ifun.de — Apple News seit 2001. 38 350 Artikel

Für Apple TV, Mac, iPad und iPhone

Geheimtipp: Yattee für YouTube – für Apple TV, iPad, iPhone und Mac

Artikel auf Mastodon teilen.
56 Kommentare 56

Freunde mit Apple TV, iPad oder iPhone auf das Vorhandensein der kostenfreien Yattee-App aufmerksam zu machen, gehört seit der Erstvorstellung des Projektes zu unseren Hobbys und hat bislang nahezu ausnahmslos positives Feedback erfahren.

Yattee Techmoan 1500

Um zu verstehen was genau Yattee eigentlich ist bzw. macht, müssen wir bei den beiden Open-Source-Projekten Invidious und Piped starten. Bei diesen handelt es sich um alternative Oberflächen für Googles Videoportal YouTube. Diese laufen auf den Servern freiwilliger Anwender und Filtern das YouTube-Angebot von nahezu allem (unnötigen) Ballast.

YouTube in Reinform

Probiert die alternativen Oberflächen einfach im Browser aus, etwa hier (Invidious) oder hier (Piped). Über diese habt ihr Zugriff auf das komplette YouTube-Angebot, könnt jedoch die Empfehlungen ausblenden, die sonst obligatorischen Werbeeinblendungen überspringen und müsst auch eure Sehgewohnheiten nicht mit Google teilen.

Die für Mac, iPad und iPhone erhältliche Anwendung Yattee macht nichts anderes als sich mit beliebigen Invidious- bwz. Piped-Instanzen zu verbinden, um euch das entschlackte Videoportal so auch auf dem Mac (mit Apple-Prozessor) bzw. den eigenen Mobilgeräten zur Verfügung zu stellen.

Yattee Apple Tv

In der App müsst ihr dafür lediglich einmal eine Liste mit Servern hinterlegen (benutzt einfach diese Adresse), anschließend könnt ihr YouTube-Videos auf dem iPad auch im Systemhintergrund konsumieren, beliebige Qualitätsstufen wählen, die Bild-in-Bild-Anzeige benutzen, eigene Gesten festlegen und euch eine individuelle Startseite zusammenstellen.

Mit Bild-in-Bild, Hintergrundaudio und Co.

So gestattet Yattee das Aufsetzen einer eigenen Startseite auf der sich eigene Favoriten, also die wichtigsten Lieblingskanäle oder auch favorisierte Suchen sichern lassen.

Yattee Iphone Einstellungen Scaled

Wir benutzten Yattee inzwischen fast ausschließlich um auf YouTube zuzugreifen und empfehlen euch den Griff zur frisch aktualisierten App, die sich auch auf dem Apple TV installieren lässt.

Laden im App Store
‎Yattee
‎Yattee
Entwickler: Arkadiusz Fal
Preis: Kostenlos
Laden

02. Mai 2023 um 08:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Danke, coole App ABER kleine Kritik gibt es dennoch: Auf dem Apple TV gibt es innerhalb der App keine automatische Framerate-Anpassung.

    • Ist mir auch gerade direkt aufgefallen. Wohl, weil ich mein Apple TV auf 50 Hz eingestellt habe, da ich täglich die ARD Mediathek schaue und ich beim „Umschalten“ der Live TV-Kanäle nicht immer den kurzen, schwarzen Bildschirm haben mag. Die Yattee-App ruckelt also ganz leicht, beim Abspielen. Vielleicht wird es noch nachgereicht, wenn möglich. Vielleicht reicht der Player das Signal nicht richtig weiter, sodass das Apple TV die Frames nicht erkennen kann?

      • Das Apple TV stellt sich bei der Einrichtung eh immer auf 50 Hz um. Es ploppt ja direkt beim Aufsetzen auf, dass man sich in Deutschland befindet und ob man die Frames entsprechend anpassen möchte. Drückt man dann auf OK, wird von 60 auf 50 gestellt. Die Mehrheit wird das also auch so haben, was auch absolut richtig ist. Gerade für Filme gibt es ja dann die automatische Anpassung auf 60 oder auch 24 Frames. Schade, wenn die App das nicht unterstützt.

      • Welche Video Einstellung hast du genau bei deinem ATV? Habe meinen noch nicht lange und habe diese schwarzen Bildschirme immer beim App Wechsel.

      • 4K SDR 50 Hz sollte immer als Standard sein. Zusätzlich noch die automatischen Bildanpassungen aktivieren und es sind nur noch selten schwarze Bildschirme vorhanden.

      • Danke dir.

  • Dem Content Creator entgehen damit Einnahmen und Statistik, oder?

    • ja, deswegen wundert es mich, dass die ifun redaktion diese Methode empfiehlt.

      • Warum wundert es dich? Es ist in Deutschland gesetzlich erlaubt, Ad-Blocker zu benutzen, da macht YouTube keine Ausnahme. Danke an Springer und deren verlorene Prozesse ;-)

    • Wenn mir jemand während eines einzigen Videos 8 mal jeweils eine halbe Minute Lebenszeit stiehlt um mir angebliche Vorteile von Damenbinden näher zu bringen oder mir Damen“mode“ Billigfetzen fragwürdiger Herkunft anzudrehen, halte ich Adblocker für legitime Gegenwehr.
      Selbst wenn ich als Mann Verwendung für Binden hätte oder mich für das Tragen von Damenwäsche interessieren würde.

  • Noch eine kleine Kritik: bei mir laden die Trends einfach nicht.

  • Und wie sicher ist das ganze?
    Vorschläge vom YT Algorithmus sind damit dann wohl auch passé? Sind zwar oft Nieten dabei, aber auch viele passende Videos.

  • Ohne Sync doch irgendwie sehr eingeschränkt, wenn man auf mehreren Geräten Videos anschaut

  • Gibt es eine Anleitung für Dummys?

    Was muss in der URL unter Standort rein??

  • Wenn man nur seine eigenen creators schaut oder halt gezielt weiß was man sucht definitiv ne tolle Alternative. Mir ist aber aufgefallen, dass ich gerade die Vorschläge von bisher (mir) unbekannten creators gerne anschaue und oft noch nen anderen Blickwinkel so bekomme. Das ist mir der indientarif dann auch wert :D

  • Affenstark! Gerade auf Apple TV eingerichtet und YouTube nun in Luxusausführung auf dem ATV. Danke

  • Kurze Frage: Welche Vorteile hat die App gegenüber der Webseite?

    • Ich habe alle Tipps ausprobiert: nix! Schade, an sich nicht uninteressant!

    • Aus dem ersten Artikel gibt es eine kleine Anleitung. Nicht viel, aber hilfreich:

      Eingetragen werden muss dieser in den Yattee-Einstellungen im Bereich Standorte > Standorte Manifest. Anschließend drückt man in der App noch mal auf „Manifest nachladen“, wählt dann einen Standort aus und kann die App problemlos nutzen.

  • Was soll in Url rein? „Deutschland “ ist keine Url.
    Eine Anleitung für Dummies wäre hilfreich!

    • Aus dem ersten Artikel gibt es eine kleine Anleitung. Nicht viel, aber hilfreich:

      Eingetragen werden muss dieser in den Yattee-Einstellungen im Bereich Standorte > Standorte Manifest. Anschließend drückt man in der App noch mal auf „Manifest nachladen“, wählt dann einen Standort aus und kann die App problemlos nutzen.

  • Auf dem Apple TV bekomme ich trotz der eingepflegten Liste keine Videos angezeigt, einer einen Tipp für mich?

  • Appleuserxyz8754

    Kann man auch irgendwie seinen Account hinterlegen, sodass es ein Adfree YouTube wird? Finde es irgendwie nicht..

  • Hab den Link bei Standorte und Manifest eingetragen + Germany ausgewählt. Bei Trends bleibt jedoch alles grau.

  • Kleiner Tipp der mir aufgefallen ist. Google merkt das natürlich die Zugriffe und blockt ab und zu gewisse IPs. Deswegen kann es vorkommen das gewisse Videos unter eingestelltem Ort Deutschland nicht dargestellt werden. Einfach Ort wechseln Griechenland oder so, dann geht es wieder.

    • Genau so schon 10 Mal gemacht. Es wurden bisher aber nur ein Mal Videos bei den Trends angezeigt. Suchen geht gar nicht. Keine Ahnung was da los ist. App wieder deinstalliert.

      • War bei mir jetzt auch immer so. Bei mir hat geholfen, dann in der Länderliste „Niederlande“ auszuwählen. Danach funktionieren die Trends, bei denen weiter Deutschland-Trends gezeigt werden.

      • Wer braucht Trends?

  • Yattee ist vornehmlich ein Mediaplayer und hat nicht in erster Linie was mit YouTube zu tun. Die Erklärungen im Beitrag sind auch viel zu mager, um Yattee direkt für YouTube zum Laufen zu bringen. Vielleicht lasst ihr das nächste Mal jemanden drüberlesen, der sich nicht schon damit auskennt und schaut, ob er mit eurem Artikel das angestrebte Ziel erreicht. Schon allein das Einpflegen der Serverliste hätte hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung verdient, damit man erfährt, was genau überhaupt damit gemeint ist…

    • Ich habe es heute probiert und gleich den Link nicht per iPadOS kopiert, sondern in iOS zuerst Sharen/Teilen, dann auf Copy/Kopieren gehen. Danach Remote in Yattee unter Manifest per Link laden lassen. Das war es schon. Für Deutschland?Trends noch Germany/Deutschland einstellen und refreshen (evtl. App aus RAM schmeißen & neu starten … wer nicht weiß wie, einfach Apple TV neu starten). Mehr muss man eig. nicht wissen, damit es funktioniert.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38350 Artikel in den vergangenen 8275 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven