ifun.de — Apple News seit 2001. 34 292 Artikel

Vorerst keine Neuaufträge mehr

Ausschreitungen in Indien: Apple zeigt auf Zulieferer

28 Kommentare 28

Nach den gewalttätigen Ausschreitungen unter der Belegschaft des Apple-Zulieferers Wistron in Indien – ifun.de berichtete – hat Apple nun erste Konsequenzen gezogen und stellt dem Werk keine neuen Lieferaufträge mehr aus.

Erste Untersuchungen hätten ergeben, so Apple, dass der in Taiwan ansässige Fertiger bei seinen Werken in Indien nicht beziehungsweise nur unzureichend auf die Einhaltung der Arbeitszeiten geachtet hätte. Zudem hätten verzögerte Mitarbeiter-Zahlungen dazu geführt, dass Löhne für Oktober und November nicht rechtzeitig gezahlt worden seien.

Wistron von Megawachstum überfordert

Mit der Fertigung seiner iPhones in Indien wollte Apple die Abhängigkeit von den Werken in China reduzieren. Hier jedoch soll sich Wistron massiv übernommen haben. So habe sich die Anzahl der Beschäftigten in den zurückliegenden acht Monaten auf über 9000 vervierfacht. Diese seien jedoch vielfach über Zeitarbeitsfirmen zur Verfügung gestellt worden.

Im indischen Wistron-Werk selbst wurde inzwischen die Unternehmensführung ausgewechselt, zudem steht Mitarbeitern eine neue Telefon-Hotline zur Verfügung, die diese nutzen können, um anonym auf Missstände aufmerksam zu machen.

Lohnzahlungen von $200/Monat blieben aus

Vor den Ausschreitungen bei Wistron hatte Apple erst Anfang November mit die Neuvergabe von Aufträgen an den chinesischen Zulieferer Pegatron ausgesetzt, da es auch hier wiederholt zu Verstößen gegen Arbeitsschutzvorgaben gekommen war.

In den indischen Wistron-Werken war es zu Ausschreitungen und Plünderungen gekommen, nachdem es dem mit nur drei Personen besetzten Mitarbeiter-Büro nicht gelungen sei, den in Aussicht gestellten Arbeitslohn von umgerechnet $200 pro Monat pünktlich zu zahlen. Mehrere hundert Mitarbeiter verwüsteten die Werke und verursachten dabei einen Schaden in Höhe von rund 7 Millionen US-Dollar.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Dez 2020 um 07:15 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    28 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34292 Artikel in den vergangenen 7604 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven