ifun.de — Apple News seit 2001. 23 855 Artikel
Nur falsch konfiguriert

Nach Schneeproblemen: Software-Update für Apples Flachdach

Artikel auf Google Plus teilen.
76 Kommentare 76

Update vom 3. Januar 2018

Nachdem wir uns am vergangenen Freitag über das Eiszapfel-Debakel Apples wundern und uns nach der Freigabe der ersten Fotos von neuen Flaggschiff-Store in Chicago kollektiv mit der flachen Hand auf die Stirn geschlagen haben, hat sich die Chicago Tribune inzwischen um ein offizielles Apple-Statement zum Thema bemüht.

Snow

Bild: Matt Maldre

Gut so, denn was der Apple-Sprecher Nick Leahy dem Lokalblatt gegenüber von sich gibt, entspannt die Situation dann doch erheblich. Apples Architekten haben beim Bau des flachen Daches nicht einfach die harten Winter vor Ort ignoriert, sondern lediglich vergessen, die ins Dach integrierte Heizung den aktuellen Außentemperaturen anzupassen.

„The roof has a warming system that’s built into it. It needed some fine-tuning and it got re-programmed today. It’s hopefully a temporary problem.“

Original-Eintrag vom 29. Dezember 20178
Die erst vor wenigen Wochen neu eröffnete Apple-Filiale in Chicago, Apple Michigan Avenue, macht zur Stunde mit einem Design-Problem auf sich aufmerksam.

Ihr erinnert euch vielleicht an gläsernen Bau mit silberfarbenem Dach. Im Sommer wurde Letzteres durch ein testweise platziertes Apple-Logo in ein überdimensionales MacBook Air verwandelt, von dieser Idee ist Apple offensichtlich wieder abgekommen, der neue Store ist dennoch eine der außergewöhnlichsten Apple-Niederlassungen weltweit.

Direkt am Chicago River gelegen, beeindruckt der neue Apple Store durch sein offenes Konzept. Das neu konzipierte Laden-Design hat sich Apple bereits patentieren lassen – ob man jedoch noch mal zur gleichen Dach-Konstruktion greifen wird scheint aktuell eher fraglich.

Eisdach

Bild: Matt Maldre

Flachdach mit Design-Problemen

So hat der Blogger Matt Maldre jetzt darauf aufmerksam gemacht, dass Apples neue Flaggschiff-Filiale ein massives Problem mit dem einsetzenden Winter zu haben scheint. An dem flachen Dach bilden sich Eiszapfen. Die Sicherheit interessierter Store-Besucher ist ohne den manuellen Eingriff der Hausmeister-Truppe nicht mehr gewährleistet.

Apple ist inzwischen sogar dazu übergegangen, die Wege rund um den Store weiträumig abzusperren um mögliche Verletzungen von Vornherein auszuschließen.

Maldre kommentiert Apples offenen Town Square-Ansatz süffisant:

Apple had to rope off their outside community area, so nobody will get killed by the fancy sloping roof of their Town Square store. Sorry! This area of the town is off limits–too dangerous!

Rope

Bild: Matt Maldre
Mittwoch, 03. Jan 2018, 19:01 Uhr — Nicolas
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Typischer Architektenfail – völlig egal, wenn es in der Praxis überhaupt keinen Sinn macht, Hauptsache es sieht gut aus.

    • Ja dafür sind Foster+Partner bekannt…
      Das könnte auch gut eine Kombination aus fehlenden Vorschriften hinsichtlich des jetzt auftretenden Problems und dem unbedingten Willen Apples etwas „fantastisches“ zu bauen sein.
      Vielleicht wurden bedenken der Architekten bezüglich dieses Problems ja auch einfach weggewischt, weil Apple das kann…

      Als Lösung, die können sich ja ne Warmwasserleitung am Dachrand verlegen…

      • Welche entweder zufrieren kann und platzt oder ein Haufen Energie verschleudert.

      • Meinst du denn Apple interessiert sich bei diesen Gebäuden für Nachhaltigkeit?!
        Die kaufen irgendwo am Hindukusch günstig Ökostrom und verrechnen den mit ihrem Verbrauch, so haben sie ne grüne Bilanz.
        Und gegen durchfrieren muss es einfach dauerhaft laufen, Sinn macht das ganze natürlich nicht…
        aber wer schön sein will muss leiden…

      • Hast du noch nie was von Frostschutz gehört ? Das Zeug habe ich im kühler vom Auto

      • Eine WARMwasser Leitung kann nicht einfrieren.

    • Manche tun gerade so, als ob von anderen Dachformen kein Schnee und keine Eiszapfen fallen würden. Der ein oder andere sollte mal überlegen, wann er zum letzten Mal im Freien unterwegs war ;-)

      Wie immer also: Nur weil Apple draufsteht, wird ein Staatsakt daraus gemacht.

    • vermutlich sind die pissbecken in dem store an ner weissen wand auf 4,5m höhe angebracht… weils optisch was her macht… hinterfragt den arschitekten nicht! niemals! nicht!

  • Das hätte es unter Steve nicht gegeben!

  • Oh man. Das konnte wirklich keiner vorher ahnen. :-D

    • Nicht? Wie Winter in der Gegend (Chicago, „Fargo“) aussehen, ist seit ein paar Jahren bekannt. Und wie sich Schnee und Eis auf Dächern verhalten, doch bestimmt auch.
      Hier folgte die Form mehr der Form und wenig der Funktion. Schade

      • Du glaubst jetzt aber nicht wirklich das der Kommentar deines Vorschreibers ernst gemeint war,und du somit eine Erklärung abgeben musstest.

      • Doch, glaubt er

      • Und er versteht etwas grundsätzliches nicht, natürlich folgt hier die Form der Funktion: Apple wollte offensichtlich eine große Glasvitrine um sich transparent darzustellen, der Nachteil von Glasvitrinen ist, dass sie sich im Sommer aufheizen wie ein Gewächshaus, also entweder massiv kühlen oder Glas nutzen das nur wenig Wärmestrahlung durchlassen, beides teuer und das Glas wäre nicht so transparent wie gewünscht, also bedient man sich klassisch einem großen Dachüberstand der dafür sorgt das bei fast gleichbleibender Transparenz der Wärmegewinn minimiert wird.
        Und der Dachrand ist dann mit so schmalem Profil ausgebildet das die üblichen Maßnahmen nicht funktionieren, sieht schön aus, bringt, wie jeder Kompromiss, aber Probleme mit sich.
        Aber mit einem ordinären Wasserschlauch am Dachrand, durch den warmes Wasser fließt wäre das Problem gelöst, nur wo den Schlauch hoch führen bei einem so gläsernen und stützenfreien Raum?! Hm

  • Es fehlt die Dachheiung.. Und wo sind eigentlich die Wasserabläufe ? Hatte ich mich damals gewundert.

  • Schnee?! In Chicago?! Im Winter?! Habe ich noch nie erlebt…

  • That‘s what Regenrinnen are for.

  • in den usa wird man ja auch gleich auf millionen-summen verklagt, wenn einem n stück schnee (von den eiszapfen reden wir jetzt mal gar nicht) vom dach auf den kopf fällt. in deutschland würde man ein schild aufstellen und gut wärs. wer sich nicht dran hält, hätte pech gehabt.

    • prettymofonamedjakob

      Die Spitze des Westendstraße 1 in Frankfurt ist aus demselben Grund beheizt. Teilweise wird im Winter aber noch der Platz darunter abgesperrt. Beschwert hat sich da noch niemand.

    • „in den usa wird man ja auch gleich auf millionen-summen verklagt, wenn einem n stück schnee (…) vom dach auf den kopf fällt.“

      Aha, ist das so? Du musst es ja wissen.

      • Hallo Gast, du kennst AppleRola oder wieso der arrogante Unterton?

      • Hallo Gast, es gibt eine sehr interessante Geschichte, in der eine Frau McDonald’s verklagt hat auf über 10 Millionen Dollar Schadensersatz, weil sie über eine Stufe gestolpert ist. Seitdem sind in den USA alle Stufen gekennzeichnet. Erweitere deinen Horizont mal, bevor du rumpöbelst.

      • Hallo Gast in den USA hat eine Frau einen Mikrowellen Hersteller verklagt weil sie ihren Hund in die Mikrowelle getan hatte um ihn zu trocknen und es stand nirgendwo das Mann seinen Hund nicht in die Mikrowelle stecken darf

      • Glatzmatz der Gartentroll

        Vergesst nicht den US Senator, der Gott verklagt hat, weil er den Menschen übles tut :D

        Ok, das war auch teils ein Scherz um zu zeigen, wie absurd man in den USA Klagen auf den Weg bringen kann.

  • Kunden werden bei niedrigen Temperaturen gezielt ausgebremst. Ich habe gerade ein Déjà Vu.

  • So wie da iOS Design. Jetzt sollte der Timi mal aufwachen.

  • Tip von mir, völlig gratis: Dachrinnenheizung

  • Typisch Apple, Funktion folgt Design.

  • Naja… Apple und die Deutsche Bahn sehen Schnee nie kommen…
    Überraschung!

  • Eure Kommentare sind GOLD WERT :)

    You made my Day

  • …konnte ja keiner ahnen,das es mal kalt wird !!!

  • CaliforniaSun86

    Alles halb so schlimm, die haben sich beim bauen nur in der Stadt vertan. Der Store sollte in Miami gebaut werden … shit happens :-)

  • SKANDAL…. Ich kauf mir ein Android

  • Nicht das erste mal, dass der Zwang zum Flachen Design zu Problemen geführt hat… ein Schelm ist, wer ans iPhone denkt…

  • Für diesen Bug wird es sicherlich in den nächsten Tagen ein Update auf die Version 1.0.1 geben.

  • Ich merk schon, die wenigsten dir hier bis jetzt gepostet haben, sind Wintersportler oder schauen sich in den Bergen mal die Lift- bzw. Gondelstationen an. Dort ist das selbe „Probleme“ scheint hier niemand ein Aufschrei zu machen…

    Die Lifte bzw. Gondeln werden deswegen trotzdem nicht gesperrt, dort wo Besucher hin könnten. Ist fleißig das Personal dabei die Dinger mit einen Stock etc. runter zustossen. Scheinen die Apple Hausmeister wohl nicht zu können… Ist aber nicht nur ein Apple Problem mit den Hausmeistern, die können heutzutage ja eh fast nichts mehr außer die Endsprechende Handwerker anrufen…

  • Heizdecken – den Klimawandel gibt es nicht und mit den neuen Kohlegruben ist genug Energie vorhanden …

    Tja – Planung und Realität – manchmal kann es klappen

  • Hab eben einen Flug nach Chicago gebucht. Endlich eine Chance Millionär zu werden!

  • Beruhigend, daß es hier soviele Experten vom Bau gibt!

    • Dafür muss man kein Experte sein, um zu wissen, dass hier einfach schlecht geplant wurde. Z.B. Das Gebäude der DZ Bank in Frankfurt, welches so einen schönen überstehenden Kranz hat, wurde deshalb auch mit einer Heizung ausgestattet, damit genau die hier im Artikel beschriebenen Probleme gar nicht erst auftreten können

  • Siehe Wetter-Informationen zu „Chicago, Illinois, United States of America“ unter:

    1) URL: http://worldweather.wmo.int/09.....c00274.htm *
    ((Quellenangabe: Weltorganisation für Meteorologie / World Meteorological Organization (WMO) ist eine
    Sonderorganisation der Vereinten Nationen (VN) *)

    2) Bitte mal folgendes Diagramm „Climatological information is based on monthly averages for the 30-year period 1981-2010. *“ anschauen zu „Chicago, Illinois, United States of America“.
    ((Quellenangabe: Weltorganisation für Meteorologie / World Meteorological Organization (WMO) ist eine
    Sonderorganisation der Vereinten Nationen (VN) *)

  • Siehe Wetter-Informationen zu „Chicago, Illinois, United States of America“ unter:

    1) URL: http://worldweather.wmo.int/09.....c00274.htm *
    ((Quellenangabe: Weltorganisation für Meteorologie / World Meteorological Organization (WMO) ist eine
    Sonderorganisation der Vereinten Nationen (VN) *)

    2) Siehe dazu das Diagramm „Climatological information is based on monthly averages for the 30-year period 1981-2010 *“ zu „Chicago, Illinois, United States of America“.
    ((Quellenangabe: Weltorganisation für Meteorologie / World Meteorological Organization (WMO) ist eine
    Sonderorganisation der Vereinten Nationen (VN) *)

  • It’s not a bug it’s a feature.

  • Stefan B. aus H

    Wie wäre es mit einer Hülle aus Silikon drumherum, aka Bumper? You‘re building it wrong.

  • Ich dachte zuerst das soll ein verfrühter Aprilscherz sein, aber das mit dem Softwareupdate ist ja ernst gemeint. Dennoch find ich die Dachheizung nicht gerade die sauberste Lösung für den angeblichen Ökokonzern Apple.

    • Weil? Wenn die dafür genutzte Energie aus regenerativen Quellen kommt, sehe ich das recht unproblematisch.

      • Dennoh wird die Energie dafür verschwendet damit es nur gut aussieht. Schlussendlich verpufft dann die Heizeistung in, für uns nicht nutzbare, Umgebungswärme.

  • Haha. Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich es wäre nur ein Witz. Dabei stimmt es. Sachen gibts

  • Bei VW hat ein Update ja auch gereicht ^^

  • Hardware kann Apple.

    Software nicht so ganz.

  • Als kalifornische Firma hat Apple einfach keine Erfahrungen mit kalten Temperaturen…

  • Ne ist klar…man konnte nicht ahnen, dass bei Temp < 0°C Wasser zu Eis wird…

  • Interessant jetzt nochmal die lästerlichen Kommentare darunter zu sehen. Letztendlich war es nur eine Heizung, die in einem neuen Gebäude noch nicht richtig eingestellt war.

  • Schön klimaneutral so ne Dachheizung! *facepalm*

  • Gibt’s dafür den keine Antifrost-App?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23855 Artikel in den vergangenen 6117 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven