ifun.de — Apple News seit 2001. 38 346 Artikel

Regelmäßige Performance-Einbrüche

Mac mit Touch Bar? Deaktiviert die AirPlay-Taste!

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Der schwedische Entwickler Martin Persson hat in seinem privaten Blog einen Erfahrungsbericht veröffentlicht, der alle Anwender interessieren sollte, die in ihren Macs noch über die berührungsempfindliche Touch Bar verfügen. Die intelligente Eingabeleiste ist unter macOS Monterey offenbar in der Lage die Netzwerk-Performance massiv zu beeinträchtigen.

Airplay Touch Bar

Die ganz kurze Variante: Ist in der Touch Bar die Taste zum direkten AirPlay-Zugriff konfiguriert und sichtbar, sorgt dies in regelmäßigen Abständen für einen Einbruch der möglichen Netzwerkgeschwindigkeiten und für eine deutliche Verschlechterung der sogenannten „Responsiveness“ – dabei handelt es sich um einen von Apple ermittelten Wert, der die Reaktionsfähigkeit der eigenen Maschine im Netzwerk beschreibt.

Die „Responsiveness“, die ihr im Terminal mit dem Befehl „networkQuality“ ermitteln könnt, kann als Niedrig, Mittel oder Hoch bewertet werden und berücksichtigt wie schnell die Online-Performance des eigenen Systems an seine Grenzen kommt wenn Upload und Download gleichzeitig ausgelastet werden. Auf dem Mac lässt sich dieser Wert auch über die kostenfreie Speediness-App ermitteln, die das Ausführen des Terminal-Kommandos übernimmt und die Ergebnisse in einer einfachen Benutzeroberfläche anzeigt.

Laden im App Store
‎Speediness
‎Speediness
Entwickler: Sindre Sorhus
Preis: Kostenlos
Laden

Regelmäßige Performance-Einbrüche

Zurück zu Martin Persson: Nach tagelanger Fehlersuche ist dem Entwickler aufgefallen, dass die aktivierte AirPlay-Taste in der Touch Bar dafür sorgt, dass der Mac den Prozess „AirPlay (DFRExtra)“ im Systemhintergrund ausführt, der offenbar in Eigenregie immer wieder Ausschau nach AirPlay-kompatiblen Geräten im Netzwerk hält, was wiederum zu einem vorübergehenden Einbruch der Netzwerk-Performance führt.

Wie stark der Prozess an der Performance des Systems zehren kann hat Persson bei Einsatz der Remote-Desktop-Software Parsec im Video festgehalten und empfiehlt, das dauerhafte deaktivieren der Touch Bar-Taste. Das Problem ist an Apple gemeldet.

Video: Prozess „AirPlay (DFRExtra)“ wird abgeschossen

13. Jun 2022 um 15:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Da merkt man wieder, dass Apple die Touchbar einfach schon komplett aufgegeben hat… obwohl das neue MacBook Pro M2 wieder eine Touchbar besitzen wird.

    • Meine Güte, das Betriebssystem ist grad mal im Beta-Stadium. Natürlich gibt es da noch Probleme. Die werden gemeldet und dann ausgebessert mit einem der nächsten Updates.

      • Wäre mir neu, dass Monterey im Beta-Stadium ist.

      • Ach wie peinlich. Stimmt, das ist ja das aktuelle OS. Sorry, nehm alles zurück :-D
        Kenn mich schon gar nicht mehr aus, weil wir wegen der Arbeit noch immer bei Mojave festsitzen.

  • Kann es sein, dass Apple AirPlay benutzt, um alte ATV’s unattraktiv zu machen? Mein ATV3 bricht in letzter Zeit nach genau 10 Minuten die Verbindung ab.

  • Das könnte auch vom Netzwerksetup abhängen.
    Ich habe in Vorbereitung aufs Eigenheim einen ganzen Stapel „bessere“ Netzwerkhardware (Ubiquiti AP’s und CloudKey, Juniper Switch, etc.) gekauft und aufgesetzt. Ich habe festgestellt, dass die günstigen Switche meist mit dem Multicast überfordert sind und flooden. das kann, wenn man viele Airplay Geräte hat (HomePods, etc) schnell mal für einbrüche sorgen.
    Als ich IGMP snooping und die ganzen Multicast-funktionen auf dem Switch konfiguriert hatte, war alles gut.

    • Günstige Netzwerkgeräte sind sehr oft der Tod für eine stabile Übertragung, sofern es mal über das Netflix Angebot hinaus geht. Sobald Multicast im Einsatz ist, kannst du insbesondere bei IPTV die Sekunden zählen, bis alles zusammenbricht, dank fehlenden IGMP Snooping.

      Gibt aber auch im günstigen Segment gute Produkte. AVM beherrscht das in der Regel, oder auch tp Link switches gibt es ohne und für 5€ mehr inklusive IGMP snooping.

      Aber gebe dir vollkommen Recht. Sehr viele Probleme lassen sich mit guten Routern und Access Points lösen.

    • Sorry, aber jetzt hab ich echt nur „Bahnhof“ verstanden.

      • Ich gebe zu, dass mein Statement ziemlich „tief drin“ ist, ist halt auch mein Broterwerb das zu tagtäglich zu machen.
        Ich wüsste aber ehrlich gesagt nicht wo ich anfangen soll, das hier in Kürze zu erkären.
        Wenn Du einsteigen willst, empfehle ich dir mal Die Grundlagen von Ethernet (dem gängigen Standard für Netzwerkübertragungen) und Ethernet-Switche anzusehen.
        Von dort aus dann weiter zu den Übertragungsarten (Unicast, Multicast, Broadcast, optional Anycast) mit einem Schlenker zurück zu Switching und wie der Switch weiß, was wohin weitergeleitet werden muss (ist nämlich nicht ganz so einfach bei Multicast).
        Danach die aufsitzenden Protokolle IGMP, MDP und PIM.
        Logisch kommt danach schon Apple Bonjour und Airplay.

      • Danke – so wichtig ist es dann doch nicht ;-)

  • Also die Eingabe leiste ist ja alles.. aber nicht intelligent

  • Ich werde die Touchbar ganz sicher nicht vermissen. Bei einem angeschlossenen externen Monitor zeigt die Touchbar nach jeder Anmeldung das Menü für die Monitoreinstellungen. Ich klicke seit Jahren zig mal pro Tag auf das „x“ um wieder in die Standardansicht der Touchbar zu kommen. Das nervt.

  • Die Netzwerkperformance (SMB/CIFS) läßt sowieso zu wünschen übrig bei Ordnern mit über 3.000 Dateien auf dem NAS:
    Win10-PC ~ 10 Sek.
    M1 Mac mini & Monterey bis zu 5 Min.
    Das war schon beim iMac 27 & Snow Leopard so!
    Null Verbesserung …

  • Interessefrage, weil’s bei dieser Nachricht Spezialisten in die Kommentare geschafft haben:

    Ist diese erhöhte Netzwerkauslastung „früher schon“ unter Bonjour nicht passiert? Der Dienst hat doch auch „ständig“ ins Netzwerk gefunkt und nach Apple-Rechnern gesucht?
    (Oder hab ich das falsch in Erinnerung und/oder überhaupt und völlig falsch verstanden?)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38346 Artikel in den vergangenen 8275 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven