ifun.de — Apple News seit 2001. 29 120 Artikel
Viele Filialen kehren zurück

Geschlossene Apple Stores: 370 von 511 haben wieder auf

5 Kommentare 5

Zum Start des neuen Monats hat Apple die selbstauferlegten Corona-Maßnahmen weiter gelockert und die Tore von einem Duzend bislang geschlossener US-Filialen nun wieder geöffnet.

Apple Store Status Tracker

Der COVID-19 Reopening Tracker von Michael Steber

Damit sind aktuell 370 der 511 weltweiten Filialgeschäfte wieder bereit für Laufkundschaft und Service-Termine. Während die 15 deutschen Apple-Filialen schon länger wieder in den Regelbetrieb übergegangen sind, haben Spanien, Mexiko, Brasilien, Australien und Amerika weiter geschlossene Apple-Filialen zu verzeichnen.

In den USA schloss Apple über 100 zwischenzeitlich wieder geöffnete Filialen bereits ein zweites Mal, da das amerikanische Pandemiegeschehen Apples hoch gelobte Toleranzgrenzen Mitte Juni erneut überschritt.

In Deutschland ist die Situation dagegen weiterhin entspannt. Die 15 hiesigen Apple Stores empfangen allesamt schon seit geraumer Zeit wieder Besucher, allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten. Zudem gelten bei Apple weiterhin die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  • Begrenzte Anzahl Besucher im Store
  • Mund-Nasen-Bedeckung (wird bereitgestellt)
  • Kontaktlose Temperatur­messungen
  • Social Distancing
  • Kontinuierliches gründliches Reinigen

Apples Store-Schließungen im Zeitverlauf

Apple Store Schliessungen

Grafische Aufbereitung von @imicsun
Mittwoch, 02. Sep 2020, 7:45 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal wieder nur ein linguistischer Hinweis:
    In der Überschrift muss es heißen „…370 von 511 haben wieder offen“ oder „geöffnet“.
    Eine Tür geht auf, aber dann ist die Tür (oder der Store) anschließend offen.
    Sei’s drum.

  • 141 Store geschlossen. Krass.
    Was da an Geld flöten geht, wenn man den m2-Umsatz eines Apple Stores bedenkt.
    Das wird nicht mal annähernd alles durch Onlinekäufe aufgefangen.
    Gut natürlich für die Aktienhalter, wenn der Regelbetrieb irgendwann wieder losgehen kann.
    Da ist aus heutiger Sicht noch ordentlich Puffer um Umsätze (sowohl Stück als auch $) zu steigern in der Zukunft.

  • Ach das muss man ganz locker sehen, da wird eben mal schnell wieder irgend was obszön teuerer. Oder es wird den Entwicklern noch etwas tiefer in die Tasche gegriffen. Alternativ lässt sich in Europa natürlich auch noch weniger Steuern zahlen wie es ohne hin schon der Fall ist.

    Das ist doch alles einfach, dir fehlt nur der richtige Ansatz, Cook hat den :->

    Da würde ich über ein paar geschlossene Produkttempel nicht weiter nachdenken.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29120 Artikel in den vergangenen 6936 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven