ifun.de — Apple News seit 2001. 38 212 Artikel

COVID-19-Auswirkungen

Corona-Virus: Italienische Apple Stores teils geschlossen, WWDC fraglich

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Nachdem Apple angesichts der Corona-Virus-Epidemie bereits in China Ladengeschäfte und Büros schließen musste, wurden in den stark betroffenen Regionen Norditaliens nun ebenfalls erste Einschränkungen der Öffnungszeiten bekannt. Hier entscheidet Apple allerdings nicht eigenständig, sondern befolgt die Richtlinien lokaler Behörden. Um die Ausbreitung der Epidemie einzudämmen, dürfen große Shops und Einkaufszentren an Wochenenden teilweise nicht mehr öffnen.

Apple Mailand Oeffnungszeiten Corona Virus

Betroffen sind setteBIT zufolge unter anderem die Apple Stores in Mailand und Bergamo. Die Verordnung gilt zunächst bis einschließlich nächstes Wochenende. Es scheint jedoch eher wahrscheinlich, dass diese Maßnahmen verlängert oder gar ausgeweitet werden.

Findet Apples WWDC 2020 statt?

Unklar ist weiterhin, wie Apple die Entwicklerkonferenz WWDC in diesem Jahr handhabt. Der standesgemäße Termin Anfang Juni wackelt mit Blick auf die allgemeine Situation wohl stark. Nachdem Facebook seine für Anfang Mai geplante F8-Konferenz abgesagt hat, lässt nun auch Google sein für Mite Mai angesetztes Entwickler-Treffen I/O ausfallen. Es scheint zunehmend unwahrscheinlich, dass Apple die WWDC in diesem Jahr in gewohntem Rahmen durchführt. Die offizielle Ankündigung fand in den vergangenen Jahren jeweils Mitte März statt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Mrz 2020 um 14:20 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich frage mich ohnehin ob es heute noch sinnvoll ist 5000 Entwickler um die halbe Erde fliegen zu lassen „nur“ um sich über die neusten iOS Features zu informieren.

    Klar, es ist sicherlich ein nettes Event, Netzwerken kann man besser auf einer Konferenz als im Büro und eine Reise nach Kalifornien ist natürlich auch nicht schlecht. Aber effektiv und (Klima-)sinnvoll ist das nicht.

    Es kostet einen Haufen Geld (nicht nur die Teilnahme sondern auch Anreise und Unterkunft), die wenigsten Teilnehmer werden die Möglichkeit haben intensiv mit Apple Entwicklern zu reden um Problem wirklich aus erster Hand zu klären.

    Selbst wenn es für alle Teilnehmer ein absoluter Gewinn ist, dann stehen denen zahllose andere Entwickler gegenüber die nicht teilnehmen konnten weil kein Ticket, kein Geld, keine Zeit, etc. Und auch die Teilnehmer wollen Fragen an Apple vermutlich nicht nur einmal per Jahr klären sondern immer Zugriff auf gute Ressourcen, Hilfe, etc. haben.

    Lange Reder kurzer Sinn: Die WWDC ist eine Marketing-Veranstalltung. Für die Entwickler wäre es besser wenn Apple in guten Support und Dokumentation investieren würden die immer und überall und für alle zugänglich sind.

    • Man muss aber sagen die WWDC ist nicht dieser kurze Abend sondern eine ganze Woche.

    • Nein, die WWDC ist abgesehen von der Keynote am Eröffnungstag keine Marketing Veranstaltung, sondern eine Fortbildung. Für iOS/macOS Entwickler ist das gut investierte Zeit und die Entscheidung, ob das sein muß oder nicht, muß jeder selbst treffen.

      • @i0815, @grhrd, @captain Ähm… Mir ist klar, dass die WWDC über eine ganze Woche geht und nicht aus der Keynote besteht. Ich denke das geht aus meinem Kommentar ganz gut hervor. Habt ihr den gelesen? ;-)

        Ich sage ja gerade, dass sich der „Fortbildungswert“ der WWDC vermutlich stark in Grenzen hält und es wenn überhaupt keinen Sinn macht das durch ein exklusives Event nur einem kleinen Kreis der Entwickler zugänglich zu machen…. Apple könnte die Konferenz absagen und stattdessen ein online Event für alle veranstalten.

        Für einige eenig (sonst) Außerwählte wäre das natürlich ein Rückschritt, für die 99,99% der übrigen Entwickler aber ein deutlicher Forttschritt

  • Danielvonderelbe

    Ich bin ja dafür, dass die Keynotes in Kinos in Großstädten übertragen werden und die anschließenden Workshops ect. dann mit Appleentwicklern in AppleStores oder in Hotels abgehalten werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38212 Artikel in den vergangenen 8253 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven