ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Durchwachsene Geschichte

App-Verwerter kauft Evernote: Übergabe im Frühjahr 2023

Artikel auf Mastodon teilen.
55 Kommentare 55

Der im Jahr 2000 gegründete Notiz-Dienst Evernote, der über Jahre hinweg zu einem der Community-Lieblinge auf iPhone, iPad und Mac gehörte, wechselt seinen Besitzer. Ab Anfang 2023 soll die „Nichts mehr vergessen“-App an den italienischen App-Verwerter Bending Spoons übergeben werden.

Evernote De 1400

Übernehmen und monetarisieren

Bending Spoons ist für die Übernahme und anschließende Monetarisierung bestehender App-Angebote bekannt und zählt im eigenen Portfolio unter anderem die Foto-Effekt-Applikation Splice, die Wochen-Abonnements zum Preis von 10 Dollar verkauft. Auch die Sport-Applikation 30 Tage Fitness Challenge und der Analog-Foto-Verbesserer Remini gehören zum Lineup der Italiener. Zwei Anwendungen, die ebenfalls auf den Vertrieb von Abonnements mit wiederkehrenden Zahlungen setzen.

Entsprechend darf wohl davon ausgegangen werden, dass sich Evernote selbst in Zukunft nicht mehr großartig verändern, sondern in seiner jetzigen Version vor allem zu Geld gemacht wird.

Durchwachsene Geschichte

Trotz einer initial sehr loyalen Nutzerbasis gelang es Evernote in den zurückliegenden Jahren nicht die Kategorie der Notizverwalter zu dominieren. Neben mehreren Sicherheitslücken und Pannen, die mit dem Datenverlust von Nutzerdaten einhergingen, waren auch das Geschäftsmodell der in Kalifornien ansässigen Software-Schmiede immer wieder Gegenstand von Kontroversen.

Zuletzt irritierte Evernote mit der Ausgabe komplett neu geschriebener Applikationen, die in Sachen Performance, Bedienbarkeit und Funktionsumfang jedoch nicht mit ihren Vorgängern mithalten konnten.

Im Sommer 2021 stellte Evernote zuletzt die angebotenen Tarife um und stutzte den Funktionsumfang des Free-Tarifes zusammen. Aktuell bietet Evernote drei Tarife für Privatpersonen an: Evernote Free (2 Geräte, max. 60 MB Uploads pro Monat), Evernote Personal für 7,99 Euro im Monat mit 10 GB Upload und Evernote Professional für 9,99 Euro im Monat mit 20 GB Upload.

17. Nov 2022 um 07:31 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Okay, das war es dann wohl mit Evernote.
    Welche Alternative gibt es denn dazu, mit OneNote bin ich nie warm geworden :-(

  • Gutes Timing, ich bin eh gerade dabei alles wieder in die iCloud zu schieben, weil ich das Gefühl hatte damit alle was ich nutze abbilden zu können, ohne extra dafür zu zahlen!

  • Schlechter als jetzt kann es nicht werden.
    Bin Nutzer von Evernote und finde die jetzige App und Desktopanwendung auch furchtbar.
    Als es noch eine native App war, war es viel besser.

  • Jetzt muss ich mir doch mal Joplin ansehen nachdem ich es ewig aufgeschoben habe.

  • Schon seit vielen Jahren verlassen. Ich glaube da, wo sie auf das Abo-Modell umgestellt haben.

    • Das stimmt, ich hatte mich noch eine zeitlang über die moleskin Coop halten lassen aber das war’s dann auch mit mir damals gewesen. Bin jetzt zu OneNote und muss sagen: ich bereue es nicht. Kontinuierliche Verbesserungen anstatt Verschlechterungen und das zu einem angenehmen Preis (ist ja einfach ne Zugabe zum Rest). War aber damals ein schöner Start in die digitalen Notizen.

  • Käpt'n Blaschke

    Bin auch weg von Evernote. Notizen kann man prima in der Apple Notizen App verwalten, für Dokumente nutze ich Docutain. Bin zufrieden.

  • Bin seit Jahren schon bei MS OneNote und sehr zufrieden. Firma, Privat, alle Devices und mit dem O365 Abo und OneDrive Top.
    Sync ist sauber und MS wird immer mehr bei OneNote investieren. Haben wohl erkannt, das große Basis vorhanden ist.

  • Ich werde wohl den nächsten Anlauf machen und auf das Apple Notizbuch wechseln. Anscheinend hat Apple die Import-Funktion verbessert. Aus Schlagworten (tags) einer Evernote-Notiz werden jetzt automatisch Schlagworte in der Notizen-App erstellt. Das ging meines Wissens bisher nicht.
    Das sollte den Umstieg vereinfachen.
    (ausprobiert auf einem Mac mit macOS Ventura)

  • Württembergischer Greif

    Gerade durch die Kooperation mit Moleskine sehr schön gewesen.

    Seit ich einen online Kurs zu one Note gemacht habe -> umgestiegen

  • Nun muss ich mit wohl eine Alternative suchen.

    Was ich besonders an Evernote schätze ist der Umgang mit Aufgaben: In Evernote werden alle Aufgaben aus allen Notizen in einer umfassenden Liste dargestellt. D.h. ich habe eine Aufgaben-Liste aus allen Notizen und kann somit sehr einfach meine Aufgaben verwalten/abarbeiten.

    Kennt jemand eine Alternative mit dieser Funktion?

  • Jetzt ist es Zeit für eine Alternative. Wie bekommt man denn seine Notizbücher nach OneNote? Den Importer von Microsoft scheint es nicht mehr zu geben. Hat jemand einen Tipp? Danke!

  • Danke für die Info! Das ist wirklich kein gutes Omen im Hinblick auf die Weiterentwicklung des Tools. Habe daher nach nun über 12 Jahren mein Abo gekündigt und werde nun mal schauen, zu welchem Tool ich meine angesammelten Evernote-Notizen migrieren werde.

  • Es ist wirklich ein Desaster dass so tolle Entwicklungen wie Evernote das ich jahrelang genutzt habe irgendwann nicht mehr zu empfehlen sind.
    Evernote war immer die erste App die ich auf meinen Smartphones installiert habe, sicher die Preise der Abo Modelle haben mich irgendwann geärgert trotzdem bin ich immer treu geblieben Evernote „war“ immer so genial!
    Speichern für die Ewigkeit, alles organisieren so wurde doch immer geworben, klar das konnte man nicht ernst nehmen aber die Enttäuschung ist doch groß!
    Meine Sorge war immer das es von Microsoft gekauft und kaputt gemacht wird, aber nun kommt es so, für mich bedeutet das nun tausende Notizen in Apple Notizen konvertieren, das geht nämlich hervorragend, wenn auch nicht mit dem Funktionsumfang von Evernote!
    Und MS OneNote finde ich gruselig!
    Für mich heißt das schade und bye bye Evernote!

    • Beim von Dir geplanten Konvertieren von tausenden Notizen zu Apple Notizen könnte es jedoch zu Problemen kommen. Leider keine Einzelfälle.

      • Hallo Sojus,
        danke dem Hinweis, ich habe es mal versucht zum Test ein Notizbuch aus Evernote zu Konvertieren dieses beinhaltet 996 Notizen mit allen möglichen Inhalten auch Audioaufnahmen, PDF usw. hat problemlos funktioniert!
        Allerdings habe ich insgesamt über 5.000 Notizen…

  • Notebooks von Alfons Schmid kann Evernote-Notizen problemlos importieren.
    Kann ich sehr empfehlen als Alternative, allerdings nur für die Apple-Plattformen!

  • Ich benutze Evernote zu 100% beruflich. Auf Win und iOS Systemen. Muss ich wohl langsam mal zu OneNote umsteigen, obwohl ich die App nicht so mag.

    Durch unsere Firewall kann ich leider nicht alle Apps nutzen…

  • Ich würd ja da weg, aber ich hab in Evernote 3400 Notizen aus vielen Jahren. Export nach Notion zerschiesst die Formatierung und auch Grafiken.
    Wer hat einen Vorschlag?

    • Ich habe in den letzten Monaten ca. 8000 Notizen zu Markdown konvertiert (Notizbuch für Notizbuch) und habe dabei die Import-/Export-Funktionen von Joplin verwendet. Der Export ist nicht perfekt aber im Vergleich zu anderen Methoden für mich akzeptabel gewesen. Im Alltag war mir Joplin dann jedoch zu langsam, so dass ich derzeit Obsidian verwende. Dank Markdown ist der Wechsel zwischen Anwendungen nun deutlich leichter als zuvor.

  • Da werden die besten Apps mit falschem Personal besetzt und in eine komplett andere Richtung total verunstaltet … wenn es nicht so absurd wäre könnte man fast schon meinen wissentlich von eingeschleustem Konkurrenz-MA … denen war das traditionsreiche und vergleichsweise „einfache“ Modell natürlich ein Dorn im Auge.
    Ja werde wohl auch zu apple Notizen umsteigen , kommt dem alten Evernote noch am nähesten .::

  • DEVONthink kann alles, was Evernote kann …. und noch viel, viel mehr!
    Benutze es seit Jahren und bin immer noch begeistert!
    Schaut‘s Euch mal an, da werdet Ihr nichts vermissen.

  • Nutzt jemand von Euch die Note Station von Synology? Dort lass sich noch Notizbücher von Evernote inkl. Tags importieren. Hat jemand damit Erfahrungen?

  • Ich nutze Devonthink mit einem eigenen (lokalen) Apache-Webdav Server zum synchronisieren. Sync geht dann halt nur wenn man sich im entsprechenden Netz befindet (zb per VPN von unterwegs). Die Devonthink Apps kosten einmalig Geld, ich finde aber es lohnt sich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven