ifun.de — Apple News seit 2001. 38 500 Artikel

Fiepen, zischen und surren im Video

Fiepender Lüfter: Mac-Studio-Nutzer dokumentieren Störgeräusche

Artikel auf Mastodon teilen.
29 Kommentare 29

Mit zunehmender Verbreitung des neuen Mac Studio nehmen auch die Klagen unzufriedener Anwender zu, die kleine Unstimmigkeiten des jüngsten Desktop-Rechners aus Cupertino akribisch dokumentieren.

Luefter Mac Studio

Das Lüfter-Modul des Mac Studio

Dazu zählen, von der WebCam des Studio Display einmal abgesehen, vor allem die Lüfter-Geräusche des „Ideenkraftwerks“, die von einem Teil der Anwender als unhörbar bezeichnet, von einem anderen Teil jedoch als störend wahrgenommen werden. Zu schrill sei das fiepen, zu laut der Luftauslass im Basisbetrieb. Die 1320 Umdrehungen pro Minute, mit denen auch dann gelebt werden muss, wenn der Mac Studio gerade keine Aufgaben zu erledigen hat, sorgen mitunter für ein schrilles Zischen beziehungsweise ein hochfrequentes Fiepen.

Wie zum Beweis haben einige Anwender inzwischen Tonaufnahmen erstellt, die dokumentieren sollen wie laut die Lüfter des mindestens 2.299 Euro teuren Aluminiumwürfels im Alltagsbetrieb sind. Neben reinen Tonaufnahmen, wie etwa diesem 8-Sekunden-Clip auf der Audioplattform vocaroo.com stehen auch aufwendigere Spektrum-Analysen auf dem Videoportal YouTube bereit:

Anwender experimentieren mit Abluft

Zudem haben erste Anwender Experimente mit dem Abluftausgang des Mac Studio angestellt und Teile des Lochgitters abgedeckt, um die Lautstärke des Störgeräusches zu reduzieren. Ein Eingriff, der sicher nicht zu empfehlen ist, offenbar jedoch zu den gewünschten Erfolgen geführt hat. So berichtet ein Anwender davon, durch das Abdecken des halben Abluftausgangs erfolgreich für Abhilfe gesorgt zu haben und macht einen defekten Lüfter für die Geräuschentwicklung verantwortlich.

Wieder andere experimentieren mit alternativen Lüfter-Geschwindigkeiten, die sich mit Mac-Applikationen wie etwa TG Pro nach belieben manipulieren und sowohl schneller als auch langsamer einstellen lassen.

28. Apr 2022 um 19:36 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Community hat echt tolle Ideen. Bestimmt ist dieser workaround richtig gut für C-/GPU.

    Airflow-Gate.

  • Wo ist der Artikel über das verpixelte Haus bei Look Around hin?

  • Zumindest können wir erst mal aufatmen, dass die Anwender das Teil nicht falsch in der Hand halten. ;)
    Ich könnte vermutlich mit den Geräuschen leben, da ich diese in meinem Alter nicht mehr höre. :)

  • Die Aufnahmen bringen nicht viel Erkenntnis. Klingt wie mein Roborock S7 auf höchster Stufe und so wird es sicherlich nicht sein ;-)

  • Fiepen tut mein M1 Ultra nicht, aber man kann ihn gut hören. Hab ihn unten ins Rack gestellt und höre ich nicht mehr. Einschalten ist etwas doof. Den kleinen Taster fühlt man kaum.

    Hier ein paar Renderzeiten von Davinci Resolve 17.4.1 meiner drei Rechner im Vergleich:

    Timeline 5:05 min. 6k BRAW 50 fps in 4K ProRes 4:2:2 HQ
    iMac Pro 10core/Vega64/128GB/4TB: 7:54 min.
    M1 Pro MacBook Pro 16 Zoll 16GB/1TB: 9:10 min.
    M1 Ultra Mac Studio 20/48cores/64GB/4TB: 3:00 min.

    Timeline 2:29 min. 4k Canon RAW Lite 59.94 fps in 4K DCI ProRes 4:2:2 HQ HDR
    iMac Pro 10core/Vega64/128GB/4TB: 3:16 min.
    M1 Pro MacBook Pro 16 Zoll 16GB/1TB: 2:58 min.
    M1 Ultra Mac Studio 20/48cores/64GB/4TB: 0:59 min.

  • Bei meinem Mac Studio verhält es sich so, dass dieses „fiepen“ nach ein paar Minuten Betrieb weg ist. Wenn ich allerdings an der Lüftersteuerung rumpfusche, (hab die Geschwindigkeiten von min 1100 bis 1350 getestet), ist es deutlich wahrnehmbar. Ich vermute dass Apple deswegen die Lüfter dauerhaft auf ca. 1350 laufen lässt, um das Fiepen, Zirpen, Whining oder wie auch immer man das nennen mag, weitestgehend zu vermeiden.
    Bin gespannt, ob sich Apple irgendwann dazu äußert.

    Unerklärlich ist allerdings die Streuung von „ich höre nix“ und „meinet zirpt dauernd“.

    • Ich hatte auch so ein Modell des Studio. Der ging zurück, bei über 2000 Euro finde ich es eine Zumutung.
      Lt. einem Youtuber der eine Beta von Ventura testet, laufen nach der Installation von Ventura die Lüfter deutich leiser. Was mich dazu bewegt den nächsten Studio erst nach Erscheinen von Ventura zu kaufen. Apple wird sich wahr scheinlich garnicht zu diesem Thema äußern, sondern 2023 dem M2 Studio, Lüfter eines anderen Lieferanten verpassen.

        1. Leider wird durch Ventura nichts besser!
        2. Ja, denke vor dem M2 tut sich da nichts!

        Ich erwarte auch nicht das der Studio so leise ist wie ein Mac Mini M1 aber stelle
        mir die Frage warum die Lüfterdrehzahl von 1600U/min beim Mac Mini nicht zu hören sind und beim Studio die 1350U/min sehr deutlich.
        Ja die Lüfter sind 2 an der Zahl im Studio aber bitte wir leben bald im Jahr 2023 und einen rauschenden und evtl. pfeiffenden DesignArtikel als Computer!?

  • Mein Mac Studio M1 Max zirpt nicht, scheint große Serienstreuung zu geben. Man hört ganz leise den Luftstrom. Bei meinem ist es am besten wenn ich die Lüfter auf 1200 stelle. Wie gesagt kein Piepen oder Zirpen zu hören.

  • Einfach das Sprührohr der WD40 Dose an eines der Lüftungslöcher, kurz den Sprühkopf drücken, fertig

    • Ich würde Graphitpulver bevorzugen. Auch für Schlösser die beste Wahl. Öl wird mit der Zeit klebrig. Folge ist: Der Staub/Dreck setzt sich mit der Zeit ab und beeinträchtigt den Lauf extrem. Kann natürlich sein, dass es sich bei WD40 anders verhält…Da fehlt mir die Erfahrung

      • Interflon Fin Super Teflon-Spray – bestes Mittel für Profilzylinder von wo gibt auf Welt

    • Vorsicht. Nicht jeder erkennt Ironie ohne entsprechende Kennzeichnung. Wichtig ist auch, dass man das WD40 nicht in den Lüftungsauslass sprüht. Andernfalls läuft nur der eigene Kiefer wie geschmiert, es fiept aber immernoch.

    • Aber nicht innerhalb der Garantie.
      Das Teil ist gerade neu auf den Markt gekommen. Da tue ich doch dem Service und mir keinen Gefallen, wenn ich da selbst rumdoktere. Zumal dann mit Sicherheit die Rückmeldung kommt, dass dieses Geräusch durch ein „fremdes Gleitmittel“ verursacht wurde.
      Sorry, aber solche Tipps gehen gar nicht.
      Ab zum Apple Support und reklamieren. Sollen die dafür sorgen, dass es nicht mehr fiept.

      • Oder die Kiefer entspannen. Dann fiept es auch nicht mehr :-p

      • „Fremdes Gleitmittel“… ? Jau, das kann schon mal zu Geräuschen führen.

      • Mir ist es wurscht. Mach es. Aber wundere dich nicht wenn nach der Zugabe auf den Lüfterblätter durch das Kriechöl verstärkt der Staub kleben bleibt. Denn WD40 arbeitet sich durch jede Ritze und bekommt man nur schwerlich wieder raus. WD40 hat sicher seinen Anwendungsbereich. Dazu gehört aber sicher nicht Microelekronik.

  • Dieser workaround erinnert mich irgendwie an „schütteln sie das Baby damit es ruhig wird“ klappt zwar, aber man sollte sich nicht über die Folgeschäden wundern.

  • Hab einen neuen Platz für meinen M1 Ultra Mac Studio gefunden. Nix mehr zu hören und das hässliche Ding ist auch vom Tisch. Der alte Full HD Monitor ist nur zum Testen angesteckt. Das Pro Display XDR hängt noch per VESA-Adapter an einer Wand außerhalb des Zimmers. Zieht erst später um, wenn der Raum frei wird.

    https://youtu.be/ot5gx2cfqtM

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38500 Artikel in den vergangenen 8299 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven