ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Für Selbstständige und das Home Office

Klokki: Automatische Zeiterfassung am Mac

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Die junge Mac-Anwendung Klokki tritt in einen Markt ein, in dem es nicht unbedingt an Mitbewerbern mangelt. Selbst wenn wir Online-Lösungen wie Clockify und Timely ignorieren, fallen uns aus dem Stegreif gleich drei macOS-Lösungen zur Überwachung der eigenen Arbeitszeit ein.

Klokki Menubar

Neben der Münchner Entwicklung Timing, sollten etwa Tyme und CurrentKey erwähnt werden. Neue Kandidaten müssen sich also etwas einfallen lassen – und dies scheint Klokki gelungen zu sein.

Die App gestattet ihren Nutzern Regeln zu definieren, die die Zeiterfassung intelligent automatisieren. So könnt ihr etwa festlegen, dass die Uhr immer dann mitläuft, wenn ihr an einem bestimmten Dokument arbeitet, eine Gruppe relevanter Applikationen geöffnet habt oder eine spezifische Web-Adresse besucht.

Klokki Breit

Klokki wird von einem Timer für die Mac-Menüleiste begleitet, kann nach Eingabe eures Stundensatzes den voraussichtlich zu veranschlagenden Rechnungsbetrag ermitteln und funktioniert auch offline ohne Einschränkungen.

Klokki Slim kostenlos, Klokki Pro zum Einmal- oder Abo-Preis

Um die Frage nach dem Preis zu beantworten, brauchen wir zwei Sätze: Die App, die sich 30 Tage vollumfänglich ausprobieren lässt, wird sowohl zum Einmalkauf für $39 angeboten, kann aber auch zum Monatspreis von $4 abonniert werden – Kosten die wohl ohnehin beim Kunden landen werden.

Die leicht abgespeckte Mac App Store-Version Klokki Slim (ohne Auto-Tracking) kann für begrenzte Zeit kostenlos geladen werden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Mai 2019 um 16:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich arbeite sonst mit Excel. Gibt es eine App, die automatisch erkennt, ob ich im Office oder auswärts arbeite, da unterschiedliche Stundensätze und auch dann auf 5 min oder 15 min aufrunden kann, sowie dann gleich das Honorar kalkuliert?

  • Es kann leider auch nur einen Timer zur Zeit laufen lassen.

  • Das Video wackelt derartig von A nach B, habe leider gar nix kapiert.Just Sayin‘

  • Scenario: jedes Projekt hat alle Dateien in einem Hauptordner und dessen Unterordnern.

    Gibt es die Möglichkeit, einen Timer für jedes Projekt zu starten und zu pausieren, je nachdem in welchem Ordner die Datei ist , an der ich gerade arbeite oder nicht mehr arbeite?

  • Kosten die wohl eh beim Kunden landen?

    Nicht immer von Eich auf andere schließen.

  • Kennt jemand außer Timing noch eine App mit der ich *nachträglich* sehen kann was ich an einem bestimmten Tag alles gemacht habe? Also ohne dass ich vorher Regeln angelegt oder eine Stoppuhr (automatisch) gestartet habe. Ich habe ja etliche Zeiterfassungstools, vergesse aber mit beharrlicher Regelmäßigkeit diese auch zu starten/nutzen. Und irgendwann stelle ich mir dann die Frage, was habe ich letzten Freitag eigentlich gearbeitet.

    Timing geht in die richtige Richtung, gefällt mir aber nicht durchgängig – daher wäre ich an Alternativen interessiert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven