ifun.de — Apple News seit 2001. 38 525 Artikel

Anzeigen auch im "Heute"-Bereich

Ab Dienstag: Apple zeigt noch mehr Werbung im App Store

Artikel auf Mastodon teilen.
76 Kommentare 76

Die Diskrepanz zwischen Apples Selbstverständnis, herausragende Produkte zu überdurchschnittlichen Preisen anzubieten und der Tatsache, dass es das Premium-Produkt iPhone mittlerweile nur noch mit Werbung zu kaufen gibt, haben wir erst kürzlich herausgearbeitet.

Mit Ohne Werbung

Während Amazon seine Tablets und E-Reader wahlweise mit oder ohne Werbung verkauft, bei den Reklame-Varianten sogar den nachträgliche Deaktivierung der Anzeigen gegen eine Einmalzahlung zulässt, gibt es erste Apple-Geräte inzwischen nur noch mit Reklame.

Für Dienste, Versicherungen und Apps

Abgesehen davon, dass Apple schon länger teils bildschirmfüllende Reklame für Dienste-Angebote wie Apple Music, Apple Fitness, Apple TV+, Apple Arcade und iCloud+ sowie die AppleCare+-Versicherung in seine Betriebssysteme integriert hat, zeigt der App Store schon länger unausweichliche Reklame für mobile Applikationen an.

Wer nach der Bahn sucht erhält als ersten Suchtreffer eine Anzeige für FlixBus. Wer nach Office sucht, wird von der OfficeSuite begrüßt.

Apps Werbung

Entwickler müssen eigene Apps bewerben

Werbung, die von im App Store aktiven Entwicklern scharf kritisiert wird. Apple würde einzelne Entwickler durch die Platzierung der Konkurrenz über den organischen Suchergebnissen dazu nötigen selbst Anzeigen für die eigenen Apps zu schalten, um suchende Anwender nicht an Mitbewerber zu verlieren.

Konkurrierende Werbeanbieter ausgeschaltet

Zudem werfen Anwender dem Konzern vor, es mit den von iOS 14.5 eingeführten Tracking-Einschränkungen nicht wirklich ernst zu meinen. Apple habe nicht die Nutzer schützen, sondern das Werbegeschäft im App Store nicht mehr mit Google, Facebook und Co. teilen wollen.


Dies scheint auch die Ankündigung Apples nahezulegen, die Anzahl der Werbeplätze im App Store weiter ausbauen zu wollen. Ein Plan, der inzwischen auch einen konkretes Datum trägt: Ab dem morgigen Dienstag sollen in Apples Software-Kaufhaus zusätzliche Werbeeinblendungen erfolgen. Dann tauchen die Anzeigen nicht mehr nur in den Suchergebnisse und im Bereich „Empfohlen“ auf, sondern auch auf einzelnen Produktseiten und im „Heute“-Bereich des App Stores.

24. Okt 2022 um 08:41 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Exakt so ist es. Früher stöberte man öfter durch den Store & hat sich unterschiedliche Apps angesehen. Seit bestimmt 5 Jahren wird nur noch die Suchfunktion genutzt um spezielle Apps zu suchen. Ob das so vorteilhaft für Apple ist bezweifle ich.

      • Geht mir genauso! Stöbern ist komplett nicht mehr angesagt. Einzig über einen direkten link einer irgendwo vorgestellten oder gefundenen Software. Früher hatte gelegentlich immer wieder mal den Store durchstöbert.

      • ich gehe auch fast ausschließlich für updates in den Store oder wenn ich gezielt etwas suche. Werbung nehme ich so kaum wahr

      • So ist es.
        Dann müssen halt die weniger werdenden Store-Besucher mit noch mehr Werbung bespielt werden, damit am Ende die Rechnung für Apple aufgeht.

  • Ich würde mal eine Kategorie: neue Apps oder so wünschen. Da gibts viele Perlen, die leider viel zu klein und neu sind

    • Und weil es das nicht gibt, habe ich mir das Stöbern im App Store abgewöhnt. Schade

    • Die, die du meinst findende wollen, können sich das nicht leisten. Denn um prominent irgendwo zu erscheinen, musst du bezahlen. Ich denke gerne zurück an die Zeit, als AppEntwickler den AppStore groß gemacht haben, durch innovative Ideen. Gibt es heute bestimmt auch noch aber du findest sie nicht. Apple hat da auch gar kein Interesse daran. Apple verdient an Abos.

      • Dann zahlt disney plus ganz viel…
        mit welcher penetranz sie auf allen äpp Stores aggressiv im vordergrund und immer on top erscheinen… nervt mich diese Monotonie

    • Die Perlen würden da auch nur Untergehen, an der Masse an Kackapps die dich nur ausspionieren wollen oder dich mit Abos ausnehmen.

  • Ich bewerte die Apps dann mit einem Stern (evtl. vorher einmal Laden).

  • Euer Fire TV Tablet Vergleich ist und bleibt grotten schlecht.

    • Was ist bitte ein „Fire TV Tablet“? Bei Amazon gibt es so etwas jedenfalls nicht. Selbst wenn das von dir erfundene, wie du behauptest grottenschlechte „Produkt“ existieren würde:
      es geht in diesem Artikel nicht darum, welches Produkt besser, schöner oder wunderbarer ist, sondern darum, dass Amazon seinen Kunden die Wahl bietet Geräte mit und ohne Werbung zu kaufen.

      • Weil Apple die Werbung ausschließlich im App Store zeigt – was ja nunmal auch ein wenig sinn macht. Im Supermarkt wird man schließlich auch mit Produktwerbung konfrontiert.
        Amazon zeigt hingegen die Werbung während der normalen Nutzung und auf dem Sperrbildschirm!
        Außerdem wird auch im Store bei Amazon weiterhin für Dinge geworben, auch wenn man das Gerät „ohne Werbung“ kauft.

        Insofern ist dieser Vergleich hier komplett unbrauchbar, um nicht zu sagen – fast schon populistisch.

      • Du wirst vielleicht nicht mit Produktwerbung konfrontiert aber mit angeblichen Sales und x % bei diversen Produkten. Die aber das gleiche Kosten, auch wenn sie nicht im Sale sind oder x % Rabatt haben.

      • Es ist immer wieder verblüffend das solche Sachen, die vor nicht mal 5 Jahren undenkbar gewesen wären, plötzlich von einigen gutgeheißen werden.
        Du weist schon, dass man mit kleinen Schritten über die Jahre auch ans Ziel kommt? Nur weil es jetzt so ist, muß es ja nicht bleiben. Will heißen, dass man step by step dem Kunden Werbung näher bringt und über kurz oder lang das immer mehr Einzug ins OS halten wird.
        Warum lässt man sich von dieser Firma nur so leichtfertigt einlullen? Ihr kauft doch sonst auch nicht Teppiche an den Türen und gebt an der Türschwelle Dritte Geld für die Enkel. Warum hier?

      • Die Entwickler wollten doch die Möglichkeit im AppStore werben zu können. Ihr könnt natürlich den Ama.zonblog hier trauen

      • Weil bei Apple nur Werbung im App Store gezeigt wird, was ja auch nahe liegt.
        Bei Amazon lässt sich die Werbung hingegen abschalten, die normalerweise im Sperrbildschirm und während der normalen Nutzung gezeigt wird.
        Insofern ist dieser Vergleich sowas von weithergeholt…

      • Weil das iPhone keine Werbung während der normalen Nutzung anzeigt. Amazon hingegen schon. Außerdem wird auch bei Amazon – nach Abschaltung der Werbung – im eigenen Store für Dinge geworben. Insofern ist dieser Vergleich sowas von an den Haaren herbeigezogen.

      • Beim Kindle hast du die Werbung auf dem Sperr-/Ruhebildschirm. Sprich: Die siehst du immer wenn du das Gerät in die Hand nimmst.
        Bei Apple hast du KEINE Werbung auf dem Sperrbildschirm. Um die Werbung überhaupt zu sehen musst du erst einmal eine App öffnen (den App Store) und dann nach etwas suchen.

      • Odde halt dein Maul.

      • Ach jetzt nennt man sich Club… Erst Jammer, dann irgendwas mit Axt hast nicht gesehen… Bob war auch dabei…. Naja aber deine Schreibweise bleibt immer die gleiche….. Man bist Peinlich….

  • Soll doch Apple sich ein Beispiel nehmen und auf nicht Pro Geräten Werbung auf dem Sperrbildschirm anzeigen

  • Ich verstehe Apple da auch nicht. Das würde aus meiner Sicht nur dann Sinn machen wenn sie zeitgleich die Gebühren bei den Entwicklern reduzieren würden. Das ist aber nicht der Fall. So wird es längerfristig nur dazu führen dass kleinere Entwickler sich zurück ziehen müssen weil sie übersehen werden und sich keine Werbung leisten können.

    • Da ist Apple ziemlich egal. Die kleinen Entwickler sind mit sicher nicht für die großen Umsätze verantwortlich. Und Apple und Gebühren senken – gehts noch? Apple wird versuchen soviel Milch aus der Kuh auszuquetschen wie es nur geht. Das mit der Werbung ist nur der Anfang. Das Vorgehen ist ähnlich wie beim FC Barcelona als die Trikot-Werbung nach und nach eingeführt wurde.

      • Stimmt die Kleinen Verursachen keinen hohen Umsatz aber die kleinen haben den AppStore groß gemacht, bis die großen Ihn für sich Entdeckt haben. Und uns mit Einfallslosen Apps das Geld aus den Taschen ziehen wollten oder mit In App Käufen ruinieren oder uns nun versuchen ein Abo aufzudrücken.

      • der trend geht zur web application, die im browser läuft… da is wumpe, was apple will

  • Geht wirklich noch jemand einfach mal so in den App Store? Ich gucke mir nur gezielt Apps an, die mir jemand empfohlen hat oder über die ich einen Rezension gelesen habe.
    Das „stöbern“ wo die Werbung dann Sinn ergeben würde hat mir Apple schon lange vermiest. Da können die wegen mir das Ding mit Werbung zuballern wie sie wollen.

  • Mit mehr Werbung entwickelt sich Apple mehr zu einem gewöhnlichen Gerätehersteller aus Asien, die alle gleich aussehen mit Anzeigen voll gestopft.

    • Was normal ist, wenn ein BWLer das Sagen hat und die Aktionäre Glücklich machen will. Bei Jobs war das halt doch noch anders, der wollte zwar auch unser Geld und die Aktionäre Glücklich machen, hatte dabei aber eben auch noch eigene Visionen wie ein Produkt trotzdem sein soll, unabhängig ob das die Aktionäre gut finden würden oder nicht.

  • Ifun ist in diesem Bereich nicht wirklich neutral, da es selbst an Werbeeinnahmen interessiert sein dürfte.

    • Du willst ernsthaft einen kostenlosen Services wie einen Webblog mit dem Kauf der teuersten premium Smartphone gleichsetzen?

      • Das die hier nicht neutral berichten ist hinlänglich bekannt. Das war evtl. bei den früheren Betreibern mal der Fall

      • Das muss dann aber sehr lange her sein, seit 2007 kenne ich die Blogs hier nun und auch damals war es schon nicht neutral.

      • Die hatten damals ein Betreiber wechsel. Die alten sind ewig weg.

      • Soviel ich weiß, gehört ifun immer noch den gleichen. Zudem erwarte ich Neutralität von seriösen Nachrichtenseiten, nicht zwingend von einem Blog, der über eine Marke berichtet.

  • Ich habe schon Ewigkeiten nix mehr aus dem App-Store geladen.
    Dieser Abo- und In-App-Kauf was noch nie mein Ding (bin vielleicht zu alt dafür, ich kaufe gerne zum Fixpreis).
    Leider ist der ganze Apple-Kram schon lange nicht mehr das, was einen damals zum Kauf bei Apple animiert hatte.

  • Für mich hat Apple da die falsche Reihenfolge.
    Ich kenne niemanden der im AppStore stöbert. Der Store ist dazu nicht zu gebrauchen.
    Stattdessen bekommt man Apps zb bei iFun empfohlen und lädt sie sich direkt.

    Apple sollte zu erst denn AppStore mit Filtern/Kategorien usw erweitern sodass es Spaß macht sich darin zu bewegen und dann Werbung einblenden.

  • Es gibt einen weiteren wesentlichen Unterschied in diesem Zusammenhang: bei Amazon Geräten steht es jedem frei Anwendungen aus anderen Quellen als den Amazon app store zu laden. Bei IOS und iPad OS ist man auf den von Apple betriebenen mit Werbung überladenen store angewiesen. Man hat als Apple Nutzer keine Möglichkeit einen werbefreien und damit übersichtlicheren store nutzen zu können.

  • Der Vergleich hinkt so stark, dass ich ihm im Bus einen Sitzplatz anbieten würde. Aber ich denke, das wisst ihr auch.

  • Und genau wegen dieser Gier der Firma Apple schiele ich auf das Motorola edge30 ultra, weil ich das Video von iKnowReview dazu gesehen habe.

    Apple übertreibt!
    Die würden dir in die Wohnung kacken und das als „innovativen, aus natürlichen Mitteln hergestellten 3D Druck als „dekorativen Raumerfrischer“ verkaufen. Preis 100 €.“

    Wo sind die Innovationen von damals? Noch habe ich Hoffnung, aber diese sinkt mit jeden mal wo kundenunfreundliche Sachen von dieser Firma gemacht werden.

    Aber Apple Fan’s sind halt treu. Warum? Wegen den App Store und den gekauften Apps? Weil iOS und iPadOS sicherer sind als Android? (Auch Datenschutzmässig was mein „Verweil Grund“ ist.) Oder was sonst?

  • Es ist schon ein Unterschied, ob ich Werbung im App Store sehe oder ob diese zum Beispiel auf dem Sperrbildschirm ausgespielt werden würde.

    • Die Werbung wird nicht nur im App Store platziert. Ich bekomme auch Werbung von Apple selber (für Apple Music), wenn ich die Musik App auf dem iPhone starte. Das möchte ich nicht und das nervt mich! Ich möchte lediglich direkten Zugriff auf meine Playlists etc. haben ohne, dass ich vorher die Werbeseite schließen muss!

      • Du willst ihre App nutzen aber sie dürfen dir im Gegenzug nicht mal das passende Produkt anbieten? Wahnsinn, Kunden wie dich wünscht man niemandem!

  • Die Werbung im Appstore hat mich persönlich noch nie gestört. Aber ihr vergleicht kleine Werbeanzeigen mit bildschirmfüllender Werbung bei den Amazon Geräten? Das ist albern

  • Der Appstoe ist für mich schon seit Jahren gestorben! Absolut unübersichtlich und mit scheiße vollgestopft.. früher gab es noch Kategorien „neue Apps“, „kostenlose Apps“ etc. etc.

    Jetzt gibts da nur noch Kommerz Apps und Werbung…

    Ich gehe einmal täglich in den Store um Updates zu machen und ansonsten interessiert nicht der Mist überhaupt nicht mehr!

    Und was man hier die letzten Jahre so liest, wird es wohl auch nicht mehr besser. :(

  • Die legen sogar ungefragt Werbung in eigene Widget-Stacks…. Nervig…

  • Es wird Zeit dass Tim „Moneymaker“ mal von jemand abgelöst wird, welcher die ursprünglichen Werte von Apple ein wenig mehr hervor hebt. Apple hat doch schon genug Geld… ich verstehe nicht weshalb sie jetzt noch Werbung machen müssen ?

  • Ich merke an mir, dass sich mein App-Lade-Verhalten komplett geändert hat. Stöbere kaum noch im Appstore. Alles, was man braucht, hat man schon drauf, viel spektakulär Neues kommt ja irgendwie ohnehin nicht mehr dazu. Eine gewiss Sättigung ist also (zumindest bei mir) inzwischen eingetreten. Merkt ihr das an euch auch?

    • Geht mir auch so. Vor Jahren habe ich mir fast täglich Apps geladen/gekauft. Ich komme mit dem was ich bisher geladen und gekauft habe vollkommen aus. Mich schrecken die Abos und In-App-Käufe sehr ab. Ein Blick auf mein Handy zeigt mir überwiegend Funktions- oder Verwaltungs-Apps an, wie Verkehrsbetriebe, Banken oder News.

  • Apple ist ein Konzern und Konzerne haben keine Freunde, sie haben Interessen.

  • Wenn das hier an meinem Beitrag in orange steht, was aber wissentlich harmlos ist, dann kann es was für eine Bedeutung haben?

    Awaiting for approval

  • Ich finde es schon beunruhigend. Noch mag es nur der AppStore sein, der Werbung führt, so wie Youtube nur 2x 5 Sekunden Werbung vor den Videos zeigte.

  • Von den Entwicklern hat Apple doch schon immer gerne genommen. Deshalb konnten sie ja auch sooo großzügig sein und haben von 30% auf 15% verringert (für einige, ich weiß). Die 15% darf man jetzt in Werbung investieren. Danke! Dazu kommen dann noch ständig neue Geräte. (Wegen der tollen neuen Features), die Entwicklergebühr selbst und „Angebote“ wie Xcode Cloud usw.. Es macht immer weniger Spaß sich von Apple abzocken zu lassen…

  • App Store, öffne ich seit Jahren zu 99% nur noch für Updates glaube ich.

  • Also ich zumindest benutze nicht täglich den App Store; es ist mir egal, ob da am Anfang Werbung zu sehen ist, solange ich finde, was ich brauche. Kritisch würde es erst, wenn die Macs, MacBooks und iMacs auch nur mit Werbung zu haben sein werden: Spots beim Systemstart, Banner als Schoner etc… ;-)

  • Wenn die werbung und gekaufte top platzierung doch zum suchbegriff passen würde…
    aber das passt nie… und führt daher zu einem schlechten kauferlebnis… also das Gegenteil von dem, was apple in seinen obstläden veranstaltet…

  • Brauche auch praktisch keinen App Store mehr. 1550€ für ein Telefon bezahlen und dann mit Werbung zugemüllt werdeb ist schon dreist.

  • Die Kunden haben es in der Hand. Analyse, Datenverkauf, Werbung und dann für das Gerät das doppelte wie für einen Pixel zahlen. Dann darf man nicht schimpfen, was für ein Verbrecher Tim Apple ist, weiss man doch.

    Mit jedem Geräteneukauf, mit jedem Abo unterstützt man Apple .

  • Apple bettelt gerade zu auf Regulierungen durch die EU und / oder einzelner Länder.
    Mal sehen wie lange die ein Shop Strategie noch hält.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38525 Artikel in den vergangenen 8303 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven