ifun.de — Apple News seit 2001. 38 508 Artikel

Freeware "MacJournal" hilft

Corona-Depressionen? Selber helfen, Tagebuch schreiben, Hilfe suchen

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Auf die Corona-Tipps für die seelische Gesundheit der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) haben wir euch bereits im Rahmen unserer Pinguin-Empfehlung aufmerksam gemacht.

Die fünf Ratschläge der DGPPN bleiben eine Lese-Empfehlung, wenn auch euch im Rahmen der aktuellen Ausnahme-Situation die Decke auf den Kopf zu fallen droht.

Depression Unsplash

Der beste Tipp: Das Plus an freier Zeit mit Aufgaben füllen, die anderen Menschen helfen. Dies führt dann nicht nur dazu, dass es dem Helfer besser geht, sondern wirkt sich auch positiv auf die Umgebung, die Nachbarn und die Gemeinschaft aus.

Wer trotz eigener Anstrengungen unruhig bleibt, kann düstere Gedanken oft erfolgreich mit dem regelmäßigen Führen kurzer Tagebuch-Einträge vertreiben, oder zumindest quantifizierbar machen. Wie lange fühle ich mich schon so? Geht es mir gerade besser als vor einer Woche? Was habe ich gestern gutes erlebt?

Fragen, deren Beantwortung beim Durchstehen schwieriger Situationen helfen kann. In diesem Zusammenhang möchten wir euch an die komplett kostenfreie Tagebuch-App MacJournal erinnern, die von ihrem Entwickler Dan Schimpf als Hobby-Projekt gepflegt und als Freeware angeboten wird.

Hilfreiche Freeware: Tagebuch-App MacJournal

Mit fast zwanzig Jahren auf dem Buckel gehört MacJournal zu den ältesten Tagebuch-Apps für den Mac. Die Anwendung, die übrigens auch den Import von Tagebüchern aus „Day One“ unterstützt, bietet einen umfangreichen Texteditor, eine Timeline-Ansicht und den Export eurer Inhalte als HTML-, Word- oder Textdatei an.

Macjournal

Alle Eingaben werden von MacJournal ausschließlich lokal gespeichert. Die App gibt euch zudem mehr Freiraum als die typischen iPhone-Simmungstagebücher, die oft nur wenig Platz für längere Texte anbieten.

Professionelle Hilfe

Reichen Tagebuch, eine feste Tagesstruktur und der helfende Einsatz in der Nachbarschaft nicht, um euer Stimmung wieder aufzubessern, dann scheut euch nicht professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Genau dafür sind die bekannten Hotlines, die die gemeinnützige Stiftung Deutsche Depressionshilfe hier zusammengefasst hat, nämlich da.

Über eure Sorgen und Ängste könnt ihr unter anderem mit dem Corona-Telefon des Bundesverbandes Deutscher Psychologen (0800 – 777 22 44), mit der Telefonseelsorge (0800 – 111 0 111 bzw. 0800 – 111 0 222) sprechen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Apr 2020 um 16:41 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ein neues, Corona-taugliches Hobby kann auch sehr helfen.

  • Offtopic: DGPPN, was ist das? Mir scheint es werden tendenziell immer mehr Abkürzungen verwendet und immer selbstverständlicher vorausgesetzt, dass ein jeder die kennt? Wie auch immer, ist irgendwie etwas lästig, wenn man beim lesen eines Artikels noch separate Quellen aufrufen muss um zu verstehen was gemeint ist.

  • Ich steh da mehr auf glücklich shoppen.
    Mac Book, neue eGadges, Auto, Uhren und was es sonst noch so gibt

  • Ich habe am Samstag meinen 800. digitalen Tagebucheintrag in Folge gemacht (*freu*) und kann sagen, dass es eine gute Möglichkeit ist ein wenig bewusster und reflektierter durchs Leben zu gehen. Außerdem kann man Frust loswerden oder sich auch der Dinge bewusster werden, die gut laufen/schön sind.

  • Was habe ich gestern zu Hause tolles erlebt? Habe seit sehr langer Zeit mal wieder Counter Strike installiert. Und festgestellt, dass ich nicht ganz aus der Übung bin. Haha…

  • Das mit dem Tagebuchschreiben ist wissenschaftlich sehr gut untersucht. Ein Ergebnis: Handschriftlich ist tausend mal besser als am Computer ;-) aber dann sehr sehr gut!

  • Christoph Vogelbusch

    Super cool, dass du dich um deine Mitmenschen auch abseits der Technik kümmerst. Danke!!!

  • Was ich persönlich wirklich ganz cool finde ist ein spezieller Test auf psychologischer Basis zum Thema Corona. Den kann jeder durchführen und vielleicht den einen oder anderen Tipp herausziehen: https://corona.psaichology.org

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38508 Artikel in den vergangenen 8301 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven