ifun.de — Apple News seit 2001. 24 056 Artikel
Vier ebenbürtige Testsieger

Alle ähnlich: Acht Mac-Virenscanner im Vergleich

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Die Frage, ob sich Mac-Nutzer eine Anti-Viren-Applikation installieren sollten, lässt sich pauschal nicht beantworten. Anwender, die mit einer ordentlichen Portion Skepsis ausgestattet sind, genug gesunden Menschenverstand besitzen, um nicht auf jeden aufpoppenden Link zu klicken und ohnehin nur selten in den Schmuddel-Ecken des Netzes unterwegs sind, können unserer Meinung nach getrost auf die ressourcenhungrigen Hintergrund-Anwendungen verzichten.

Virus Test

Wer seinen Mac jedoch mit dem noch unbedarften Nachwuchs teilt und diesem vielleicht sogar das Admin-Passwort verraten hat, könnte andererseits ganz gut damit beraten sein, zusätzliche Software-Vorkehrungen gegen ungewollte Schadsoftware zu treffen.

Doch welche Anwendung soll den eigenen Mac beschützen? Während sich die verfügbaren Optionen noch vor wenigen Jahren an einer Hand abzählen ließen, konkurrieren inzwischen zahlreichen Mac-Virenscanner miteinander.

Virenscanner Uebersicht

Hier kann sich ein Blick auf den im Halbjahresabstand veröffentlichten Vergleich des Online-Portals av-test.org lohnen. Dieser hat jetzt wieder acht Mac-Virenscanner miteinander verglichen und diesen 507 Beispiel-Viren zum Fraß vorgeworfen.

Das Ergebnis: Nur der F-Secure-Scanner Save und Avira Antivirus erkannten nicht alle Schadprogramme. Die besten Noten gab es für Bitdefender Antivirus for Mac, Integeo VirusBarrier, Norton Security und Trend Micros Antivirus.

Unser Tipp: Bei akuten Mac-Problemen, die auf den Befall einer Schadsoftware zurückzuführen sind, empfehlen wir zur Reinigung des Systems den Einsatz von Malwarebytes.

Mittwoch, 27. Jun 2018, 8:46 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe seit Jahren Bitdefender und bin damit super zufrieden. Ressourcenhungrig kann ich nicht bestätigen – ob er läuft oder nicht, macht für die Performance von macOS keinen spürbaren Unterschied.

  • Malwarebytes ist allerdings nicht mehr komplett kostenlos.

  • Dr. Walterfrosch

    Ich nutze seit Jahren von Eset das Antivirusprogramm und bin mit der Version für den Mac sehr zufrieden. Kein Probleme. Surfe aber auch nicht im Schmuddelweb und versuche sehr vorsichtig zu sein. Die Kids sind zum Glück noch viel zu klein fürs Internet.

  • Ich hätte gerne einen reinen Scanner. Also der nicht ständig im Hintergrund läuft, sondern eben alle viertel Jahr mal die Festplatte scannt und so guckt, ob noch alles sauber ist? Gibts da was?

  • Als ich im Januar im Apple Store auf meine Reparatur gewartet habe, lief ein Kurs für Mac Einsteiger.
    Der Apple Mitarbeiter meinte, dass es für den Mac keine Viren gibt. Ziemlich mutig so eine Aussage zu treffen.

    • Marketing muss manchmal mutig sein, und auf der Kehrseite die Wahrheit etwas gebeugt werden.
      Apple propagiert dies seit Jahren sehr erfolgreich, da stellt sich schon auch die Frage, ob manche zwischenzeitlich wirklich denken, es gäbe keine Mac Viren…

    • Die Aussage ist völlig richtig. Wenn das System auf dem neuesten Stand ist gibt es keinen funktionierenden Virus für den Mac. Bei den Trojanern bin ich mir gerade nicht sicher ob nicht doch 1o. 2 gibt.

    • Man kann natürlich Windows-Viren per E-Mail bekommen. Die können auf dem Mac aber nichts ausrichten. Hinter MacOS steckt eine völlig andere Architektur als hinter Windows. Die einzige realistische Chance, sich Schadsoftware auf dem Mac einzufangen, ist die wenn auf Links in Mails oder auf Webseiten klickt und sich dann Software (angebe gegen Viren etc.) installiert, d.h. sein Admin-Passwort eingibt.

      VirenScanner können selbst zu Bedrohung werden und schaden mehr als sie nutzen. Hier ein Link zur Website eines Sicherheitsexperten:
      https://www.macmark.de/osx_faqs.php

    • Ist auch nicht gelogen. Während es für Mac OS 9 noch jede Menge Viren gibt, ist man mit OSX/macOS/iOS sicher unterwegs. Das größte Risiko geht auf dem Mac von Malware aus, die der Nutzer auch noch selber installieren muss.

  • Nutze nen iMac seit 2013 komplett OHNE Virenscanner. Hatte bisher noch nie Probleme. Also ein Muss wie bei Windows ist es offensichtlich nicht.

  • Einen Virus hatte ich auch noch nicht, aber ein popup, in dem stand dass der mac ein Problem hat und mir ein freundlicher Mitarbeiter helfen könnte.
    Nutze jetzt Sophos Home … derblockt sowas.

  • Seit 2001 noch nie benutzt.
    Malwarebytes in studizeiten zu cracksoftware immermal wieder scannen lassen, hat nie was gefunden und wurde mittlerweile auch gelöscht.

    Timmachine läuft wireless alle 6 std.

    Bin überzeugt, dass es panik und geldmacherei ist sich dad zu besorgen für den Mac aber sollte zukünftig ev doch mal eine Rolle spielen.

  • Nichts geht über MacKeeper. Der kann einfach alles. ;-)

  • Seitdem ich vor paar Jahren online um mehrere Tausend Euros gebracht wurde, wurde ich seitens der Bank dazu verdonnert, ein AV-Prog zu installieren!

    Nutze einen iMac 2009 und er war immer auf dem neuesten Stand (Updates und Upgrades)!

    Noch Fragen?

  • Ich benutze auch Sophos Home. Ist sehr zuverlässig zentral verwaltbar und für 10Geräte kostenlos!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24056 Artikel in den vergangenen 6147 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven