ifun.de — Apple News seit 2001. 38 370 Artikel

Zweite Berlin-Filiale in Mitte

Apple Rosenthaler Straße: Neuer Hauptstadt-Store vor Fertigstellung

Artikel auf Mastodon teilen.
48 Kommentare 48

Bereits seit 2016 verfolgen wir Gerüchte, Planungen und Baufortschritte zu einem interessanten Objekt am Hackeschen Markt in Berlin. Hier, in einem Neubau auf der Rosenthaler Straße, erwarten wir in den kommenden Wochen die Neueröffnung des zweiten Apple Stores an der Spree. Apple selbst hat die Ausweitung der Hauptstadt-Präsenz bislang zwar noch nicht bestätigt, die jüngsten Hinweise lassen jedoch so gut wie keine Zweifel mehr zu, wer der Eigentümer der aufwendig gestalteten Geschäftsräume sein könnte.

Aussparung Rosenthaler Strasse

Im April gesichtet: Die Aussparungen für das Apfel-Logo

Zulieferer schließt „Arbeit in Berlin ab“

Aus Polen meldet sich nun auch noch der auf den Umgang mit edlen Materialien spezialisierte Inneneinrichter Kontin zu Wort. Auf seinen sozialen Kanälen berichtet dieser aktuell über die langjährige, seit 2013 bestehende Zusammenarbeit mit Apple, die zu gemeinsamen Projekten in Düsseldorf, in Basel, in Paris und in Wien geführt habe.

Im darauf folgenden Satz meldet Kontin: „In Berlin haben wir diese Woche die letzten Arbeiten abgeschlossen“.

Begleitet wird die stolze Meldung von mehreren Schnappschüssen, die augenscheinlich einen Blick in das Innere der neuen Berliner Dependance zu gewähren scheinen.

Instagram Kantin

Auf Instagram wird das Ende der Arbeiten gemeldet

Vor der Tür wird bereits gefegt

Auf bei der Besichtigung vor Ort, sieht es an der neuen Location so gut wie nicht mehr nach Baustelle aus. Die schwarze Holz-Verkleidung wurde zu großen Teilen zurückgebaut und besteht inzwischen nur noch aus einem etwa drei Meter hohen Sichtschutz, der nicht nur den Blick auf noch verdeckte Glasfenster im Großformat freigibt, sondern auch auf eine quadratisch-schwarze Holzkiste direkt über der Tür.

Rueckbau Apple Rosenthaler

In den letzten zwei Wochen: Der Sichtschutz wird abgebaut

Hinter der quadratisch-schwarzen Holzkiste dürfte sich Apples Apfel-Logo verstecken. Details zu dessen Aufhängung haben wir bereits im April in Erfahrung gebracht.

Vor der Tür der Baustelle waren Arbeiter zuletzt mit der Befestigung von Pollern und dem Ausbessern des Berliner Pflasters beschäftigt. Zumindest gedanklich scheint man sich also schon auf die bevorstehende Eröffnung vorzubereiten.

Frontal Apple Rosenthaler

Die aktuelle Draufsicht der Baustelle

Zum Nachlesen

12. Nov 2021 um 09:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • es nervt mich echt, dass manche städte mehrere stores bekommen und bei mir nich einer in der nähe is. 100 km nimmt man nich so oft auf und dan wieder zurück.

    • Geht mir ähnlich – und Nürnberg ist jetzt auch nicht gerade ein Kaff… V.a. wenn es sogar einen in Augsburg gibt *g*

      • Am Hauptmarkt gibts genug Äpfel:-)

      • Das finde ich auch sehr ärgerlich. Kaufkraft ist vermutlich der Grund.
        Ein Thema was mich seit Jahren nervt, weil ich bei Garantieansprüchen entweder nach Augsburg oder München fahren muss. (Vor Ort Reparatur/Austausch)

    • Wozu braucht man einen Apple-Laden? Habe nie Leute verstanden, die hingehen. Ein Gerät ausprobieren kann man ja auch zuhause.

      • @Serge
        Ja, weil „ein Gerät ausprobieren“ ja auch das einzige ist, was man in einem „Apple-Laden“ machen kann. Junge, Junge…

      • Ah ja… wenn Hirnies wie du mit der Software nicht klarkommen, dann ja. Dann braucht ihr solche „Stores“. „Junge, Junge…“

      • @Serge
        Ach so, wenn ich einen durch Herstellergarantie abgedeckten Hardware-Mangel habe, den ich vor Ort einfach beheben lassen kann, ohne dafür auf irgendwelche UPS-Lieferanten warten zu müssen und tagelang nicht im Besitz meines Gerätes sein zu müssen, bin ich also ein „Hirnie“, der mit Software nicht klar kommt. Mach mal dein Fenster auf Kipp.

      • Wenn man mit der Sotware nicht klarkommt ist man bei Apple völlig falsch

      • Dann hast du den Sinn und das Konzept eines Apple-Stores nicht verstanden. ;-)

      • Der Sinn solcher Stores ist einfach nur schön auf BlingBling und dicke Hose zu machen und den Bonzen im vorbeigehen die Kreditkarte zu belasten.

      • Just, dann Erklär doch bitte mal das Konzept des Apple Stores.
        Halte diese Läden auch für komplett überbewertet, zumal ich alles online erledigen kann und auch niemals direkt im Apple Store kaufen würde, da es in anderen Stores wenige Woche nach Releasedatum fast immer bessere Preise gibt.

      • @bono
        Preise sind für viele Leute nicht das Hauptargument. Es geht auch um Einkaufserlebnis und das Gefühl direkt bei Apple zu kaufen. Ich persönlich kaufe nur direkt bei Apple, weil ich als Selbstständiger nicht so sehr auf den Preis, wohl aber auf Kulanz und Service achte. Was nützt es mir wenn ich 50 Euro bei Media Markt oder bei einem Provider spare, das Gerät bei einem Defekt dann aber eingeschickt werden muss? Ich bin dann nicht mehr für meine Kunden erreichbar und so entgeht mir vielleicht ein Auftrag. Oder mein Rechner ist wochenlang eingeschickt und ich kann nicht arbeiten…

      • marius müller westerwelle

        @Mika also Apple behebt auch Fehler von Geräten die bei Media Markt gekauft wurden. Das ist also kein Grund… zumindest bei mir war die Service Erfahrung in den Kölner Stores bisher immer eher mangelhaft. Da wurde man quer durch die Stadt gejagt, weil zum vorher vereinbarten Termin doch keine Ersatzteile mehr vorrätig waren und man bei der Terminvorgaben noch extra drauf hin gewiesen hat. Also Service ist da auch kein Grund mehr. Meine Erfahrung war bisher sogar die, dass Amazon besseren Service bietet für Apple Produkte als Apple selbst.

      • Wie willst du bitte ausprobieren ob du lieber ein iPhone 13 Pro oder Pro Max kaufen willst? Druckst die größen aus und testes es dann in der Hand?

        Ein wenig nachdenken dann würdest du drauf kommen wieso solche Stores gut sind.
        Und sei es einfach nur reingehen und ein Kabel kaufen, zum Flughafen fahren, nach New York fliegen und dort im Apple Store zurückgeben :P

      • @John W.
        Mediamarkt, Saturn, Cyberport, Gravis etc.
        Noch nie gesehen?

      • unterschiedliche länder mit unterschiedlichen währungen.. das macht auch der apple store nicht!

      • Dann warst du wirklich noch nie dort und hast gefragt ob sie den Preis mitgehen! ;)

    • Warum ist der Store vor Ort so wichtig?
      Hier in Düsseldorf versuche ich wenn möglich einen Besuch zu vermeiden. Der Laden ist proppenvoll mit Leuten, denen es wohl wichtig ist, dass alle sehen „ich habe einen Mac und kann es mir leisten“. Verwickeln Verkäufer mit ganz ganz wichtigen Themen in ein Gespräch, um denen zu zeigen das man es bei Mac-Themen drauf hat. Ein Kauf kommt selten zustande. Ich stehe mir währenddessen mit fester Kaufabsicht die Beine in den Bauch und werde nicht bedient. Die Abholung einer Reservierung kann dann schon mal 30min. und mehr dauern, weil alle Verkäufer beschäftigt sind.
      Ein richtiges Erlebnis beim Kauf kommt da (in mir) nicht auf.

      • Das ist doch dann aber eher das Zeichen dafür, das es noch wichtiger wäre, mehr als nur einen Store dort zu haben. ;-) Weil es sich ja scheinbar lohnen würde, wenn der Laden ständig voll ist.

      • Just, ein voller Laden macht aber noch keinen Umsatz.

      • Ein interessante Wahrnehmung und auch Erfahrung. Aber eben nur Deine.

      • Hier geht es auf iFun ja auch um ein Austausch von Meinungen und Erfahrungen. Das ist der Sinn einer solchen Plattform. Der Austausch!
        Ich habe ich keinen meiner Beiträge hier auf iFun erwähnt, dass diese meine Wahrnehmung eine Allgemeingültigkeit haben. Von daher verstehe ich dein Einwand nicht. Scheinbar hast du ein Problem damit. Arbeitest du dort im AppleStore? Oder verbringst deine Freizeit dort?

      • Kommt mir alles sehr bekannt vor, der Berliner Store ist genau so Sinnfrei,
        Beratung geht anders, Spaß geht anders und Artikel spontan kaufen geht eh nicht.. WEIL NIE WAS DA.
        Innovative Idee von mir mal.. Laden mit Lager.

        (Aber wenigstens fragt man wenigstens nach Sie oder Du.)

    • Naja in Berlin leben immerhin fast 4 Millionen Menschen …

    • Na ja „neulich“ als Berliner kurz mal nach Dresden gedüst (Berlin hatte mein Intel Mac Book Pro nicht mehr)

      Will meinen, halt ne kleine Brandschutz Runde.
      (letztlich bin ich in Dresden vermutlich schneller als am hackescher markt.. Apple sucht sich auch immer Punkte aus..)

  • Ich verstehe zwar, dass es für euch schade ist, allerdings wenn ihr mal seht, was hier in Berlin im Apple Store los ist, das schafft einfach keine andere Stadt in Deutschland.
    Du brauchst dich schon einen Store für die ganzen internationalen Leute. Gegenüber Berlin ist der Rest von Deutschland einfach Provinz. Das muss man einfach mal so sagen. Ich meine das nicht böse.

    • Meinst du zwar nicht, aber wenn du sowas denkst, solltest du einfach mal still sein, weil deine Meinung schlichtweg falsch ist. Danke.

      • ich denke, skyenet0 meint die menge an besuchern und die verkehrliche anbindung für ein (internationales) publikum.

      • marius müller westerwelle

        Also wenn es darum geht, ist doch jede andere Stadt besser fürs internationale Publikum angebunden :D Berlin ist und war einfach ein drecksloch. Da trifft sich doch nur wer sonst international keine Beachtung findet :D

    • Ohne den Umzug der Bundesregierung inkl. vieler Ministerien wäre Berlin ebenso Provinz aber du scheinst dich und deine Stadt ja für sehr wichtig zu halten.

      • Hätte Carl Benz nicht das Automobil erfunden, hätten wir heute vielleicht einige Probleme. Aber es ist ja bekanntermaßen anders gekommen.

        Ebenso mit dem Umzug der Regierung und Ministerien, welche zu großen Teilen nun hier in Berlin sitzen.

        Die Stadt ist kacke und nicht schön, aber sie ist einfach groß und touristisch sehr beliebt (warum auch immer).

      • „Die Stadt ist kacke und nicht schön, aber sie ist einfach groß und touristisch sehr beliebt (warum auch immer).“

        Berlin ist halt alles. Es gibt schöne Ecken (z.B. dort, wo die beiden Apple Stores sind), es gibt hässliche Ecken. Es gibt moderne Hochhäuser, Gründerzeitquartiere, DDR-Plattenbaugegenden, kleinstädtische Stadtteile, Seen, Wälder. Berlin-Lübars ist sogar im wahrsten Sinne des Wortes ein Bauerndorf mit Feldern und Kühen.

      • Da fehlte was: …hätten wir heute einige Probleme weniger bzw andere.

      • Ich meinte die Menge an Leuten die permanent die Stores besucht. Die ist hier in Berlin einfach immens höher. Deshalb ist alles andere eher von der Frequenz Provinz.

        Der Kudamm ist permanent voller Leute, es gehen Leute rein und raus den ganzen Tag von morgens bis abends. Ich verstehe nicht, was daran andere Städte abwartet, wenn ich das so formuliere. Ich habe doch genau gesagt wie ich es gemeint habe. Manomanomann.

      • Ohne den Umzug der Bundesregierung inkl. vieler Ministerien wäre Berlin ebenso Provinz

        Die ganzen Tech-Unternehmen kommen doch nicht wegen der Bundesregierung nach Berlin, sondern weil man die Leute aus aller Welt eben eher in eine Millionenmetropole mit entsprechendem Angebot als nach Kleinkleckersdorf locken kann.

        In vielen Hauptstädten der Erde ist übrigens tote Hose. Ottawa, Brasilia, Canberra…

    • Der Münchner Store in der Rosenstraße ist glaube ich nach wie vor der überlaufenste. Und das, wo München sogar 2 Stores hat.
      Die längsten Schlangen hab ich jedenfalls in München erlebt.

    • Was ist für uns schade? Naja Hauptsache, Du verstehst es.
      Gegenüber dem Rest des Forums bist Du einfach nur ein etwas überheblich wirkendes Individuum. Das muss man einfach mal so sagen. Ich meine das nicht böse.

      • Es ist doch aber so, dass Berlin nun mal die geschichtsträchtigste Stadt Deutschlands ist. Ich persönlich kenne keine Großstadt in Deutschland die dem nahe kommen könnte. Auch nicht das schickimicki München.
        Von daher ist seine Sicht auf Berlin nicht die falscheste. Es hält den Vergleich mit Paris oder London stand. Selbst wenn Bonn weiterhin die Hauptstadt von Deutschland geblieben wäre, wäre Berlin es als heimliche Hauptstadt in den Köpfen geblieben. Das sage ich als Rheinländer.

      • @Helmut Na, dann schau Dir mal Leipzig an. DIE Stadt ist geschichtsträchtig. Unter anderem wurde dort Napoleon verhauen, nachdem er Europa unterjocht hatte. Es kreuzten sich zwei wichtige römische Handelsstraßen, wodurch die Messe entstanden ist. Von der Friedlichen Revolution ganz zu schweigen. Zerbombt wurde die Stadt auch, da steht Berlin nicht alleine da.

        Einen Apple Store gibt es hier aber nicht. Das müssen Gravis und Cyberport übernehmen und da ist immer lange Wartezeit angesagt. Also Kaufkraft und Interesse besteht bestimmt.

  • oh man, nach charlottenburg (arsch der welt) nun quasi nebenan in mitte. wieso nicht mal sinnvoll in treptow oder so?

  • Und noch mal, wir haben 3,6 Millionen Einwohner!!! Und ich sage noch mal dagegen ist der Rest von Deutschland Provinz. Wer sich jetzt da drüber ärgert, soll es tun.

  • Die meisten Kommentare bisher sind von persönlichen Bedürfnissen geleitet, und die dürften Apple kaum interessieren. Ihr würdet doch auch nicht an einer Uni studieren, nur weil dort gerade die wenigsten Stundenten angemeldet sind. Das Angebot an Studiengängen und das Umfeld sind eher entscheidend.

    Und auch Apple wird lange recherchieren bevor eine Investition in zweistelliger Millionenhöhe gerechtfertigt ist. Dazu dürften die Stärke und Demografie einer kaufkräftiger Zielgruppe zählen und die umgebenden Läden und „Nachbarn“, die wie ein Magnet auf Laufkundschaft wirken. Vermutlich eher Lifestyle und Luxus, was am Hackeschen Markt der Fall ist. Zudem möchte Apple in der Regel die Architektur bestimmen bzw. die Möglichkeit haben, große Veränderungen am Gebäude vorzunehmen. Am Ende sind es diese Faktoren und eine Umsatzprognose entscheidend, und nicht die Gemütslage eines einzelnen, die Berlin kacke finden oder den eigenen Bezirk nicht verlassen möchten.

    • Danke Herr Schmitt.

      Das ist ja genau das was ich meinte.

      Ich hab doch gar nichts gegen andere Städte. Es geht einfach darum, dass da ein riesiges Potenzial ist und dass das ganze auf Jahre noch wächst. Trotz der ganzen Wohnungsnot und so weiter ist es einfach perfekt geeignet, um Apple Produkte zu repräsentieren.

      Apple Stores sind eben auch Showrooms, Image usw.. Des weiteren ist die Stadt schon ganz schön weitläufig, da schadet ein 2. Store sicherlich nicht. Und bevor jetzt ein Store so in einer kleineren Stadt gebaut wird, die vielleicht 600.000 Einwohner hat, bietet Berlin da einfach mit Randzonen, und den ganzen Touristen die da so durch geschleust werden, eben mehr Benefit für Apple. Die haben einen globalen Plan und eine ganz klare Sichtweise, wie sie Stores strategisch platzieren.

  • Da wollte ich euch gerade neue Fotos zukommen lassen weil ich selber gestern vorbei gelaufen bin, und dann schreibt ihr heute schon darüber. Das ging wirklich schnell bei euch :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38370 Artikel in den vergangenen 8278 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven