ifun.de — Apple News seit 2001. 28 428 Artikel
Vom CommandQ-Entwickler

Mac-Helferlein: Ears wechselt Audioeinstellungen per Shortcut

5 Kommentare 5

Die kleine App Ears könnte sich gerade in Zeiten regelmäßiger Telefon- und Videokonferenzen als praktisches Helferlein für viele Mac-Nutzer erweisen. Per Tastenkürzel kann man damit schnell zwischen verschiedenen Quellen für die Audioausgabe und -eingabe wechseln.

Beispielsweise hört ihr über die Lautsprecher des Mac oder auch einen AirPlay-Lautsprecher Musik, wollt aber das Skype-Gespräch mit einem Kollegen lieber über die AirPods führen. Statt hierfür extra die Audioeinstellungen zu öffnen, könnt ihr Ears per Tastenkürzel öffnen und dann mit den Pfeiltasten oder einem weiteren Tastendruck die gewünschte Einstellung aktivieren.

Hinter Ears steht der Entwickler Tyler Hall, der mit CommandQ eine weitere kleine Perle bereithält. Die App ist für Menschen bestimmt, die schon öfter beim Versuch mit Befehl-W ein Fenster zu schließen versehentlich das komplette Programm beendet haben. Wir haben am Beispiel Safari ja schon beschrieben, wie man das mit eigenen Kurzbefehlen verhindern kann, CommandQ sorgt dafür, dass ein kurzes Drücken der Tastenkombi ohne Wirkung bleibt. Erst das längere Drücken von Befehl-Q beendet ein Programm tatsächlich.

Donnerstag, 04. Jun 2020, 20:31 Uhr — Chris
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Danke!!!
    eben ausprobiert, ist super praktisch…

  • AirPods an meinem iMac (2014) funktioniert leider überhaupt nicht. Miesester Sound mit Abbrüchen ohne Ende. Verstehe es nicht. Geht gar nicht bei mir.
    Alles versucht. Kennt jemand das Problem?
    HB schon alle Foren durchsucht.

  • Also ich nutze für diesen Zweck schon länger, auf eure Empfehlung hin, Tooth Fairy und bin damit super zufrieden. Funktioniert einwandfrei und man kann sogar das Symbol in der Statusleiste aussuchen.

  • Habe mir gerade CommandQ angeschaut, wirklich praktisch, aber 12 EUR finde ich dann doch übertrieben

  • Jens Arne Männig

    Ears hat mir gut gefallen, weil es genau das Problem löst, das ich auch gerade hatte. Aber dann habe ich mir überlegt, dass man die Funktion doch eigentlich auch mit Bordmitteln bewerkstelligen können müsste, mit schlichtem AppleScript nämlich. Und in der Tat: Es funktioniert. Weil eine detaillierte Erklärung aber hier den Rahmen sprengen würde, habe ich es mal in meinem Blog zusammengefasst. Vielleicht hilft’s ja jemandem.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28428 Artikel in den vergangenen 6834 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven