ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Nur noch ein Jobs-Zögling an Bord

Apples Hardware-Chef tritt ab: John Ternus übernimmt

19 Kommentare 19

Erneut hat Apple einen Umbau in der eigenen Chefetage zu vermelden. Nachdem zuletzt der langjährige Marketing-Chef Phil Schiller mit dem Titel des „Apple Fellow“ in den Quasi-Ruhestand befördert wurde, trifft es jetzt den ebenfalls schon seit Jahrzehnten im Unternehmen aktiven Hardware-Strategen Dan Riccio.
Apple Dan Riccio Begins A New Chapter At Apple 01252020 Big.jpg.large 2x

Dan Riccio: Soll an einem neuen Projekt arbeiten

Dabei betont Apple: Auch Riccio verlasse das Unternehmen nicht, sondern schlüpfe lediglich in eine neue Rolle. Riccio, der 1998 als Kopf des Produktdesign-Teams bei Apple anheuerte, werde sich auf eine „neue Aufgabe in einem neuem Projekt“ konzentrieren und hier weiterhin direkt dem Apple Chef Tim Cook unterstehen.

Im Unternehmen habe sich der Riccio über Jahre hinweg als unverzichtbar erwiesen und an nahezu allen relevanten Produkten mitgearbeitet. Vom iMac der ersten Generation bis hin zu den aktuellen iPhone-Modellen sei Riccio für die Zusammenstellung der Hardware-Engineering-Teams zuständig gewesen und habe es ermöglicht, dass Apple zahlreiche neue Produktlinien mit höchster Qualität habe umsetzen können.

John Ternus übernimmt

In die Fußstapfen Riccios wird John Ternus treten, mit dessen Gesicht uns die zurückliegenden Apple-Events bereits vertraut gemacht haben. Auch Ternus arbeitet schon seit geschlagenen 20 Jahren für Apple und ist seit 2001 teil des Produktdesign-Teams.

Ternus

Nur noch ein Jobs-Zögling an Bord

Seit 2019 haben sich vier Mitarbeiter aus Apples Chefetage verabschiedet. Die glücklose Angela Ahrendts nahm Anfang 2019 ihren Hut, der legendäre Jony Ive zog sich in die Selbstständigkeit zurück. Phil Schiller machte als Apple Fellow Platz für den wahrscheinlichen Tim Cook-Nachfolger Jeff Williams und nun verabschiedet sich auch Dan Riccio aus der ersten Linie des Unternehmen.

Der COO Jeff Williams ist das einzige Gesicht auf Apples Leadership-Seite, das schon unter Steve Jobs hier aufgeführt war.

Ob dessen Rückzug mit den viel kritisierten Hardware-Entscheidungen in der Mac-Familie seit 2015 zusammenhängt, die nun wieder rückgängig gemacht werden sollen, ist unklar.

2011 Leadership

Apples Chefetage im März 2011

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Jan 2021 um 07:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • War Tim Cook nicht auch ein Jobs-Zögling? Ich finde das aber gut. Bringt frischen Schwung rein und schafft Platz für neue Ideen.

    • Für neue Ideen benötigt man aber auch einen CEO, der da mitzieht und nicht nur auf die $$$ schaut ;)

      Daher wird es Intern bestimmt viele neue und coole Ideen geben, aber ob die jemals das „Licht der Öffentlichkeit“ erblicken, wage ich zu bezweifeln :)

    • Unter Tim wird es wohl kaum Innovation geben.. wie das so bei Bleistift Anspitzer (Beamten) üblich ist.
      Eigentlich hat er bereits alle unter Jobs eingeführten Strukturen zerschlagen.. mal die diversen Infos der Mitarbeiter lesen.. Abteilung A kann nicht mal mehr mit Abteilung reden.

  • Gut neue Gesichter zu sehen, aber ist er nicht auch schon zu alt und zu lange dabei?

  • Bob Mansfield ist doch auch noch im Apple Auto Projekt oder?

  • Die Touchbar war ein Vehikel, um die Verschmelzung von Macbook und iPad technologisch und systematisch einzuführen.
    Rückschläge und Erfahrungen in den nachfolgenden Iterationen der Hardwareevolutionen haben die Änderungen in eine neue Richtung gestoßen.
    Die Hardware ist nun fertig, kommt mit den kommenden M2 ff. und Riccio ist nun mit dem Apple Project Titan Evo betraut.

    • Die Touch Bar war ein Haufen Mist vom ersten Tag an bis heute. Miese user Experience. Wie die Anschlüsse oder die Tastatur. Das waren einfach am Nutzer und Nutzen vorbei gedachte Ideen

      • +1. Deshalb sitz ich diese ganze vermurkste MBP Generation aus und benutze nach wie vor mein 2014er, welches rennt wie am ersten Tag. Ich schlag dann beim neuen 16″ MBP mit M2 CPU, OLED, alter Tastatur, ohne Touchbar, und wieder mehr Anschlüssen zu. :)

      • CaliforniaSun86

        Keine Ahnung was an der Touch Bar „einen Haufen Mist“ sein soll. Finde sie jedenfalls seit Jahren nützlicher als starre F1-12 Tasten. Kauf dir einfach einen anderen Mac und gut is ….

  • „Phil Schiller machte als Apple Fellow Platz für den wahrscheinlichen Tim Cook-Nachfolger Jeff Williams“

    Das ist ja mal komplett falsch.

  • Ob jetzt eine neue Person frischen Wind in die Produktpalette bringt, lass ich jetzt mal unkommentiert stehen. Es wundert mich ein wenig, dass hier in kürzester Zeit schon einige ihren Hut genommen haben, finde ich recht bedenklich. Hoffentlich sind es wirklich private Gründe und ein Stück weit Zufall. Aber gut ist diese Fluktuation in der Führungsebene nicht. Da werden die Aktionäre sicher genau hinschauen.

  • John Ternus wirkt als wäre ein richtig Guter. Hab i-wie das Gefühl das er ein positiv Verrückter ist, der auch mal versucht das Unmögliche möglich zu machen.

    Ich bin gespannt.

  • „Die glücklose Angela Ahrendts nahm Anfang 2019 ihren Hut“ ?!? Ihr Vorgänger, John Browett, der nach einem halben Jahr gefeuert wurde, war vielleicht glücklos. Ahrens wurde von nicht wenigen sogar als neue Apple-Chefin gesehen. Sie hat ihr Ding durchgezogen, hat mit Ivy die Stores zu Erlebnissen umgewandelt. Hat die Anzahls der Stores alleine in China von ein paar auf 40 gesteigert. Sie kam als Chefin von Burberry und ging dann zu Airbnb, glücklos ist anders.

  • Jobs wusste genau wen er wofür holt. Tim reagiert da eher auf das
    Bauchgefühl und Tips anderer. Fehlbesetzung Angela A. und John
    Browitt. Phil ist ein Vorstand ohne Macht geworden.
    Ive ist eine schwierige Person gewesen und Forstall wollte nach
    Steve einfach zu viel und zu weit nach oben.
    Riccio ist ja nicht weg er wird wohl Titan als Chef übernehmen.
    ( Titan=AppleCar , eine Megaaufgabe )

  • Wenn weiterhin so unattraktive Produkte kommen wie der komische Kopfhörer dann gute Nacht. Apples Stärke war Dinge besser zu machen, was soll an dem Kopfhörer besser sein als bei der Konkurrenz? Ein iPhone das man nicht mit einem Herzschrittmacher nutzen kann? Momentan könnte ich mich wieder über den Apple Verein aufregen. Der größte Verlust war Jony Ive. Der ist unersetzbar. Wenn ich mir den Kopfhörer anschaue, Steve hätte dem verantwortlichen das Ding um die Ohren gehauen.

    • @ Blub: Ich bin kein Kritiker von Ive, aber Ive war auch für das Design vom Trash-Can-Mac Pro verantwortlich, Apple Pencil Gen 1 in das iPad stecken zum laden, Maus von unten aufladen, Butterfly-Keyboard, Bend-Gate beim iPhone 6, etc. …

      Bei ihm war auch nicht alles Gold was glänzt.

      Niemand ist unersetzbar.

  • Wie kommt ihr eigentlich darauf das Angela Ahrendts glücklos war?

    Die hat das Erlebnis der Apple Stores um einiges verbessert. Hat auch diese Schlangen vor neuen Produkteinführungen um ein vielfaches reduziert. Klar die Genius Bar ist nicht mehr das was sie mal war, also wenn es um Termine geht. Aber sie hat schon einiges gerissen, vor allem was den Online-Einkauf bei Apple angeht. Ich weiß nicht wer hier schon mal Today @ Apple ausprobiert hat, aber das ist schon echt cool, was die da gemacht hat.

    Also glücklos ist was anderes …

  • Wow, wie gut ihr die Vorstandsetage von Apple kennt…woher eigentlich? Zusammengearbeitet?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7117 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven