ifun.de — Apple News seit 2001. 29 359 Artikel

Außerhalb der Garantie nun teurer

Apple zieht Preise für iPad-Reparaturen an

62 Kommentare 62

Nur wenige Wochen nachdem Apple den Pauschalpreis für die Batterieserviceleistung beim Apple Pencil geändert hat, wurde nun auch eine neue Preisgestaltung für iPad-Serviceleistungen veröffentlicht.

Sfaq Ipad 2x 1500

Über diese informiert Apple nun auf der Übersichtsseite „Service und Reparatur des iPad“ im Bereich „iPad-Serviceleistungen“ wo Preise gelistet werden, die für von Apple erbrachte Reparatur- oder Austauschleistungen gelten.

Neu sind hier die Gebühren für Serviceleistungen außerhalb der Garantie. Diese hat Apple bei vielen iPad-Modellen um 10-15 Euro nach oben korrigiert und verlangt für den Service-Eingriff beim iPad Pro (12,9″) nun etwa 644,24 Euro statt der bislang veranschlagten 632,64 Euro.

Während die Gebühren für Serviceleistungen außerhalb der Garantie beim iPad mini nicht angetastet wurden, werden etwa beim iPad Air fortan 273,82 € statt 262,22 € fällig. Alle neuen Service-Preise lassen sich hier einsehen.

Ipad Repararturen

Donnerstag, 30. Jul 2020, 14:17 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Apple hat die Mehrwertsteuersenkung wohl etwas falsch verstanden!?

  • Verständlich, die Inflation muss berücksichtigt werden. Nicht das apple pro Gerät drauflegt

    • Du musst erstmal ganz andere Dinge verstehen… Es geht hier nicht um den Verkauf.

      • Du darsft nicht vergessen, dass Tim Lebensstil auch irgendwie finanziert werden muss. Covid hat schliesslich uns alle getroffen.

      • Was ein Quatsch
        Wenn man unternehmen sollte sieht, sollte man sich tunlichst nicht selbständig machen

    • Vor allem steigt der Euro ggü. dem US$ in letzter Zeit recht stark an. Eigentlich müssten die die Preise senken.

      • Ist es nicht vielleicht so, dass die Preise sonst nich mehr gestiegen wären?

      • Nich = noch
        Da hab ich mich vertippt

      • Bla bla bla…
        Gier =Apple

        Man möchte ja auch nächstes Jahr wieder Umsatz plus erzielen, da der Verkauf an sich ja langsam stagniert muss es halt über Services reingeholt werden ;)

        Und leider wahr ist, dass es genug Menschen mit wenig Verstand gibt die da weiterhin mitmachen.

      • Kann nicht jeder so intelligent sein wie du, Tommy :D.

      • Reparatur!!! Die wird nicht in Amerika ausgeführt… also ist der Kurs völlig Wumpe.

  • Die schnellsten sind die auch net. Warte jetzt schon seit 3 Monaten auf mein neues iPad Pro was durch Apple Care ausgetauscht werden sollte.

    • Ich würde da jeden Tag anrufen
      Spätestens nach einer Woche hätte ich einen eigenen Ansprechpartner.
      Und dann geht das meistens ganz schnell.
      Hatte auch mal den Fall. Dann hab ich nen kostenloses Upgrade bekommen, weil das andere nicht Lieferbar war.

      • Richtig, bei diesen Preisen kann man schließlich Service erwarten.

      • Ja und echter Service dauert. Da wird ganz genau hingeschaut und jede Schraube 3x überprüft, ob auch das richtige Drehmoment anliegt

    • Mit Apple Care +?
      Dann sollte das eine Sache von 3-4 Tagen sein, inkl. Versandzeit.

      Ohne Apple Care + aber Garantiefall?
      Dann darf das auch nicht so lange dauern, wenige Wochen maximal.

      Schon mal da nachgehakt? Direkt über Apple gemacht?

    • Nanu, bei Apple Care gibt es doch den Vorabtausch, oder? 3 Monate sind jedenfalls völlig indiskutabel!

      • Habe Apple Care + und mir wurde nur gesagt, dass es im Moment keine EU Austausch iPads gibt und die wahrscheinliche Mitte August verschickt wird. Mehr als ein Sorry habe ich nicht bekommen. Kam mir sehr Inkompetent vor der Apple Support.

      • Inkompetenter Apple Service? Kann ich mir nicht vorstellen

      • Dann nerv dem, sag du brauchst das Gerät.
        Du willst, dass das Problem jetzt eskaliert wird in den Second Level.

      • Mit den Kollegen aus dem Fist Level spreche ich nur noch um mich weiterleiten zu lassen. Die haben keine Befugnisse und sprechen nur ihren Sprechzettel runter. Daher bei solchen Dingen immer sofort zum Second Level verbinden lassen. Natürlich setze ich voraus, dass Du Dich noch in der Garantiezeit befindest und/oder hast mindestens AppleCare.

    • hatte ich auch mal. es hieß es sei kein austauschgerät verfügbar, dann habe ich trotz mehrfachen kontakts und hinweis, dass ich das gerät gerne mit in den urlaub nehmen würde, über wochen nur vertrösten gehört, bis ich das display dann bei einem drittanbieter haben austauschen lassen (was allerdings nicht perfekt geworden ist)

  • Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun!!
    Hochmut kommt vor dem Fall!!

  • Die trauen sich was, in diesen wirtschaftlichen Zeiten und in dieser Situation.

  • Ok, wenn die besagte Qualität dieser Produkte so gut ist, frag ich mich wieso Apple 10-15€ so wehtun bei gelegentlichen Reparaturen? Zahlt der Nutzer das nicht ohnehin schon durch die höhere Preisgestaltung mit? Immerhin sind es 2-3%. Bedenkt man, dass Apple die Mehrwertsteuer einheimst und dann noch mal 2-3% vom Kundne zusätzlich verlangt, bekommt es schon ein gewisses Geschmäckle. Mit wem kann man das sonst machen als mit der Apple Fanbase? Immer schön die Kuh melken bis sie fleissig Milch gibt. Der Tim hat das schon gut drauf. Fällt dann bei der nächsten Aktionärsversammlung wohl unter die Rubrik Services!

  • Bei den Preisen ist es nicht verwunderlich dass immer mehr auf das grüne Männchen wechseln.

    • Weil die Reparatur 10€ teurer ist? :-D

      • Oh man, und da ist wieder der allbeliebte Fanboy der alles relativieren muss. Vielleicht hast du es noch nocht verstanden, aber wir reden hier nicht von 10€ Reparatur, sondern von 262,22€ + 11,60€ beim gewöhnlichen Air (Neupreis: 535,15€). Das bedeutet, die Reaparatur ist schon unverschämt teuer, aber jetzt will Apple noch weitere 11,60€ zusätzlich. Da gibt es schon Neugeräte für soclhe Preise bei der Konkurrenz. Und ist ja nicht so, dass man bereits beim Anschaffungspreis schon tief genug in die Tasche greifen muss. Aber hast recht, Apple war schon immer teuer. Und wer sich dafür bewusst entscheidet hat es auch nicht anders verdient. Mein Mitleid hält sich da auch in Grenzen. Mein Opa hat immer gesagt: Lernen durch schmerzen.

      • @lorem.ipsum

        Wir reden hier bei Apple von Austausch-Preisen. Egal wie schlimm das alte Gerät aussieht. Bei den Geräten mit dem grünen Menschen gibt es dort nur den Neukauf und kein vergünstigter.

      • Da geb ich dir vollkommen Recht. Aber ist das mein Problem, dass Apple es selbst nicht reparieren kann? Ich würde nie nach einem neuen Gerät schreien wenn nur ein Button spinnt oder ähnliches. Außerdem ist die Neuanschafung beim grünen Männchen immer noch günstiger als der Reparaturpreis von Apple. Für welche Qualität sei mal dahingestellt.

      • @lorem
        Was hat der Gerätepreis mit dem Reparaturpreis zu tun?
        Ist einem das Gerät zu teuer, kauft man es nicht.
        Ist einem die Reparatur zu teuer (den Preis kann man ja vorher in Erfahrung bringen, wenn man denn möchte) dann repariert man nicht oder kauft erst gar nicht.
        An den 10€ Erhöhung macht sich diese Entscheidung aber wohl kaum aus.
        Wer sich eine Reparatur (grundsätzlich) nicht spontan leisten kann, der sollte versichern. Ob über Apple Care oder eine andere Versicherung. Außer man braucht das Gerät gar nicht so dringend, dann stellt sich die Frage warum man es gekauft hat bzw. ob man wirklich Ersatz respektive repariertes Gerät benötigt.
        Man kann nicht über den Preis einer Ware meckern und dann dennoch kaufen. Entweder ist der Preis für einen gerechtfertigt oder eben nicht. Da gibt es nur ganz wenige Ausnahmen bei denen diese Regel nicht greift – auf keinen Fall tut sie es bei Konsumgütern.

      • @revos
        Deine Argumentation ist Unsinn. Genau das was du beschreibst versucht Apple ja bewusst zu provozieren. Heute sind es 10€, in 6 Monaten sind es auch nur 10€, und in einem Jahr sind es auch (wieder) nur 10€.

      • Unsinn ist deine Antwort!!! Denk nochmal darüber nach…hilft

  • Tja, das ist der Apple-Fairness-Covid-Aufschlag. Da die Amis wegen den vielen Arbeitslosen und Toten nun weniger Geräte kaufen können, muss das Geld ja irgendwo rein kommen.

  • Dafür kann man sich ja ein neues Gerät kaufen. Apples Größenwahn nimmt langsam aber sicher immer mehr Gestalt an.

  • Ich möchte hier niemanden aufregen ich weiß auch dass es eine Apple Seite ist…

    Aber…

    Meine Tabletkäufe seit 2014, seit meinem letzten iPad Air 2, kamen nicht von Apple. 2019 kam ein Samsung S5e zu mir, kostete 315€ mit einem Kopfhörer von AKG und einer UVP von 150€ war kostenlos dabei. Das Tablet rennt, hat ein Amolet Display und Dolby Atmos + 4 Lautsprecher, dünn ist es 5.5 Millimeter und hat eine Aluminium Haut.

    Dieses Jahr kam ein Lenovo Duet Chromebook+Tablett in einem zu mir. Es kostete 314€, mit dabei ein Backcover und eine gute Tastatur. Für 314€ absolute spitzen Verarbeitung und einem vollwertigen Desktopbrowser, der die Seiten darstellt wie am Desktop. UCI Stifte werden unterstützt.

    Ich weiß nicht ob mich Apple noch mal überzeugen kann ein iPad zu kaufen. IPadOS hat mich nicht wirklich überzeugt, es ist meiner Meinung nach nur an einigen Stellen auf Android aufgeschlossen. Warum sollte ich das doppelte bezahlen als für die anderen beiden bereits erwähnten Tabletts? Das alte Design haut nun wirklich Niemanden mehr vom Hocker.

    Schaut auch mal die Chromebooks an. Top verarbeitet, können Laptop und Tablett sein, kosten nicht die Welt und können alles was man braucht. 2020er Modelle bekommen 8 Jahre Updates.

    Apple muss im Herbst liefern, ich hoffe die wissen das.

    • Ich nutze mein iPad Pro von 2016 auch nur noch hauptsächlich zum Browsen. Bissl YouTube in der Werkstatt, bissl Pinterest und das wars. Für mehr ist es trotz Pro nicht zu gebrauchen und ich habe mich wirklich dazu gezwungen (Excel, Pages, Notizen, Dateien App) Spätestens beim Download von Plänen war Schluss. So umständlich. Beim Browser stört auch dass man nicht mehrere Fenster offen haben kann, nur Tabs. Das nächste wird ein preisgünstiges Android was für meine Zwecke reicht. Ich bin nicht bereit für Technik/Design von gestern mehr zu bezahlen.

    • Ist da denn auch IOS drauf? Ach nee, dann leider net interessant!

  • Es istzum Kotzen: es gilt immer – Steigerung der Dividende!!!! Apple bekommt den Hals nicht voll und leider gilt:
    Es gibt Leute, die es machen und andere, die es mit sich machen lassen!!! :-(

  • Apple Care + beim iPad pro und gut ist’s. Kostet 139€ mehr beim Kauf dafür kostet der Austausch bei Unfällen nur 99€ – 2x in zwei Jahren.

  • Ich hab ein 12,9 er wo der Touch nicht immer reagiert. Google findet viel dazu,
    Dem Apple Service ist der Fehler nicht bekannt… die haben gesagt, ich soll alles zurücksetzen und neu Installieren…probieren…
    Hab ich gemacht , viel Arbeit für ein nach wie vor nich reagierenden Touch.

    Wer hat auch so ein „Feature“ und kann aus Erfahrung berichten??

  • ipad Service Leistung für 644,24 Euro…Scheisse, werde ich vor Ort vergoldet? XD XD XD

  • Mich wundert ohnehin noch, dass die Reparaturpreise aktuell noch unter denen der Preise für neue Geräte liegen.
    Apple hat hier also noch ganz klar Optimierungsbedarf nach oben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29359 Artikel in den vergangenen 6971 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven