ifun.de — Apple News seit 2001. 25 576 Artikel
Keine Netflix-Inhalte im Apple-Paket

„Apple Video“: Netflix sieht sich als Konkurrent

40 Kommentare 40

Das war zu erwarten, aber falls es noch jemand schwarz auf weiß braucht: Netflix wird kein Bestandteil des von Apple voraussichtlich nächsten Montag vorgestellten Video-Angebots sein.

Netflix-Boss Reed Hastings hat diesbezüglich gegenüber dem Journalist Peter Kafka zu Papier gegeben, dass er Apple für ein großartiges Unternehmen halte, ihm sei allerdings lieber, wenn sich die Menschen Netflix-Inhalte im Rahmen eines Netflix-Abos zu Gemüte führen.

Auf die Apple-Ankündigung in der kommenden Woche dürfen wir dennoch gespannt sein. Weiterhin ist völlig offen, auf welche Beine Apple seine neuen Abo-Angebote für Video und Zeitschriften stellt. Der zunehmende Fokus des Unternehmens auf seine Rolle als Dienstleister legt nahe, dass wir ein mit Amazon Prime vergleichbares Paket präsentiert bekommen: Ein „Rundum-Sorglos-Paket“ zu einem hoffentlich attraktiven Preis. Es scheint unwahrscheinlich, dass Apple zum aktuellen Zeitpunkt ausreichend eigene Inhalte hat, um etwa mit den Eigenproduktionen von Netflix zu konkurrieren.

Angeblich kann Apple zum Start elf eigene Serien liefern. Diese „Apple Originals“ könnten als „Bonus“ in ein Video-Angebot mit einfließen. Über Qualität und Preis werden wohl zumindest zu Beginn die Inhalte jener Partner entscheiden, die Apple im Boot hat. Auch hier käme ein an Amazon orientiertes Modell in Frage: Ein günstiges Pauschalangebot mit per Aufpreis zubuchbaren Premium-Inhalten.

In einer Woche wissen wir mehr. Dann ist vor allem hoffentlich auch klar, ob und wann die neuen Apple-Dienste auch für Nutzer in Europa bereitstehen.

Dienstag, 19. Mrz 2019, 8:40 Uhr — Chris
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich sehe die Netflix App schon vom appleTV verschwinden….

    • Ne, denn verschwindet auch direkt mein Apple TV. Als nächstes fliegt dann Spotify vom iPhone und auch dass muss dann bei mir gehen, so gerne ich es auch nutze.
      Das wird Apple nicht tun, denn diese Dienste bereichern auch das Apple Universum.

    • Ich auch …
      aber ich verstehe den Sinn des Artikels nicht ganz – klar sind das Konkurrenten und stellen die ihre Inhalte nicht zusammen. Etwas überflüssig oder wollt ihr das jetzt in kombi mit jedem Streaminganbieter schreiben.
      Ich Kauf ja auch keinen bmw Neuwagen im Audi Autohaus

    • Genauso wie Spotify vom iPhone wegen Apple Music

    • Wieso sollte das passieren?
      Alle anderen gibt es auch.

      Noch dazu ist das hier gemalte Bild völlig irrelevant.
      Oder gibt es Netflix Inhalte bei Amazon Prime? Oder Maxdome?

      • Es gab Spekulationen arüber, dass Apples TV-App als „Zentrale“ ein gestaffeltes Abo Modell für viele Zusatzdienste bereit stellt

    • Apple machte in letzter zeit so viel Werbung für Netflix-Serien im AppStore, das kann ich mir nicht vorstellen … ein AppleTV lebt ja von einer großen Auswahl an Anbieter/Apps.

      • Das glaubst du doch nicht ernsthaft, oder? Apple macht Werbung für Netflix?
        Netflix schaltet Werbung bei Apple. So siehts aus.

      • Er meint die redaktionellen Beiträge im App Store. Und da treibt Apple tatsächlich öfter mal Werbung für Netflix. Auf das Geld hätten sie verzichten können, um das eigene, bald startende Angebot besser zu platzieren. Denn eine Reihe von „Apple Originals“ wird niemals so gut, wie Netflix. Bei Apple darf man Gewalt und Sex nicht mal andeuten und das ist nunmal ein grosser Teil der beliebtesten Serien, die es gibt.

  • Ob da die ersten 11 Serien reichen.
    Vermutlich wird der Rest genau der gleich Rotz sein, den alle Streaminganbieter von Netflix bis Amazon Prime ebenfalls liefern: Serien, die schon 10 Mal im TV wiederholt wurden, Filme von Fluch der Karibik bis Harry Potter, also ebenso alles was man schon mal im Free TV sehen konnte und ein paar Dokumentationen, die in den dritten Programmen laufen.
    So fing es ja ehrlicherweise bei allen an.
    Ich sehe nur bei dem familienfreundlichen Ansatz von Apple (ohne Sex und Gewalt) eher keine Highlight Serien oder Filme kommen. Es gibt auch Serien ohne diese Attribute, die sind in ihrer Komplexität allerdings irgendwann eingeschränkt.
    Helfen könnte Apple hier höchstens eine Kooperation mit Disney die ja lt. Gerüchten ebenfalls einen Streamingdienst planen und sich meines Wissens von den anderen Plattformen mehr oder weniger bald zurückziehen wollten.
    Ich bin gespannt, vor allem auf die Preisgestaltung.
    Einen Apple-Kosmos-mäßigen Aufschlag auf das Streaming wird Apple allerdings bei der Neuakquise das Genick brechen. Hier dürfen sie nicht über den üblichen Preis von 7,99 bzw. 9,99 Euro gehen.

  • Schlimmer als Microsoft je gewesen ist.

  • Und sieht Netflix Sky nicht als Konkurrenz an? Da gibt’s nämlich auch ein Paket zusammen.

  • Ihr zeichnet hier ein völlig überflüssiges Bild.
    Oder gibt es Netflix Inhalte jetzt schon irgendwo anders?
    Sky ist ausgenommen, weil dies auf alten Verträgen basiert und nur einzelne Inhalte betrifft.

    • Nein da bist du falsch informiert.
      Über Sky Q kann man das komplette Netflix Angebot buchen
      Und das Bundle ist noch gar nicht so alt.

      Das was du meinst ist sicherlich sowas wie House of Cards.

      • Über Sky kann man Netflix buchen.
        Klar. Und über Apple TV kann ich auch Netflix Kunde werden. Wo ist da der Unterschied?
        Und was hat das mit dem Thema des Artikels zu tun?

        Oder Du hast mich falsch verstanden.

    • Ja, gibt es. Viele Netflix Serien und Filme kann man zumindest kaufen bei Prime und Apple. Via Mediathek war es glaube auch mal in der ZDF App Verfügbar, war glaube Orange ist the new black.

  • Die ganzen Anbieter sollten sich zusammentun und dem Zuschauer ein breites und gutes Angebot anbieten. Hätten alle was von!

    • Ja, so funktioniert Marktwirtschaft, bzw unser Hyperkapitalismus aber nicht.
      Sonst könntest Du ja auch sagen, schmeisst dm, Rossmann und Müller zusammen und bietet dem Drogerie Kunden ein breites Angebot…

  • $10 wird das Film- und Serien-Abo kosten. Preise sind bereits bekannt. Der Start erfolgt aber erst im Herz und bis dahin werden Trailer in der TV-App den Dienst schmackhaft machen.

  • Bin ich der einzige der hofft, das Apple bereits vorhandene Inhalte von iTunes (Fime, Serien, etc) integriert? Das wäre der absolute Hammer und damit könnten sie es wirklich schaffen ein Konkurrenz Produkt darzustellen.

    • Wenn das so wird wie bei Amazon prime, kann ich da drauf verzichten.
      Es ist ja wohl nicht nerviger wie nach Inhalten zu suchen und dann immer auf eine PayWall zu stoßen … da ist mir Netflix lieber.

  • Für den Verbraucher ist eine großes Angebot primär vorteilhaft. Und dass viele Anbieter etwas vom Streaming-Kuchen abhaben wollen nicht verwerflich. Mir ist jedoch bis dato unklar, wie Apple sich da plazieren will. Von familienfreundlich ist oft die Rede. Aber was soll das sein?
    Etwas, das allen gefällt, von der Oma bis zur Enkelin?
    Ich betrachte Film als eine Kunstgattung und künstlericher Arbeit hat es noch nie gut getan, sich einem Duktus zu unterwerfen, zumal Apples Ansinnen auch völlig nebulös wirkt und eher die Schere im Kopf fördert, denn Kreativität.
    Kurzum: Der Einfluß einer unternehmerischen Message hat bei künstlerischen Werken nichts verloren.

  • Ein Kombi-Abo mit Apple Music und „Apple Video“ für 15€ wären klasse ;D

  • Und noch eine kritische Anmerkung:
    Ich finde es mittlerweile nicht mehr lustig, wie Großkonzerne ohne politisches Mandat sich in Angelegenheiten einmischen, Blasen begünstigen, Lifestyle definieren und derlei mehr.
    Erschreckend sind da weniger manipulierte Fans (niedlich) jeder Couleur, sondern der massive Einfluß auf alle Lebensbereiche.

  • Amazon Prime ist so unfassbar Nutzer unfreundlich. Dieses nervige Vermischung von in Prime enthaltenen Inhalten und solchen die extra bezahlt werden müssen ist sehr frustrierend. Von der App an meinem LG TV mal ganz abgesehen.
    Finde es besser, wenn in der Flatrate enthaltene Inhalte und weitere Premium Inhalte klar getrennt sind.

    • Glaubst du was würde anders werden?
      Immerhin verdient man wohl am Verkauf / Verleih mehr als an einer Streaming Flatrate. Ich vermute das hier auch bunt gemischt Flaterate und andere Titel zu finden sein werden.

  • Aber Hauptsache Sky hat Netflix… Verstehe ich irgendwie nicht….

  • Apple und günstig? — Ja, ne is klar.
    Und das nächste iPhone kostet mit 256 GB unter 1000€.

  • Wo Apple sich trotz schwindender Absatzzahlen sieht, haben sie doch gestern wieder bewiesen.
    Da wird im Jahr 2019 ein iPad Air mit der Kamera des iPhone 5s herausgebracht und als amazing Gerät für einen Preis oberhalb des normalen iPad verkauft. Für wie bescheuert hält der Buchhalter die Leute eigentlich? Aber hey, es gibt bestimmt genug Idioten, die wirklich blöd genug sind, nicht zu erkennen, wie Apple mittlerweile die Leute verarscht.
    1500€ für einen iMac ohne SSD mit einem i3 usw.

    Diesmal gibt es aber keinen Steve Jobs, der Apple rettet, wenn Klein Timmy es gegen die Wand gefahren hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25576 Artikel in den vergangenen 6391 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven