ifun.de — Apple News seit 2001. 27 042 Artikel
Etliche Entwickler betroffen

Mac-Apps mit Startproblemen: Kurioser AirPlay-Bug schuld

4 Kommentare 4

Wer von euch schon mal Probleme mit Mac-Anwendungen hatte, die während laufender AirPlay-Streams nicht starte wollten, der darf sich jetzt freuen. In einem gemeinsamen Kraftakt hat die Entwickler-Community jetzt die Ursache des Problems aufgespürt, von dem in den zurückliegenden Wochen zahlreiche Nutzer betroffen waren.

Samsung Tv Airplay

Ursächlich für die Startproblem ist ein interessanter Bug, der mit Apples App Store-Quittungen zu tun hat.

en0 ≠ en0

Vereinfacht gesagt prüft macOS startenden Anwendungen darauf, ob diese eine Berechtigung haben, auf dem Mac zu laufen. Sprich: Wurde die App auch auf diesem Gerät aus dem App Store geladen?

Um dies zu ermitteln, wirft macOS einen Blick auf die App Store-Quittung der fraglichen App und vergleicht die dort notierten, spezifischen Geräte-Merkmale mit den Kenndaten des aktiven Systems. Auf der Quittung hat Apple unter anderem die MAC-Adresse der Netzwerk-Schnittstelle „en0“ notiert. Diese ist bei jedem Rechner einzigartig.

Womit wir zu Apples AirPlay-Protokoll kommen. Streamt der Mac ein Audio-Signal an kompatible Lautsprecher im Netzwerk, legt das System eine weitere virtuelle Netzwerk-Schnittstelle mit der identischen Kennzeichnung „en0“ an.

Apps die jetzt prüfen, ob sie starten dürfen, laufen gegen eine Wand und versagen den Dienst.

Ein ärgerlicher Fehler, von dem glücklicherweise vor allem Nutzer kabelgebundener Netzwerkverbindungen (also nur ein kleiner Teil) betroffen waren.

Inzwischen haben die betroffenen Programmierer die Prüf-Logik ihrer Anwendungen korrigiert und nutzen nicht mehr den von Apple bereitgestellten, fehlerbehafteten Beispiel-Code.

Anwender die von Startproblemen betroffen sind deaktivieren ihre AirPlay-Streams und warten auf die Bereitstellung der App-Aktualisierungen.

Donnerstag, 24. Okt 2019, 11:28 Uhr — Nicolas
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Aber auf ein Update warten ist doch nicht der Fix. Apple sollte halt für AirPlay nicht ein neues en0 anlegen sondern ein airplay0 interface. Ist ja nicht so als ob man die beim anlegen nicht nennen kann wie man will.
    Problematisch werden diese Sachen auch wenn en0 kaputt gehen sollte. Dann laufen die Programme nämlich auch nicht mehr.

  • Diese ganzen Bugs mit iOS und macOS gehen mir langsam echt auf den Sack. AirPlay ist leider echt Mist.

    • Und von wievielerlei der erzählten Bugs bist du wirklich betroffen? Ich bin sicher ein intensiver Nutzer des gesamten Ökosystems, mich treffen allerdings nur wenige Dinge. U.a. deswegen weil ich schon seit jeher nicht auf eine macOS x.0 Version umsteige.

      • Ich Jammer hier nicht für andere. Bei mir gehen so viele Dinge nicht wie erwartet. Das nervt einfach nur. Früher lief alles, jetzt machen so viele Details Ärger. So war Windows früher. Jetzt ist es so in iOS und auch macOS hat so seine dauerhaften Macken

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27042 Artikel in den vergangenen 6621 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven