ifun.de — Apple News seit 2001. 26 481 Artikel
Zwei mal Command+C

DeepL: Schnelle Übersetzungen jetzt auch als Mac-App

33 Kommentare 33

Die Macher des Online-Übersetzungs-Dienstes DeepL bieten nun auch eine Mac-Anwendung für die schnelle Übersetzung von 72 Sprachkombinationen an.

Nach der Installation legt sich der Download in der Mac-Menüleiste ab und reagiert hier auf den doppelten Druck des Kopieren-Kurzbefehls Command+C.

Deep L App Small

Die Sprache des so kopierten Textes wird dann automatisch aus den zur Verfügung stehenden Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch und Russisch) erkannt und direkt übersetzt.

Holperige Übersetzungen lassen sich über eine Auswahl von alternativen Wortvorschlägen per Mausklick korrigieren und hier durch bessere Synonyme oder Umformulierungen ersetzen.

Die App ist kostenlos, DeepL Pro-Abonnenten können die Software jedoch mit ihren DeepL-Accounts verknüpfen und zusätzliche Funktionen freischalten.

Was nervt: Auch nach einmaligem Druck auf Command+C, zeigt die DeepL-App ein kleines Popup-Fenster an, das daran erinnert, dass sich die Übersetzungen durch nochmalige Ausführung der Tastenkombination starten lässt. Ansonsten Tip-Top.

Im Blog-Eintrag zum Launch schreibt der Anbieter:

Warum die Webseite besuchen, wenn die beste maschinelle Übersetzungstechnologie der Welt auf Ihrem Rechner sein kann? Dank der Integration von DeepL ins Betriebssystems Ihres Rechners sind großartige Übersetzungen nur ein Tastaturkürzel weit entfernt. […]

Sie müssen nur den Text markieren und zweimal das entsprechende Tastaturkürzel (Ctrl+C für Windows, ⌘C für Mac) drücken: Das DeepL-Fenster erscheint und zeigt bereits die fertige Übersetzung an, die Sie entweder kopieren oder noch einfacher direkt an die Stelle des Ursprungstextes einfügen können, um danach weiterzuarbeiten.

Zwei mal Command+C zeigt DeepL-Fenster an

Deepl Mac App

Donnerstag, 12. Sep 2019, 11:27 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Deepl ist toll. Jetzt noch eine App fürs Iphone bitte. Bin immer wieder fasziniert wie gut die Übersetzung ist. Da kann sich google wirklich noch was abschauen.

  • Ich hätte gerne noch zusätzliche Sprachen wie Dänisch und Schwedisch, leider erhalte ich auf meine Anfragen jedoch nie eine Antwort.

  • Nicht im Mac App Store? Von Webseiten aus kann ich nichts installieren, das hat mein Vater hier unterbunden und da lässt er auch nicht mit sich reden. :-(

    • Dann nutz die Webseite zum Übersetzen

      • Er hat aber schon recht. Es kann nicht wahr sein, dass die Entwickler es nicht im Mac App Store anbieten. Kostet doch nichts, ist schließlich eine Gratis-App. Hinzu müssen nichts am Code ändern sondern nur das Programm da reinknallen. Wie schwer soll das sein? Das ist einfach nur eine unnütze Gängelung von irgendeinem A in der Firma.

      • Es kostet den Entwickler der kostenlosen App aber zusätzlich Geld um es in den Mac AppStore zu stellen + mit dem Sandbox System kann es auch Einschränkungen geben => 2 Versionen notwendig da es nicht das absolut gleiche sein kann

      • Stimmt leider so nicht!

      • Du bist 1. schlecht informiert und 2. ist dein Tonfall nicht ok.

      • Mein Post geht an Markus

  • Der beste online Übersetzer, jetzt fehlt wirklich nur noch die iPhone App.

  • Aber aufpassen: keine sensitiven Informationen oder personenbezogene Daten übersetzen lassen – denn die Daten landen auf fremden Servern.

  • Das Doppel-CMD+C funktioniert bei mir überhaupt nicht. Und ja: die Option für Deepl in den Bedienungshilfen ist eingeschaltet und nein: Pop-Ups anzeigen in den Einstellungen von Deepl ist nicht deaktiviert

  • Mit Doppel-Command-C zum Datenschutz-Verstoß… Hoch lebe die neue digitale Welt!

  • Die beste Übersetzungsseite schlechthin. Von technischen, bis literarischen Texten, alle werden perfekt übersetzt und zwar vor allem sinngemäß.
    Da liest sich die Übersetzung von Google wie der Vergleich zwischen Goethes Texten und dem Gebrabbel eine 3 Jährigen.

  • Deepl verlangt nach der Installation die Kreditkartendaten für kostenlose Mitgliedschaft. Gehts noch?

  • ich finde die idee eigntlich gut: per shortcut eine übersetzung.
    aber bitte nicht apfel-c ich will nur in 2% der fälle eine übersetzung…

    hier wäre etwas wie apfel+option+ctrl+c angebrachter oder eine kombi, die man selber aussuchen kann.

    dann für mich: top

  • Ich liebe DeepL und brauche die Übersetzung oft. Nur, diese Beta bringe ich nicht zum laufen.

  • tach auch, leider finde ich im apple store noch keine deepl app zum runterladen bisher

  • kannte ich bisher noch garnicht und deshalb DANKE für den Tip !

  • @Michael „Mit Doppel-Command-C zum Datenschutz-Verstoß“ ? Begründung??

  • Entschuldigt meine evtl. dumme Frage, aber bedeutet der das benutzen des Shortcuts CMD+C, dass nun jeder Inhalt des Zwischenablage auf die Server von denen gesendet wird?
    Das habe ich irgendwie nicht aus dem Text oder den Kommentaren herauslesen können?

  • Ich suche immer noch nach einer Übersetzungs-App, die meine persönlichen Übersetzungen in der Cloud speichert und sie mir auch nach einer Neuinstallation wieder anzeigt. So muss man immer wieder von vorne anfangen mit seinen persönlichen Vokabeln.

  • Natürlich wieder ohne El Capitan Unterstützung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26481 Artikel in den vergangenen 6537 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven