ifun.de — Apple News seit 2001. 30 414 Artikel
   

Kurz notiert: Neues bei Google Maps, Akku-Anzeige für den Mac und die Withings Waage im Video

18 Kommentare 18
  • Neues bei Google Maps: Die Entwicklung von Googles Kartenmaterial darf gespannt mitverfolgt werden, steht eine dedizierte iOS-Anwendung doch bereits in den Startlöchern. Da Googles Karten-App uns wahrscheinlich erst hoffentlich nach der Ausgabe des iOS 6 Updates erreichen wird, lohnt der Blick auf das offizielle Google Blog. Hier präsentiert der Suchmaschinenriese seine neue Navigationsführung, die Fahrrad-Routen, die verbesserte Street View-Anzeige und den Google Map Maker.


    (Direkt-Link)

    Einen Überblick auf das komplette Kartenangebiot Googles bietet seit heute die Portal-Seite maps.google.com/helloworld an.

    First, we’re expanding Google Maps Navigation (Beta) with voice guided, turn-by-turn directions […] Later today, we’ll also release new Street View imagery for more than 150 university campuses globally.

  • Kostenlose Akku-Anzeige: Die Gratis-Applikation „Battery Time Remaining“ haben wir Anfang August vorgestellt. Inzwischen ist die Menuleisten-App zur Anzeige der MacBook-Akkulaufzeit auch im AppStore erhältlich. Ein Download (Mac App Store-Link) der euch die noch verbleibende Laufzeit direkt neben der Uhr anzeigt und sich – vor allem beim Rechner-Einsatz unterwegs – lohnt.

  • Terminal-Look: Unsere Empfehlung für einen einheitlichen, übersichtlichen und produktiven Loook des OS X Terminals und des Text-Editors Textmate ist nach wie vor Solarized. Mit dem kostenlosen Tomorrow Theme bietet diese Github-Seite jedoch eine ansehnliche Alternative. Der Download ist gratis, die Vorschaubilder zeigen die Layouts im Detail.

  • Bluetooth-Waage im Video: Die drahtlose Withings Waage WS-30 haben wir im Rahmen der IFA vorgestellt. Das neue Badezimmer Utensil ist ab Ende September erhältlich, 10€ billiger als die 129€ teure WiFi Body Scale und neben bietet neben der W-Lan Konnektivität auch die stromsparende Bluetooth 4.0-Kommunikation an. Dafür verzichtet die WS-30 auf eine Körperfett-Messung und konzentriert sich ausschließlich auf das Gewichts-Tracking. Withings selbst stellt das neue Produkt jetzt in diesem Video vor.


    (Direkt-Link)

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Sep 2012 um 17:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    18 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ensor
    8 Jahre zuvor

    Auf jeden Fall ein cooles Video von Google :)

    rob
    8 Jahre zuvor
    Reply to  ensor

    Aber Hallo! Toller Schnitt! Schöne Dynamik!

    iFlorian
    8 Jahre zuvor

    Ich möchte auf Street View in iOS 6 nicht verzichten wollen.
    Wenn Google an einer Google Maps App arbeitet, dann bitte mit Street View Integration. Ich denke, dass man ungern darauf verzichten kann, dabei beziehe ich mich nicht nur auf Deutschland, sondern Weltweit.
    Google wäre blöd, wenn sie auf Street View verzichten würden.

    Daniel1988
    8 Jahre zuvor
    Reply to  iFlorian

    Kein Mensch braucht Streetview.

    MXLB79
    8 Jahre zuvor
    Reply to  Daniel1988

    Ich brauche das! So kann ich gleich checken, wo ich bei einer Feier eingeladen bin und wie die Lage des Hotels(Nachbarschaft) ist.

    Gerade am WE genutzt. Nur schade, dass durch so viele Verpixelungen der privaten Nutzer kaum was zu sehen ist

    MasterS2301
    8 Jahre zuvor
    Reply to  Daniel1988

    Hi
    So verallgemeinern würde ich das Thema nicht, ich als Architektur Student nutze streetview regelmäßig um mit die Gegend des Entwurfs nochmals anschauen zu können, Vorallem wenn das entwurfsgebiet nicht im die Ecke liegt. Zusätzlich ist es sehr nützlich wenn man ne Adresse hat aber nicht wirklich weiß wie das Gebäude und die situation aussieht (Parkmöglichkeiten u.ä.).
    Wenn dich das alles nicht betreffen sollte und du gerne verallgemeinerst dann mach weiter so, fällst kommentartechnisch auf jeden fall nicht aus der Reihe.

    Peace

    YUCKFOU!
    8 Jahre zuvor
    Reply to  Daniel1988

    Pixelview trifft besser, jedenfalls in D

    ensor
    8 Jahre zuvor
    Reply to  Daniel1988

    Ich nutze es oft und gerne :)

    Phil
    8 Jahre zuvor
    Reply to  Daniel1988

    @Daniel1988

    Schön das du weißt was wer braucht ! Depp.

    Daniel1988
    8 Jahre zuvor

    Vielleicht sollte Google erstmal zusehen, das Google Search Update zu veröffentlichen.

    Toni
    8 Jahre zuvor
    Reply to  Daniel1988

    Klar, das macht Sinn. Wo man in einem solch riesigen Konzern ja generell sequenziell statt parallel an Projekten arbeitet.

    Martin
    8 Jahre zuvor

    Bin sehr gespannt auf die Google Maps App, da die deppen von apple mein iphone 4 ja für zu alt erachten
    Und deren Maps App nicht die turn by turn funktion erhalten wird, zumindest bei mir und allen anderen die nicht bereit sind sich jedes Jahr so ein upgrade zu leisten.

    Also Go Google :) chrome ist jetzt schon mein liebling fehlt nur noch die map app :)

    Stefan
    8 Jahre zuvor

    Gut, das bei der Waage nur die Füße ins Bild gekommen sind :-)

    Baffie
    8 Jahre zuvor

    Das ist eine Anzeige in Pfund. Wobei ein amerikanisches Pfund etwa 0,435 kg sind.
    Damit also knapp 71kg.

    yves78
    8 Jahre zuvor

    Meine Waage sagt auch immer: Bitte einzeln draufstellen! ;)

    ensor
    8 Jahre zuvor

    Ich glaube, wir sollten nicht zu viel von der Maps-App erwarten.
    Klar, Google hat die Entwickler und das Know-How, eine tolle iOS-App mit Turn-by-Turn-Navigation, Streetview etc. zu entwickeln und in den AppStore zu stellen.
    Aber ich denke, sie wollen einen Vorsprung der eigenen Android-Plattform halten, sodass es nur eine abgespeckte Version geben wird. Sieht man ja auch an der bisherigen Maps-App (von Apple), die ja inzwischen eher mau im Vergleich zu Android ist. Google hätte doch längst eine bessere, eigene Version im AppStore platzieren können, hat es aber nicht getan.

    Deshalb gehe ich davon aus, dass die neue Google-eigene App keine großen Festure-Erweiterungen mitbringen wird.
    Aber hoffen wir es doch ;)

    hagenuck1
    8 Jahre zuvor
    Reply to  ensor

    Genau das denke ich wird nicht der Fall sein! Google hat auch schon in die Search-App so gut wie alle Features integriert und die bisherige Maps-App unter iOS wurde von Apple selbst entwickelt. Genau das gleiche ist ja auch bei der Youtube-App und der Web-Version zu sehen, letztere bietet wesentlich mehr Features und darum gehe ich davon aus, dass die Google-Maps-App dadurch demnächst wesentlich besser wird als bisher!

    MikeInB
    8 Jahre zuvor
    Reply to  ensor

    Da es ja zur Zeit noch nen Lizenz vertrag zwischen google und apple gibt, ist das mit „hätten se ja schon längst machen können“ glaub ich hinfällig.
    Zumindest wäre einer meiner ersten punkte die in so nen vertrag gehören „es dürfen keine anderen youtube oder maps apps von google in den apple store integriert werden.“
    Des weiteren wurden die nativen festen apps ja nur bei updates seiten des systems erneuert, was bei apple (man kanns positiv und negativ sehen) ja nicht all zu oft der fall ist.
    Lediglich die Optik der Karten konnte immer leicht angepasst werden, da diese aus dem Internet geladen werden.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30414 Artikel in den vergangenen 7140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven