ifun.de — Apple News seit 2001. 31 246 Artikel

Hintergrundbeleuchtung bei 13"-Modellen

Apple verlängert Reparaturprogramm für MacBook Pro mit „Flexgate“-Problem

19 Kommentare 19

Apple hat das Reparaturprogramm für die Hintergrundbeleuchtung des MacBook Pro 13“ aus dem Jahr 2016 um ein weiteres Jahr verlängert. Kostenlose Reparaturen können jetzt bis zu fünf Jahre nach dem ersten Verkauf der Geräte durchgeführt werden.

Vor knapp zwei Jahren hat Apple sein „Serviceprogramm für die Display-Hintergrundbeleuchtung des 13"-MacBook Pro“ gestartet. Mit der Garantieerweiterung hat Apple die auch als „Flexgate“ oder „Stagelight“ bekannt gewordenen Probleme mit der Bildschirmverbindung älterer MacBook-Pro-Modelle bestätigt und betroffenen Nutzern eine kostenlose Reparatur angeboten.

Apple hatte sich in den ersten Jahren nach dem Verkauf der Geräte strikt geweigert, einen Fehler bei der Bildschirmverkabelung einzugestehen. Bewegung kam erst Anfang 2019 in die Angelegenheit. Die Reparaturspezialisten von ifixit konnten damals nachweisen, dass die als Ursache für den Fehler vermuteten, zu knapp bemessenen Anschlusskabel in neueren Generationen des MacBook Pro durch längere Kabel ersetzt wurden. In der Folge trat das Problem bei den mit längeren Anschlusskabel ausgestatteten Notebooks auch nicht mehr auf. Zwei Monate nach diesen Berichten hat Apple dann sein offizielles Reparaturprogramm ins Leben gerufen.

Macbook Pro Stage Light Effekt

Bilder: ifixit

Die alternative Bezeichnung „Stagelight“ rührt daher, dass sich das Problem auch durch einen Scheinwerfer- oder „Bühnenbeleuchtungseffekt“ äußert. Teils fallen nur einzelne Bereiche der Bildschirmbeleuchtung aus, teils kommt es allerdings auch zu kompletten Ausfällen des Bildschirms.

Apple hat das MacBook Pro mit 13“ Bildschirmgröße im Jahr 2016 in Versionen mit zwei und vier Thunderbolt-3-Anschlüssen auf den Markt gebracht. In seiner neuen, überarbeiteten Version läuft das Reparaturprogramm jetzt bis zu fünf Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts oder alternativ bis zu drei Jahre ab dem Startdatum des Programms – also bis Mai 2022. Weiterführende Infos zu den qualifizierten Geräten und der Inanspruchnahme des Reparaturprogramms findet ihr hier bei Apple:

In diesem Zusammenhang sei auch nochmal daran erinnert, dass die Reparaturen jetzt nicht mehr bei Apple-Servicepartnern oder in den Apple-Ladengeschäften durchgeführt werden können. Apple setzt sowohl bei „Flexgate“ als auch bei „Staingate“ seit neuestem zwingend voraus, dass die Geräte eingeschickt werden. Wir haben vergangene Woche erst über diese Umstellung berichtet.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Jan 2021 um 15:49 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    19 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31246 Artikel in den vergangenen 7274 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven