ifun.de — Apple News seit 2001. 38 388 Artikel

Umfangreiche Digital Audio Workstation

Ardour: Audacity-Alternative zum Wunschpreis

Artikel auf Mastodon teilen.
8 Kommentare 8

Wer nach den Scherereien um den Audio-Werkzeugkasten Audacity (die Freeware wurde aufgekauft, die neuen Eigner wollen ihre Nutzer fortan tracken) auf der Suche nach einer vergleichbar umfangreichen und vor allem bezahlbaren Alternative für den Mac sein sollte, der ist gut damit beraten sich die digitale Audio Workstation Ardour anzuschauen.

Ardour Neues Projekt

Featureset für Profi-Anwender

Der 100 Megabyte große Downloads wird von seinen Machern nach dem „Zahl was du willst!“-Prinzip angeboten und tritt als umfangreiches Audioschnitt-Studio auf, das das Erstellen von Aufnahmen, die Bearbeitung von Tonspuren und das Mischen mehrere Quellen in einen Master-Mix ermöglicht. Ardour ist mit einer deutschen Benutzeroberfläche ausgestattet und stellt seine Features in dieser Übersicht vor.

Ardour versteht sich dabei sowohl auf die MIDI-Unterstützung, als auch auf den Support für spezialisierte USB-Audio-Interfaces. Die App kann Audiobereich markieren, kopieren einfügen, löschen, stretchen, setzt Übergänge, blendet aus, wendet Equalizer-Einstellung an, kann synchronisieren, ein Monitorsignal anbieten und isolieren.

Big Editor4 1400

Was die Bezahlung der unter der GPLv2-Lizenz angebotenen Anwendung für Mac, Windows und Linux angeht haben die Entwickler offenbar lange gegrübelt und eine interessante Lösung gefunden.

Interessante Preisgestaltung

Sollte euch die kostenfrei nutzbare Demo-Version der Audio-Anwendung überzeugt haben, (diese spielt nach 10 Minuten Laufzeit nur noch Stille in laufende Projekte ein) könnt ihr die Vollversion sowohl als Abo-Applikation einsetzen (und hier je nach Lust und Laune Beträge zwischen 1 Euro und 50 Euro pro Monat zahlen) oder auch im Einmalkauf erwerben.

Retina No Plugs2 1400

Anwender, die weniger als 45 Euro bezahlen bekommen hier eine Einzelplatz-Lizenz mit allen Wartungsupdates bis zur nächsten großen Version. Anwender die mehr als 45 Euro bezahlen, sichern sich auch das Upgrade auf die nächste große Versionsnummer.

Die digitale Audio Workstation Ardour lässt sich nach Angaben einer E-Mail-Adresse von der Seite der Macher hier aus dem Netz laden.

06. Jul 2021 um 17:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ocenaudio ist auf jeden Fall interessant und eine Alternative. Allerdings ist dieses Software nicht ganz so umfangreich. Das größte Manko ist wohl die Tatsache, dass innerhalb einer Datei nur an einer (Stereo)Audiospur gearbeitet werden kann.

  • Reaper ist vielleicht schon zu umfangreich für die klassische Audacity-Zielgruppe ‚Schule und Jugendprojekte‘, ist aber ein ausgezeichnetes Werkzeug und hat ein gutes Preismodell: teste solange du willst. (Vollversion ist auch preiswert)

    https://www.reaper.fm/

  • Zwei tolle Links. Danke Paul und San. Beide noch nicht auf unserem Radar.

  • Kann man damit sich DJ-Mixe machen wie mit MixMeister, welcher leider seit Jahren nicht upgedatet wird.

  • der alte Berliner

    Na dann könnte ja vielleicht auch das gute, alte GarageBand passen?!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38388 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven