ifun.de — Apple News seit 2001. 28 915 Artikel
Die beiden Bildschirme im Vergleich

iMac 27″ mit Nanotexturglas: Teuer aber wirkungsvoll

17 Kommentare 17

Vergangenen Monat hat Apple den neuen iMac mit 27 Zoll Bildschirmgröße vorgestellt. Gegen einen Aufpreis von 609 Euro lässt sich der Rechner auch mit einer Front aus Nanotexturglas bestellen. Apple zufolge verbessert sich damit die Anzeige abhängig von den Lichtverhältnissen teils deutlich.

Der Zubehörhersteller OWC macht nun den Unterschied zwischen Nanotextur und Standard-Bildschirm mit zwei Vergleichsbildern deutlich. Nebeneinander gestellt unterdrückt das teurere Nano-Display quasi sämtliche Reflexionen.

Imac 27 Zoll Nanotextur

OWC zitiert in diesem Zusammenhang auch den Fotograf der Bilder. Dieser zeigt sich beeindruckt von der scharfen und blendfreien Bildschirmdarstellung. Im ausgeschalteten Zustand sei das Nanotexturglas extrem dunkel, weise jedoch nicht den bei bisher bekannten Beschichtungen üblichen Frost- oder Milcheffekt auf.

Der Grund hierfür dürfte an der von Apple genutzten Technologie liegen. Das Nanotexturglas ist nur minimal wahrnehmbar strukturiert. Statt der üblichen matten Beschichtung, mit deren Hilfe auftreffendes Licht gestreut werden soll, wird das Glas der neuen Spezialbildschirme auf Nanometerebene geätzt. Dadurch gelingt es, Reflexionsvermögen und Blendvermögen zu reduzieren, während brillante Bildqualität und hohe Kontrastwerte erhalten bleiben.

OWC hat bereits kurz nach der Markteinführung des neuen Rechners mit ersten Erfahrungsberichten und Detailaufnahmen aus dem Innenleben des neuen iMac 27“ auf sich aufmerksam gemacht.

Imac 27 Zoll Nanotexturglas

Freitag, 11. Sep 2020, 16:17 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Trauer um das alte, matte Display Im MBP 15/17….in 3,2,1

    • Könnte ja sein dass es bald auch bei MacBook wieder kommt. Die damaligen Matten Displays haben die Qualität beeinträchtigt. Mit der Nanotexturierung könnte man es wieder anbieten.

  • Auf dem rechten Bildschirm oben links, wo keine Softbox sich spiegelt, ist es doch vergleichbar zum linken oder?

    • Ohne das genaue Setup gesehen zu haben kann man hier viel tricksen mit Anordnung der Lichter, Positionierung der Kamera (nur ein paar cm und es kann ganz anders aussehen)…
      Von daher gebe ich dir recht. Wer sich dafür interessiert sollte es sich im direkten Vergleich anschauen.

    • … ich wollte immer matt bzw. nicht spiegelnd haben.
      Als ich vom 2011er iMac auf ein 2017er umgestiegen bin, war das eine Offenbarung. Es spiegelt ja, aber kein Vergleich zu früher.
      Mit dem Display kann ich leben.

  • Beim XDR bin ich auch froh Nano gewählt zu haben

  • Ich habe beim iMac auch das Nanotexturglas gewählt, da ich in einer Umgebung mit viel Licht arbeite.
    Es ist wirklich ausgezeichnet. Weit besser als jedes klassische matte Display das ich kenne. Dabei behält man auch nahezu die komplette Qualität vom iMac 5K Display.

  • Gernhardt Reinholzen

    Verstehe eh nicht, warum die Macbooks und iMacs komplett glossy sind. So kann doch kein Mensch arbeiten.

    Es gibt so schöne Semi-Matt coatings, die das licht extrem gut streuen, aber trotzdem nicht den Kontrast bzw. die Farben verschlechtern.

    Zudem sieht das Display dann auch nicht aus, wie ein Schminkspiegel.
    Sorry, aber das Monitordesign bei Apple wirkt auf mich mittlerweile extrem veraltet.
    Dazu dann noch die dicken Rahmen beim iMac…
    2010 lässt grüßen.

    Ich bin sicher, Apple könnte auch für ein mattes Display ein richtig schönes Design finden, wo es einfach passt. (dass ein iMac mit mattem Display nicht gut aussehen würde ist mir auch klar)

    Apple könnte sich doch auch mal z.B. in diese Richtung orientieren:
    https://www.prad.de/wp-content/uploads/2020/02/asus-xg279q-vorne-unten.jpg

    Gut, das ist jetzt ein Gaming Monitor. Aber ganz ehrlich, das ding wirkt auf mich deutlich moderner und schicker, als so ein wulstiger iMac.

    Zumal der iMac ja noch nichtmal höhenverstellbar ist. Und kommt mir bitte nicht mit Designgründen, das XDR Display ist mit dem Ständer auch höhenverstellbar. Ich würde mich weigern, an so nem Ding acht Stunden zu arbeiten.

    Sorry für den Rant, aber man muss doch mal ehrlich sein, die iMacs sind in so vielen Aspekten einfach nur Murks. Die haben dringendst eine komplett Überarbeitung nötig.

    • Hab kein Problem mit dem glänzenden Display(s). Gefiel mir schon immer besser als Matte.

    • Geschmackssache. Ich finde den 10 Jahre alten iMac immer noch schöner als das Bespiel von dir, allein schon wegen dem Fuß. Und was an einem 5K Display veraltet sein soll, verstehe ich auch nicht wirklich.

    • Was hat das bloße weglassen von Rändern mit Design zu tun? Sorry aber Leute die so etwas glauben die wissen nicht was Design ausmacht. Die Ränder eines iMac und die damit verbunden Proportionen machen das Design eines iMac aus. Und solange der Designer es nicht ändert ist es so wie es sein soll. Wenn es dir nicht gefällt dann kauf es nicht aber ich finde einen iMac weit schöner als eine Schwarze Platte ohne Ränder und ohne jeglichen Wiedererkennungswert. Sonst sag mir doch mal was den tollen Samsung HT04663729472 Monitor vom LG SuperDuperMegaNano6464737283 Monitor unterscheidet. Eben kennt keiner weils nur anonyme Produkte ohne Wiedererkennung sind. „Modellnummern ausgedacht ;)“

  • Einfache Rechnung: bietet keine Matten Bildschirme mehr an. Dann macht man diese mit einem Kunstkniff Spiegelfrei und verlangt einen hohen dreistelligen Betrag. Kommt mir irgendwie so vor..

    • Das ist die allgemeine Herangehensweise. Schau dir die Entwicklung beim iPhone an. Irgendwann wurde die Entwicklung extrem verlangsamt. Vom 6er bis zum 8er sieht man nur eine langsame Weiterentwicklung. Wer wirklich etwas Innovatives haben wollte, musste sich dann das iPhone X kaufen.
      Beim iPad lief es ähnlich. Früher hat Apple Oberklasseprodukte zum hohen Preis angeboten. Heute bekommt man für diesen Preis Mittelklasse und muss für die Oberklasseprodukte noch einmal draufzahlen. Soll ja jetzt scheinbar bei der Watch auch so werden.

  • Warum macht man nicht eine Entspiegelung wie bei Brillengläsern??

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28915 Artikel in den vergangenen 6905 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven