ifun.de — Apple News seit 2001. 30 388 Artikel

Tageszeitabhängiger Lichtverlauf

Follow the Sun: Mac-App steuert HomeKit-Lampen automatisch

23 Kommentare 23

Habt ihr einen Mac zu Hause stehen, der ohnehin die ganze Zeit eingeschaltet ist? Falls ja wäre dieser ein Kandidat für die neu veröffentlichte Mac-Applikation Follow the Sun, die sich um die tageszeitabhängige Steuerung eurer HomeKit-Lichter kümmern möchte.

Follow The Sun 1500

Der nur 4 Megabyte kleine Download realisiert dies über sogenannte Profile, die den Lichtverlauf steuern und bietet in der Mac-App sechs vorgefertigte Profile an, die genutzt, dupliziert, editiert und als Vorlage für eigene Profile verwendet werden können.

Profile steuern Lampen und Räume

Hier stehen nach der Installation „Tagsüber Arbeiten“, „Frühes Arbeiten“, „Wohnen“, „Schlafen“, „Aufwachen“ und „Frühes Aufwachen“ zur Verfügung. Ohne Zahlung lässt sich die Funktionsweise der „Follow the Sun“-App allerdings nur mit dem Profil „Tagsüber Arbeiten“ ausprobieren, dass gegen 6 Uhr damit beginnt das Licht der ausgewählten Lampen über einen Zeitraum von 150 Minuten auf 85 Prozent Helligkeit zu bringen.

Profile 1500

Eine Automation, die grundsätzlich auch mit Apples Home-App erstellt werden könnte, hier jedoch etliche Einzelschritte benötigen würde und schlicht zu umständlich ausfallen würde, um von Hand nachgebaut zu werden.

Die Profile, die euch Follow the Sun anbietet lassen sich feintunen und nach belieben allen vorhandenen Räumen oder auch einzelnen Lichtern und Lampen zuweisen. Wichtig ist: Die Routinen laufen nur störungsfrei ab, wenn euer Mac eingeschaltet bleibt.

Follow The Sun Raeume 1500

Im Abo oder Einmalkauf

Eine technische Demonstration, deren Macher klare Wertvorstellungen ihrer Arbeit haben. So wird Follow the Sun wahlweise als Einmalkauf für 19,99 Euro angeboten, kann aber auch als Abo-Anwendung genutzt werden die 0,99 Euro pro Monat, 2,99 Euro pro Quartal oder 9,49 Euro pro Jahr berechnet.

Laden im App Store
‎Follow the Sun for HomeKit
‎Follow the Sun for HomeKit
Entwickler: Matthew Corey
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Feb 2021 um 10:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Leider erst ab macOS 11 und somit fällt mein MacBook Air 2012 raus :(

  • So ähnlich schon im ioBroker selbst programmiert. Gibt da aber mittlerweile auch schon einen fertigen Adapter. Da hat dann aber noch deutlich feinere definierbare Konditionen, um die Automation zu koppeln.

    • Welcher Adapter ist das? Danke schonmal für Antwort!

      • Probier es mal mit dem „scenes“ Adapter.

        Ich mach es aber mit einem Blockly, dass in einem Datenpunkt immer die berechneten Werte für Farbtemperatur und Helligkeit vorhält. Und abhängig von verschiedenen Bedingungen die Leuchte mit dem Datenpunkt synchronisiert wird. Hat den Vorteil, dass die Lampe immer auf den Sollwert korrigiert und der angenommene Wahrheitswert dennoch im Arbeitsspeicher vom ioBroker parat ist.

  • Wozu braucht man das?
    Das kann Homekit doch schon von sich aus? (Homepod, iPad oder ATV als Voraussetzung)

  • Bei uns laufen auch bereits sehr fein angestimmte Szenen via NodeRed im Haus, mit noch deutlich mehr Parametern (z.B. An-/Abwesenheit, Besuchsmodus, BWM, kumulierte Helligkeit, Kalenderauswertung wie z.B. Urlaub, Sprachsteuerung via Siri und Szenen). Das funktioniert sehr gut, und man gewöhnt sich tatsächlich die Schalter ab. Auch Besuch kommt schnell damit zurecht…

  • Gute Idee, falsche Plattform. Sowas gehört in HomeAssistant auf den Raspberry.

    • …oder in FHEM
      …oder in Node-Red
      …oder in ioBroker
      …oder
      …oder
      …oder

      Wenn ein Mac eh immer an ist (warum auch immer), dann kann eine Haussteuerung doch auch auf dem Mac laufen. Warum dann noch einen weiteren Verbraucher laufen lassen? Verstehe mich nicht falsch – bei mir läuft auch seit Jahren Fhem auf dem Raspberry Pi und steuert mein komplettes Haus. Aber dann muss man das doch nicht engstirnig als die einzig mögliche und richtige Lösung sehen?!

      • Dann fehlt aber einfach die Möglichkeit der HomeKit zentrale auf dem Mac. Warum packt Apple das nicht wenigstens ins Mac Server Paket. Stattdessen muss immer ein ATV, HomePod oder iPad laufen.

        Den Feature Request hab ich schon vor Jahren an apple gestellt. Hat es aber wohl nicht auf Craig Federighis Schreibtisch geschafft.

  • Überleitung:
    Ich habe seit Anfang HomeKit folgenden Wunsch.
    Wenn ich nachhause komme, dann sollen definierte Lichter automatisch eingeschaltet werden, aber in Abhängigkeit der Umgebungshelligkeit.
    Ein Sensor als Schwellenwert ist für mich die einzig sinnvolle Art Licht automatisiert einzuschalten.
    Nach Sonnenuntergang etc. ist alles viel zu ungenau.
    Es gibt trübe Tage, da brauch man schon 15 Uhr Licht. Kennt da jemand was Gutes?

    • Solche Dinge und vieles mehr sind in einer Hausautomation auf dem Raspberry Pi (bei mir läuft darauf Raspbian Linux mit FHEM) ohne weiteres möglich. Nur ist das nicht mal eben auf die Schnelle machbar – es braucht schon ein wenig Lust, etwas Neues auszuprobieren, technisches Verständnis und auch einiges an Zeit, bis das so läuft, wie man es gerne hätte.

      • Danke für die Info. Ich hoffe Apple fügt den HomePods ein Helligkeitssensor hinzu (oder andere Anbieter, wie zum Beispiel Kameras), der in Kurzbefehle/Automation als Auslöser und wenn/dann verwendet werden kann.

      • Hast du mal nach Homekit kompatiblen Sensoren gesucht? Gerade mal geschaut (weiß aber nicht, ob das das passende wäre) – es gibt einen Motion Sensor von Fibaro, der auch so weit ich das sehe Licht und Temperatur misst: https://www.fibaro.com/de/products/motion-sensor/
        Vielleicht wäre damit schon eine einfachere Automation in deinem Sinne möglich…

      • @Bernd
        Nochmals danke. Bei Fibaro war ich wirklich seit ein zwei Jahren nicht mehr auf der Seite. Sieht ganz danach aus, als könnte der das. Muss ich testen.

      • Hue Bewegungssensoren stellen in HomeKit ebenso Beleuchtungs- und Temperatursensor bereit.

    • Ja, gibts und hatte ich am laufen.

      Iobroker, HomematicIP Lichtsensor und dann nach Helligkeitswerten schalten.

      Kann man bis zum erbrechen einstellen. Ich habe damit meine Rolläden, das Licht usw. gesteuert.

      • Hast du HomeKit-fähige Rolladen-Schalter? Ich suche verzweifelt danach.

      • @Micha: Wenn man eine Hausautomation über den Raspberry macht, dann kann man so gut wie alles HomeKit-fähig machen. Alle meine Homematic Rollladenschalter sind bei mir in Apple Home. So auch ganz billige Temperatur- und Luftfeuchtesensoren, Taster, Bewegungsmelder, DECT-Steckdosen von AVM, und, und, und…

        Du könntest aber mal etwas suchen – ich meine, dass es Shelly-Aktoren mit einer modifizierten Firmware gibt, die (inoffiziell) Homekit-fähig sind. Die sind dann aber nicht von Shelly selber und könnten natürlich nach einer Änderung bei Apple nicht mehr funktionieren. Dieses Problem habe ich prinzipiell aber bei meiner Raspberry-Lösung auch. Nur ist es dann zentral schneller wieder in den Griff zu bekommen, als wenn jedes Gerät einzeln in HomeKit eingebunden ist.

    • Philips Hue Bewegungssensor intelligenter Bewegungsmelder integrierter Tageslichtsensor!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30388 Artikel in den vergangenen 7135 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven