ifun.de — Apple News seit 2001. 31 418 Artikel
   

iCloud: Account-Klau mit Lösegeld-Forderungen

38 Kommentare 38

Der kurze Erfahrungsbericht, den uns ifun.de-Leser Benjamin heute zugeschickt hat, veranlasst uns dazu noch mal an die optionale zweistufige Bestätigung für Apple-IDs zu erinnern. Im geschilderten Fall ist Benjamin zwar glimpflich davongekommen, die Zahlungsaufforderungen nehmen in letzter Zeit jedoch merklich zu.

kal

So berichtet Benjamin über eine „Mein iPhone Finden“-Nachricht, die in den Abendstunden auf dem Sperrbildschirm seines Gerätes angezeigt wurde und darauf schließen lässt, dass die Account-Diebe bereits beim Absenden der kurzen Meldung im Besitz der iCloud-Zugangsdaten waren.

Heute erhielt ich auf den Lockscreens meines iPhones und iPads die folgenden:

„iPad/iPhone verloren – For unlock device you need send voucher code by 50$/€ of this (PaySafeCard) to [email protected]

Gleichzeitig habe ich mehrere Emails von Apple erhalten, dass zum einen meine Apple ID für einen Login über einem Webbrowser verwendet wurde, zum anderen wurde die „iPhone Suchen„-Funktion verwendet, mit der beide Geräte als „verloren“ gekennzeichnet wurden.

Ich konnte zwar problemlos beide Geräte ganz normal entsperren – und habe dann direkt auch mein Apple ID-Passwort geändert – aber ein mulmiges Gefühl bleibt trotzdem. Vor allem, weil dem Hacker durch die Standortbestimmung nun meine Adresse bekannt sein könnte. Habt ihr von solchen Vorfällen schon gehört?

Leider ja. Abgesehen von den großen Phishing-Wellen, die meist automatisiert abzulaufen scheinen, liegen uns Meldungen zu ähnliche Fällen immer wieder vor. Wir können hier leider nur auf die zweistufige Bestätigung verweisen (die übrigens auch für iMessage aktiviert werden kann) und euch darum bitten, alte iCloud-Passwörter regelmäßig zu wechseln.

Im Bekanntenkreis kennen wir noch ehemalige MobileMe-Nutzer, die sich mit sechstelligen Passwörtern (alles Kleinbuchstaben und zudem im Wörterbuch vertreten) durchschlagen. Apple selbst hat die Passwort-Anforderungen in den letzten Jahren zwar deutlich verschärft, geht bislang jedoch nicht gegen alte iCloud-Konten vor, die sich gegen Ende der 2000er noch mit den Spitznamen der eigenen Haustiere registriert haben. Also: Bitte prüfen!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Feb 2016 um 18:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    38 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31418 Artikel in den vergangenen 7302 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven