ifun.de — Apple News seit 2001. 23 681 Artikel
Abo-Übersicht auf iPhone und iPad anzeigen

Apple Music: E-Mail warnt nach Abo-Kündigung vor Datenverlust

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Apples Musik-Streaming-Dienst Apple Musik informiert zahlende Kunden, die sich für die (vorübergehende) Aufgabe ihres Abo-Zugangs entschieden haben, etwa um einen konkurrierenden Dienst zu testen, oder dem Familien-Account des neuen Partners beizutreten, inzwischen per E-Mail über die möglichen Folgen der Abo-Kündigung.

Fuerimmermusik

Da Cupertino im Gegensatz zu Spotify keine Gratis-Accounts mit eingeschränktem Funktionsumfang anbietet, sondern hier ausschließlich die alles-oder-nichts-Strategie fährt, warnt das Nutzeranschreiben vor den Folgen, des bevorstehenden Abo-Endes:

Dein Apple Music-Abo läuft am 26. Februar ab. Alle deine Playlists, Einstellungen und die Musik, die du zu deiner Mediathek hinzugefügt hast, gehen dann verloren. Verlängere jetzt und genieße weiterhin alle Vorteile von Apple Music, darunter exklusive Inhalte von deinen Lieblingskünstlern und mehr. Du kannst jederzeit kündigen.

Nutzer, die dem Link am Ende der neu formulierten Info-Mail folgen, öffnen am Desktop nicht nur die iTunes-Jukebox sondern auch direkt ein Popup-Fenster, in dem die automatische Abo-Verlängerung mit nur einem Klick aktiviert werden kann.

Abo Verlaengerung

Abo-Übersicht auf iPhone und iPad anzeigen

Um euch auf iPhone oder iPad den Status eurer Abos anzeigen zu lassen, geht wie folgt vor: Öffnet den App Store, tippt im Bereich „Heute“ auf euer Foto oben rechts im Bildschirm, dann auf eure Apple ID und scrollt im nächsten Bildschirm etwas nach unten bis zum Bereich „Abos“.

Hier lassen sich aktive, bald auslaufende und beendete Abos übersichtlich anzeigen.
Abo Anzeige

Donnerstag, 22. Feb 2018, 14:23 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde es lustig, dass auf dem Bild 4 nur Apple music richtig angeschrieben ist. XD alle anderen haben einfach 3mal das gleiche.. schleeeecht

  • Wie verhält sich das denn mit den gratis Monaten? Ich nutze momentan die 3 Monate von Apple umsonst, möchte danach die 6 Monate gratis von der Telekom einlösen und anschließend dann ein zahlendes Abo direkt bei Apple abschließen. Wie stelle ich sicher, dass zwischen den Wechseln meine Mediatheken etc. eben nicht gelöscht werden? :(

    • Du kannst nur entweder die 3 Monate gratis oder die 6 Monate von der Telekom nutzen, nicht beide nacheinander

      • Klar geht das. Erst 3 Monate über deine AppleID und anschließend 6 Monate über den Telekomlaufzeitvertrag. Hat beides nichts miteinander zu tun.

    • Auf nachfrage wurde mir damals mitgeteilt, das die iCloud Musikmediathek erst nach 30 Tagen gelöscht wird. Bei meinem Wechsel letztes Jahr von Telekom zu Apple Familien Abo konnte das Abo einfach direkt danach gebucht werden und es gab keine Probleme.

      • top, ich bin gerade im gleichen modus, bisher spotify premium, eben 3 monate via appla und im anschluss will ich die 6 monate bei der telekom nutzen

  • Ich habe diesen Monat mal wieder Apple Music erneut getestet, muss aber auch dieses Mal wieder feststellen, dass ich mit der Bedienung, der mir vorgeschlagenen Musik, also alles in allem einfach mit dem Gesamtpaket von Spotify einfach viel, viel besser zurecht komme.

    • Da tickt wohl jeder anders. Ich war seit Stunde eins fünf Jahre lang Spotify-Abonnent, anfangs begeistert, gegen Ende fast nur noch Karteileiche. Genervt hatten mich die nur sehr rudimentären Möglichkeiten meine eigene Musik zu organisieren oder überhaupt jenseits von Playlisten und Vorschlägen neue Musik zu entdecken. Am Ende drehten sich die Vorschläge nur noch um die eigene Achse, dabei entwickelt man sich doch weiter. Danach habe ich unter anderem Tidal ausprobiert und war angenehm davon überrascht, dass Streaming, anders als bei Spotify, auch bei mir zuhause gut klingen kann. Auf Dauer war das alles aber auch nichts. Nun bin ich seit einigen Monaten bei Apple Music, jahrelang war ich skeptisch, und habe endlich das zu mir passende Produkt gefunden – sehr solider Klang (wenn auch nicht so brillant wie Tidal), vielseitige redaktionelle Features auch jenseits von Playlists und vor allem die geniale iCloud Library, die im Zusammenspiel mit meiner eigenen Musiksammlung und einigen Apple-Geräten natürlich ein echter Mehrwert ist. Heute höre ich so viel Musik wie noch nie zuvor in meinem Leben.

      • Erklär mir bitte mal die hörbaren Klangqualitätsunterschiede zwischen AM und Tidal. (echte Frage, kein trollen)…

      • Das kommt durchaus auf Dein Equipment an. Mit den „Handelsüblichen“ Lautsprechern hörst Du kaum einen Unterschied. Wenn Du High-End-Fan bist, und ein geschultes Gehör besitzt, dann merkst Du das gleich, wieviel vom Klang durch mp3 weggelassen wird. Der Ottonormalverbraucher merkt da keinen Unterschied.
        Der Preis von High-Fidelity bei Tidal ist auch doppelt so hoch. Und ehrlich, als Enthusiast kaufe ich lieber meine CDs noch selbst.

      • Ich habe alle Dienste ausprobiert. Alle haben vor und Nachteile. Eigentlich möchte ich Spotify nicht, aber Connect ist super und (bei mir) deutlich besser als Apple Music mit Airplay, ist super schnell und zeigt keinerlei Störungsanfälligkeit. Tidal klingt da nicht besser, nur Qobuz kann mithalten. Tidal liefert schreckliche Vorschläge, Apple und Spotify sind da klar besser.

    • Geht mir genauso, aber spotify zockt rum bei dem Familien Account, weil wir nicht alle an einer Adresse wohnen. Bei Apple Music ist das völlig egal.

  • Und aus dem Grund, läuft mein Probe-Abo auch endgültig ab. Genauso ätzend, wie wenn man ein Lied aus EINER Playlist löschen möchte.

  • Wie lange hat man denn nun Zeit von der Beendigung eines Abos zur Wiederaufnahme?
    Die Daten werden ja nicht sofort gelöscht..

  • Ich hatte zwischen meinen beiden Abos 2 Monate Versatz, gelöscht wurde aber trotzdem nix.

    Da stimmt doch etwas mit der News nicht ?

  • Kann mich nur dem Kommentar von vegiwhopper anschließen: Music mieten für 120,- Euro im Jahr nein danke. Da kaufe ich mir lieber die Songs und nutze sie geräteübegreifend auf allen Plattformen.

    • DANKE!!!
      Ich dachte schon, ich bin „hier“ ganz alleine ;-)

      • Nein, nein. Da gibt es durchaus eine schweigende Menge, die nach wie vor qualitativ hochwertige CDs kaufen und sich den Mietmodellen verweigern. Aber für letztere wird werbetechnisch natürlich viel lauter getrommelt (auch auf dem Forum hier). Ich persönlich finde die Möglichkeit eine CD zu besitzen und sie bei Bedarf in ein beliebiges Abspielformat (AIFF, mp3, AAC, flac, Apple Lossless etc.) konvertieren zu können und die Musik damit definitiv überall abspielen zu können auch sympathischer.

    • Ich habe (immer gekauft) aber mit dem Kaufen ein Problem:
      Kaufe ich ein Album zeigt sich viel zu häufig dass ich am Ende 1-4 Songs davon wirklich höre.
      Selbst auf Alben die ich mag gibt es Stücke, die ich nicht mag.
      Einige wenige können von A – Z gehört werden.
      Neue Musik ausprobieren? Ist gleich mal sehr teuer, weil EINE CD mal eben so viel kostet wie Apple Music für einen Einzelnutzer. Ich nutze das Family Sharing, zahle also keine 3€ Im Monat. Das lässt sich schlicht nicht gegenrechnen.

      Oft hört man „dann gehört Dir die Musik aber nicht“. Stimmt. Tut sie aber auch nicht wenn ich eine CD kaufe. Mir gehört die CD, nicht mehr und nicht weniger.

  • Kennt irgend jemand hier einen Weg, wie man die Playlists exportieren kann? Gibt es da Apps für?

  • Auch mir sind immer noch CD an sich das liebste, hab mich dann irgendwann aber doch für mp3 entschieden, da ich mit mindestens 70% meiner Sammlung an CDs technische Probleme hatte. Und jetzt alles gut mit mp3. Bzw auch mit Streams von Spoty. Da hüpft nix und da kratzt nix. Und wer weis, vielleicht teste ich eines Tages auch mal AM, wenn die wieder mit den jährlichen Festivals weiter machen. Anders sehe ich keinen Grund oder Mehrwert für einen Wechsel, mit Spoty und den Playlists bin ich supi zufrieden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23681 Artikel in den vergangenen 6089 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven