicht, weil man es kann. Dürfte hier aber, wie schon erwähnt, dank Flux eh keine Rolle spielen.

    • Da es unmöglich ein eine bestimmte Hardware vorrausetzten kann, wird es vermutlich nicht lange dauern bis durch irgend einen Befehl etc. das auch für ältere Macs freigeschaltet wird.

      Ähnlich wie mit AirDrop.

      Ansonsten hat @sitzpolster recht dank f.lux sowie so auch für ältere Macs möglich diese Funktion zu nutzen und das sogar jetzt schon.

      Hätte nur gerne getestet wie NightShift im Vergleich zu f.lux sich so schlägt.

  • Es gibt mit Sicherheit einen inoffiziellen Patch, der auch ältere Macs freischaltet. Sieht im Code gar nicht so schwer aus.

    Bisher hat jede Feature Beschränkung Sinn gemacht – ich hatte mir so einige gepatcht um dann zu erkennen, warum mein iPhone Model es nicht mehr her gibt. Ich habe dabei auch mal ein iPhone 3G gefühlt gebrikt, indem ich eine nicht mehr unterstützte iOS version aufspielte. Einen Anruf annehmen hat da dann länger gedauert als der Anrufer klingeln lassen hat …

    Vielleicht gibt es einen guten technischen Grund 4-5 Jahre alte Macs nicht mehr zu unterstützen. Mit fällt bei bestem Willen keiner ein.
    Aber warum sollte man die Beschränkung bei einem so unbeworbenen Feature machen? Auch nicht logisch.

  • Sowas aber auch. Wegen Night Shift auf Geräten älter 2011 wird sich doch jetzt nicht wirklich jemand genötigt fühlen sich ein neues Notebook zu kaufen? Mal ehrlich Leute!

  • Ich habe es befürchtet :(
    Schon als ich das erste Mal vom Dark Mode gehört habe, wurde ich unruhig.
    Sofort zerbrach ich mir den Kopf darüber, ob mein Mac Pro 4.1, 16 GB RAM 8x 3,47 GHz für diese Aufgabe gewappnet ist.

    Liegt es an den fehlenden Befehlssätzen der älteren Xeon Generation, der zu geringen Bandbreite des DDR3 Speichers, am fehlende SATA3 Port? Man kann nur mutmaßen…

    Da muss wohl doch bald Windows 10 herhalten, da der alte Mac Pro der Aufgabe OS X nicht mehr gefeit ist.

  • Nein keine Angst, deswegen kauft keiner ein neues Gerät.

  • Ups.. Night Shift.. ich hab das gerade durcheinander geworfen. Aber ändert ja trotzdem nichts an dieser wunderschönen Geschichte

  • Lässt sich bestimmt wieder freischalten wie AirDrop, mit einem Tool

  • Apple ist sich offenbar nicht bewusst, dass inzwischen einer der grossen Vorteile von Windows eben darin besteht, dass das Betriebssystem jedes Feature auf allen noch so alten Geräten unterstützt, soweit von der Hardware möglich. Apple schneidet sich doch selbst in die Finger ein derart winziges Mini-Feature vorzuenhalten, das garantiert keinen einzigen zusätzlichen Käufer bringt, aber zu einer Verärgerung von bestehenden Kunden führt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22294 Artikel in den vergangenen 5869 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven