ifun.de — Apple News seit 2001. 25 905 Artikel
Cupertino will mehr Verbraucher erreichen

Apple TV zu teuer: Cupertino plant günstigen „Stick“

98 Kommentare 98

Wer im angelaufenen Weihnachtsgeschäft mit der Anschaffung des inzwischen 14 Monate alten Apple TV 4K liebäugelt, hält sich vielleicht noch ein wenig zurück. Apple soll derzeit an einem deutlich günstigeren TV-Dongle arbeiten, das zukünftig als Alternative zu den mindestens 199 Euro teuren TV-Kästchen angeboten werden soll.

Die preiswertere Hardware-Lösung, die sich nach Angaben des Online-Magazins „The Information“ eher mit günstigen Lösungen wie Googles Chromecast oder Amazons Fire TV Stick vergleichen lässt (die neue Generation haben wir hier ausführlich besprochen) soll dazu dienen, mehr Haushalte mit dem eigenen Video-Streaming-Dienst zu erreichen, der bereits im kommenden Jahr ausgerollt werden soll.

Ob der Stick auch die Installation von Drittanbieter-Anwendungen zulassen und seinen Anwendern eine vollwertige Apple TV-Oberfläche anbieten wird oder lediglich den Streaming-Zugang bereitstellt ist unklar.

Zuletzt war Apple Kooperationen mit Kabel-TV-Anbietern eingegangen, um die vergleichsweise teure Apple TV Box in mehr Haushalten zu platzieren.

Der Tech-Gigant hat interne Diskussionen über die Einführung eines kostengünstigen Streaming-Dongles geführt, den die Benutzer an die Rückseite des Fernsehgeräts anschließen könnten, ähnlich wie der Fire Stick von Amazon oder der Chromecast von Google. Der Dongle könnte den kommenden Video-Streaming-Service von Apple – der nur auf Apple-Geräten wie Apple TV, iPhones und iPads verfügbar sein wird – breiter verfügbar machen. Der Service wird im nächsten Jahr weltweit eingeführt. Shows, die ursprünglich für Apple gemacht wurden, werden für den Dienst kostenlos sein.

Donnerstag, 22. Nov 2018, 8:52 Uhr — Nicolas
98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Und jetzt noch einen HomePod Mini! Dann passt es :)

      • Das wäre auch mein Gedanke gewesen. Ich mag digitale Sprachassistenten. Aber ich würde niemals alles mit HomePods ausstatten. In der Küche und dem Schlafzimmer ja. Aber im Wohnzimmer will ich etwas mit meiner Sorroundanlage verbinden und im Bad und Kinderzimmer reicht ein einfaches Gerät. Deshalb, und wegen Siri, bin ich bei Amazons Serie.
        Ein Apple TV, das vom Preis/Leistungsverhältnis passt, könnte ich mir auch vorstellen, dass ich mir das kaufe.

      • Sowas kommt mir nicht ins Haus. Wer weiß wer da alles mitbört. Gerade mit android betreibssydtem ? Nein danke

    • „Günstig“ ist bei Apple’s aktuellen Mondpreisen schon aus Prinzip eine gute Idee…

  • Würde ich begrüßen. Ich bräuchte nur einen Stick für iTunes und Streaming-Anbieter. Eine Art FireTV Stick mit iTunes und vergleichbaren Preis wäre für mich absolut ausreichend.

  • Oder Gen 3 ein Update verpassen, sollte dies technisch möglich sein.

  • Der Einstiegspreis aktuell ist eigentlich 159€, da der 4th Gen. Apple TV ja auch noch verfügbar ist.

  • Ich weiß nicht so genau … mir kommt es da eher weniger darauf an streamdienste zu haben sondern eher auf die Leistung … glaube kaum das ein Stick die gleiche Leistung hat wie eine atv4k

    • Bist du einer der wenigen, die ihn als Spielekonsole nutzen?

      • Auch…
        Ich nutze ihn hauptsächlich als Airplay Receiver …. da läuft nur der atv4K relativ stabil.
        Alle anderen atv’s haben massive Probleme den Stream aufrecht zu halten. Trotz bester Netzwerkeinstellungen und Verkabelung.

  • Da sage ich nur: HALLO AMAZON! Immerhin stellen die auch ihren FireTV ein und wollen zukünftig nur noch den FireTV-Stick anbieten.

  • Habe seit gestern den Fire TV Stick und bin bislang ganz zufrieden. Wenn Apple ein mindestens gleichwertiges Produkt mit zu einem ähnlichen Preis anbietet, wär das ein absoluter Hammer, da mir die Oberfläche vom Apple TV mehr zusagt, als die des Fire TV Sticks.

  • Apple TV einfach für 100€ und gut ist.

    Finde den aktuellen Preis aber auch noch ok, für uns ist es mittlerweile das einzige Gerät im Einsatz, TV, Streaming, HomeKit usw.

    Vorher einen Fire TV gehabt, schrecklich und nie wieder, egal wie günstig das Teil ist!

  • Ist bestimmt ein gutes Gerät…aber mir würde nichts einfallen warum ich vom nVidia Shield wechseln sollte?!? Irgendwelche Entscheidungshilfen?

  • Echt witzig… die checken nicht, dass das Preis-/Leistungsverhältnis ihrer Produkte einfach nicht mehr stimmt. Und statt die Preise auf ein realistisches Niveau anzupassen, versuchen sie krampfhaft „günstige“ und abgespeckte Versionen auf den Markt zu bringen, die dann floppen, weil eben wieder das Preis-/Leistungsverhältnis nicht stimmt.
    Man könnte meinen Apple hat den Bezug zur Realität verloren.

    • Naja, wenn ich mir die Umsätze so ansehe, scheint Apple nicht wirklich Probelme zu haben. Du redest Dir da wohl eher was ein.

      • Die Umsätze mögen zwar stimmen, die Mengen sind ja aber eindeutig rückläufig. Von daher müssen sie irgendwann reagieren. Wann das ist, ist halt die Frage

      • Naja, vergiss nicht die Services, die einen Riesenanteil an Unsatzsteigerungen ausmachen.

      • Findest du denn das Preis-Leistungsverhältnis noch angemessen?

      • Wenn ich mir die Börse anschaue, redet er sich absolut nichts ein

      • Aktienkurs Apple am 22.10.18 lag bei 193,93€. Heute den 22.11.18 bei 154,78€. Man kann also nicht sagen, dass es Wirtschaftlich gut läuft. Würde ein Preisliches Umdenken seitens Apple auch sehr begrüßen und habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

      • Also ein Monat im Chart ist nicht wirklich Aussagekräftig. Klar der Preis ist steil gesunken. Da geb ich dir recht. Aber langfristig gesehen ist Apple noch immer in einem steilen Aufwärtstrend. Dies ist nichts anderes als eine Kurskorrektur.

      • Steve Jobs hatte mal in einem Interview 1995 gesagt (als er raus war) das sinngemäß die nur noch auf Gewinn aus waren und das eigentliche Ziel und Mission Statement nicht mehr im Blick hatten. Statt die Geräte in die breite Masse zu bringen und einen angemessenen Gewinn einzufahren, fokussierten sie sich auf hohe Preise und hohe Gewinne. Eine Zeit lang ging das gut… das Ende und die Rückkehr Jobs kennt man.
        Kommt mir heute sehr bekannt vor.

      • Wenn ihr schon wegen den Aktien rumlabert müsst ihr beachten sämtliche Tech Konzerne gerade ein Tief haben. Google, Amazon, Facebook etc.
        Das hat auch ein Grund, wäre aber zum umfangreich das euch zu erläutern.

      • @achenlk
        Die Absatzmengen sind bei allen Firmen rückläufig. Ist ja auch logisch, jeder hat alles. Jeder hat mindestens 2 Handy. Warum soll ich mir jedes Jahr ein neues holen, wenn es das alte noch tut? Nur um zu zeigen, dass ich den neusten shit hab? Nee, aus dem Alter bin ich raus und war ich nie. Und Apple hat trotz weniger verkauften Geräten trotzdem mehr Umsatz, also scheinen sie alles richtig zu machen

      • Das Preis-/Leistungsverhältnis war bei Apple noch nie gut – weil Apple Produkte immer Lifestyle Produkte waren. Eine Tasche von Gucci ist auch nicht 2500 € wert.
        Mengen sind nach einer gewissen Zeit immer rückläufig und auch nicht jedes Produkt läuft vom Start an. Das iPhone 8 lief erst auch kaum. Da hat man als Apple schon einen langen Atem. Und es kommen eben auch immer neue Produkte dazu. Soweit ich informiert bin, hatte Apple in den letzten 20 Jahren noch nie ein schlechteres Folgejahr. Also denen „Probleme“ anzureden ist wirklich weit her geholt.

      • Apple macht derzeit noch mehr Umsatz, weil ihre Iphonepreise exorbitant nach oben gegangen sind….das ist sicher nicht mit einer „besseren Kamera“ „SUPER“ Retina Display und ein paar Animojis zu erklären oder zu rechtfertigen.

        Das man nun auch keine Absatzzahlen mehr nennen möchte und auch im Macsegment rückläufig wie noch nie ist, sollte zu denken geben.

        Klar, Apple hat durch schlaue „Steuergeschenke“, Lieferantenknebelung und hochpreisige Produkte, die wir alle kaufen, lange gut Kohle gescheffelt.

        XS, XS Max XR werden jedoch jüngst zu 60% weniger produziert.
        Das X ist wegen Problemen so früh wie noch kein Iphone zuvor nach 10 Monaten gestorben.

        Wenn die teuren Telefone bald nicht mehr das Zugpferd von Apple bleiben können stürzen sie auf ihr eigentlich Produkt, den Mac zurück und der kratzt mit 5-8% Weltmarkt nicht grade an den vorderen Plätzen.
        Dann dürfte, die durch Investoren aufgeblasene Appleaktie nämlich mal richtig abschmieren.

      • Aha

      • Das letzte Quartal nicht gesehen oder absichtlich verdrängt? Noch nie hat Apple soviel Geräte verkauft wie im letzten Quartal.. soviel zu rückläufig. Manche erzählen einen Mist das ist unfassbar

    • Vielleicht checken auch die anderen einfach nicht, dass sie ihr Zeug zu billig verramschen. Gerade Amazon zum Beispiel (die machen das nicht versehentlich) will mit der eigenen Hardware gar nicht das Geld verdienen.

      • @Heini und Co.
        weder Facebook, noch Google, noch Amazon sind klassische Produzenten eines Konsumgutes.
        Ja, der ganze Markt fällt ab, aber kein Unternehmen verbrennt 1/5 des Wertes in ein paar Wochen.

        Apple hängt eben viel zu sehr an einem Produkt.
        Und da können sie ruhig sagen, dass die Services auch einen Teil des Umsatzes ausmachen…
        Tatsache bleibt: die wenigsten Leute ohne iPhone nutzen davon etwas.
        Selbst die Services hängen also indirekt am iPhone.

      • @iGon: natürlich will gerade Amazon mit dem Fire TV als Hardware keinen Umsatz machen, sondern mit den Filmen …
        Was will Apple doch gleich mit dem Fire TV? Ach ja… Den Kunden zu den eigenen Diensten bewegen und ZUSÄTZLICH nochmal ordentlich Kasse mit der Hardware machen ..

        Hmmm… Was ist mir da lieber?

      • Amazon verkauft die Hardware nur als Mittel zum Zweck. Ähnlich wie Tshibo die Kaffepadmaschinen. Die wüden sie sogar am liebsten verschenken. Geht aber wettbewerbsrechtlich nicht.

      • @Raider65: echt? Und beim Apple TV?
        Das kann ohne Appledienste was? Fliegen?
        Das Apple TV ist doch auch nur ein Mittel zum Zweck…
        Wenn dein DSL Anbieter ne Fritzbox „schenkt“, dann aus den gleichen Gründen…
        Nur bei Apple sind die Kunden inzwischen so drauf, dass sie für die Hardware nochmal extra tief in die Tasche greifen, nur damit sie dann in iTunes Filme leihen können usw.
        So veräppelt tatsächlich kein anderer Anbieter seine Kunden.
        Naja, jeder wie er es braucht

  • Und wie der beschnitten sein wird. 100%. Aber wenn er nur 1080p darstellt und schneller als mein Apple TV 3 ist, wäre es eine Alternative für mich. Bis dato reicht der Apple TV3 vollständig. Brauch nix anderes.

    • Ja, Apple TV3 ist super, gekauft für 69€ im Refurbished Store, lässt sich auch über die Logitec Harmony Fernbedienungen per Infrarot steuern, alles bestens :-)

  • Streaming würde mir vollkommen reichen…

  • Ich würde mal sagen Jahre zu spät.
    Wenn Apple so einen Stick raushaut, wird er am geschlossenen System scheitern…

  • Apple copies Amazon.
    Ich finds gut!

  • Was ist an einem Apple TV der Vorteil im Vergleich zu einem aktuellen Smart tv? Hier kann ich doch bereits von Haus fast aus alles machen? (Ok, kein AirPlay…)

    • Beim Smart-TV wird selten ein Update angeboten und die Sicherheit der Geräte ist sehr fragwürdig, im Gegensatz zum AppleTV, der regelmäßig Updates und Sicherheitspatch bekommt.
      Hinzu kommt, das der AppleTV auch als Steuerzentrale für HomeKit dient.
      Auf dem AppleTV ab 4. Gen können Apps installiert werden, was den Funktionsumfang ,gegenüber eines Smart-TV, erheblich erweitert.
      Die Bedienung eines AppleTV ist wesentlich angenehmer und einfacher, als bei den meisten Smart-TV.
      Ich bin sehr zufrieden mit dem
      AppleTV und habe auch einen Chromecast2 und FireTV -Stick.
      Benutze aber fast ausschließlich den AppleTV insbesondere seitdem es die Amazon Prime Video App. auch auf dem AppleTV verfügbar ist.

      Mit einem AppleTV oder ähnlichem
      Gerät, ist ein Smart-TV völlig überflüssig und selbst mit Smart-TV ist Benutzung von externen Geräten einfacher, intuitiver und sicherer.

      • Also viele Smart TVs mit Android TV können Apps installieren und so weiter. Aber selbst bei den Sony Bravias hat man das Gefühl, mit der kleinsten Anwendung überlastet man das Gerät schon. Grundsätzlich wird es aber immer einfacher gemacht. Kommt darauf an was man nutzt. Zum Beispiel nutze ich Netflix und Sky Ticket, sowie verschiedene Mediatheken. Da reicht ebenso die Oberfläche des SmartTV absolut aus. Kommen die iTunes Inhalte dazu, ist es am einfachsten mit einem Apple TV.
        Ich hatte auch MirrorCast im LG TV damals, aber das wollte mit vielen kompatibelen Geräten trotzdem nicht funktionieren.

      • Danke für die ausführliche Antwort.
        Stimme zum Teil zu.
        Updates kommen relativ häufig auf mein Samsung TV. Zudem ist das kein Vorteil, da ja der TV auch mit einem AppleTV noch im Netz hängt und angegriffen werden kann, auch wenn der atv geschützt ist. (Schwächstes Glied)
        Die Fernbedienung sieht ähnlich aus wie die des AppleTV, somit sehr ähnliche Bedienung wie der AppleTV.
        Apps kann ich ebenfalls herunterladen.
        HomeKit: ok, point taken.

      • Mein Fernseher ist 9 Jahre alt und reicht mir vom Bild her noch aus. Die „Intelligenz“ (man konnte damals sogar schon Apps installieren) gefielen mir aber von Anfang an nicht so.
        Statt einen neuen Fernseher habe ich dann einfach einen Apple TV angeschlossen. Als der veraltet war ein Fire TV 2. Damit komme ich noch bestens klar. Für das Schlafzimmer habe ich dann gezielt einen Fernseher ohne Smarte Funktionen gekauft und ein Apple TV 4 dazu (eigentlich für das Wohnzimmer, aber das Fire TV gefiel mir besser).
        Die Geräte reichen mir zur Zeit absolut aus. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt.

  • Kann mir einer den Mehrwert eines Apple TV erklären?

    Was kann das Ding mehr als meine PS4?

    Oder eines Smart TV?

    Oder Amazon Firestick?

    Danke

    • Naja, du hast Dir auf jedenfalls fall schon mal mehrere Geräte gekauft, und hast einen schönen Kabelsalat im Wohnzimmer. Nicht jedermanns Sache ;) ich habe keinen Apple TV weil ich nicht mal mehr einen TV habe, aber deine Frage ist schon irgendwie unlogisch ;)

    • Ich kann Dir das natürlich nur aus meinem subjektiven Blickwinkel erklären.
      ATV nutze ich für iCloud Fotomediathek, iTunes Filme leihen, Airplay und für das was die PS4 auch kann: Youtube, Netflix, SKY Ticket, DAZN. Allerdings verbraucht das ATV für letztere Dienste deutlich weniger Energie als die PS4, von daher favorisiere ich hier ganz klar das ATV. Zudem, ist finde ich die Steuerung via Siri Remote viel komfortabler als per Dualshock 4.
      Was ich mit einem ATV nicht tun würde ist Zocken. Dafür habe ich eben eine PS4.
      Smart TV vergleiche ich hiermit erst gar nicht, weil mein TV von 2013 ist und die Smart Funktionen viel zu langsam und unkomfortabel sind.
      Firestick könnte ne Alternative sein, allerdings fehlt mir da die Fotomediathek Anbindung und ich habe einfach iTunes lieber als Amazon Video. (Ist halt Geschmacksache)

      • Ergänzung:
        Auf dem Firetv fehlt mir zudem eine native Youtube App. (Ja der Workaround via Silk Browser ist mir bekannt)

      • Da die breite Masse Android Geräte besitzt, ist die App nicht mal nötig, da man einfach per Cast YouTube Inhalte rüber schieben kann. Scheint ja zu reichen.

    • Außer iTunes Inhalte (also Musik und Film), den Zugriff auf deine iCloud Photo Bibliothek und Airplay gibt es keine Vorteile. Mir persönlich ist sogar das UI zu verschachtelt.

  • Umsätze erzählen nur die halbe Wahrheit. Wenn du die sinkenden Umsatzzahlen einfach mit einer Preiserhöhung ausgleichst bleibt der Umsatz gleich aber der Absatz an Geräten geht zurück.

    Das ist doch das was wir bei Apple erleben. Finanzzahlen sind noch ganz gut auf Grund von wenigen, die die Produkte kaufen.

    Die Produktion der neuen iPhones wird ja nicht umsonst zurückgefahren. Gefühlt würde ich sagen, das die Watch 4 das Produkt ist, das am besten angekommen ist und entsprechend gekauft wird.

  • Apple geht mal wieder voran und ist innovativ wie nie. Die anderen Hersteller werden sicher bald nachziehen. *Ironie off

    • Jeff Bezos von Amazon hat immerhin neulich mal zugegeben dass er Amazon nicht als „too big to fail“ ansieht und man durchaus mit falschen Management Entscheidungen einen Tech-Giganten dieser Größe zusammenfallen lassen kann.. Zeugt zumindest mal von einer gesunden Selbsteinschätzung.
      Bei Apple hat man das Gefühl nicht.
      Vor zwei Jahren einfach ein „Pro“ ans iPad drangehängt und doppelt so teuer verkauft.
      Letztes Jahr einfach ein „Jubiläums-iPhone“ mit dem Namen X für 30% mehr verkauft.
      Apple TV steht da in einer ebenso bescheidenen Reihe wie der HomePod.
      Zwei Dinge, wo 1. die Konkurrenz bedeutend schneller und 2. bedeutend günstiger bei derselben Qualität ist.

      • Schon mal nen Amazon Stick ausprobiert? Das kannst Knicken. Mikroruckler am laufenden Band. Apple TV läuft einfach Butterweich. Da gibts nix besseres

      • Das stimmt nicht. Allein mal den HomePod als Beispiel. Da gibts wenig vergleichbares. Und erst recht nichts von Amazon

      • @aschelnk
        Richtig, es gibt nichts vergleichbar teures mit wenig Funktionen.

      • also ich hab ein fire tv und das ding läuft butterweich. keine ruckler. intuitive UI, youtoube via browser ist nichtmal von einer nativen youtoube app unterscheidbar…

      • Da kann ich Roland zustimmen. Bei mir auch keine Ruckler mit dem Stick der ersten Generation. Lediglich Probleme im WLAN in Verbindung mit dem langsamen Prozessor und geringen Speicher der ersten Generation führen beim puffern zu Aussetzern. Mit einem neuen Stick erwarte ich aber eine Besserung.
        Über den Stick wird der Fernseher in der Küche bei mir mit TV via Magine und mit Amazon Prime Video sowie Netflix versorgt und über Plex werden Filme auf der NAS abgespielt. Für geringes Geld wurde so das (ältere) Gerät zum Smart-TV.

      • @tbaer: Das glaube ich nicht. Ich habe ebenfalls noch einen Fire TV Stick der 1. Gen und das Ding ist absolut unbrauchbar langsam geworden, seit dem letzten Major-Update. Vom Einschalten bis zur Benutzung vergehen gute 5-10 Minuten. Vorher absolut keine Reaktion der Fernbedienung. Habe es zwar damals günstig für 12€ zur Einführung geschossen, aber eigentlich ist das jetzt nur noch purer Elektroschrott.
        Filme/Serien laufen flüssig, aber Menünavigation ist unmöglich bzw. macht keinen Spaß.

  • Wenn es ein komplettes AppleTV sein wird, nice. Ansonsten bleibe ich bei meiner 2011er – Version :)

  • Nur weil die Konkurrenz ihren Kram unter wert verscherbelt und mit Masse statt Klasse punkten will?

  • Ein Apple TV kann man viel besser in eine Heimanlage mit Surround integrieren. Ich gehe davon aus dass ich über einen Stick nicht Dolby Atmos bekomme weil es der Fernseher so nicht unterstützt. Ganz zu schweigen von den hilfreichen Automatiken im HDMI „Kreislauf“ zum Verstärker etc.

    • Was hindert dich daran einen „Stick“ an den AV-Receiver zu hängt?

    • Falsch! beim ATV haben sie den optischen Ausgang eingespart, somit bleibt nur die Anbindung via HDMI, und diesen Eingang findet man kaum bei Stereo Verstärkern :(

      • Es geht ja auch um moderne Surround Anlagen. Wenn man eine solche hat braucht man alles, aber keinen optischen Eingang. Bei älteren Verstärkern kann man das Gerät dann direkt an den Fernseher anschließen und diesen dann direkt oder mit Adapter mit dem optischen Eingang im Receiver verbinden.

      • Falsch. AV Receiver sind hier das Mittel der Wahl.

  • Für mich nur interessant wegen HomeKit. Ich will wegen der paar Sachen zum schalten keine 200€ ausgeben.

    • +1 Genauso ist es. Wenn Apple ernsthaft HomeKit weiter pushen will, muss ein Stick her, der als zusätzliche Zentrale dient. Gerade wenn man über mehrere Etagen spricht, kann es nicht sein, daß ich mir da für ein funktionierendes HomeKit überall ein 200€ ATV hinstellen muss.

    • Du glaubst das der dann HomeKit kann?

    • Kann ich genauso unterstreichen! Bin auch die ganze Zeit am überlegen wie ich das mit HomeKit und den Automationen hinbekomme ohne den teuren Tv4 oder HomePod. Brauche beides nicht-Firetv läuft genauso gut und kostet einen Bruchteil!

      Frage mich, warum man die Macs nicht als HomeKit Bridge nutzen kann-sind dauerhaft zuhause am Strom und könnten das genauso-will Apple natürlich nicht!

      • Du Kaufst dir lauter teure HomeKit Sachen hast einen tv Stick und n Mac und lässt es an 200€ scheitern, vielleicht dann der falsche Ansatz mit heimaitomation anzufangen
        Hattest statt Stick atv kaufen sollen und fertig

      • ich wollte ehrlich gesagt nicht, dass meine rechner non-stop mit dem netzwerk kommuniziert wenn er aus ist… oder willst du den rechner laufen lassen? da wäre ein atv besser, das braucht 1,4 Watt im Standby, selbst einen Mac Mini dauerhaft laufen zu haben verbraucht mindestens 10 – 15 Watt (wären locker über 100 Euro Stromverrbauch im Jahr, da hätte man die Steuerzentrale locker wieder raus)

  • Einen Stick würde ich begrüßen. Dann fliegt der Fire TV Stick raus. Allerdings sollte dieser dann auch nur maximal 80€ kosten. Allerdings Schätze ich Apple so ein, das dieser dann
    100€ + kostet.

  • Steuerzentrale ist dann sicher nicht on board.

  • Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät und finde, dass die Bedienung im Vergleich zu vielen Konkurrenzprodukten super funktioniert.

    Im Gegensatz zu meinem alten Fire TV läuft das Apple TV 4K ohne Probleme und hat im Gegensatz zu vielen anderen Geräten eine automatische Framerateanpassung, die mir besonders wichtig war. Leider sind einige Mediatheken-Apps eher lieblos. Würde mir wünschen, dass das Ding erfolgreicher wird, damit sich die einzelnen Entwickler mehr um Updates kümmern.

    Ein geringerer Einstiegspreis wäre dabei sicher förderlich. Ob es ein zusätzliches Gerät braucht bezweifele ich allerdings. Das Apple TV 3 war zuletzt ja deutlich günstiger und die Preiserhöhung beim Update aufs 4er war ziemlich hoch. Habe das damals schon nicht so ganz nachvollziehen können, weil eben vergleichbare Geräte bei anderen Anbietern deutlich günstiger waren und sind.

  • Sie schießen sich selbst ins Knie mit dieser super overpriced Strategie. Insbesondere, wenn man eigentlich die Medien verkaufen möchte und in jedem SmartTV kostenlos Amazon Video wohnt

  • Ich vermute das man auch einen neuen normalen Apple TV anbieten wird, wenn der neue Apple Dienst starten wird.

  • Das wird sicher Apple typisch so ausgelegt sein , das man schon wieder hin und her gerissen ist , zwischen dem Stick und der Box.

    Ich möchte nur 4K hdr 10 streamen können .

  • hmm, komisch… hatte mein atv4 für 140 euro im angebot bekommen, benutze es täglich und bin super zufrieden… meine musik, netflix, prime, leihfilme, mediatheken+ tv übers internet alles super schnell und einfach zu bedienen… das ist eines der wenigen apple produkte, die ich nicht in die kategorie „overpriced“ stecken würde, einfach weil es maximalen nutzfaktor hat…benutze faktisch seit dem keine einzige „smart“ funktion am tv selnbst mehr – das atv ist bei allem mehr als überlegen… gegen ein einstiegsmodell ist natürlich nichts eizuwenden, das atv3 damals hatte ja auch einen deutlich geringeren einstiegspreis (konnte dafür aber merkbar weniger)

  • Bin ich der einzige, der von so einem Stick einen reinen AirPlay Empfänger erwartet?
    Ich glaube nicht, dass Apple auf so einem Stick den AppStore und damit die ganze Bandbreite der Apps anbieten wird. Dann würde kaum mehr jemand den echten Apple TV kaufen. Vielmehr glaube ich, dass es ein reiner AirPlay Stick wird. Das ist für bestimmte Zielgruppen ausreichend (z.B. um von iOS Geräten und Macs per AirPlay an den TV zu streamen, Fotos zu zeigen usw.) – aber deckt halt nicht die Funktionen eines echten Apple TVs ab.

    • wieso nicht? Könnte mir vorstellen, dass des dann eben nur noch die 4K Variante mit Atmos als großen Bruder gibt. Einstig wär dann der Stick, und das bisherige ATV4K als größeres Modell. Im App Store kann mit Sicherheit nach Hardware gefiltert werden, so dass Leistungshungrige Spiele einfach auf dem Stick nicht angeboten werden. Der ATV4K wird bestimmt auch günstiger im dem zuge

  • Mal etwas weg vom Artikel, hin zu etwas grundsätzlicherem:
    Ich muss ja persönlich sagen, ja das ist subjektiv und meine Erwartung, das ich die Entwicklungen in den letzten ~3-4 Jahren, und voraussichtlich in den nächsten 1-5 Jahren, total nervig.
    Schön das wir eigene Produkte für jeden KrimsKrams haben, dies aber zu einer Überzahl an Kabeln und Fernbedienungen führt.
    Smart Home ist natürlich geil, aber m.M.n. momentan noch nicht.
    Ich fänds interessant wenn wir in Richtung 100% Wireless gehen würden.
    Aber damit ließe sich wohl offensichtlich weniger Geld verdienen.

    Mit meinem iPhone kann und schaue ich regelmäßig alle Streams, mirror Sie aber auf meinen TV.
    D.h. ich musste 150€ zahlen, damit ich meinen Content von Anzeige 1 auf Anzeige 2 bekomme… Bitte, Apple bringt was wie einen Chromecast!

  • Ich habe mein ATV seit gut einem Jahr nicht mehr benutzt, da ich mit FireTV sehr zufrieden bin. In Verbindung mit Alexa funktioniert das einfach Klasse.

  • Mal schauen ob und was da kommt. Wenn es was gutes ist (AirPlay2 und Drittanbieter Apps unterstützte), könnte das meine FireTVs eventuell ersetzten.

  • Apple geht gerade in allen Bereichen auch mit einstiegsgeräten in den Markt. Beim MacBook beim iPhone und logischerweise auch beim AppleTV. Macht durchaus Sinn, wenn Apple mit dem Streaming Dienst möglichst viele Kunden erreichen will

  • Die sollen erstmal den apple tv richtig zum laufen bringen. 8-10 versuche um mal was auf dem Fernseher zu streamen von Safari…

  • Apple TV zu teuer: Cupertino plant günstigen „Stick“

    4 Generationen lang hat das gedauert… Super Leistung Herr Cook.
    Hoch die Hände zum Applaus.

    „Günstig“ bedeutet dann wohl eher noch mässigere Qualität und noch weniger von dem was tatsächlich zu gebrauchen ist und das die ganze Sache noch weniger kompatibel zu irgend etwas anderem außer zu sich selbst ist. Nein, erst mal richtig Butter bei die Fische und dann wird man sehen was das wird.

    Hinzu kommt noch, nach diesem „erwachen der Macht“ und vier Gerätegeneration von denen die ersten zwei schon seit Jahren Elektronikschrott sind, noch gegen Amazon-Produkte anstinken zu wollen ist entweder extrem dumm oder eine maßlose Selbstüberschätzung. Vor allem wenn es dann nach 14 Monaten wieder keine Updates mehr dafür gibt ist das eine klassische Abseitsfalle.

    Das wirkliche Problem ist, man baut oder verkauft nichts was schon 100 andere machen.

    Ich denke nicht das ein Käufer vom AppleTV1, AppleTV2, eventuell auch einem AppleTV3 und gar dem 4K auch noch das fünfte mal auf so eine Kiste reinfällt die ohne Apple-Server im Prinzip gar nichts kann.

  • Der größte Kritikpunkt ist für mich der fehlende USB-Anschluss. Habe viele Videos vom Urlaub und den Kids und man müsste entweder einen Rechner oder ein NAS laufen lassen permanent. Außerdem kotzt es mich an das man nicht in der Lage ist DS3 oder DS4 Controller zu unterstützen. 50€ für ein kompatiblen gebe ich nicht aus. Und wie viele schon erwähnt haben können Sie heutigen Smart TV s mindestens das gleiche. Netflix, Sky Ticket, Amazon, Plex usw usf. Und die haben USB. Dazu ein AVR mit AirPlay oder Bt und die Welt ist perfekt.

  • Interessant, dass bereits ein Produkt nach 14 Monaten als alt von euch betitelt wird. Das Teil kann 4K HDR und man kann Apps installieren. Was soll es denn noch können?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25905 Artikel in den vergangenen 6445 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven