ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Zurück ins lineare TV

Jon Stewart: Zu riskant für Apple TV+

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

In einem frisch veröffentlichten Interview mit CBS Mornings hat der amerikanische Entertainer Jon Stewart eingeräumt, dass es in der Vergangenheit zu Unstimmigkeiten zwischen ihm und Apple gekommen ist und damit Spekulationen aus dem vergangenen Herbst bestätigt.

100422 Season Two Problem Jon Stewart News 16 9 Regular.jpg.latest News Large 2x

Im Gespräch mit CBS Mornings äußerte Stewart den Wunsch, seine Gedanken insbesondere während der bevorstehenden Wahlkampfzeit frei äußern zu können. Eigentlich hatte der politisch aktive Comedian gehofft, dies bei Apple TV+ tun zu können, Apples Video-Streaming-Dienst, den Stewart mit einem Leben in Malibu verglich – klein und exklusiv.

Doch Apple habe sich anders entschieden und es offenbar als zu riskant bewertet, Stewart Äußerungen zu ermöglichen, die potenziell zu Kontroversen führen könnten.

Zu riskant für Apple TV+

Die Apple TV+ Show „The Problem With Jon Stewart„, könnte man aus deutscher Sicht mit dem ZDF-Magazin Royale von Jan Böhmermann vergleichen. Unter der Moderation des liberalen TV-Schwergewichts und des ehemaligen „The Daily Show“-Moderatoren, behandelte das politische Magazin eine Vielzahl gesellschaftlicher Themen. Darunter befanden sich auch häufig kontrovers diskutierte Bereiche wie die US-Waffengesetze, Rassismus oder die Klimakrise.

Seit dem Herbst 2021 hat Stewart sporadisch insgesamt zwanzig Folgen produziert. Im Herbst des vergangenen Jahres berichtete die New York Times dann darüber, dass sich Apple und Jon Stewart unmittelbar vor dem geplanten Drehbeginn der dritten Staffel darauf geeinigt hätten, ihre Partnerschaft aufgrund von „kreativen Meinungsverschiedenheiten“ zu beenden.

Zurück ins lineare TV

Besonders problematisch schienen für Apple damals zwei geplante Episoden zu sein, die sich jeweils intensiv mit den Themen „Künstliche Intelligenz“ und „China“ auseinandersetzen sollten.

Bereits im Sommer 2021 deutete der erste Trailer der Show, der mit einem provokanten Vergleich unter reichen Männern für Furore sorgte, darauf hin, dass das Format für Apple zu einer Herausforderung werden könnte.

Jon Stewart ist nun zum Original zurückgekehrt und wird „The Daily Show“ während des US-Wahlkampfes einmal wöchentlich moderieren.

13. Feb 2024 um 15:34 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • HETZENzhbabbler

    Man sieht dich wie die Menschen bei bestimmte Themen wie Politik oder Religion an die Decke gehen wenn etwas nicht passt. Klar das man sich davon distanzieren möchte.

  • Schade, denn „The Problem with Jon Stewart“ war einige der wenigen Lichtblicke bei Apple TV+.
    Auch wenn er bei ein, zwei Episode ziemlich ins Klo gegriffen hat.

    Antworten moderated
  • Wenn der mit Böhmermann vergleichbar ist, die einzig richtige entscheidung

    Antworten moderated
  • Eigentlich ein Grund, der für einen Rundfunkbeitrag spricht und freie Meinungsäußerung und Satire zulässt.

    Antworten moderated
    • Haha, Meinungsfreiheit, der war gut… vielleicht mal mit Gruber, Schleich, Steimle und Jonas beschäftigen. Besonders mit den Aussagen letzterem zur Verengung des Meinungskorridors im ÖRR. Oder auch zuhören warum Preyon oder Schramm freiwillig dem ÖRR den Rücken gekehrt haben.

      Selbst Böhmermann hat 2022 scharfe Kritik geäußert: „Unabhängigkeit, Staatsferne und Diversität seien da weit gefehlt, attestierte Böhmermann.“

      Ich bin absolut für einen ÖRR aber NICHT in der momentanen Form. Hier läuft viel zu viel falsch und Pluralität, einem Grundpfeiler der Demokratie, wird mit Füßen getreten.

      Ich erinnere an Tucholsky, einem Kämpfer für Meinungsfreiheit: „Was darf Satire? Alles!“ – die Zeiten sind lange vorbei.

      Aber ich halte besser mein Klappe, sonst wird man wieder in die rechte Ecke gestellt und es wird einem vorgeworfen man würde den ÖRR abschaffen wollen.

      Antworten moderated
  • der mann is ne lebende legende und das niveau seiner sendung war bahnbrechend. freu mich sehr, dass er 1x pro woche zurückkommt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven