ifun.de — Apple News seit 2001. 38 536 Artikel

Entfernung kann verhindert werden

Inaktive Google-Konten: Ab Dezember wird gelöscht

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Anfang des kommenden Monats wird Google mit der Umsetzung einer neuen Richtlinie und dann mit dem Löschen von Google beziehungsweise Gmail-Konten beginnen, die das Unternehmen als verwaist klassifiziert hat. Google selbst hatte das große Reinemachen bereits im Mai des laufenden Jahres angekündigt, in knapp drei Wochen soll es nun an die Umsetzung gehen.
Google Account Daten
Der Suchmaschinenanbieter will beim Ausmustern der ungenutzten Google-Zugänge jedoch ausgesprochen behutsam vorgehen. In einer ersten Phase sollen zunächst vor allem jene Konten von den eigenen Servern getilgt werden, die einmal erstellt, dann aber nicht mehr genutzt wurden. Im nächsten Schritt sollen dann all jene Google-Konten gelöscht werden, die länger als zwei Jahre nicht mehr genutzt worden sind.

Betroffen sind hier nicht nur klassische Gmail-Konten, sondern auch YouTube-Zugänge (ohne hochgeladene Videos) und die mit den Google-Konten verknüpften Inhalte, die etwa bei Google Docs oder Google Fotos gesichert wurden.

Entfernung kann verhindert werden

Solltet ihr noch über ein altes Google-Konto verfügen, das ihr schon seit länger als zwei Jahren nicht mehr genutzt habt, dann könnt ihr dieses relativ einfach vor der Löschung bewahren.

Hierfür reicht es aus, Google bis Dezember ein Signal der aktiven Nutzung zu senden. Loggt euch dafür in das entsprechende Konto ein und nutzt anschließend die Google Suche, startet einen Datei-Transfer zu Google Drive, lest oder sendet eine E-Mail, oder nutzt den sogenannten Login mit Google bei einem verbundenen Drittanbieter-Dienst.

An dieser Stelle darf daran erinnert werden, dass Google die sogenannte Takeout-Funktion zur Verfügung stellt, ein Datenexport mit dem sich Inhalte beliebig exportieren und so auch außerhalb der Google-Server sichern lassen.


Mit Dank an Christian!

09. Nov 2023 um 19:19 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mich würde interessieren, wie viele Speicherplatz Google dabei freischaufeln kann beziehungsweise wird. potentiell geht es ja hier auch um alle Google Konten und YouTube Konten von verstorbenen seit Google existiert…

    • Na ja, wenn es in erster Linie um ungenutzte Konten geht dürfte der ‚Gewinn‘ nahe 0 liegen.

      • Ähm, es gibt Personen die da mehrere GB hochgeladen haben. Dann gibts vermutlich Millionen von Bot-Konten. Und es gab auch mal Aktionen bei denen man 1 TB dauerhaft gratis bekommen könnte.
        Aber der „Gewinn“ wird sicherlich bei 0 liegen. Ist ja nicht so als wenn Google das vorher nicht auswerten kann… Ach und nicht zu vergessen die Daten liegen nicht nur auf einem Server sondern werden auf mehrere gespiegelt (Stichwort: Datensicherheit & Redundanz)

      • Ich denke das wird ne Menge sein! Wie viele Leute machen sich mehrere Konten oder testkonten, laden etwas in Drive hoch aber vergessen Dateien und Passwörter. Ich denke das ist einiges. Viele nutzten auch gerne mal die gratis GB pro Konto aus.
        Ich gehe mal von einer sehr großen Dunkelziffer aus. Und wenn es nicht um Platz geht, dann ist es trotzdem gut mal auszumisten. Zudem liegen die Benutzerkonten so auf mehreren Plattformen mit meist den gleichen Mails und Passwörtern. Ich wäre froh drum wenn all das ungenutzte Zeug gelöscht wird, so sind die nutzerzugänge umso weniger auffindbar für lecks oder Hacker.

      • ‚Mehrere GB hochgeladen haben‘ und was ist das in der Relation? Google hat Milliarden Userkonten. Selbst wenn Du davon beispielsweise 100.000 löschst die zwischen 0 und ein paar GB hochgeladen haben, im Durchschnitt also wahrscheinlich nur ein paar 100MB dann ist das im Verhältnis zu Petabytes von Daten praktisch eben trotzdem nahe 0. Klar ist es nicht ’nichts‘ (habe ich auch nicht behauptet) aber im Verhältnis zur Gesamtmenge nahe 0. Google macht das auch bestimmt nicht weil ihnen der Speicherplatz ausgeht :-)

  • Kurz auf Topic, neue Betas sind verfügbar. IOS 17. Zwei, watchOS 10. Zwei, macOS, watchOS und tvOS.

  • Super, vielleicht wird dann mein Nickname wieder frei, und ich muss keine email mit zahlen drin verwenden

  • hm, eine Firma, die von Daten lebt löscht Daten? Niemals. Vermutlich werden die Zugänge nur gesperrt um ein Abfließen von Daten zu verhindern. Daten bleiben dauerhaft gespeichert, garantiert. Man kommt bloß nicht mehr hin.

  • Also bei anderen Ambietern wird eine Mail ins entsprechende Postfach gesendet. Wird nicht reagiert, zack weg. Mal schauen wie es google macht. Kenne einige, die nutzen eine aktive gmail Weiterleitung. Ohne Hinweis per Mail, wird sich da kaum einer anmelden.

  • Habe genug Kontos die gelöscht werden können…

    Antworten moderated
  • Eine wirklich sinnvolle Sache. Sollte meiner Meinung nach verpflichtend für alle online Portale, Shops und Websites mit Anmeldung werden, damit mal ein bisschen Datenmüll rausfliegt. Außerdem geht ws bestimmt vielen Leuten so, dass noch alte Nutzerkonten herumgeistern oder auch Konten gehackt wurden bei denen man nicht mehr an das Passwort kommt oder es vergessen hat. Diese Spuren im Netz dürfen auch gerne gelöscht werden !
    Da darf die EU auch gerne mal ran !

  • Damals mich noch beworben, um einen Google-Account haben zu dürfen. Google galt damals als „die Guten“. Tja, war dann tatsächlich einer der ersten mit Google account.
    Ich fürchte, ich bin alt.

  • habe ich auch….. bin ich auch…..

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38536 Artikel in den vergangenen 8305 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven