ifun.de — Apple News seit 2001. 38 031 Artikel

Upgrade mit Abstrichen

Apple TV: Zahlreiche Spiele nicht mit der neuen Siri Remote kompatibel

Artikel auf Mastodon teilen.
67 Kommentare 67

Die seit letztem Monat erhältliche neue Siri Remote hat als Fernbedienung für Apple TV zweifellos ihre Vorteile, kommt allerdings auch mit einer nennenswerten Einschränkung: Anders als ihr Vorgänger kann die Siri Remote 2 nicht als Ersatz für einen Game Controller verwendet werden.

Apple Siri Remote 2021

Wir haben ja bereits darauf hingewiesen, dass das veränderte Design des Zubehörs sowie Apples Verzicht darauf, die Fernbedienung wie bisher mit einem Beschleunigungssensor und einem 3-Achsen-Gyrosensor auszustatten, konkreten Einfluss auf deren Verwendungsmöglichkeiten hat. Anders als bislang lässt sich die neue Siri Remote nicht mehr als Spiele-Controller verwenden. Ein Umstand, der Käufern des Geräts teils auch erst bei ihrem ersten Ausflug in den App Store bewusst wird.

Will man beispielsweise das im Rahmen von Apple Arcade erhältliche Puzzle „Simon’s Cat“ auf einem neuen Apple TV laden, so wird man mit der enttäuschenden Meldung konfrontiert, dass man zum Spielen eine Apple TV Remote der ersten Generation oder einen kompatiblen Game Controller verbinden muss. Diese Inkompatibilität dürfte in vielen Fällen auch der Tatsache geschuldet sein, dass Apple Spiele-Entwickler über längere Zeit hinweg dazu animiert hat, die Sonderfunktionen seiner Touch-Fernbedienung zu unterstützen.

Apple Tv Controller Erforderlich

Wer noch eine Siri Remote der ersten Generation zuhause hat, könnte diese nun mit seinem Apple TV verbinden. Apple TV 4K und Apple TV HD lassen sich nämlich nicht nur mit der vorherigen Touch-Fernbedienung, sondern wenn nötig sogar mit Apples noch älteren Fernbedienungen vom Typ Apple TV Remote beziehungsweise Apple Remote bedienen. Die bessere Wahl dürfte aber zumindest dann, wenn ihr öfter damit spielen wollt, ein echter Spiele-Controller sein. Apple unterstützt mittlerweile alle populären Modelle.

Apple TV HD hoffnungslos veraltet

An dieser Stelle auch noch der Hinweis auf die Unterschiede zwischen dem neuen Apple TV 4K und dem weiterhin zwar mit neuer Fernbedienung, aber sonst unverändert von Apple angebotenen alten Apple TV HD. Wer hier einen Blick in die technischen Spezifikationen wirft, kommt schnell zu dem Schluss, dass die 40 Euro Aufpreis für das aktuelle Modell gut angelegt sind.

Apple A12 Vs A8

Das alte Apple TV HD kommt über weite Strecken mit nennenswert schlechteren Leistungsdaten. So muss sich hier beispielsweise noch Apples A8-Prozessor abrackern, während im neuen Apple TV 4K ein A12-Prozessor von Apple arbeitet. Auch kann das neue Modell der Set-Top-Box in nahezu allen weiteren technischen Bereichen punkten, angefangen bei HDMI 2.1und Bluetooth 5.0 gegenüber HDMI 1.4 und Bluetooth 4.0 über den schnelleren Ethernet-Anschluss bis hin zur Thread-Unterstützung für Smarthome-Anwendungen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Jun 2021 um 10:16 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Nein der Anfang, denn bald wird TVOS 15 veröffentlicht Und somit Features wie 120hz freigeschaltet
      Aber auch einen komplett überarbeiteten Homescreen

      • Das wird episch werden für die 99,9% der Apple TVs die an 60Hz Glotzen hängen. ;)

      • Da bin ich ja froh, dass ich zu den 0,1% gehöre :)

      • Dafür hätte aber auch nen halbwegs aktueller Prozessor verbaut werden müssen und nicht eine alte Kamelle aus dem iPhone XS aus 2018. wenn wenigstens der A12X/Z vom alten iPad Pro geworden wäre…
        So hat das eher das Geschmäckle vom Downgrade. Ich sehe den AppleTV eher als Resterampe die teuer verkauft wird.

      • Und daran glaubst du ernsthaft, dome?

      • @Mixmox: Alexi Bexi zeigt aber auch deutlich, dass er technisch nicht viel von Fernsehgeräten versteht. Er gibt einiges falsch wieder.

    • Womit willst du die denn Updaten wen die Remote keine Bewegungssensoren mehr hat. Mal abgesehen davon wird eh jeder einen Kontroller mit den AppleTV verbinden wollen, falls man damit unbedingt überhaupt spielen will. Wenn ich zocken will, benutze ich eine Spielekonsole und kein AppleTV.

  • dennoch wenn man den „Markt“ als Vergleich heranzieht, maßlos überteuert

    • Der „Markt“ bekommt nur keine vergleichsweise gute und stabile UI hin.
      Weshalb ich in naher Zukunft immer wieder einen Apple TV an den TV anschließen werden.

      • Genau das ist auch einer meiner Hauptgründe, weiterhin auf ein Apple TV zu setzen.

      • Das ist vollkommen richtig. Ich habe zusätzlich ein Nvidia Shield. Dieses Google Zeug darauf läuft einfach nur katastrophal, dennoch genieße ich die Freiheit mit dem System.

    • Gibt ja quasi keinen „Markt“ für Apple Set-Top-Boxen, sondern nur Apple TV. Wer den Mehrwert nicht sieht/merkt/braucht kann natürlich einen Fire Stick oder Chromecast nehmen. Ist aber vom Funktionsumfang und Usability nicht das Gleiche, besonders nicht in einem Haushalt mit vielen Apple Geräten. (Airplay 2, Homekit, inhouse-Streaming aus iTunes, usw.)

  • Der A8 von 2014 wurde 2015, also ein Jahr später, im Apple TV 4 (HD) verbaut. Wieso hat Apple jetzt nicht den wenigstens den A13 verbaut? Mit dem Geiz lediglich den A12 zu verbauen wirkt der neue Apple TV schon wieder veraltet.

    • Auf den ersten Blick ist das schlecht gemacht. Aber wer ein ATV nutzt, der wird sich damit abfinden. Auf der anderen Seite kosten die Sensoren bestimmt im zweistelligen Centbereich. Bei 10 Millionen Geräten spart man dann mindestens 1 Million. Und nur ein Bruchteil spielt mit der Remote.

  • By the was: Hat auch jemand das Phänomen, dass das neue Apple TV die Streams und das Live TV von Sky nicht lädt?

    • Funktioniert bei mir auch nicht. Bisher noch keine Lösung gefunden. Wäre dankbar über Tipps bzw. Infos woran es liegt.

    • Das liegt an Sky, sie arbeiten an einer Lösung…
      Dauert bestimmt

      • Sky ist die mit Abstand am wenigsten gut laufende Streaming-App auf Apple TV. Schon in d. Vergangenheit gab’s technische Dinge (kein Ton über AirPlay,…), die erst nach Monaten gefixt wurden. Von der leidigen Werbung vor jedem kleinen Beitrag/Film mal ganz abgesehen, obwohl sie auch noch die teuersten sind.

        Positives Nutzererlebnis sieht definitiv anders aus!!

    • Liegt mal wieder am unfähigen Sky. Da diese wohl mit festen Geräte und Software Listen arbeiten, ist das Gerät unbekannt, funktioniert es nicht.
      Daher machen die Apps eigtl auch immer bei neuen Major-Updates Probleme, wenn die Versionsnummer vor dem Punkt sich ändert.

    • Sony hat bewegungssteuerung drinne dafür ist die haptik des xbox controllers besser

    • Xbox liegt besser in der han sony hat Bewegungssteuerrung

    • Über den Xbox Controller kann ich nix sagen, mir kommt keine Microsoft Hardware ins Haus. Ich hab mir den PS5 Dual Sense Controller zum neuen ATV gekauft und bin bislang ganz zufrieden damit. Man sollte nur beachten, dass dem Controller kein Ladekabel beiliegt; benötigt wird ein USB-C Ladekabel. Leider werden (noch?) nicht alle Funktionen des Dual Sense unterstützt, was vermutlich eher an den Spielen liegt.
      Seitens ATV können alle Bedienelemente programmiert werden und man kann sogar die Vibration kurz über die Funktion „Controller identifizieren“ auslösen.
      Was mir jedoch fehlt ist eine Akkustandsanzeige. Der Controller selbst gibt keine Information preis und das ATV blendet nur kurz eine Anzeige ein, wenn der Akkustand niedrig oder kritisch ist.

    • Vielen Dank für die vielen Antworten. Für was sind die Bewegungssensoren gut bei Sony?

  • Ich bin mit so gut wie jedem Gerät im Apple Universum. Nur Apple TV und Homepod nicht. Da liegt Apple m.E. technisch und funktional so weit hinter dem Markt und gleichzeitig preislich so drüber, dass die Produkte für mich komplett nutzlos sind.

    Hätte Apple iPhone, iPad und MacBook so behandelt wie diese beiden Produkte, wäre Apple heute nicht da, wo sie sind.

    • Der Apple TV hinkt technisch und funktional hinter dem Markt her? Wie kommt man denn auf so etwas?

      • Oder?! :D
        Der Apple TV ist ja wohl mal die beste „Set-Top-Box“-Erfahrung, die man unter all den verfügbaren Geräten so haben kann, wenn man auch Smartphone/Tablet von Apple nutzt.

      • Ja, das habe ich zu pauschal ausgedrückt. Ich versuche mal zu erklären, was ich damit meine.

        Meines Erachtens hat das Apple TV seine eigene Marktposition nicht ausreichend definiert. Zum streamen, auch in 4K, ist es vollkommen over-engineered und damit zu teuer. Entweder kann es der Smart TV eh schon oder man holt sich nen Stick – bald ist ja Primeday.

        Gleichzeitig besteht durch das geschlossene Ökosystem von Apple (von dem ich ansonsten ein großer Freund bin) immer das Risiko, dass man den nächsten Streamingdienst lange nicht auf seinem Apple TV gucken kann. Das mag mittlerweile besser sein, aber war z.B. der Grund, warum ich mein Apple TV (2. oder 3. Generation war das) dann verscherbelt hatte.

        Als Spielkonsole… puh… das mag ja jeder anders sehen, aber für mich ist das da nicht ernst zu nehmen. Für Arcadespiele stell ich mir lieber für 40€ einen RetroPie hin und für moderne Spiele nehme ich eine Konsole oder einen Rechner. Ja, beides deutlich teurer, aber die 199€/219€ rechtfertigen die Spielefertigkeiten des AppleTV für mich einfach nicht.

        Was bleibt noch? Ansehen der eigenen Filmbibliothek, also kein Streaming? Werde ich auch nicht damit machen, sondern mit einer Netzwerkfestplatte oder dem Rechner, an dem die Festplatte mit den Filmen hängt. Kann ich auch im Wohnzimmer, weil ich es da per SmartTV oder Stick aus dem Arbeitszimmer streamen kann.

        Das meine ich. Ja, technisch mag ein AppleTV einem FireTV Stick überlegen sein, aber wofür nutze ich die Technik denn? Ich brauche keinen Formel 1 Wagen in einer 30 Zone.

      • In einem Nebensatz sagst Du, was eigentlich Dein Problem mit dem Gerät ist: Du hattest nur einen Apple TV 2 bzw. 3. Diese hatten aber wenig mit den Apple TV ab Generation 4 zu tun, die völlig eigenständige Systeme mit einem umfangreichen App-Store sind. Praktisch jeder Streaming-Dienst, der eine App für iOS und iPadOS anbietet, tut das auch gleichzeitig für tvOS und die Apps werden genauso gepflegt und regelmäßig aktualisiert.

      • Wahrscheinlich hast Du Recht. Seit dem 4er bietet das AppleTV mehr als die vorherigen, da hinkt mein Vergleich.

        Dennoch bleibt für mich die Frage, was eigentlich die Produktnische ist. Für ein Streaminggerät am TV finde ich es einfach zu teuer. Ein anderer Kommentator sagte zwar, dass die Bildqualität viel besser als bei integrierten Apps oder anderen 4K Sticks sei, aber da bin ich skeptisch, bis ich das Live bei realistischer Nutzung (sprich: Filme und Serien der großen Streaminganbieter) sehe, dass es wirklich nennenswert besser ist.

      • Er hat doch vollkommen recht. Ein 99€ HP Mini hat Siri integriert, beim teuren ATV muss man aktiv die Fernbedienung drücken. Gleichzeitig wird es als Homekit Basis verkauft, aber keinerlei Sensoren integriert wie Temp, Feuchtigkeit oder oder. Die Homekit Bedienung über ATV? Schonmal benutzt? Schonmal zugangsdaten über die Fernbedienung eingegeben wenn das iPhone nicht greifbar war? Unterirdisch. ATV App gruselig. Gäbe es kein Netflix oder Prime App wäre die Kiste augestorben, weil sie rein gar nichts kann. Und bitte jetzt nicht mit Arcade kommen. Nutzen vielleicht 5 Leute auf diesem Planeten und selbst dann würde es sich keiner als Konsole für den Preis holen.

      • Über entwickelt hin oder her, aber das Apple TV 4K verfügt über die mit Abstand beste Bildqualität sämtlicher Streaming Geräte. Auch die in den TV Geräten eingebauten Apps liefern eine spürbar schlechter Bildqualität. Dafür alleine rentiert sich für mich zumindest dieses Gerät bereits.

      • Hast Du dazei eine Quelle oder Nachweis? Das interessiert mich tatsächlich und könnte ein Pro-Argument sein. Aber das einzige, was ich dazu finde ist eine Reddit-Diskussion.

        Bei der wird argumentiert, dass das AppleTV mit höherer Bitrate streamt, doch liegt dies offenbar einfach nur an einem anderen Codec, der schlicht weniger effizient ist.

      • @Vincent: du sprichst von der höheren Datenrate die Apple für alles auf Apple TV+ verwendet. Das wirkt sich selbstverständlich auch auf anderen Geräten aus, auf der es die Apple TV App gibt. In Sachen Bildqualität sind die Serien und Filme von Apple Streaming Dienst daher deutlich klarer und schärfer, als das was Netflix als 4K verkauft und erst recht als das was Amazon so streamt. Disney+ würde ich an Stelle 2 hinter TV+ einordnen. Aber wie gesagt, dieser Umstand hat mit dem Apple TV an sich nichts zu tun. Mir ging es mehr um die allgemeine Bildqualität über alle Dienste hinweg. So sieht auch Netflix auf dem Apple TV 4K deutlich besser aus als auf jedem anderen Streaming Gerät, dass ich jemals ausprobiert habe.

      • Jetzt hast Du mich verloren… sieht nun alles, was ich über die Apple TV App gucke (egal auf welchem Device), besser aus oder alles, was ich auf dem Apple TV (dem Device) gucke, besser aus? Und noch mal die Frage: gibt es dazu Daten?

        Eine höhere Bitrate bedeutet nicht zwangsweise eine bessere Bildqualität. Es kommt auf die Effizienz des Codecs an. h.264 z.B. hat bei geringerer Bitrate als der früher sehr beliebte DivX/XviD/MPEG-4.

    • Schaue mal die Amazon Bewertung zur neuen Apple TV an. Anscheinend sind einige Fire TV Nutzer nicht zufrieden gewesen und haben jetzt die Erlösung gefunden. ;)

    • Deine Aussage trifft aber eigentlich auf alle Apple-Produkte zu. Überall ein Ferrari in seiner Produktklasse, aber man fährt damit nur 30, bzw wie beim M1 iPad kann man sogar gar nicht schneller fahren als 30 (siehe Procreate). iPhones werden ja auch nur für Instagram, Youtube, TikTok & Co. benutzt. Wer reizt denn die wirklich aus? Bis vor kurzem hatte ich noch ein iPhone 6S. Nur Aufgrund einer neuen Kamera hab ich zum 11er gegriffen. Ganz ehrlich, ich merke bei keiner Anwendung überhaupt einen Unterschied. Und ob die Kamera vom 12er besser oder vom 10er schlechter ist, würde ich nie merken, Hauptsache besser als beim 6er. Und mit dem 11er habe ich wieder erstmal min 5 Jahre Ruhe. Dank der vielen Abos mache ich mit dem iPhone so gut wie gar nix mehr. Bei mir steht in der Bildschirmzeit fast immer Nachrichten und Whats App ganz oben mit durchschnit. 12-20 Minuten pro Tag. Für mich ist das Smartphone total uninteressant geworden. Früher habe ich fast alles damit gemacht, organisiert, experimentiert. Macht alles keinen Spaß mehr. Beim iPad genauso. Hätte gerne das neue iPad Pro M1, aber wozu? Ich habe keinen Anwendungsfall der es rechtfertigen würde. Mein 2016er iPad Pro nutze ich mittlerweile fast ausschliesslich als digitales Notizbuch in Kombi mit Goodnotes und Stift. Wenn die auch auf Abo wechseln bin ich wohl ganz raus, da ich damit rein gar nichts mache außer mal Amazon und bissl Safari. Dafür brauch man kein M1 Gerät das auch noch durch das OS beschnitten ist. Dabei konstruiere ich sehr viel in Sketchup für meinen 3D Drucker. Dann nutze ich Cura, aber ist wohl für das iPad Pro nicht Pro genug. Bei Thingiverse Dateien mit iPad runterladen zu entpacken und nutzen ist auf dem iPad einfach katastrophal, dann lieber mit Jdownloader auf dem Mac Mini. Images für RasperryPi mit iPad unmöglich. Arduino mit iPad PRO unmöglich. Somit ist das iPad Pro überhaupt nicht Pro, sondern eine Mogelpackung, auch mit M1. Aber es läuft zuverlässig, genau wie das ATV. Wir hatten uns das Ding auch Aufgrund von Arcade für die kleinen zugelegt. Nach einem Monat war die Luft raus und Ernüchterung machte sich breit. Wieder leider nur eine Mogelpackung, aber in hübsch.

      • Ich verstehe, was Du meinst – aber ich ziehe tatsächlich wesentlich mehr nutzen aus iPhone, iPad und MacBook.

        Davon mal ab ist es ein Gerücht, dass Apple in diesen Kategorien grundsätzlich wesentlich teurer wäre. Klar gibt es günstigere Anbieter, Ford ist auch günstiger als Mercedes. Aber es gibt eben noch BMW. Guck mal, was ein gut ausgestatteter Dell Laptop kostet.

  • Ist jetzt erstmal nichts weltbewegendes.
    Denkt man aber ein bisschen weiter, werden die Spielehersteller auf lange Sicht die Bewegungssensoren raus programmieren und so verschwindet eine eigentlich tolle Funktion im Sand.
    Real Racing hat es z.B. toll integriert zum lenken.
    Wird hier tatsächlich selten zum Spielen benutzt, aber wenn, dann hat es mit der „alten“ Remote stets Spaß gemacht.

  • Hat noch jemand Verbindungsprobleme mit der neuen Remote? Laut Anzeige auf dem Fernseher geht der Kontakt oft verloren und wird dann Sekunden später wieder hergestellt.

  • An dieser Stelle sei gern auch noch darauf hingewiesen, dass sich immer nur eine Remote gleichzeitig mit dem ATV verbinden lässt. Wer glaubt, er könne sich die neue Fernbedienung als Zusatzfernbedienung einrichten, der wird leider enttäuscht.

  • Sehr inkonsistentes Verhalten von Apple, erst Arcade rauszubringen und dann die Controllerfunktion wegzukürzen. Aber Inkonstistenz ist ja Apples neues Markenzeichen.

  • OT: was denkt ihr, wird es mit dem neuen TVOS vielleicht die Möglichkeit geben auch Drittanbieter Lautsprecher/Soundbars als Standard Ausgabegerät direkt über AirPlay 2 einzustellen/festzulegen?

    Ich habe die SONOS ARC und muss aber fast bei jedem einschalten, jedes Mal die Soundbar neu auswählen zur Wiedergabe.

    HomePods funktionieren ja, wenn diese dem „Raum“ in HomeKit zugeordnet sind.

    Vielleicht habt ihr ein paar Tipps?

    Danke im Voraus!

  • Montag haut Apple ein AppleTV Pro samt Gamecontroller raus. Natürlich hat es den neuen M1x+extra GPU. Lässt Vertreter von EA oder Ubisoft auftreten, die ein neues NBA/FIFA/Assassins Creed zeigen und all das kommt im September mit TVOS15

    • Mit Game Streaming würde ich auch tauschen.
      Frage ist nur was es kosten soll :D

      • Hmmm also wenn, dann wohl zw. 299 und 349 Euro. Man muss ja auch Konkurrenzfähigkeit sein. Und Arcade bleibt bei 4,99 Euro.

        Alles nur Vermutung und Wunschdenken. Doch lt. Gerüchten arbeitet Apple an etwas und war schon in Gesprächen mit größeren Publishern.

        Naja bis Montag ist nicht mehr lang.

      • Sorry Manuel, aber das ist wirklich reines Wunschdenken. Apple hat keinerlei Entwicklung in diesem Bereich durchgeführt. Wenn dem so wäre, dann wüsste man das. Das Apple TV wird, so wie wir das jetzt kaufen können, sicherlich wieder mindestens 3-4 Jahre verkauft werden. Wenn Apple es nicht analog des HomePods schon vorher zurückzieht.

  • Naja, der A12 ist jetzt auch nicht gerade der neueste und schnellste Chip.
    Musste Apple ein Lager räumen?

  • Schlimmer finde ich das auf dem neuen Apple TV Sky Q nicht mehr läuft :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38031 Artikel in den vergangenen 8219 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven