ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

In tvOS 17.2 aufgetaucht

Apple Vision Pro: 3D-Filme landen in Apples Regalen

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

Wenn die Datenbrille Apple Vision Pro im kommenden Jahr in den Vereinigten Staaten in den Verkauf geht, dann dürfte der Konsum von Videos höchstwahrscheinlich zu den populärsten Einsatzgebieten des neuen Mixed-Reality-Headsets zählen.

3d Video

Neues Format-Symbol für 3D-Inhalte

Zwar lässt sich der Kinoabend dann leider nur einzeln erleben, dafür aber mit einer nahezu beliebig großen, virtuellen Leinwand, die frei im Sichtfeld platziert werden kann. Zudem wird die Apple Vision Pro auch in der Lage sein, 3D-Filme wiederzugeben.

3D- und Spatial-Video

Was im Kino schon wieder an Zugkraft verloren hat, könnte auf der Datenbrille aus Cupertino dann eine wahre Renaissance erleben. Nicht zuletzt, da auch Apple selbst an 3D-Filmen mit „Spatial-Video“ arbeiten soll. Einer der Kandidaten hier ist die bereits angekündigte Godzilla-Serie „Monarch: Legacy of Monsters“.

Wie es dem Video- und TV-Portal FlatpanelsHD nun als erstes aufgefallen ist, hat Apple kürzlich damit begonnen, die Regale des hauseigenen Movie Stores mit neuen 3D-Filmen zu bestücken, die mit der Silhouette der Apple Vision Pro ausgezeichnet sind.

3d Format Apple TV

In tvOS 17.2 aufgetaucht

Damit könnte Apple ein schon totgeglaubtes Format zu neuem Leben erwecken, hatte sich die Branche in den späteren 2010er-Jahren doch auf die Abkehr von 3D-Brillen und der 3D-Integration in Flachbildschirmfernsehern verständigt.

In tvOS 17.2 aufgetaucht

Zu den jetzt bei Apple neu verfügbaren 3D-Inhalten gehören unter anderem „Jurassic World: Dominion“, „Kung Fu Panda 3“, „Trolls“ und „Pacific Rim: Uprising“. Die neuen 3D-Inhalte sind in einer Vorabversion von tvOS 17.2 aufgetaucht. Das bevorstehende Update startet die offizielle TV-Anwendung Apples mit einer umfassenden Neugestaltung und wird unter anderem eine neue, einheitliche Menüleiste einführen. ifun.de berichtete.

Mit Dank an Achim!

09. Nov 2023 um 16:55 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • „…dann dürfte der Konsum von Videos höchstwahrscheinlich zu den populärsten Einsatzgebieten des neuen Mixed-Reality-Headsets zählen.“ – für wieviel tausend Dollar nochmal?

    Antworten moderated
    • Mein Fernseher war teurer

      Antworten moderated
      • Passende und sehr sympathische Antwort. Scheint ein sehr weit verbreitetes Phänomen in diesem Land zu sein. Kann doch jeder sein Geld verprassen, wie er möchte. Und wenn das Ding 5.000€ kostet und ich es mir ins Bad stelle, ist es doch meine Sache :-D

      • Genau. Mein Somy 4k Beamer kostete 13000 Euro.
        Wenn ich also für ein Bruchteil dieser Kosten das selbe Erlebnis habe, wird das Ding sofort gekauft. Die Atmosanlage ist da noch nicht mal eingerechnet. Alleine die Boxen sind so teuer wie eine Brille

      • Meiner knapp nicht.. mit surround Anlage deutlich mehr.

        soviel dazu, aber hier können aber auch beliebig viele Leute schauen.
        Sagen wir man schaut zu viert, Papa, Mama und 2 Kinder, sind das dann schon 18k.
        Das für ein Gerät was in 2-3 Jahren obsolet ist, ist dann schon eine Ansage.

    • Sehr witzig vor dem Hintergrund, dass 3D Filme und Fernseher (und passende Brillen) zu erschwinglichen Preisen „grad“ erst in der Versenkung verschwunden sind.

  • Das wird Apple sicher nicht schaffen. Dazu müssten das sehr viele Menschen konsumieren um eine neuen Hype aus zu lösen. Da die Brille aber 4000€ kosten wird und sich die Brille nur ganz wenige Leisten können bzw. kaufen werden, wird es nie die Masse geben die einen neuen Hype auslösen.

    • Denke den Apples ist ähnliches durch den Kopf gegangen wie Dir. Genau aber eben aus diesem Grund ist mal davon auszugehen, dass es nicht bei dem 4tsd € Teil bleiben wird. Bin gespannt was da noch kommt.

  • In 10 sind 3D Filme wieder absolut entscheidend und vielleicht sogar essenziell, weil jeder mit der Videobrille zuhause sitzt

  • Die Vision Pro wird sich für 3D Filme nicht durchsetzen. Die Akzeptanz für die Brillen bei den TV Geräten war schon gering, deshalb konnte 3D nie so richtig Fuß fassen. Die Vision Pro soll ja recht schwer sein, dass wird dann dafür bestimmt nicht von Vorteil sein!

  • Ich glaube nicht an den erneuten Hype.
    3D macht einen schlechten Film nicht besser und ein guter Film funktioniert auch ohne 3D.
    Dies zusammen mit den Einschränkungen der notwendigen Brillen waren die Hauptgründe, warum 3D heute keine Rolle mehr spielt.
    Das wird also die Vision Pro auch nicht ändern; zumal bei der wahrscheinlich sehr geringen Nutzergruppe.

    • Es soll ja auch nicht die einzige Anwendung bleiben.
      Außerdem ist doch die Pro nicht wirklich an den Consumer gerichtet, da will Apple doch nochmal nachlegen mit einer leichteren Version ohne „Pro“. Zumindestens geisterte das vor Monaten auch mal kurz durch die einschlägigen Blogs.

      Apple bereitet ja gerade mehrere „Fronten“ vor, damit bei Erscheinen der Vision Pro genug Futter für potenzielle Käufer vorhanden ist. Ich warte jetzt einfach mal ab, statt mich dem allgemeinen Bashing hier und anderswo anzuschließen.

      Antworten moderated
  • Also auf der Quest 3 machen 3D Filme richtig Bock, leider muss man diese erst selbst rippen und sich Drittanbieter Apps auf der Quest zulegen, ich würde sagen Apple geht hier einer Marktlücke nach wenn sie dies auf dem Apple TV und der VisionPro anbieten.
    Ich persönlich würde nämlich gerne digitale 3D Filme kaufen können.

    • Absolut! Ich hatte einen 3d-Flachbild Fernseher. Auf diesem, und auch im Kino, wirkte 3d immer so, als wenn die Leinwand, bzw. der Bildschirm eine Tiefe hat, wie eine Kiste. Jedoch nichts da heraus kommt.

      Mit ner VR-Brille ist das ganz anders – da steckt man in der Kiste. Vor allem, wenn das Bild auf Kopfbewegungen, wie in Spielen, reagiert.

      Das wird sicher zu einer Renaissance führen. Vielleicht nicht durch die erste, sehr teure, Version der Vision Pro. Das ist ein Markttest, mit dem man den Einsatz auslotet.
      Aber wenn die Testgruppe das mag, dann kommt sicher eine Vision Air.

    • Ich habe mir tatsächlich erst letztens ein BD Laufwerk nur dafür geholt, um meine Sammlung von 3D BDs zu untouched ISOs zu rippen. Diese liegen auf einer externen SSD und werden übern Mac/PC im Netzwerk freigegeben. In Kombination mit der Quest 3 und dem 4XVR Player eine tolle Angelegenheit, die 3D Filme auf großer, virtueller Leinwand in richtig guter Qualität zu schauen.

      Wenn durch die Vision Pro (oder späteren, günstigeren Variante) 3D Filme „wieder“ etwas salonfähiger werden, why not?! Wer will, der kann – wer kein Interesse hat, auch nicht schlimm.

  • Schade das es aber wirklich nur für die Brille ist und 3D-TV nicht unterstützt werden.

  • Wenn die Filme, genau wie 4K HDR, beim einmal Kauf ebenfalls in 3D vorliegen, wäre das schonmal ein Mega Gamechanger. Klar braucht man dann noch die Hardware, aber wenn meine halbe Bibliothek plötzlich auch 3D Filme enthalten würde…. hm.

  • J UHUU!!
    Dann werden hoffentlich auch wieder 3D Blu-rays produziert!

      • Wieso sollte er?
        Ich hab zwei 3D-Beamer mit Shutter Brillen. Auf meiner 3m Leinwand macht das richtig Spaß und deshalb würde ich mich auch sehr auf endlich wieder mehr 3D Kontent freuen. Und klar auf Disk, die Streams mit 20Mbit sind doch viel zu mies.

      • Ich LIEBE 3D! Schon in meiner Kindheit haben mich die ersten s/w (!) Comics mit der rot/cyan Brille fasziniert.
        Nenne inzwischen knapp 100 3D Blu-rays mein Eigen. Leider werden aktuelle 3D Kinofilm-Releases nicht mehr als 3D Blu-ray veröffentlicht. Avatar 2 war da offenkundig noch einmal die große Ausnahme…
        Tja, wie immer: die Masse diktiert den Standard… sehr schade

      • Ja, schade. Ich hoffe mein 3d Fernseher hält noch so lange durch bis es wieder etwas gibt. 8k TVs mit passivem 4K 3D wären doch eine wunderbare Sache – die Hoffnung stirbt zuletzt.

  • Endlich warte seit Jahren darauf, bisher ja alle Online zu dumm und wenn meine halbe Mediathek dann 3D hat, das Kaufargument für die Brille schlechthin. Frage ist nur hat das 3D dann 2x 4K oder wie auf Blu Ray „nur“ 2x 1080P?

  • Es wird definitiv Leute geben die sich die Brille kaufen werden. Es vereint einen TV und einen Mac und kann auch mit den Apps. Ein Thema ist allerdings das hohe Gewicht und Motion Sickness könnte auch ein Problem sein. Interessant finde ich die Brille durchaus.

    Antworten moderated
  • Weite Verbreitung wird das Appleding nicht haben. Wie es geht. Zeigt Meta mit der Quest 3. Gut, vielleicht nicht ganz so hochwertig aber ebenfalls extrem gut. Dafür ab 500€ und ein paar Zerquetschte erhältlich.

  • Nur alleine ist doch falsch, man kan via FaceTime ja synchron die Filme schauen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8249 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven