ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Versicherungen, Garantien, Abonnements

Gravis: FAQ zur Geschäftsaufgabe veröffentlicht

Artikel auf Mastodon teilen.
46 Kommentare 46

Gravis, einer der führenden Händler für Apple-Produkte in Deutschland, hat Mitte des vergangenen Monats angekündigt, alle Filialgeschäfte zu schließen und sich nach der bevorstehenden Abwicklung der Marke vollständig vom Markt zurückzuziehen.

Gravis Verkauf

Der Apple-Händler begründete den überraschenden Schritt damals mit anhaltenden roten Zahlen, Nachwirkungen der Corona-Pandemie, zu geringen Margen beim Verkauf von Apple-Produkten und einer Unterversorgung mit aktuellen Geräten.

Konkretisiert wurde dies wenige Tage später von Gravis-Gründer Archibald Horlitz, der Hintergründe zur schwierigen Unternehmenssituation lieferte und ein wenig aus dem Nähkästchen plauderte.

Mittlerweile hat Gravis eine FAQ mit häufig gestellten Fragen zur Geschäftsaufgabe veröffentlicht und geht hier auf die wichtigsten Punkte ein, die Bestandskunden im Zuge der Geschäftsabwicklung auf der Zunge brennen.

FAQ zur Geschäftsaufgabe veröffentlicht

Kunden, die noch über gültige Gutscheine verfügen, können diese sowohl in den Filialen als auch online einlösen. Für Reklamationen verweist Gravis auf den bestehenden Kundenservice, dessen Kontaktdaten unverändert hier zu finden sind. Bezüglich des Hardware-Schutzes, der durch die Targo-Versicherung gedeckt ist, wird mitgeteilt, dass dieser ebenfalls unverändert bestehen bleibt allerdings soll dieser langfristig durch einen neuen Servicepartner fortgeführt werden, der aktuell noch nicht beim Namen genannt wird.

Gravis Filialen

Alle Deutschland-Filialen werden schließen

Hardware-Abonnements, die Kunden bei Gravis abgeschlossen haben, werden durch den Mietabwickler C2 Circle weitergeführt, der bekanntlich die Hardware-Abonnements bei zahlreichen Einzelhändlern abwickelt. In dieser Hinsicht, ändert sich für Kunden also nichts.

Zudem teilt Gravis mit, dass die Filialen auch weiterhin Reparaturen annehmen, solange die Rückgabe der Geräte in den jeweiligen Filialen möglich ist. Erst wenn die Termine der dauerhaften Schließung feststehen, sollen keine Reparaturen mehr angenommen werden.

Zudem betont Gravis, dass Gewährleistungsansprüche auch über die Schließung hinaus bedient werden sollen.

04. Apr 2024 um 12:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Also ich würde dort kein Gerät mehr kaufen. Jetzt versprechen die das blaue vom Himmel und hinterher ist man abgeschmiert, wenn man einen Defekt hat. Ich habe meine Erfahrungen gesammelt mit dem Händler. Zum Thema Gewährleistung sind die alles andere als Kulant und das soll nach der Schließung auch noch funktionieren? Wer es glaubt wird Seelig!

    Antworten moderated
  • Hatte bisher keine wirklich guten Erfahrungen mit dem Laden. Jetzt sind sie an ihrer Arroganz zu Grunde gegangen. Für mich keine Schande.

    • „Man tritt nicht auf schon am Boden Liegende.“

      Nachtreten ist einfach so armselig.

      Antworten moderated
      • Serviervorschlag

        Recht hat er aber.

      • Kann man nicht so über den Kamm scheren. Aber es ist wie so oft: die Unzufriedenen äußern sich eher als die zufriedenen…

      • Muss ihm leider recht geben. Auch in Nürnberg waren sie mit alles und allem beschäftigt, aber nicht mit den Kunden. Die haben mich nicht einmal ernst genommen, und gefragt ob ich es wirklich kaufen oder nur anschauen möchte. Ja, weil ich halt kein kravattan Typ bin. Bin umgehend zur CompuStor und gleich ein iMac, MackBookPro und ne iPhone BAR bezahlt. Ist halt so. Traurig aber wahr.

    • An der Arroganz ? Mhhhh, und ich dachte es hätte wirtschaftliche Gründe gehabt. Vielen Dank für die Aufklärung !
      Oh man, was für Kommentare. Ich liebe die Kommentar-Funktion hier, jeder kann sich ohne Sinn und Verstand auslassen.

      • Wenn man arrogant ist, bleiben die Kunden weg und man verkauft nichts mehr. Und, oh Wunder, wirtschaftliche Gründe oder wie man es auch immer nennen mag sind dann der Absturz. Its just simple economics. Oder was verstehst du unter „wirtschaftliche Gründe“ ? Ich liebe die Kommentar-Funktion hier, jeder kann sich ohne Sinn und Verstand auslassen. Oder anders formuliert: erst nachdenken, dann kommentieren.

      • Kann ich Dir nur zustimmen. Tut zum Teil richtig weh. Der Barzahler besonders, autsch.

    • In Stuggi immer nur unfreundlich

      Wer anfasst muss kaufen etc.

      In Stuggi nur Jahrzehnte davon gelebt das Apple da kein shop hin bekommt …

      • Kann ich nur bestätigen, wollte im Shop in Stuttgart die Batterie meines IPhone tauschen lassen, bin dann nach 10 Min. der Belehrung warum es nicht möglich sein soll wieder gegangen. Zum Glück haben wir in der Nähe einen Apple Store, dort wurde die Batterie dann binnen 1 Stunde getauscht.

  • Bisher habe ich stets positive Erfahrungen gemacht. Gerade in Grossstädten ohne Apple Store war es ein guter Anlaufpunkt für zügige Reparaturen. Schade, dass sie schließen müssen.

  • Dann kann Apple ja in Nürnberg jetzt einen Laden eröffnen.

    • Das wäre geil, obwohl ich selber keine Probleme mit den Mitarbeitern dort hatte und die Schliessung daher bissl schade finde. Aber CompuStore ist auch nicht weit weg. Ansonsten eben mal nach Augsburg in die City-Galerie düsen….

  • Werner Guenthor

    Habe Gravis schon vorher boykottiert, aufgrund schlechter Erfahrungen. Mit dem Entschluss kein Bargeld anzunehmen (gesetzliches Zahlungsmittel!) haben sie sich selbst ins Knie geschossen

    Antworten moderated
    • Wenn du in einen Laden gehst und einen iMac für 2000€ bar bezahlen willst bist du unwürdig. Geh wieder zurück unter den Stein unter dem du vorgekrochen bist und suche dort nach Apple Produkten.

    • Alter Schwede, was fürKommentare.
      Gesetzliches Zahlungsmittel ? Junge, Junge, wenn man im realen Leben nichts zu sagen hat kann man hier mal richtig Gas geben.

      • Schon wieder du. Heute schon die Nachrichten gelesen. Alle Kartenzahlungen down. Kein Bezahlen möglich. Ich sags nochmal speziell zu Dir, du Held. Erst nachdenken, dann posten.

      • Keine Ahnung warum du mich als Held bezeichnest, aber vermutlich die normale Art der Artikulation für dich.
        Aber danke, dass du so schön auf meine Kommentare anspringst :-)

      • Vereinzelt, das ist kein flächendeckendes Problem wo alles nicht mehr funktioniert. Mal richtig lesen.

    • Klar, dass man dort keine 2500€ mehr in Bar zahlen kann hat den Laden in den Ruin getrieben…
      Vll war das mit der Legalisierung doch nicht so eine gute Idee…

  • Irgendwie stimmt diese Karte nicht. Hannover liegt doch nicht östlich von Hamburg, sondern westlich.
    An der Stelle, an der Hannover eingezeichnet ist, liegt Peine.

    Aber gut, dann bleibt Hannover wohl offen. :-)

    Antworten moderated
  • Sehe ich auch als selbstgemachte Pleite an. Wenig wenig Kundenfokus!

  • Auch wenn das vielleicht die falsche Zielgruppe ist, aber aktuell bietet Gravis online und im Shop teilweise bis zu 30 % an – auch auf aktuelle Hardware. Kundenberatung hin oder her – die Hardware wird dadurch ja nicht schlechter …

    • Aber die Preise sind nicht so gut wie man denkt. Schon eine kurze Suche bei Amazon hat ergeben das dort die Geräte zum Teil die gleichen Preise haben.

      Antworten moderated
  • Haben wir nicht von Habeck gelernt die sind nicht pleite verkaufen nur nix mehr…

    • Die sind ja auch nicht insolvent sondern schließen mangels Perspektive.
      Eigentlich passt hier das habeck Zitat genau.

    • Oh, wieder einer der Habecks Aussagen nicht verstanden hat. Habeck hatte im kompletten Kontext nämlich zu 100% mit dieser Aussage Recht.

      • Ich denke eher das viele die Aussage von Habeck nicht verstehen WOLLEN. Grünenbashing ist in D gerade angesagt…….die Grünen sind an allem schuld…..
        Die BLÖD, TiKTok und Telegram sind halöt sehr meinungsbildend.

        Zum Thema: Es ist immer schade wenn sich eine relativ grosse Kette verabschiedet. Solange Apple seine Stores nicht in mehr Städten platziert, wäre ein Händler wie Gravis immer angebracht !

      • Oh, ein Grüner Sozialist. Der hat in jedem Land zum Ruin geführt.

  • Ich bin voller Vorfreude 80 km gefahren, um mir neue AirPods zu kaufen, um dann von einem arroganten Verkäufer abgewiesen zu werden, weil ich „nur Bargeld“ dabei hatte.

  • Auf apple schieben ist ja so einfach. Warum ändert gravis nicht sein Geschäftsmodell und bietet andere Hersteller an. Da macht man die Bude lieber zu.

    • Warum etabliert man nicht das Geschäftsmodell mit guten Service, fachlich versierten Mitarbeitern & einem Fokus auf aktive Apple Nutzer wie man es seit Jahren erwartet?

      Einfache Antwort: Die Gravis kann nichts dafür das nur das Mittel zum Zweck des Mutterkonzerns Freenet war um einen guten Draht zu Apple auf zu bauen. Statt das Unternehmen zu entwickeln & eine Daseinsberechtigung im stationären Handel zu schaffen, sollte damit bei möglichst wenige Invest Geld für die Freenet erwirtschaftet werden. Welche im übrigen bis zum heutigen Tag nicht verstanden hat, dass Welten zwischen dem liegen was von einem Apple Reseller/Serviceprovider erwartet wird & einem Mobilfunkstore liegen.

      Schlechtbezahlte Mitarbeiter, hohe Fluktuation, chaotische Organisation, ein fehlen an Führungskultur & keine Unternehmebsphilosophie sind unter fremdregulierung die Grunde warum nie unternehmerische & wirtschaftliche Ziele erreicht wurden.

      Man hat den Namen Gravis behalten, aber das was die Firma mal war mit der Übernahme der Freenet vor 10 Jahren beerdigt.

  • Gravis wurde doch vor Jahren von einem Mobilfunk-Reseller gekauft. Die Läden sollten ab da auch Mobilfunkverträge verkaufen. Da sie jetzt scheinbar komplett schließen, bedeutet das wohl, dass dieses Business alleine sich auch nicht nicht mehr trägt (was mich nicht wundert).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven