ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Dock sperren mit Onyx

HideMyDock: Mac-Freeware versteckt Dock in ausgesuchten Spaces

Artikel auf Mastodon teilen.
10 Kommentare 10

Kleiner Freeware-Hinweis für Mac-Anwender, die sich an die Arbeit mit mehreren Schreibtischen Gewöhnt haben und etwas mehr Flexibilität bei der Arbeit mit Apples Spaces begrüßen würden.

Mac Dock Animation

Die kostenlos verfügbare Open-Source-Anwendung HideMyDock, die auf dem Code-Portal GitHub zum Download angeboten wird, sorgt auf Wunsch für mehr Platz auf eurem Monitor. HideMyDock sitzt nach dem Start in der Mac-Menüleiste und sorgt dafür, der Name verrät es bereits, dass das Mac-Dock nur in ausgewählten Spaces eingeblendet wird und beim Wechsel in andere automatisch aus dem Sichtfeld verschwindet.

Standardmäßig lässt Apples macOS-Betriebssystem lediglich die Auswahl zu, das Dock auf allen oder keinem der zusätzlichen Schreibtische einzublenden. Mit HideMyDock könnt ihr die Darstellung für jeden der virtuellen Monitore festlegen und per Tastenkürzel aktivieren. Voraussetzung für die Installation von HideMyDock ist der Einsatz von macOS 11.0 „Big Sur“ oder neuer.

Die jüngste Version 1.0.2 wurde erst am Sonntag veröffentlicht, ein weiteres Update, das den Autostart beim Login und einen neuen Hotkey mitbringen soll ist bereits in Arbeit.

Dock sperren mit Onyx

In Sachen Mac-Dock empfehlen wir hin und wieder auch eine Funktion des kostenfreien Werkzeugkastens Onyx. Das Tool für Frickler versteht sich auf das Sperren des Mac-Docks und kann dieses so konfigurieren, dass App-Icons weder neu hinzugefügt noch aus der derzeitigen Zusammenstellung entfernt werden können.

Onyx Dock 1400

Gerade wenn der Mac auch von unbedarften Anwendern, ganz alten oder ganz jungen Jahrgängen genutzt wird, ist das Sperren des Docks ein hilfreicher Handgriff der das versehentliche Umsortieren und entfernen wichtigen Applikationen und Inhalte aus dem Dock verhindert. Im Dock-Bereich erlaubt Onyx zudem das Konfigurieren von Grafk-Effekten und das Setzen weiterer Anzeige-Einstellungen, die das Dock betreffen.

30. Nov 2021 um 08:13 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Warum muss man Apps auf dem Space und zusätzlich auf einem Dock anzeigen?Für mich nicht nachvollziehbar und sehe da keinen Sinn dahinter.Ich weiß wo sich meine Haupt Apps befinden,nämlich über der Dockleiste.Deswegen empfinde ich das Dock seit Einführung nur Nervig und minimiere es soweit wie möglich.Schade das man das nicht komplett unter den Ios Einstellungen ausblenden kann.

  • Hätt gern eine eweiterung sodass das dock immer angezeigt wird, aber das Fenster dahinter trotzdem fullscreen ist

  • Kann man eigentlich irgendwie dafür sorgen, dass das Dock auf dem Schreibtisch eingeblendet ist, sobald eine App „bildschirmfüllend“ geöffntet wird (also nicht Fullscreen, sondern so das Menueleisten usw. noch da sind.) das Dock verschwindet?

  • Was mich ständig nervt ist die Tatsache, dass man das Dock nicht einem Monitor zuordnen kann. Ich meine, dass das früher ging aber seit irgend einem OS X Update geht das nicht mehr.
    Jetzt ist das Dock immer auf dem Monitor auf dem man zufällig mal mit der Maus an den unteren Rand kam.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven