ifun.de — Apple News seit 2001. 22 335 Artikel
Apple behebt Probleme

Logic Pro X: Wartungsupdate schließt Sicherheitslücke

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Ziemlich genau einen Monat nach der Freigabe von Logic Pro X 10.3 hat Apple jetzt Version 10.3.1 der Mac-Software zur Audiobearbeitung vorgelegt und nimmt sich unter anderem der hier dokumentierten Sicherheitslücke an.

Logic Pro X

Logic Pro X erhielt bereist mit Version 10.3 die Unterstützung für die Touch Bar des neuen MacBook Pro. Auf dem zusätzlichen Touch-Bildschirm lassen sich beispielsweise ein Projekt in der Zeitleisten-Übersicht sowie Lautstärkeregler und weitere Bedienelemente für das Abspielen und Aufnehmen von Softwareinstrumenten anzeigen, darunter auch eine Klaviertastatur oder Drum-Pads.

Die 200 Euro teure Profi-Anwendung ist Teil des „Pro Apps Bundle“ für Bildungskunden, das Apple seit dem 10. Februar auch in Deutschland anbietet. Apple gibt das Software-Paket für Bildungskunden, das unter anderem Final Cut Pro X, Logic Pro X, Motion 5 und MainStage 3 miteinander kombiniert, zum Paketpreis von 230 Euro ab. Einzeln erworben, haben die inkludierten Programme einen Gesamtwert von mehr als 600 Euro.

Logic X Pro selbst ist zum Preis von 199,99 Euro im Mac App Store erhältlich.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Logic Pro X – Neu in Version 10.3.1

  • Behebt Probleme, durch die sich Regionen beim Bewegen eventuell auf unerwartete Weise verhielten
  • Behebt ein Problem, durch das Regionen auf inaktiven Spuralternativen gelöscht wurden
  • Globale Bearbeitungen, mit denen Zeit ausgeschnitten oder eingefügt wurde, werden jetzt auch auf inaktive Spuralternativen angewandt
  • Projekte, die andere Abtastraten als 44,1 kHz verwenden können jetzt mit GarageBand für iOS geteilt werden
Mittwoch, 22. Feb 2017, 8:31 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das mit den Bildungskunde muss mir mal einer erläutern. Was hält mich privat davon ab das bundle einfach zu kaufen?

  • Blöd nur, dass ich seit der mit 10.3 eingeführten neu designten GUI massive Performanceprobleme habe. Und das, obwohl mein iMac nun wirklich keine Schnecke ist. Z.Zt. kann ich Logic nur in niedriger Auflösung starten, wenn ich meine Gitarrenampsimulation per Input Monitoring verwenden möchte. Ansonsten verursacht jede kleine Bewegung in der Track Area fiese Störgeräusche. Vor 10.3 lief noch alles rund.

    • Wie es scheint, gibt es arge Performanceprobleme bei der Nutzung von Logic ab Version 10.3 mit Retina iMacs. Habe ich nun schon in mehreren Foren gelesen.

  • Ich kann für den regulären Neukaufen der App noch einen unverbrauchten Code für den App-Store für 99,-€ (statt 199,-€) anbieten. Wer Interesse hat, der möge bitte seine Email-Adresse hinterlassen.

  • Ich will es mal wieder mit Logic versuchen. Für 99,- würde ich den Key abkaufen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22335 Artikel in den vergangenen 5876 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven